Seite 13 von 36 ErsteErste ... 3111213141523 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 354

Vergleichstest in der Motorrad 07/2013

Erstellt von callisto, 14.03.2013, 22:59 Uhr · 353 Antworten · 54.170 Aufrufe

  1. Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    2.250

    Standard

    Die Argumentation, das man ein Moped als Wertanlage kauft, ist für mich nicht nachzuvollziehen. Ich fahre mehr als 20tkm im Jahr, der Wertverlust ist in wenigen Jahren so hoch, da bewege ich mich eh nur noch im Ramschwert.

    Die XTZ kostet mich weniger wenn ich sie kaufe, und sie hat weniger wert wenn ich sie verkaufe. In wiefern das wichtig ist, sei mal dem Käufer überlassen. Von meiner Probefahrt letztes Jahr war das eine feine Maschine, nicht so nett wie meine GS, aber eben auch eine Menge Euros preiswerter. Definitiv super Sitz, super Windschutz, sehr bullig, klasse Anzug.

    Die kann man ganz klar Probefahren, die Maschine muss sich nicht verstecken. Das es kaum Yamaha Händler gibt die die einem Verkaufen wollen, ist ein ganz anderes Problem.

    Frank

  2. Registriert seit
    01.01.2013
    Beiträge
    953

    Standard

    Zitat Zitat von fmantek Beitrag anzeigen
    Die Argumentation, das man ein Moped als Wertanlage kauft, ist für mich nicht nachzuvollziehen. Ich fahre mehr als 20tkm im Jahr, der Wertverlust ist in wenigen Jahren so hoch, da bewege ich mich eh nur noch im Ramschwert.

    Die XTZ kostet mich weniger wenn ich sie kaufe, und sie hat weniger wert wenn ich sie verkaufe. In wiefern das wichtig ist, sei mal dem Käufer überlassen. Von meiner Probefahrt letztes Jahr war das eine feine Maschine, nicht so nett wie meine GS, aber eben auch eine Menge Euros preiswerter. Definitiv super Sitz, super Windschutz, sehr bullig, klasse Anzug.

    Die kann man ganz klar Probefahren, die Maschine muss sich nicht verstecken. Das es kaum Yamaha Händler gibt die die einem Verkaufen wollen, ist ein ganz anderes Problem.

    Frank

    So das war es schöner und ausgiebiger Exkurs zur YAM, bitte wieder zurück zum Thema GS im Vergleich zu.... KTM hatten wir schon in einem separaten Fred, EX auch nun die YAM, bleiben noch...
    Guzzi und die abgeriegelte Honda..

  3. Registriert seit
    10.01.2013
    Beiträge
    120

    Standard

    Zitat Zitat von fmantek Beitrag anzeigen
    Das es kaum Yamaha Händler gibt die die einem Verkaufen wollen, ist ein ganz anderes Problem.

    Frank
    Wieso das??

  4. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    Zurück zur GS und dennoch eine kleine Anmerkung zum Wiederverkauf.

    Ich habe bisher 2 gebr. 12er GS privat verkauft. Es ist schon beruhigend, wenn man ein Motorrad innerhalb von nur 1 Woche über mobile.de verkaufen kann, ohne dass groß über den Verkaufspreis verhandelt werden muss. Da ist auch die neue LC sicher wieder das Maß aller Dinge.

    Dass so etwas auch anders laufen kann, zeigt der Verkauf meiner Aprilia Pegaso 650. Wenn sich - trotz bundesweiter Anzeigen - nur 2 oder noch weniger Interessenten melden und man letztlich feststellt, dass man sein Motorrad nur noch verramschen kann, ist das schon nervtötend. Händler wollten die Aprilia per se nicht in Zahlung nehmen. Im Gegensatz dazu war es damals für einen guten Freund nicht das geringste Problem seine (teilweise baugleiche) F 650 bei seinem BMW-Händler zu einem vernünftigen Preis in Zahlung zu geben. Ich jedenfalls habe hieraus meine Schlüsse gezogen.

    CU
    Jonni

  5. Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    2.250

    Standard

    Zitat Zitat von Espaceo Beitrag anzeigen
    So das war es schöner und ausgiebiger Exkurs zur YAM, bitte wieder zurück zum Thema GS im Vergleich zu.... KTM hatten wir schon in einem separaten Fred, EX auch nun die YAM, bleiben noch...
    Guzzi und die abgeriegelte Honda..
    Wenn man ueber die Wertigkeit anderer Maschinen redet, finde ich passt das schon hier rein....

    Frank

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von pfluemi1 Beitrag anzeigen
    Wieso das??
    Ich habe mehr BMW Haendler wie ich brauche hier in der Gegend. Yamaha, mit der XTZ, findest du seltener als Motoguzzi....

