Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 47

Von der K 1300 S hin zur R 1200 GSA

Erstellt von Georgslicht, 13.02.2016, 23:19 Uhr · 46 Antworten · 7.690 Aufrufe

  1. Igi
    Registriert seit
    22.08.2007
    Beiträge
    2.017

    Standard

    #31
    _meiner Meinung_ nach ist der K Motor um Welten besser als der der XR,
    und was soll dem K-Motor an an Überlegener Technik fehlen ??
    ich hatte bei meinen beiden den DKSM um 20mm zurück gesetzt heißt >> Gasgriffstellung = Drosselklappenstellung ,
    in Verbindung mit dem Kurzhubgasgriff eine wahre Freude , das Beschleunigen zwischen
    0 und 200 mit Schaltassi Weltklasse , wenn du mal in den Genus kommst hinter 10-12 K13 fahren
    zu können weist du was ich meine
    Vessi weiß was ich meine !

  2. Registriert seit
    06.02.2016
    Beiträge
    136

    Standard

    #32
    Die Interessenten sterben mittelfristig aus? Langfristig wird auch aus Dir nicht viel mehr als Seife.
    Aber es stimmt schon. Sport-Tourer haben es momentan schwer. Trotzdem konnte ich mir das breite Grinsen nicht verkneifen, als ich "meine" XJ 900 in der letzten Motorrad (Ausgabe 03/2016) unter der Rubrik Kultbike finden durfte.

    Nimm es mir nicht übel. Eigentlich kenne ich gar kein schlechtes Motorrad. Egal welche Marke, egal welcher Typ. Ich versuche doch eben nur das für mich richtige Motorrad zu finden. Angesichts der aufgerufenen rund 20.000 Euro ist das für mich schon echt eine Entscheidung, die ich nicht direkt nach dem Aufstehen treffen will :-)

    Und ganz ehrlich: Die Antworten und Beiträge hier haben mir bei meiner Entscheidungsfindung bereits sehr geholfen. Dafür allen nochmals vielen Dank!!!

  3. Igi
    Registriert seit
    22.08.2007
    Beiträge
    2.017

    Standard

    #33
    Geogslicht ! hier schau mal
    erst zurück zur suche ,
    https://gebrauchtfahrzeuge.bmw-motor...ebnisse.cshtml
    ich würde aber an deiner stelle auch mal bei den K13R nach sehen

  4. Registriert seit
    06.02.2016
    Beiträge
    136

    Standard

    #34
    Hi Igi.

    Danke für den Link. Mit der K 1300 R kann ich mich irgendwie optisch nicht anfreunden, obwohl ich von ihr bisher auch nur Gutes gehört habe.

  5. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.010

    Standard

    #35
    Zitat Zitat von Georgslicht Beitrag anzeigen

    Wenn die XR allerdings der Gipfel der 4-Zylinderkunst bei BMW ist, dann bleibe ich bei meiner XJ 900. So gehen die Meinungen eben auseinander.
    Ob das der Gipfel ist, kann ich nicht sagen, aber einen K-Motor bekommst Du nicht mehr mit aktuellem Baujahr. Und damit ist es zumindest bei BMW die Zukunft.

  6. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    5.068

    Standard

    #36
    Die XJ900 ist wie ein 100 PS Golf mit ausgelutschtem Fahrwerk , die K 1200/1300 entspricht einem aktuellen Golf GTI...

    Die XJ transportiert, aber außer Langeweile kamen da bei mir keine Emotionen rüber. Von der K war ich recht beeindruckt, wie gut die drückt, fährt, bremst, einfach alles. Speziell, wenn man den ewig langen Radstand und das Gewicht bedenkt.

    Eine K würde ich fahren, wenn die Rennleitung weniger präsent wäre und die Strassen etwas besser, zudem ich 15 Jahre jünger. (die Reflexe werden nicht besser...)

    So aber ist mir die K zu nahe am Supersportler (die ersten 150 km/h auf dem Tacho sind etwas langweilig und erfordert viel Charakterstärke und Zurückhaltung)

  7. Registriert seit
    06.02.2016
    Beiträge
    136

    Standard

    #37
    Hallo RunNRG.

    Wenn die K 1300 S einem aktuellen GTI entspricht, dann will ich sie nicht. Ich sehe aber ehrlich gesagt auch nicht den Hintergrund für Deinen Vergleich.

    Die Aussage, dass das XJ-Fahrwerk eher ausgelutscht daher kommt, teile ich aber nahezu in vollem Umfang. Aber daran lässt sich ja was ändern (was ich dann auch getan habe).

  8. Registriert seit
    27.09.2015
    Beiträge
    13

    Standard

    #38
    Hallo Georgslicht,

    bis letztes Jahr im Juni hatte ich eine K1300 R,.... Geiles Mopped. Leistung in allen Lebenslagen, Schaltassi ein Traum und superhandlich war sie.Leider hatte ich Pech, 3 Monate hat mein Händler an dem Teil rumgeschraubt, ohne Erfolg. Im Leerlauf mit betriebswarmem Motor neigte sie zum absterben. Irgendwann habe ich dann das Vertrauen in den K Motor verloren und habe meiner Gesundheit, meinem Führerschein und meiner Frau zur liebe eine R1200gs geordert.

