Seite 35 von 36 ErsteErste ... 2533343536 LetzteLetzte
Ergebnis 341 bis 350 von 354

Vergleichstest in der Motorrad 07/2013

Erstellt von callisto, 14.03.2013, 22:59 Uhr · 353 Antworten · 54.114 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    Zitat Zitat von Ballerjürgen Beitrag anzeigen
    ... Die Italiener lieben völlig zu Recht Ducati und MV...

    ... Das in Italien ... am meisten verkaufte Motorrad ist die BMW R 1200 GS..........
    dann isses ja mit der liebe nicht so weit her ...

  2. Registriert seit
    26.04.2008
    Beiträge
    4.044

    Standard

    Irgendwie bringt ihr da ständig was a bisserl durcheinander, wenn da wo drauf rumgehackt wird, dann am wenigsten auf der GS, sondern auf denen, welche die GS über alle anderen stellen und die anderen nur als luschige Kisten darstellen. Die GS kann und darf auch im Auge des Besitzers das beste Mopped sein, darf auch gerne jeden Test gewinnen - und? Wen sie anspricht, dann passt es persönlich doch! Nach dem ich sie mir mal in Natura angeschaut habe, kommt nicht mal der Wunsch nach einer Probefahrt auf, auch nicht mit 1000 Testsiegen - da springt halt nicht bei jedem was über und das muß es auch nicht, allerdings fehlt da auch bei vielen die Toleranz anderer Meinungen und wird in der eigenen Identifikation alles als Majestätsbeleidigung gesehen - haben diejenigen eigentlich noch Freude am Fahren an sich?
    Da kommen bei Tests Schwachsinnsvergleiche wegen ein paar Zehntel Unterschied im Durchzug, klar es sind alle ständig mit dem Messer zwischen den Zähnen unterwegs, brennen alles und jeden nieder und dann wird ein ander mit 30 zu schnell als Raser deklariert....da braucht man schon die Zehntel...
    Dann kommen 20kg Zubehörteile aus dem Aftermarkte ran, weil es ist ja werksseitig nur ein Teileträger, dann noch die Aluboxen für die Feierrabendrunde - danach über das 20kg schwerer als die GS Mopped anderer Hersteller gelästert - lol.

    Wer Komplexe hat, der sollte mal auf die Couch beim Spezialisten, das hilft mehr als diese mit einem Mopped zu kompensieren - ich spreche da ausdrücklich niemanden persönlich an, wenn sich einer angesprochen fühlt, dann anscheinend zu recht.

    Lasst sie doch mal einfach als Mopped für sich selbst stehen, da braucht sich keiner rechtfertigen und auch keiner gegenüber anderen herablassend äussern, nur weil er ein "Nicht GS-Irrgänger" ist.

    Die GS ist ein Klasse Teil - Punkt aus! und auch die KTM, die Super Tenere, die Stelvio, die Explorer, die Multi und was weiss ich noch alles - jede für sich und für die persönlichen Vorlieben.


    jajaa, das hat jetzt der geschrieben, welcher in den Augen einiger weniger immer gegen BMW stichelt, aber diejenigen, welche das so sehen, haben eh einen viel zu hohen Tellerrand.

  3. Registriert seit
    06.03.2011
    Beiträge
    507

    Standard

    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen
    dann isses ja mit der liebe nicht so weit her ...
    Warum? MV hat auf diesem Sektor ( Reiseenduro)nichts anzubieten.
    Und die meisten Italiener scheinen die Vorzüge der GS gegenüber der Multistrada zu kennen
    Und die, die keine Reiseenduro wollen kaufen dann die Panigale etc.

  4. Registriert seit
    01.01.2013
    Beiträge
    1.232

    Standard

    Zitat Zitat von Ballerjürgen Beitrag anzeigen
    Genau, Brauni.
    Im Ausland sind die Leute stolz auf die dortigen Erzeugnisse. Die Italiener lieben völlig zu Recht Ducati und MV, die Engländer Triumph und die Ösis ihre KTM.
    Nur in Deutschland wird voller Inbrunst auf dem erfolgreichsten Verkaufsschlager GS herumgehackt. Da fragt man sich doch, ob diese Leute Masochisten sind oder sonst irgendwie falsch gepolt? Wahrscheinlich spielt da aber der in Deutschland nicht unerhebliche Neidfaktor eine große Rolle.
    Die GS verkauft sich aber nicht nur glänzend, sondern sie gewinnt auch schon seit Jahren alle Vergleichstests...........
    Und dass jetzt die Neue nochmals alles besser kann beweist doch wieder deutschen Ingenieursgeist, gell?
    Übrigens: Das in Italien und Frankreich am meisten verkaufte Motorrad ist die BMW R 1200 GS..........
    Das trifft es genau. Letzte Woche am Moppedtreff in Haltern stand eine R 1200 LC.
    Nach drei Millisekunden standen zwei Herren im GS Alter daneben und palierten, was an der neuen GS alles so nicht so gut ist wie an der alten... Sie fuhren 12er GS, wohlgemerkt.
    Typisch deutsch, erstmal alles schlechtreden. Natürlich sind die zwei Strategen garantiert sofort dabei, wenn es der Geldbeutel erlaubt, eine LC zu bestellen...

