Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 37

Vordere Federung schlägt bei kleinen Bodenwellen durch...ESA defekt ?

Erstellt von bikeandsail, 23.05.2016, 11:45 Uhr · 36 Antworten · 5.502 Aufrufe

  1. Registriert seit
    31.07.2008
    Beiträge
    371

    Standard

    #11
    Also im BMW Navigator 5 war die Adresse einer BMW Werkstatt drin, die es wohl dort nicht mehr gibt...
    Für die nächste war ich zu spät dran, aber zurück beim Mobil Home habe ich entdeckt, das das vordere ESA Federbein undicht ist.
    So morgen soll mir die BMW Niederlassung mal sagen ob ich so noch zurückfahren kann...Autobahn ohne Bodenwellen ist dann wohl die einzige Alternative....statt kurvige Straßen retour.

    Kulanz kann man wohl vergessen bei 24000 KM, denn die Garantie Verlängerung wird dies wohl auch nicht übernehmen. Oder gibt es da andere Erfahrungswerte ?

    Gruß aus Nizza (Le Muy)
    Kim

  2. Registriert seit
    29.08.2010
    Beiträge
    48

    Standard

    #12
    laut meinem dealer,
    kommt es sehr selten vor, dass das esa kaputt geht.
    aber die garantieverlängerung bei car garantie beinhaltet nach seinen angaben das esa sowieso nicht.
    kosten etwa 1500€. wobei bmw recht kulant sein soll und einen großteil der kosten übernehmen soll.
    seine aussage:ca 70% von den materialkosten, wenn ein lückenloses scheckheft da ist.

  3. Registriert seit
    19.04.2016
    Beiträge
    1

    Standard

    #13
    Hallo Kim,

    wie lange bist noch da unten?
    Auf ebay ein gebrauchtes ESA Federbein steigern, runterschicken und einbauen lassen wäre eine Option für Dich ?

    Gruß aus dem Schwarzwald !

    Thorsten

  4. Registriert seit
    15.03.2014
    Beiträge
    993

    Standard

    #14
    Hi Kim, sehr ärgerlich das ganze - egal wie weit Du noch mit dem defekten Federbein fährst, denk dran, dass es neben dem Komfort hauptsächlich dafür sorgt, dass der Reifen Bodenkontakt behält, also VORSICHTIG, langsam und defensiv fahren...

  5. Registriert seit
    12.10.2012
    Beiträge
    1.013

    Standard Vordere Federung schlägt bei kleinen Bodenwellen durch...ESA defekt ?

    #15
    Wenn man eh eine Teil der 1700€ übernehmen muss, könnte es sich lohnen zu überlegen das defekte (eventuell auch das Hintere) Federbein zu einem professionellen Überarbeiter zu schicken, der es dann gleich auf das Gewicht abstimmt.

  6. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von bikeandsail Beitrag anzeigen
    aber zurück beim Mobil Home habe ich entdeckt, das das vordere ESA Federbein undicht ist.
    tut mir leid Kim, halte uns auf dem Laufenden

  7. Registriert seit
    10.10.2012
    Beiträge
    4.327

    Standard

    #17
    Ich habe eine Vermutung, was mit relativ hoher Wahrscheinlichkeit defekt ist: der Dichtblock ! Selbige werden bei einer ZF Firma in Italien hergestellt. Ich habe meine (Modell 14) Ende vergangenen Jahres mit rd. 36' km warten lassen, da wurden auch die Dichtblöcke getauscht. Die alten waren kurz davor, ihre Funktion aufzugeben (vorne + hinten). Es ist hier wahrscheinlich keinesfalls notwendig, das komplette Federbein inkl. ESA um viel Geld auszutauschen. Wenn es das sein sollte (was man bei einem Kompletttausch nicht feststellen wird), dann kann man auch davon ausgehen, dass hinten derselbe Materialfehler auftreten wird.

  8. Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    4.181

    Standard

    #18
    Was meinst du mit Dichtblock? Kannst du das etwas näher beschreiben, bitte?
    Gruß Klaus

  9. Registriert seit
    10.10.2012
    Beiträge
    4.327

    Standard

    #19
    Ich bin technischer Laie, kein Schrauber. Das ist ein "Metallpropfen" mit einer Gummierung, die als Dichtung fungiert. Ganz oben am Federbein, das Teil sorgt dafür, dass das Öl da bleibt (nämlich drinnen), wo es sein soll. Ich habe mir die schadhaften Teile bei meiner angesehen (die Werkstatt hat es mir erklärt ...), die aufgebrachte Dichtung am Dichtblock war quasi nicht mehr vorhanden.

    http://www.motorradonline.de/fahrwer...400272?seite=2

    Hier sollte alles klar ersichtlich sein :-)

  10. Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    4.181

    Standard

    #20
    Ich kapiere es leider nicht! Trotzdem danke für deine Erklärungen!
    Was mir einleuchten würde, ist eine Undichtigkeit, dort wo die Kolbenstange ein- und ausfährt. Diese Stelle ist am stärksten beansprucht, wobei die Kolbenstange hier ja durch eine zur Stange und zur Zylinderwand hin abgedichtete Führung geschoben wird. Schmutz ist meistens die "Todesursache".


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ESA Defekt bei Kauf erkennen
    Von Hondi1100 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.02.2016, 19:12
  2. Spurstabilität bei kleinen Geschwindigkeiten
    Von brutzler im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 27.04.2015, 11:00
  3. "Klackergeräusch" bei harten Bodenwellen
    Von Meade im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 15.08.2012, 01:03
  4. bei 29000km Hinterrad-Stossdämpfer ESA undicht?
    Von Rincewind im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 06.11.2011, 09:34
  5. Pendeln bei GS 2008 mit ESA
    Von Maxell63 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 96
    Letzter Beitrag: 21.08.2009, 10:45