Seite 6 von 9 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 81

Wann beginnt die Garantie

Erstellt von DIRFRI, 02.12.2014, 20:43 Uhr · 80 Antworten · 6.059 Aufrufe

  1. Registriert seit
    06.05.2013
    Beiträge
    267

    Standard

    #51
    Stimmt. Steht im Infoschreiben und ist damit verbindlich.
    Die Beweislastumkehr bzw. der Verzicht darauf ist freiwillig seitens BMW (476 BGB)
    Gruß
    Pit

  2. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #52
    Zitat Zitat von q.treiber Beitrag anzeigen
    Wenn der Händler das Fahrzeug (kostenfrei) in seinen Räumen parkt ist er auch für entstandene Schäden haftbar.

    Fast. Heutzutage sind die wenigsten Fahrzeuge bezahlt. Meist gehören sie noch nichtmal dem der im Fahrzeugbrief steht sondern einer Bank. Trotzdem ist die Übergabe erfolgt und die gesetzliche Gewährleistungszeit läuft damit ab.

    Wenn jemand dir einen gefallen tut und das Fahrzeug in seinen Räumen parkt, ist er damit wie der Nachbar der dir als Freundschaftsdienst beim Umzug hilft und dem dabei was runter fällt nicht zwingend für Schäden haftbar.

  3. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.529

    Standard

    #53
    In den Wintermonaten bieten Händler häufig 'Pflegegaragen', bei meinem aber nur, wenn TK versichert, wegen Diebstahlschutz

  4. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    #54
    ****Wo kein Kläger, da kein Richter.******

    Wie schon geschrieben ..... es gibt hier viele halbschwangere Lösungen, die - wenn keine Probleme auftreten - hier gerne als juristisch einwandfrei vorgestellt werden, bzw. es sich so anhört.

    Ein Händler kann eine Maschine "reservieren" (ggf. erfolgt eine geringe Anzahlung) und erst im nächsten Jahr dann die Zahlung einfordern. Dann gehört die Maschine aber dem Händler und er ist dafür verantwortlich! Steuerlich gibt es da die tollsten Möglichkeiten, er kann die Einnahmen dann für das folgende Jahr erst buchen oder auch vorziehen für das laufende Jahr ..... aber das Thema überlasse ich jetzt den Steuerberatern .

    Wer die Maschine bezahlt, bekommt den Fahrzeugbrief und ist Eigentümer, dokumentiert über einen schriftlichen Kaufvertrag mit Datum und Unterschrift. Und dann läuft die Gewährleistung.

    ..... und im Zweifelsfall werden dann eben die Gerichte diese Fakten einfordern und urteilen . Und bis dahin ist alles möglich, wenn eben nicht einer NEIN sagt.

    Gruß Kardanfan

  5. Registriert seit
    06.05.2013
    Beiträge
    267

    Standard

    #55
    Zitat Zitat von ta-rider Beitrag anzeigen
    Fast. Heutzutage sind die wenigsten Fahrzeuge bezahlt. Meist gehören sie noch nichtmal dem der im Fahrzeugbrief steht sondern einer Bank. Trotzdem ist die Übergabe erfolgt und die gesetzliche Gewährleistungszeit läuft damit ab.
    Die Übergabe erfolgt bei Übergabe (klingt doch gut ;-)) und hat nichts mit der Bezahlung durch die Bank zu tun.
    Es gilt beim Kauf ja Zug um Zug.
    Das Gesetz spricht von Übergabe bzw. Abnahme. Bei persönlicher Abholung faktisch also dann wenn die GS in meinen Machtbereich gelangt, ich also Schlüssel und Brief erhalte.
    Bezahle ich das Moped und hole es nicht ab so läuft auch die Gewährleistung noch nicht, sofern der Händler mitspielt, denn der Käufer hat auch die Pflicht zur Abnahme der Ware.
    Gruß
    Pit

  6. Registriert seit
    12.02.2010
    Beiträge
    970

    Standard

    #56
    Zitat Zitat von ta-rider Beitrag anzeigen
    Fast. Heutzutage sind die wenigsten Fahrzeuge bezahlt. Meist gehören sie noch nichtmal dem der im Fahrzeugbrief steht sondern einer Bank. Trotzdem ist die Übergabe erfolgt und die gesetzliche Gewährleistungszeit läuft damit ab.
    Was anderes habe ich auch nicht geschrieben. Das Fahrzeug gehört immer dem der im Brief steht. Wenn's der Bank gehört steht diese im Brief. Bei Fahrzeugkrediten gibts keine Grundschuld wie bei Immobilienkrediten. Dass heutzutage viele nur noch via Kredit Wünsche erfüllen ist ein anderes Thema.
    Zitat Zitat von ta-rider Beitrag anzeigen
    Wenn jemand dir einen gefallen tut und das Fahrzeug in seinen Räumen parkt, ist er damit wie der Nachbar der dir als Freundschaftsdienst beim Umzug hilft und dem dabei was runter fällt nicht zwingend für Schäden haftbar.
    Nachbarschaftshilfe gibts nur im privaten Bereich, da ist das Haftungsrecht so. Wenn ein Gewerbebetrieb etwas mit "Nachbarschaftshilfe/Freundschaftsdienst" begründet werden sich früher oder später die staatlichen Räuber damit beschäftigen.
    Insofern achten die Servicebetriebe darauf dass, wie bereits vorher erwähnt, das Fahrzeug diebstahlversichert ist. I. d. R. ist z. B. eine TK auch außerhalb der Saison eines Saisonkennzeichens aktiv.
    ---------snipline-------------------
    Lange Rede kurzer Sinn: Die Garantie-/Gewährleistungsfrist beginnt bei der protokollierten Übergabe.