    @ Batzen
    Wolfgang, bitte kauf dir endlich wieder eine BMW, ich halte das nicht mehr aus...
    Du stehst doch sonst so auf´s Bayerische...

  5. Registriert seit
    01.11.2009
    Beiträge
    490

    Standard

    Zitat Zitat von Ballerjürgen Beitrag anzeigen
    Nur in Deutschland wird voller Inbrunst auf dem erfolgreichsten Verkaufsschlager GS herumgehackt. Da fragt man sich doch, ob diese Leute Masochisten sind oder sonst irgendwie falsch gepolt? Wahrscheinlich spielt da aber der in Deutschland nicht unerhebliche Neidfaktor eine große Rolle.
    Die GS verkauft sich aber nicht nur glänzend, sondern sie gewinnt auch schon seit Jahren alle Vergleichstests...........
    Und dass jetzt die Neue nochmals alles besser kann beweist doch wieder deutschen Ingenieursgeist, gell?
    Seh ich nicht so. Ich denke das liegt daran, dass in Deutschland - zum Glück - Dinge doch oftmals differenzierter betrachtet werden auch anderswo. Liegt vielleicht an der deutschen Nüchternheit, selbst bei so emotionalen Themen wie Motorräder!

    Dass sich die GS speziell in Deutschland so gut verkauft (3x so viele wie das zweitplatzierte Modell) liegt m.E. vor allem an der hier ausgesprochen vorhandenen Markenblindheit. Hab das selber erlebt, als ich vor einigen Jahren in "Las Clauzes", Südfrankreich war und entsetzt feststellte, dass man mit den BMW-Fahrern kaum "Benzin" reden konnte (gab ja weltweit nur 1 Motorradhersteller ), oder selbst hier im Forum werden z.B. bei der Suche nach nem Einzylinder-Zweitmotorrad, die Gurken der G-Baureihe "gutgeredet" nur weil das auch ne BMW sein muss.

    Das in Verbindung mit den "Test-"Ergebnissen in den deutschen Motorradzeitschriften, wo eine Einflussnahme der BMW-Presseabteilung schwer auszublenden ist, is doch klar, dass es "Widerstand" gibt.

    Die aktuelle "Test"-Situation ist ein schönes Beispiel: Beim 1000 Punkte-Test, bekam BMW immer die meisten Punkte bei der ABS-Bewertung wegen Regelverhalten und kürzesten Bremsweg, jetzt ist das Regelverhalten bei der KTM genauso, der Bremsweg sogar kürzer, schwupps, gibt es die vielen Punkte der BMW für die Bremsstabilität Höchstpunktzahl bei "Handhabung/Wartung", was immer das sein soll, dafür werden die durchschnittlich 40% höheren Stundensätze von BMW bei den "Inspektionskosten" ausgeblendet.
    Generell sollte MOTORRAD mal über ne typspezifische Gewichtung des 1000 Punkte-Tests nachdenken. Denn die GS würde so jeden 1000er Supersportler Vergleich gewinnen und trotzdem stand sie noch nie in ner Rennstreckensiegerliste
    Schon die unterschiedliche Schriftgröße der angekündigten Top-Tests BMW und KTM in der MOTORRAD 6/13 ist für viele ne klare Aussage was "Sache" ist. Wer erinnert sich noch an den 1000er Rennstreckentest 2010? BMW Sieger obwohl 4 Bikes schneller waren, auf ner Strecke, die ihr mit ner 1km langen Geraden auch noch entgegen kam?