  9. Registriert seit
    06.02.2016
    Beiträge
    136

    Standard

    #39
    So. Endlich kann ich mal mitreden ;-)

    Ich habe über Himmelfahrt die 800er GS gemietet und danach die R 1200 GSA, da meine Yamaha XJ 900 für mindestens zwei Wochen in der Werkstatt steht (Ersatzteil Bremskolben-Dichtung muss erst aus NL kommen).
    Die 800er GS Adventure ist ein tolles Motorrad und kann alles um Welten besser als meine XJ 900. Mehr als das, was die 800er GS bietet, braucht kein Mensch und wer die 800er GS im Solobetrieb so richtig ran nimmt, ist in jedem Fall ein Kandidat für die JVA.

    Ich habe die 800er GS nach zwei Tagen dem Händler (Motorrad Weihe in Löhne) wieder auf den Hof gestellt und eine R 1200 GSA für einen Tag gemietet. Allerdings war mir schon vorher klar, dass ein fast doppelt so teures Motorrad nicht auch doppelt so gut sein kann.

    Nun ja. Wie man sich irren kann. Heute Mittag habe ich nach rund 200 Kilometern und 24 Stunden in meinem Besitz die 1200er GSA zurück gegeben und direkt eine Bestellung für genau das Modell getätigt. Ist mir nicht leicht gefallen, da ich für den anfallenden Kaufpreis lange und hart geschuftet und gespart habe. Anders gesagt: Mein Leben war in den letzten Jahren alles andere als witzig, aber das ist ein anderes Thema. Seit dem letzten Sommer war ich auf der Suche nach der richtigen Entscheidung und ich habe es mir echt nicht leicht gemacht. Aber jetzt war es einfach mal gut und der Zeitpunkt hätte auch nicht besser kommen können.

    Ich habe mich für die 1200er GSA entschieden, weil:
    - ich mich insgesamt in der Summe der Eigenschaften absolut wohl auf dem Motorrad fühle
    - die Motorleistung für mich mehr als ausreichend ist
    - die Motorcharakteristik eine wohlige Ruhe auf mich ausübt, aber trotzdem Kraft zur Verfügung stellt, wenn sie abgerufen wird
    - die Auswahl an Zubehör einfach endlos ist
    - das Motorrad insgesamt einen ausgereiften Eindruck bei mir hinterlassen hat.

    Auf Einzelheiten, Besonderheiten oder Funktionalitäten will ich an dieser Stelle gar nicht besonders eingehen. Natürlich ist der Schalt-Assi eine geile Sache und die sonstigen Features sind auch alle voll prima. Was für mich zählt ist aber, dass die GSA in ihrem Kern für mich so gut passt. Es ist einfach ein richtig gutes Motorrad. Ich bin einfach happy mit meiner Entscheidung ;-)

    Jetzt heisst es nur noch 5 bis 6 Wochen Lieferzeit abwarten ;-)

  10. Registriert seit
    28.03.2016
    Beiträge
    55

    Standard

    #40
    Du hast einfach den Vorteil, dass Du von einem Mopped kommst, dass nicht so viele Pferdchen hat. Da ist der Umstieg auf die GS leistungsmässig in jedem Fall eine Verbesserung (PS, Drehmoment, Hubraum).

    Ich komme von der K1200GT und wollte etwas leichteres, aber für 2 Meter geeignet (auf die K1300S passe ich nicht ;-). Ich hatte also schon 152 PS, Integral, ABS, ESA. Das ist mir alles nicht neu.

    Der Umstieg vom Tourer auf Großenduro bringt Änderungen, das war mir auch klar.

    Und ich muss sagen: ich habe mir der GS Spaß. Der Boxermotor schüttelt schön, macht Geräusche und lebt irgendwie. Die K-Vierzylinder war wie eine Turbine. Die GS ist auch agil, geht gut in die Kurven und ich sitze prima drauf.

    Aber: mir fehlt einfach Leistung - bei jeder Ausfahrt. Wenn man bei 5000 Touren aufreißt passiert nix, außer dass der Auspuff lauter wird (echt ein Witz: hinten röhrt es raus das man meint man hebt gleich ab, aber mehr Vortrieb ist Fehlanzeige ...).

    Ich werde die GS wohl dieses Jahr fahren und dann nächstes Jahr noch mal bei den Ösis vorbei schaun. Aber vielleicht gewöhne ich mich auch noch an die Dieselleistungsentfaltung der GS

    Viel Spaß mit der GSA!


 
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Von der F 650 GS (Einzylinder) zur 1200 GS - Fragen eines Probefahrtgeschädigten.
    Von Mcgregor im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 31.03.2012, 19:47
  2. von der K zur Q
    Von No.7 im Forum Neu hier?
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.12.2009, 15:43
  3. Von der K zur Kuh oder nach 11 kommt 12
    Von Bernd_MS im Forum Neu hier?
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.07.2009, 21:06
  4. Von der GSA zur Harley
    Von Wümmy im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 13.05.2009, 21:00
  5. Von der Fireblade zur GS
    Von MarkusB im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 16.06.2005, 17:07