  7. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #57
    Zitat Zitat von q.treiber Beitrag anzeigen
    Das Fahrzeug gehört immer dem der im Brief steht.
    Nein wer bei einem finanzierten Motorrad von "mein Motorrad" spricht ist ein Blender. Im Gegensatz zum Pfandrecht darf der Schuldner bei der Sicherungsübereignung jedoch das Fahrzeug nutzen. Es gehört ihm jedoch nicht. Je nach Bonität verbleibt der Fahrzeugbrief in einigen Fällen sogar bis zur vollständigen Zahlung der Raten bei der Bank:

    Sicherungsübereignung ? Wikipedia

  8. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    #58
    Dieser Thread erinnert an Kraut und Rüben
    Es gibt hier wahnsinnig viele Falschaussagen!
    Eigentümer ist der, der den Brief hat!
    Besitzer ist der, der das Mopped hat.!
    Im Brief steht der auf den das Mopped zugelassen ist!
    In vielen
    Kaufverträgen steht: "... Bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum von.... "

  9. Registriert seit
    06.05.2013
    Beiträge
    267

    Standard

    #59
    Zitat Zitat von ta-rider Beitrag anzeigen
    Nein wer bei einem finanzierten Motorrad von "mein Motorrad" spricht ist ein Blender. Im Gegensatz zum Pfandrecht darf der Schuldner bei der Sicherungsübereignung jedoch das Fahrzeug nutzen. Es gehört ihm jedoch nicht. Je nach Bonität verbleibt der Fahrzeugbrief in einigen Fällen sogar bis zur vollständigen Zahlung der Raten bei der Bank:

    Sicherungsübereignung ? Wikipedia
    Doch, es gehört dem Biker und nicht der Bank. Sicherungsübereignung stellt keine Übereignung im klassischen Sinne dar.
    Der Kreditgeber ist nur ein treuhänderischer Eigner. Der Biker hat alle Eigentumsrechte wie Verfügung und Verwertung.
    Die Bank nur im Falle eines Verstoßes gegen den Sicherungsvertrag. Du kannst deine neue GS also direkt vom Händler zur Schrottpresse fahren und das Ding einstampfen und als Kunstwerk zu Hause hinstellen. Wenn du dann fein bis zum Ende bezahlst kann die Bank nichts machen.

    In vielen
    Kaufverträgen steht: "... Bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum von.... "
    Das ist nur ein erweiterter Eigentumsvorbehalt des Händlers, damit er dir die unbezahlte Karre wieder vom Hof holen kann.
    In der Praxis wird man ohne vollständige Bezahlung kaum ein Kfz mitnehmen dürfen als Privatmann. Auf "schick mir ne Rechnung" reagieren die irgendwie nicht. Mit der Genehmigung des Kreditvertrages hat er sein Geld doch schon so gut wie in der Tasche.

  10. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.529

    Standard

    #60
    Zitat Zitat von beiker Beitrag anzeigen
    Dieser Thread erinnert an Kraut und Rüben
    Es gibt hier wahnsinnig viele Falschaussagen!
    Eigentümer ist der, der den Brief hat!
    Besitzer ist der, der das Mopped hat.!
    Im Brief steht der auf den das Mopped zugelassen ist!
    In vielen
    Kaufverträgen steht: "... Bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum von.... "
    Im Brief steht NICHT der, auf den zugelassen ist, der steht im Fahrzeugschein oder heute Teil X.

    Also auch Kappes...


 
Seite 6 von 9 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wann war die Rückrufaktion?
    Von fichti im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.07.2008, 00:11
  2. Wann kommt die neue GS?
    Von smarthornet64 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 24.06.2008, 15:50
  3. Wann ist die Schmerzgrenze erreicht ?
    Von GS-Neuling im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 25.05.2007, 13:26
  4. Wann ist die Schmerzgrenze erreicht ?
    Von GS-Neuling im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 24.05.2007, 08:42
  5. wann ist die Betriebstemperatur erreicht ?
    Von Draht im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 23.05.2007, 08:54