Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 47

Von der K 1300 S hin zur R 1200 GSA

Erstellt von Georgslicht, 13.02.2016, 23:19 Uhr · 46 Antworten · 7.368 Aufrufe

  1. Registriert seit
    31.08.2012
    Beiträge
    253

    Standard

    #11
    So, nu is bettgohns tiedt

  2. Igi
    Registriert seit
    22.08.2007
    Beiträge
    1.952

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Oldenburger Beitrag anzeigen
    Naja, wer sich ein solches Moped leisten kann, dem ist glaube ich egal, ob die Pelle nun 2.000 KM früher fertig ist oder nicht.
    es geht nicht um 2000 mehr oder weniger ,
    ich z.b. verbrauche mit der GS nur halb so viel Reifen als wie mit der K ,
    und mit der K hatte ich im schnitt 4-5 HR im Jahr !

  3. Registriert seit
    06.02.2016
    Beiträge
    128

    Standard

    #13
    Hallo Igi, hallo Oldenburger.

    Eure Beiträge (besonders die von Isi als K 1300 S-Fahrer) helfen mir schon sehr gut weiter. Ich entnehme dem, dass die K ohne gesundheitliche Einschränkungen bezüglich der Sitzposition durchaus genau so viel oder noch mehr Spaß machen kann wie die GS. Bezogen natürlich auf den Bereich des Sport-Touring. Schon klar, dass die K im Gelände nicht wirklich Spaß macht :-)

    Die XR ist bestimmt ein tolles Motorrad. Mir ist allerdings dieses Hipster-Marketing-Getue einfach zuwider. Aus diesem Grund würde ich z.B. auch nie eine RNineT kaufen. Bestimmt sind das tolle Motorräder, aber für mich kommen sie einfach deswegen nicht in Frage, weil ich dafür nicht oft genug in der Agentur sitze und für meine Hood Projects pitche ;-) Bin eben einfach nicht cool genug.

    Könnt Ihr mir noch was zum erwarteten Wertverlust sagen (bzw. mal Eure Glaskugel befragen)? Und wie seht Ihr die Technik? Ich halte die K eigentlich für sehr gelungen und technisch weit vorn. Klar fehlen die letzten elektronischen Features, aber ehrlich gesagt fahre ich meistens bei Tageslicht Motorrad. Da ist der Mehrwert von LED-Licht dann irgendwie relativ. Nur so als Beispiel...

  4. Registriert seit
    16.09.2012
    Beiträge
    120

    Standard

    #14
    Hallo Georgslicht,
    ich denke, deine Anfrage ist hier ganz gut aufgehoben! Klar, kannst du im K-Forum ebenfalls Glück haben, einen "Springer" zu erwischen.
    Zur Sache: Ich hatte das Glück, auf der K 1300S (Bj. 2012) 20.000 Km zusammenzufahren. Die letzte luft-/ölgekühlte sowie die aktuelle LC bewege ich zwischenzeitlich auf ca. 35.000 Km.
    Warum bin ich hin und her gewechselt? Weil die beste Sozia der Welt unbedingt mehr Komfort haben wollte.
    Vor allem die Federn waren ihr zu unkomfortabel abgestimmt und das Gepäckvolumen über diese "provisorisch" konstruiert wirkenden Sportkoffer gänzlich unzureichend.
    Hinzu kommt noch unser Wohnortwechsel von Westfalen nach Garmisch: Wenn es uns Befahren von engen, teilweise schlecht ausgebauten Passstrassen geht, macht die dicke K gegen die GS kaum einen Stich. Aber darum geht es dir ja nicht.
    Also: Ich würde solo ohne Gepäckzwang auch in den Alpen eine K bewegen; am besten noch als faszinierendes Motorsport-Sondermodell- am Werk gezielt veredelt: Lackierung, Acra, Gilles-Rastenanlage!! Fehlen nur noch weisse LED-Blinker sowie der Hauptständer. Wer nicht so aufs Geld achten muss - kostet ja eh um die 20.000€ - gönnt sich als Sahnehäubchen noch das fette Dashboard von 2D, das zeitgemässe Optik und Funktion ins Cockpit bringt. V.a. die fette Digitalanzeige der Geschwindigkeit wirst du brauchen, da die K echt verführt...und du diese stets überbordende Motorpower in einem bockstabilen Fahrwerk (Duolever vorn!!) serviert bekommst. Ich hatte oft den Eindruck, man könnte ruhig bei Tempo 180 noch gegen den Lenker treten und das Schiff zieht weiter unbeirrt seine Bahn!
    Bremsen: Wahnsinn!! Die ankert wie mit einem Bremsfallschirm- leider noch keine radial montierten Sättel (Optik). Vom Gefühl her ankerte die K spürbar aggressiver/bissiger als die alte und neue GS, die sich im direkten Vgl. stumpf anfühlt.
    Fahrwer: Auf der K unbedingt einen SBK-Lenker a la AC-Schnitzer oder Wunderlich montieren und eintragen lassen (all inkl. ca. 500-700€).
    Damit wird die Brumme in etwa so handlich wie eine GS, sofern du agile Reifen aufziehst (z.B. Angel ST - ist auch günstig zu haben!!)
    Motor: Der absolute Über-Motor!
    So ein breites, nutzbares Drehzahlband- davon kann die GS nur träumen.
    Mein Traum war immer eine GS mit dem verkappten Rennmotor der K 1300- und was bringen die? Ein Lifestyle-Objekt a la S 1000 XR mitKette und Krawall-Sound..
    Bin ich zweimal ausgiebig Probe gefahrn- nix für mich und schon gar kein K - Ersatz- noch härtere Federn.
    Mit dem K-Motor hast du auch im 5. und 6. Gang in allen Lebenslagen gewaltige Schubkraft zur Verfügung; als Solist reichen sicher auch die 120 PS der LC.
    Wer Sozia, Gepäck mitträgt und auch knappe Lücken zum Überholen nutzen möchte, wird mit der K auf der sicheren Seite sein! Klar auch: der Vierer hat schon seine eigene Vibrationskulisse- je nach Serienstreuung.
    Windschutz auch schlechter als bei der GS- hatte zig Scheiben durchprobiert, aber durch den SBK-Lenker kommt der Oberkörper einfach zu hoch (bin 1.82).
    Am Ende hast du mit der K das spürbar exklusivere bike (Motorsport-Sondermodell!), das du nicht an jeder Ecke zuhauf siehst?! Wiederverkauf? Schau doch mal nach den Gebrauchtpreisen für die K 1300 GT- die lief auch vor Jahren aus.
    K wird ggf. Liebhaberbike werden...
    Zumal du als K-Owner von dem hektischen, schnelllebigen Modellwechsel der GS abgekoppelt wärst und nicht alle x Jahre in Versuchung zu einem Update kämst; und mal ehrlich: der fehlende LED-Lichtzirkus sowie nicht lieferbares Kurven-ABS sind leicht zu verschmerzen?! Der Quickshifter der K ist aber erste Sahne.
    Also: Bis März aushalten und dann Probefahrten buchen. Auf Mobile sind 8 Ks in Motorsport zur Zeit inseriert...
    Viel Spaß und gutes Gelingen