    Ich denke die kritische Betrachtung solcher Dinge hat weniger mit "Nestbeschmutzung" zu tun (davon haben wir hier in Deutschland die letzten Jahrzehnte doch ein wenig Abstand genommen ) sondern damit, dass sich die Leute einfach nicht mehr so leicht verar... lassen.
    Für mich ist die aktuelle Ergebnissituation in den Zeitschriftentests weniger ein Indiz für die gute deutsche Ingenieurskunst (die sieht man an der 2013er GS daran, dass sie deutlich günstiger zu produzieren ist als das Vorgängermodell) sondern eher ein Zeichen des Respekts das BMW vor der Konkurrenz hat

  6. Registriert seit
    06.03.2011
    Beiträge
    507

    Standard

    Danke Edi, besser konnte man mein Posting nicht bestätigen.
    Außerdem hab ich z.B. alle andern Großenduros schon ausgiebig getestet, zuletzt die 1190 Adventure.
    Die ist sicherlich die mit Abstand beste KTM die je gebaut wurde, viel besser als der 990 er Schüttelbagger, aber zur GS fehlt halt noch viel. Aber nicht traurig sein, es gibt BMW-Händler, die würden sogar dir eine verkaufen.

  7. Registriert seit
    01.11.2009
    Beiträge
    490

    Standard

    Zitat Zitat von Ballerjürgen Beitrag anzeigen
    Danke Edi, besser konnte man mein Posting nicht bestätigen.
    Immer wieder gerne!
    Ansonsten, was fehlt der KTM? Kardan, Telelever und 25PS Leistungsdefizit?

  8. sugus Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Edi990 Beitrag anzeigen

    Dass sich die GS speziell in Deutschland so gut verkauft (3x so viele wie das zweitplatzierte Modell)
    In % zur Bevölkerung oder in Stückzahlen gemessen?

  9. Registriert seit
    01.11.2009
    Beiträge
    490

    Standard

    Zitat Zitat von sugus Beitrag anzeigen
    In % zur Bevölkerung oder in Stückzahlen gemessen?
    ?? Stückzahlen ca. 6500GS p.a. vs. ca.2500 Kawa ER6

  10. Registriert seit
    09.06.2012
    Beiträge
    671

    Standard

    Also ich bin auch einer von denen, die gegen den Kauf der neuen GS im ersten Jahr gemeckert haben und habe mich dann doch zum Kauf entschlossen.
    Warum ?
    BMW verliebt ,....vielleicht : Auto 740d x, Bike : 1200 RT,....beide laufen wie Uhrwerke, Zufriedenheit beim Service bzw. Kundendienst.
    Ich war angenehm überrascht, als wir Österreicher endlich auch eine Reiseenduro im Programm hatten, wohlgemerkt zum Reisen und nicht nur Rasen .......dann kam sie an die Öffentlichkeit und sie gefiel mir einfach nicht.
    Das ist natürlich Geschmackssache, ist aber so.
    Die Zuverlässigkeit der alten KTM´s ist laut Besitzer nicht immer so zufriedenstellend,....man trifft sich ja an den bekannten Plätzen......und ich begann nachzufragen.
    Die Werkstätten in meiner Nähe ( Wien ) sind auch nicht immer zur Zufriedenheit der Fahrer...........- also keine KTM

    Ducati MTS: gefahren, ......unten weniger Druck als die GS- sie fordert, ist mir mit meinen 189 einfach zu zierlich,.....Rasen ja, Reisen : naja

    Explorer: schon im Vorjahr gefahren, ....haut mich nicht vom Hocker, ebensowenig Tenere und Guzzi .
    Honda und Kawa muss man sich schönsaufen.

    Dann die Testfahrt mit der neuen GS: sie war einfach geil, eine runde Sache,........jetzt hoffe ich , dass all jene die Kinderkrankheiten- so wie ich es tat- vorrausgesagt hatten, Unrecht hatten

    IN Summe aller Eigenschaften fand ich die GS für mich am besten,......obwohl ich an sich eine andere wollte.......bevor ich sie gefahren bin.

    lg
    Christian

    - - - Aktualisiert - - -


 
Seite 35 von 36 ErsteErste ... 2533343536 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 8x Reiseenduro im Vergleichstest bei MOTORRAD 9/2012
    Von YAHA im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 884
    Letzter Beitrag: 07.07.2013, 01:32
  2. Vergleichstest Alt gegen Neu in Motorrad
    Von Fredel im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 14.03.2013, 17:12
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.04.2012, 21:23
  4. Motorrad Reiseenduro Vergleichstest
    Von Sean im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 14.04.2012, 11:16
  5. MOTORRAD Vergleichstest: 1200 ADV die beste GS?
    Von fwgde im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 109
    Letzter Beitrag: 07.03.2009, 12:49