Seite 6 von 36 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 354

Vergleichstest in der Motorrad 07/2013

Erstellt von callisto, 14.03.2013, 22:59 Uhr · 353 Antworten · 54.142 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.10.2011
    Beiträge
    502

    Standard

    #51
    Zitat Zitat von callisto Beitrag anzeigen
    Das Heft gibt's morgen für 3,90 im Kiosk

    Anhang 90092
    Nur 21Punkte Vorsprung?? Nach den Lobeshymnen in den letzten Heften, bin ich über die Bewertung durch "Motorrad" doch etwas enttäuscht...
    MfG
    Peter

  2. Registriert seit
    08.03.2010
    Beiträge
    1.333

    Standard

    #52
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    ....und nein stimmt nicht, die Kundschaft ist es nicht leid, sich vornüber zu bücken, sie ist schlicht zu alt dazu (und das meine ich ernst)

    das stimmt, denn es trift auf mich voll zu. Zwei Stunden auf der HP 2 Sport und ich habe fertig. Am liebsten fahre ich immer noch meine S mit SBK und 150 PS, und das bis zu 600 km am Tag.

    (RC8R, nach 1080 km Ölverlust und Sturz)
    (Multistrada 1200, bei 3.800 km Pleulschaden)
    (Bei BMW hat es aber auch schon 1 x das Pleuel abgerissen und 2x das Ausslasventil)

  3. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #53
    Zitat Zitat von fralind Beitrag anzeigen
    das stimmt, denn es trift auf mich voll zu. Zwei Stunden auf der HP 2 Sport und ich habe fertig. Am liebsten fahre ich immer noch meine S mit SBK und 150 PS, und das bis zu 600 km am Tag.
    frag mal, wie es mir auf der Daytona geht. aber für ne nette Old-school-Runde langts allemal.
    du bist ein Verschleißer

  4. Registriert seit
    01.11.2009
    Beiträge
    162

    Standard

    #54
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Ich hab das Heft hier liegen. Die BMW hat überraschend deutlich mit 735 Punkten gewonnen. Zweite ist die KTM mit 714 Punkten, dann kommt die Triumph mit 691, dann die Yamaha mit 689, die Honda mit 676 und die Guzzi mit 674.

    Sieger im Preis-Leistungsverhältnis sind die BMW und die KTM. KTM gewinnt die Motor-Wertung, BMW die Kapitel Fahrwerk, Alltag und Sicherheit und Honda gewinnt das Kostenkapitel. Bei der KTM und der Triumph werden Fahrwerksschwächen moniert, bei der Yamaha der schlappe Motor (den man bei Motec in München für 500 Euro per Software-Upgrade entkorken lassen kann), bei der Honda die mäßige Sitzposition und den groén Verbrauch. Die Guzzi scheint irgendwie die Siegerin der Herzen zu sein, nur in einem Punkt (Lastwechsel) die niedrigste Punktzahl. Die scheint aber eher so der gemütliche Trecker zu sein, während die neue GS auch heizen kann.

    Bei der GS haben sie zu bemängeln, dass sie weniger brachial bremst als die alte, dass die Schweißnähte am Heckrahmen nicht schön sind und dass das Bordwerkzeug minimal ist, sonst nix.

    Ach ja, und vorn im Leserbriefteil dürfen wieder irgendwelche Leser schreiben, dass sie GSen hässlich finden. Ich persönlich stehe ja auf dem Standpunkt, dass mein Mopped nicht schöner sein muss als ich, deshalb habe ich ja auch 'ne 1100er;-)
    Nicht nur am Heckrahmen hätten sich BMW etwas mehr Mühe geben können.
    Auch die Schweißnähte am Lenkkopf sind nicht unbedingt ein Aushängeschild.
    Sollte bei einem Moped in dieser Preisklasse nicht passieren.

    lmp-schwei-n-hte.jpg

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Kardanfan Beitrag anzeigen
    ..... bestimmt wird die GS bei der nächsten Wahl in Rom PAPST
    Wie!? Und ich dachte schon, die GS wäre am Dienstag zum Pabst gewählt worden? Da hat mich wohl wieder einer Verschaukelt. Gel Jonni.

  5. Registriert seit
    29.03.2006
    Beiträge
    1.032

    Standard

    #55
    Hallo Franky
    Endlich auch was gefunden
    Wer so auf den Boden herum kriecht muss schon ziemlich verzweifelt sein gelle
    Gruß Pfälzer

  6. Registriert seit
    13.03.2013
    Beiträge
    4

    Standard

    #56
    Was nutzt das beste Motorrad der Welt, wenn es in der Dauertest-Wertung auf Platz 23 liegt?
    Mal sehen wo die Neue landet. Dann kann man immer noch entscheiden was man kauft.
    Meine GS wäre auf dem letzten Platz der Dauertest-Wertung gelandet, nach 6 außerplanmäßigen Werkstattaufenthalten in 2 Jahren.
    Wie war das?
    Besser als gut? Warten wir es ab.

  7. Registriert seit
    08.01.2011
    Beiträge
    365

    Standard

    #57
    bin heute mit der neuen GS 100 km gefahren. Das ist in der Tat eine andere Welt. Die letzte luftgekühlte war schon klasse , aber die neue ist nochmal einen ganzen Schritt nach vorne. Alles geht mit einer wunderbaren Leichtigkeit, man kommt sich vor als fährt man einen leichten Roller hinsichtlich des gefühlten Gewichts. Schaltung super leichtgängig, aber immer noch deutlich vernehmbar. Kupplungsbetätigung unglaublich leicht. Fahrverhalten nochmals eine Klasse besser. Fahrgeräusch deutlich leiser und nicht mehr so prollig. Kaum Vibrationen spürbar. ZumWindschild kann ich noch nichts sagen da ich nicht schneller als ca 100 kmh gefahren bin.