    Frank

  6. Registriert seit
    01.01.2013
    Beiträge
    1.233

    Standard

    @Jonni

    Deine 12er hatten ja auch nix auf der Uhr, als Du sie verkauft hast.
    Daß man eine GS immer gut verkaufen kann ist natürlich richtig. Ist für mich ein wichtiger Grund, bei der GS zu bleiben, mein Händler nimmt sie immer zum sehr guten Kurs in Zahlung. Seit 2007 fahre ich GS, ich habe wirklich immer nur Pfand bezahlt...
    Meine Pegaso habe ich allerdings problemlos für meine erste GS in Zahlung geben können, zu einem fairen Preis.

  7. Registriert seit
    09.06.2012
    Beiträge
    671

    Standard

    Zitat Zitat von Batzen Beitrag anzeigen
    Die Erklärung ist einfach Christian, die MTS, Tiger Sport und Versys 1000 vergleichen sie als eigene Moppedgattung mit den 17" Bereifungen in der nächsten Ausgabe. Ich würd allerdings die Stelvio und die Tenere nicht als Gurken bezeichnen, sind tolle Moppeds mit einem individuellen Charakter, es gibt keine schlechten Teile mehr, nur welche mit anderen Schwerpunkten bzw. Charakterzügen. Aber dafür braucht es keinen Vergleichstest in einer Zeitung, sondern die eigenen Vorstellungen vom persönlichen Ideal.
    Du hast recht, das Wort "Gurke" war in diesem Sinne nicht abwertend gemeint, jedoch haben genau diese Bikes schon letztes Jahr gegen die alte GS abgebissen, wäre ja peinlich, würde das die Neue nicht schaffen.
    Die meisten GS Fahrer- bzw. Großendurofahrer bewegen sich nicht im Gelände, also spielt es kaum eine Rolle welche Größe das Vorderrad hat. Es geht um Langstreckenkomfort und wie bei vielen Fahrern um Kurvenspaß. Die Versis ist eine Liga unter der BMW, auch preislich, würde auch nicht meinen 7er mit dem Flaggschiff von Hundai vergleichen *lol*. Denke, die MTS wurde bewusst hier nicht einbezogen, denn sie ist in einer Liga mit der Adv. von KTM.
    lg
    Christian

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Macfak Beitrag anzeigen
    Schon mal eine Guzzi oder Yamaha gefahren oder woher kommt dieses vernichtende Urteil??

    BMW muss doch wohl erstmal beweisen ob sie die gleiche Zuverlässigkeit wie eine Yamaha erreichen, den ersten Rückruf gab es ja schon.
    Bei der Yamaha wird immer nur der Motor beanstandet aber das ist doch auch eine persönliche Geschmacksfrage.
    Das einzigste was mich nachdenklich macht ist das höhere Gewicht gegenüber einer GS, durch den einfacheren Kadern könnte sie meiner Meinung nach sogar leichter sein wie eine GS.
    Ja, bin ich. Fahren sich behäbiger als die alte GS mit weit weniger Druck. Vorallem ab 140 km/H auf der AB fehlt die Power . 22 sec. auf 200 .....schaff ich auch mit dem Auto
    Tenere : 0-200 : ca 22 sec - Multistrada : 0-200 : ca 10 sec . Das sind im Entscheidungsfall- überholen einer Kolonne auf der Landstraße Welten ! Die GS liegt meines Wissens bei 16 sec ( die alte)- also auch deutlich schneller als die Tenere und die Guzzi, aber auch deutlich hinter der MTS.

    lg
    Christian
    PS: die Zuverlässigkeitsfrage hält mich auch ab, heuer eine neue GS zu nehmen.

  8. Registriert seit
    03.05.2008
    Beiträge
    84

    Standard

    Komme gerade von einer Runde mit der LC zurück (100km) - klasse Teil. Ich dachte eigentlich, dass meine GS Rallye kaum mehr zu toppen sei - aber weit gefehlt. Die neue ist unglaublich handlich. Irgendjemand schrieb im Forum, dass sie sich 50 kg leichter anfühlt. Das empfinde ich auch so. Da kann die Rallye absolut nicht mithalten.

    Dazu der bärenstarke und agile Motor (nicht dass mir der "alte" zu schwach gewesen wäre...), das ist schon nochmal eine echte Weiterentwicklung. Ich befürchte, mein Fuhrpark wird sich zeitnah vergrößern, denn die Rallye will ich eigentlich auch nicht hergeben...