  5. Registriert seit
    24.03.2015
    Beiträge
    123

    Standard

    #15
    Hallo Georgslicht,

    ich bin auch ein Umsteiger von der K1200R auf die GS Adventure 2015.

    Um es kurz zu machen, die K ist ein Eurofighter die in jeder Lebenslage ein wunderbares Fahrgefuehl vermittelt. Immer satte Motorleistung, ausgereifte Technik und da "full option" auch auf Langstrecke tauglich.

    Nun zur GSA, sie ist eher eine "C-17 Globemaster". Zuegig unterwegs, sau bequem und Zuladung ohne Ende. Auch hier hab ich die Variante "fully load equipped" gewaehlt.

    Grundsaetzlich zwei verschiedene Motorraeder, wobei jede fuer sich ihren Reiz ausmacht. Fahr sie beide Probe und dann faelle fuer dich eine Entscheidung. Spass machen beide, gefallen werden dir auch beide, mein Tip - Kauf Beide - Schmunzel

    Ach ja, warum bin ich umgestiegen? Ich bin ueber 1,95m lang, mache gerne mal ausgiebige Touren. (Schottland, Polen, Skandinavien) Der Stauraum ist bei der GS gewaltig und die Sitzposition fuer mich entspannter.

    Anbei noch zwei Bilder zum Vergleich in Reiseausstattung.
    Gruss Marko aus Mumbai

    img_1024.jpgimg_1407.jpg

  6. Igi
    Registriert seit
    22.08.2007
    Beiträge
    1.952

    Standard

    #16
    moin ,

    also es stimmt fast alles was auch meine Vorschreiber geschrieben haben , nur bei uns (sozia und mir) trifft das mit
    dem Komfort nicht zu , meine Frau vermisst die K , sie war mit ihr Überaus zufrieden >>( Kahedo Sitz und Soziuskastenverlängerung ),nicht so hoch zum Aufsteigen , Ruhigeres Komfortables FW, sie sagte immer K fahren ist wie ICE fahren und GS wie Trecker fahren !
    aber das interessiert Georgslicht eh nicht ,
    meine Gesundheitlichen Probleme waren die Knie >> der Spitzehre Kniewinkel ,
    mein Rat an Georgslicht ,
    kauf dir eine junge K13R mit wenig km , eine Kahedo mit Verkürzter Sitzfläche, einen SB-Lenkerumbau von LSL (der ist
    nicht so hoch (gut für das schnelle Bolzen )und Günstiger , ein Fetten Akra. , und mach dir ein
    Kurzhubgasgriff dran , >>>> Reifen S20evo die sind über jeden zweifel erhaben
    26052012650.jpg

  7. Registriert seit
    20.09.2014
    Beiträge
    68

    Standard

    #17
    Hallo Georgslicht
    Auch Ich habe den Modellwechsel durch. K1200s> K1300R und dann GSA.
    Alles in Allem haben meine Vorredner es richtig und genau beschrieben. Wenn ne K dann mit Superbikelenker. Ich empfinde die K1300R sogar noch als Tourentauglicher wie ne S Version. Der Motor der 1200 war schon super, der 1300 er vielleicht ein bisschen ausgereifter bzgl. der Schalt und Arbeitsgeräusche. Leistungsmäßig aber gleich.
    Die GS ist aber auch die letzten Versionen mit LC gereift (oder sagt man weichgespülter). Hat nicht mehr diesen typischen rauen Lauf der früheren Versionen.

