Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456
Ergebnis 51 bis 55 von 55

Verschleiss an hinterer Scheibe

Erstellt von Demokrit, 28.02.2015, 17:02 Uhr · 54 Antworten · 4.681 Aufrufe

  1. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #51
    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    hmmm ...

    ein grat, der oben an der innenseite der schenkel in einer aussparung aufgenommen wird??

    warum muss ich jetzt grad grinsen?
    weil Du ein Ferkel bist ;o)

  2. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.800

    Standard

    #52
    wenn der Grat mit dem Fingenagel außen und innen am Bremsscheibenrand zu spüren ist, kommen beim nächsten Kötzewechsel neue Scheiben drauf.
    Vorne gab es wohl beim Vormodell Scheiben mit neu 5,5 mm die sollten bei 5 mm ersetzt werden, aber oh Wunder genauso auch welche mit 5 mm die bei 4,5 mm als verschlissen gelten. Wohlgemerkt bei gleichen Geschwindigkeiten Gewichten, und Grundmodell.
    Hätte man also die 5 mm Scheiben etwas beschliffen, wären sie für die 2. Anwendung sogar wieder neuwertig..
    Da wird viel zu genau gemessen obwohl die Bremse auch "verschlissen" bei guter Belagdicke noch ausreichend für den Normalbetrieb ist.
    Die Dünne 4 mm verzieht sich schneller und glüht auch bälder, aber das ist beim Rennen eher der Fall.
    Schieblehre.. Messchieber, wurscht wie es heißt. Auzubildender, Lehrling Stift.. wurscht es ist der gleiche.

  3. Registriert seit
    12.03.2014
    Beiträge
    556

    Standard

    #53
    Sodele, ich habe noch mal etwas im "Neuland" recherchiert - auch mal auf Englisch. Mein Problem haben offensichtlich viele, auch wenn die meisten es nur als Problem an den Belägen sehen. Ich vermute, die haben bloß ihre Scheiben nicht nachgemessen. In der Stellungnahme von BMW zum frühen Ableben einer Test-GS (damals K25) findet sich zum hurtigen Belagverschleiß folgender Satz:

    BMW: An Motorrädern mit BMW Motorrad Integral-ABS kann bei verhaltener Fahrweise erhöhter Verschleiß an den hinteren Belägen auftreten. Die Bremsverteilung auf Vorder- und Hinterrad ist unter dieser Bedingung so eingestellt, dass bei Betätigung des Handbremshebels hinten mit 50 Prozent der gesamten Bremsleistung gebremst wird.

    uiuiui. Falls die das heute noch genauso sehen, dann würde mich das gar nicht entzücken. Beziehen sich die 50% auf den hydraulischen Druck, so teilt sich dieser vorne auf 25% pro Scheibe. Hinten würde also mit doppelter Leistung gebremst. Kein vernunftbegabter Fahrer würde so bremsen, auch kein "verhaltener".

  4. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #54
    Zitat Zitat von Demokrit Beitrag anzeigen
    ... Beziehen sich die 50% auf den hydraulischen Druck, so teilt sich dieser vorne auf 25% pro Scheibe. Hinten würde also mit doppelter Leistung gebremst. Kein vernunftbegabter Fahrer würde so bremsen, auch kein "verhaltener".
    Würde er nicht, weil er es nicht kann ... Zumindest nicht so exakt und sicher.

    Ein Vorteil der höheren Kraft hinten beim verhaltenen Bremsen ist z.B., dass in Schräglage das Aufstellmoment viel kleiner ist.
    Das hilft jedem, der in der Kurve etwas bremst.

    Sobald kräftiger am Hebel gezogen wird, passt sich die Bremskraft an und vorne wird stärker verzögert.

    edit:
    Deine Prozentrechnung ist übrigens falsch.
    Der Druck in einer Flüssigkeit ist überall gleich. Bei gleichem Druck würde also vorn mehr als doppelt so stark gebremst wie hinten.

  5. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.800

    Standard

    #55
    es steht Bremskraftverteilung 50/50 also nicht Druck.
    Das Rad bremst vorn und hinten erst mal gleich viel Energie weg.
    Bei höherer Pedalkraft kommt dann vorne viel mehr und hinten wenig mehr, je nach geregelter Kurve die festgelegt ist, die sich aber wohl bei der ersten Regelbremsung an das FZ Gewicht und wo zuerst blockiert wird, anpasst.
    Würde der Druck überall gleich hoch sein also sagen wir 15 Bar, dann müssten die Kobendurchmesser Gesamtfläche vorne zu hinten verglichen weden, und da egäbe sich vl ein Verhältniss von 33 : 67 oder 20 : 80


 
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456

Ähnliche Themen

  1. Biete R 1200 GS (+ Adventure) AbschließbarerTT Windspoiler an Adventure Scheibe
    Von K-H im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.04.2013, 18:01
  2. Ölnebel(?) an hinterer Hohlachse
    Von klempus im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.03.2012, 20:45
  3. NAVI GPS an ADVENTURE Scheibe Querstrebe?
    Von alex37 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 07.11.2011, 17:06
  4. Neue Bremsbeläge schleifen an der Scheibe....
    Von berchwerch im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 12.05.2009, 22:02
  5. Die Birne dröhnt hinter der GS-Scheibe!
    Von Nichtraucher im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.02.2007, 19:26