  8. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #58
    Zitat Zitat von Chewbacca Beitrag anzeigen
    Was nutzt das beste Motorrad der Welt, wenn es in der Dauertest-Wertung auf Platz 23 liegt?
    Mal sehen wo die Neue landet. Dann kann man immer noch entscheiden was man kauft.
    Meine GS wäre auf dem letzten Platz der Dauertest-Wertung gelandet, nach 6 außerplanmäßigen Werkstattaufenthalten in 2 Jahren.
    Wie war das?
    Besser als gut? Warten wir es ab.
    Der Dauertest, bei dem die R1200GS so schlecht abgeschnitten hat, wurde im Herbst 2005 veröffentlicht, das bedeutet, die Maschine war eine der ersten der 1200er Baureihe 2004. Was sagt uns das? Genau: Nichts. Wie lange willst du denn warten, bis du weißt, wie das eine Motorrad, das "Motorrad" dauertestet, gut ist oder nicht? Und wenn es danach geht, dann hätte man die jetzt ausgelieferte SOHC-Luftgekühlte niemals kaufen dürfen, denn die war nie im Dauertest, ihre Vorgängerin von 2008 ebenfalls nicht, genausowenig wie die KTM 990 Adventure. Übrigens: Die Ducati Multistrada 1200, die es gerade in der Teststatistik auf einen achtbaren 13. Platz gebracht hat, war während ihrer 50.000 km auch fünfmal außerplanmäßig in der Werkstatt, und sogar die beste bislang dauergetestete Reiseenduro, die Yamaha YTZ 1200 Super Tenere (Platz 4) musste viermal außerplanmäßig in die Werkstatt.

  9. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    5.570

    Standard

    #59
    War heute bei der Saisoneröffnung bei BMW als auch bei Triumph/KTM/Yamaha

    Die neue GS macht einen ordentlichen eindruck, sitzposition ist für mich gut, windschild verstellung finde ich gut gelöst, Sozia sitzbank hat sich verbessert, geschraubte fussrasten, stehen geht gut - muss ich UNBEDINGT probefahren

    Die KTM 1190 (r) macht ebenfalls einen guten eindruck , Sitzpos ist für mich gut, Lenker scheint schmaler als bei der GS, endlich 2 teilige Sitzbank, Fetzige Farben / Lackierung, schöner Rahmen, stehen geht gut - muss ich UNBEDINGT probefahren

    Yamaha bastelt am "Worldcrosser" um der unscheinbaren XTZ etwas optisches leben einzuhauchen - trotzdem ist der Motor immer noch "unten" lustlos und meine Knie stossen immer noch rechts/ links an die Plastikabdeckungen , stehen geht gut - bin schon 2mal probegefahren - schade, das motorrad hat eigentlich potential, ist preislich attraktiv, es gibt ordentliches zubehör und man könnte deutlich mehr draus machen - wie man die yamaha per steuergerät entkorkt (490€) steht dann in Motorrad 07/13 s 50

    Tiger Explorer XC mit Speichenrädern und Nato Oliv Matt Lackierung - Optisch die "wuchtbrummigste" von allen 4, Sitzosition ist für mich gut, stehend geht aber nicht (knie stossen an tank zacken) - bin ich schon 3mal probegefahren - solange sich da mit der Gabel und dem generell schwerfälligem Handling nichts ändert - naja

  10. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #60
    zumindest der Yamaha kann man mit einem kleinen Softwaretrick untenrum sofort zu 20PS mehr verhelfen, der Unterschied scheint enorm (steht auch in der Motorrad) und auch der Explorer ist Gabelmäßig mit 100€ (härteren Federn und dünneres Gabelöl) sofort deutlich geholfen.
    was mir unverständlich ist, dass Yamaha auf die Kritik seit Jahren nicht reagiert (es wäre so einfach) und die wirklich geringen Stückzahlen einfach so hinnimmt. Die Yamsel ist optisch absolut die Gefälligste und wäre sicher anders vom Markt angenommen worden, wenn sie nicht so nen lahmen Eindruck machen würde.
    Immer noch beeindruckend, wie die Guzzi (als vermeindlich konstruktiv Älteste) mithält. Sie zeigt m.E. dass man mehr nicht braucht, höchstens weniger (Gewicht)
    Apropo Gewicht, während zumindest Explorer mit guter Ausstattung (Sturzbügel, Motorschutz, NS) und Guzzi mit viel Sprit (32Liter) richtig schwer sind, ist es die Honda so schon (im Test gleicht der leichte Akra wohl die Sturzbügel aus) akzeptabel erscheinene lediglich die GS und natürlich die KTM, die zeigt wie die Fahrleistungen dominieren, wenn man höchste Leistung mit niedrigstem Gewicht kombiniert.


 
Seite 6 von 36 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 8x Reiseenduro im Vergleichstest bei MOTORRAD 9/2012
    Von YAHA im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 884
    Letzter Beitrag: 07.07.2013, 01:32
  2. Vergleichstest Alt gegen Neu in Motorrad
    Von Fredel im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 14.03.2013, 17:12
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.04.2012, 21:23
  4. Motorrad Reiseenduro Vergleichstest
    Von Sean im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 14.04.2012, 11:16
  5. MOTORRAD Vergleichstest: 1200 ADV die beste GS?
    Von fwgde im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 109
    Letzter Beitrag: 07.03.2009, 12:49