Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Vom Chopper zur GSA und "Wärmeprobleme"

Erstellt von dolphinandmoon, 11.07.2015, 22:28 Uhr · 16 Antworten · 2.204 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.04.2015
    Beiträge
    177

    Standard Vom Chopper zur GSA und "Wärmeprobleme"

    #1
    Hoi Zäme

    Also zuerst mal, der Wechsel von einem Chopper zur GSA war für uns Weihnachten und Neujahr zusammen. Da wir sehr gerne Pässe fahren geniessen wir nun die Unbeschwertheit des Sein, dass neben dem Fahren ganz entspannt die wunderschöne Gegend genossen werden kann. Never go back, enjoy the future...

    Also zu meinem Problem (keine philosophischen Hinweise... bitte!!)... Ein Chopper wird nur mit einer Jeans und entsprechenden Boots gefahren. Die letzten zwei Tag mehr als 500km Passstrassen unter den Rädern und es war warm... und meine 4 Buchstaben hatten einen Brand .

    Mein Gedanke... ich will zur Evo Hose von Stadler wechseln. Bringt das was oder nicht...

    Grundlage ist... Ich will die Tour und das Panorama geniessen und entsprechend werden alle störenden Elemenente elimminiert... aussert der "Q".

    Danke für die konstruktiven Entscheidungshilfen


    P.S. : Keine Angst meine ADV geb ich nicht mehr her, da pass ich lieber das Equipment an!!

  2. Registriert seit
    03.10.2010
    Beiträge
    426

    Standard

    #2
    Hej !

    Ersma Glückwunsch zur GSA, ordentliches Kontrastprogramm zum Chopperdasein !

    Deine Frage verstehe ich aber nicht ganz... Du fährts die GSA weiterhin mit Jeans und Boots und das ist zu warm...? So richtig verstanden ?

    Wenn ja, dann ist wahrscheinlich jede andere Kleidung, ob Textil (Cordura u.ä. ...) oder Leder ein deutlicher Komfortgewinn, aber kühler wird beides nicht.

    Ich persönlich bin von Goretex auf Leder umgestiegen und werde nix anderes mehr anziehen, was aber sehr persönlicher Geschmack ist.

    Probiers einfach mal aus, bei einem guten Laden ist auch mal eine Anprobe auf eigenem Mopped drin.

    Aber: Nach 500 km Pässefahren wird sich Dein Hintern IMMER melden, egal was Du anhast. Mal mehr, mal weniger, je nach Tagesform...

  3. Registriert seit
    18.05.2009
    Beiträge
    614

    Standard

    #3
    @ Mein Gedanke... ich will zur Evo Hose von Stadler wechseln. Bringt das was oder nicht...

    aber Hallo Kauf mir doch auch gleich eine dann dürfen wir uns beide freuen.

    Gruß

    und Gummi immer unten

  4. Registriert seit
    02.05.2015
    Beiträge
    103

    Standard

    #4
    von mir auch Glückwunsch zu der GSA!

    die Bekleidung.... da wirst du immer 8 Meinungen hören,
    Leder, Goretex, Cordura, Schildkröten mit Shirt....

    ich persönlich hatte mir zu meiner GS K50 auch den Kombi von BMW gekaufte (Rallye 3), fürchterlich teuer,
    bin wirklich auch zufrieden mit dem, aber an heißen Tagen wie in den letzten Wochen hier in Bayern (an die 40 Grad), da ist es unerträglich.
    Oben knallt die Sonne auf den Helm, von unten der Boxer, an der Ampel wird jede Sekunde zur Hölle.
    Der Anzug mit allen möglichen Öffnungen auf "voll offen".... vergiss es
    Zudem ist der Anzug (die Jacke, Hose ok... beide ohne Inlay) sau schwer, bietet extrem Wärme an kühleren Tagen, ist was für "Raumtemperaturfahrer".
    Ich liebe ihn, nicht falsch verstehen.

    Gelernt habe ich besonders durch die Hitzewelle,
    es gibt Alternativen, werde mir auf jeden Fall eine Schidkröte zulegen mit Nierengurt (Protektorenweste),
    ein leichtes Schirt drüber, das hilft enorm, habe viele gesehen in den letzten Tagen, berichten sehr positiv darüber.

    Bei Regen oder zügige Luft / Wind hast natürlich verloren.
    Es ist wie immer, irgendeinen Tod muss man sterben.
    Ich persönlich gehe aber immer in die Richtung -> lieber mal mehr schwitzen als zu frieren. So packe ich auch meine Ausrüstung.

  5. cug
    Registriert seit
    01.02.2011
    Beiträge
    716

    Standard

    #5
    Wenn die Temperatur jenseits der 35 Grad und man selbst in Bewegung ist, hilft es, das T-Shirt richtig nass zu machen und dann die komplette Ventilation der Rallye Pro zu schließen. So sind wir in 2013 bei 48 Grad Celsius durch das Death Valley gefahren.