    Denke du solltest jetzt mal 2-3 Tage Urlaub nehmen und dir für jeden Tag ein andere bei BMW ausleihen. Klar kostet evtl. was .
    Aber so viel Geld kannst du in Zukunft nicht mehr einsparen wenn du falsch kaufst .
    Die Anfangseuphorie wird bei jedem Modell da sein. deswegen länger als 1-2 Std fahren und evtl. sogar über eine Wochenende testen.

    So habe ich es auch gemacht. Freitag abgeholt und Montag Wieder hin gebracht. Kostet nicht die Welt und wird beim Kauf dann verrechnet. So hat der Verkäufer auch nicht das Gefühl das du nur mal fahren willst. Mag die Schmarotzermentalität nicht ! ;-)

    Erst dann wirst du dir sicher sein was das richtige für dich ist.

    Gruß Andreas

  8. Registriert seit
    27.03.2013
    Beiträge
    3.584

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Georgslicht Beitrag anzeigen
    ....
    Die XR ist bestimmt ein tolles Motorrad. Mir ist allerdings dieses Hipster-Marketing-Getue einfach zuwider. Aus diesem Grund würde ich z.B. auch nie eine RNineT kaufen. Bestimmt sind das tolle Motorräder, aber für mich kommen sie einfach deswegen nicht in Frage, weil ich dafür nicht oft genug in der Agentur sitze und für meine Hood Projects pitche ;-) Bin eben einfach nicht cool genug.
    ...
    Also das wäre mir sowas von egal,
    ... ein Motorrad nur deswegen nicht zu fahren, weil ich mich als Zielgruppe von der Werbung nicht angesprochen fühle ginge mir etwas weit.

    Gruß Thomas

  9. Registriert seit
    21.01.2016
    Beiträge
    32

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von smilingalbert Beitrag anzeigen
    Warum bin ich hin und her gewechselt? Weil die beste Sozia der Welt unbedingt mehr Komfort haben wollte.
    Servus Albert,

    hat sich der Komfort für die Sozia nun zum positiven geändert ?
    Ist noch die originale Sitzbank drauf, oder hast Du eine andere gebraucht für den besseren Komfort ?
    Meine Frau hat nach einem Probewochenende mit der 2015er GS1200LC, ganz schön gejammert.
    Sie fand es auf der R1200RS deutlich bequemer, weil da der Hintern nicht so geschmerzt hat.
    Ich muss jetzt bis zur Lieferung der bestellten GS1200LC noch die richtige Sitzbank herausfinden, sonst gibt es Stress mit der besseren Hälfte.

    Gruß Uwe

  10. Registriert seit
    28.01.2010
    Beiträge
    858

    Standard

    #20
    die k1200s/1300s ist ziemlich nahe am "perfekten motorrad"...
    da geht wirklich alles mit...genügend leistung...ein unglaublich stabiles fahrwerk...
    da kannst du in schrägster lage die hände vom lenker nehmen...
    auf kaputten strassen voll in die bremsen...die kiste bleibt absolut ruhig

    dazu eine wirklich gute ergonomie...auch noch bei 1,90 grösse...
    bei der 1300'er war mir das fahrwerk zu hart...ist ein kleiner nachteil gegenüber der 1200

    ich hab eigentlich nur auf die gs gewechselt, weil mir meine gelenke so langsam probleme machen...
    und ich würde jetzt auch nicht mehr tauschen wollen...
    die gs und vor allem der wasserboxer kann richtig spass machen...

    letztendlich kommst du bei beiden um eine ausgiebige probefahrt nicht drum rum,
    sollten deine knochen keine probleme machen, dann die k12/13s...
    die gs kannst du später immer noch fahren...

    btw...die s1000xr ist gefühlsmässig 'ne olle luftpumpe...
    zumindest in den von mir bevorzugten drehzahlen....


 
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Von der F 650 GS (Einzylinder) zur 1200 GS - Fragen eines Probefahrtgeschädigten.
    Von Mcgregor im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 31.03.2012, 19:47
  2. von der K zur Q
    Von No.7 im Forum Neu hier?
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.12.2009, 15:43
  3. Von der K zur Kuh oder nach 11 kommt 12
    Von Bernd_MS im Forum Neu hier?
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.07.2009, 21:06
  4. Von der GSA zur Harley
    Von Wümmy im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 13.05.2009, 21:00
  5. Von der Fireblade zur GS
    Von MarkusB im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 16.06.2005, 17:07