    Wer sich keine neue anschaffen kann/will, dem rate ich von einer Probefahrt dringend ab ;-)

  9. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    wieso zurück zur GS, dieser Thread befaßt sich doch mit dem Vergleichstest in der Motorrad

    Zitat Zitat von Jonni Beitrag anzeigen
    Zurück zur GS und dennoch eine kleine Anmerkung zum Wiederverkauf.
    Ich habe bisher 2 gebr. 12er GS privat verkauft. Es ist schon beruhigend, wenn man ein Motorrad innerhalb von nur 1 Woche über mobile.de verkaufen kann, ohne dass groß über den Verkaufspreis verhandelt werden muss. Da ist auch die neue LC sicher wieder das Maß aller Dinge.
    und das findest du repräsentativ Jonni? du bist mit deiner letzten GS in drei Jahren nicht mal 10tkm gefahren. Ist doch klar, dass Motorräder im Fastneuzustand gut gebraucht weggehen, besonders das Meistverkaufte.
    Das ist aber an die Vorraussetzung geknüpft, dass man das Geld hat, sich eine neue GS zu kaufen und auch eine GS haben will. Wenn der Bauch sagt, BMW GS -> nein danke, dann ist der Wiederverkauf als Argument verpufft, rückstandsfrei.

    ich bringe jetzt nicht das Beispiel meine HP2, die mit 55tkm auf der Uhr nur sehr sehr schlecht und auch nur über den Preis zu verkaufen war. Mittlerweile werden dafür zwar Mondpreise aufgerufen (die stehen ewig, wie mobile deutlich zeigt) aber nicht gezahlt.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Chris1965 Beitrag anzeigen
    Ja, bin ich. Fahren sich behäbiger als die alte GS mit weit weniger Druck. Vorallem ab 140 km/H auf der AB fehlt die Power . 22 sec. auf 200 .....schaff ich auch mit dem Auto
    Tenere : 0-200 : ca 22 sec - Multistrada : 0-200 : ca 10 sec . Das sind im Entscheidungsfall- überholen einer Kolonne auf der Landstraße Welten ! Die GS liegt meines Wissens bei 16 sec ( die alte)- also auch deutlich schneller als die Tenere und die Guzzi, aber auch deutlich hinter der MTS..
    und du findest wirklich, dass die Beschleunigung von 0-200 auf der Landstraße ein Argument ist? von 0-140 ist die Supertätärä genau 1 Sek langsamer als die GS.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Jonni Beitrag anzeigen
    Bevor du wieder große, aber inhahltsleere Statements von dir gibst, versuch einfach mal in Erfahrung zu bringen, welche Preise für gebr. XTZs im Netz aufgerufen werden.
    ich finde 7900 Euro für eine 2010er ST mit über 73000km auf der Uhr nicht wenig und das ist die günstigste.
    Grundsätzlich hast du Recht, die Yamaha krankt am schlechten Neuverkauf, das zwingt die Händler zum Nachlaß, was sich wiederum auf die Gebrauchtpreise auswirkt. Gut für Gebrauchtkäufer.

    was noch gut ist, dass die Yamaha wohl ein sehr zuverlässiges Motorrad ist, siehe 50tkm Test

  10. Registriert seit
    09.06.2012
    Beiträge
    671

    Standard

    0-200 ? Also ehrlich, ich fahre seit fast 30 Jahren, habe weder ein Auto noch ein Bike bewusst vollgas von 0-200 beschleunigt.
    ABER : willst Du bei Landstrassentempo eine Kolonne schnupfen, oder eben mal nur ein Auto und die nächste Kurve nähert sich, dann beschleunigt man schon "mit aller Kraft" ab Tempo 100 bis man eben vorbei ist.
    Bei dem Tempo sind das nicht nur ein paar Meter Unterschied,......gut man muss nicht überholen,.....kann auch die 650 GS fahren,.....aber wenn 1200er, dann bitte mit Power in ALLEN Lebenslagen,....und da finde ich die Tenere und Guzzi mau.
    lg
    Christian


 
Seite 13 von 36 ErsteErste ... 3111213141523 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 8x Reiseenduro im Vergleichstest bei MOTORRAD 9/2012
    Von YAHA im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 884
    Letzter Beitrag: 07.07.2013, 01:32
  2. Vergleichstest Alt gegen Neu in Motorrad
    Von Fredel im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 14.03.2013, 17:12
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.04.2012, 21:23
  4. Motorrad Reiseenduro Vergleichstest
    Von Sean im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 14.04.2012, 11:16
  5. MOTORRAD Vergleichstest: 1200 ADV die beste GS?
    Von fwgde im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 109
    Letzter Beitrag: 07.03.2009, 12:49