    Hier sieht man die komplette Ausrüstung:



    Jacke

    BMW Rallye Pro, wenn es extrem heiss wurde, haben wir die (langärmeligen) Patagonia Shirts nass gemacht, alle Ventilation zu, die Jacke lässt genug Luft durch um Verdunstungskühle zu erreichen.

    Hose

    BMW Airflow 4. Darunter trage ich lange Patagonia Unterhosen.

    Stiefel

    Sidi Adventure GoreTex. Die waren verdammt heiss. Nächstes Mal versuche ich einen reinen Lederstiefel, zumindest solange ich einen mit genug Schutz finde.

    Handschuhe

    BMW Airflow. Haben super funktioniert. Held Sambia sind auch ziemlich genial.

    Helm

    Shoei Multitec mit getöntem Visier. Den kann man aufklappen, wenn man an der Ampel steht. Hilft enorm. Getöntes Visier ist wichtig bei starker Sonne.

    Unterwäsche

    Icebreaker Merino, sehr leichte Unterwäsche und LD Comfort Shorts. Darüber lange Unterhose und langärmliges Shirt von Patagonia (Capilene 2).

    Wasservorsorgung

    Kriega oder CamelBak Trinkrucksack. Das war super wichtig bei den Temperaturen die wir hatten.


    Von 14 Tagen unterwegs hatten wir ca. 10 Tage über 35 Grad. Maximaltemperatur war in Death Valley um die 48 Grad. Las Vegas war bei 43. An einem Tag hatten wir Schnee (in Brian Head, UT). War eine geniale Tour auf der wir unglaublich viel über unsere Ausrüstung, unsere damaligen Motorräder, uns selbst und über das Planen einer langen Tour gelernt haben.


  6. cug
    Registriert seit
    01.02.2011
    Beiträge
    716

    Standard

    #6
    Noch ein Tipp: die Vinyl-Sitze sind einfach beschissen. Wir haben das jeweils mit einem Schaffell ausgeglichen, funktioniert hervorragend. Bei Wärme sowie bei Kälte angenehmer als der blanke Sitz. Nie wieder ohne.

  7. Registriert seit
    14.11.2011
    Beiträge
    303

  8. Registriert seit
    28.04.2015
    Beiträge
    177

    Standard

    #8
    Einen wunderschönen guten Morgen

    In der kurzen Zeit so viele gute Tips, dazu herzlichen Dank!!

    Zitat Zitat von bogoman Beitrag anzeigen
    Hej !
    Ersma Glückwunsch zur GSA, ordentliches Kontrastprogramm zum Chopperdasein !
    Nee... kein Kontrastprogramm... ein altersbedingter Wechsel .

    Nach etlichen Jahren kurvenfahren über Schweizer Pässe, vor allem die Tremola, und den letztjährigen Ferien auf Sardinien, stand für uns eines fest... wir sind inzwischen zu Alt für das Bodybuilding Training . Also muss etwas her mit dem wir Kurven fahren und die Gegend geniessen können ohne immer zu chrampfen.
    Und siehe da, zwei Tage Probefahren und unsere Bikerherzen waren an GS's (700 & 1200) vergeben.

  9. X-Moderator
    Registriert seit
    13.09.2013
    Beiträge
    9.842

    Standard

    #9
    Komisch, ich fahr (Motorrad-)Jeans, an heissen Tagen, damit es kühler/komfortabler/angenehmer ist...

  10. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    672

    Standard

    #10
    Es gibt bei einigen Anbietern preiswerte Mesh-Hosen mit Protektoren. Ich habe eine von Hein Gericke und ziehe Lycra-Funktionsunterwäsche von Louis darunter. Die leitet den Schweiß effektiv nach außen und verhindert ein Kleben der Klamotte am Körper. Noch eine Proof-Regenhose vom selben Händler dazu und du hast ein paar hundert Euro für eine Superduper-Hightech-3-Lagen-Textilie gespart.

    Für den Popo empfehle ich regelmäßiges Aufstehen während der Fahrt (nicht üblich auf einem Chopper :-) und Training des gluteus maximus.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vom Eisenschwein zur Kuh
    Von Buddy1 im Forum Neu hier?
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 01.07.2011, 22:44
  2. Suche Orig. Topcase für 1150 GSA und Träger
    Von DrTom2 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.02.2009, 12:55
  3. 1150 GSA und Höhe
    Von flatslide im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.09.2008, 13:34
  4. GSA und Pilot-Road
    Von boxer-steff im Forum Reifen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 17.06.2008, 19:18
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.05.2006, 17:16