Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 42

Wechsel zwischen Strassen- / Stollenreifen - KANN MAN DAS SELBER MACHEN?

Erstellt von xv17p88, 31.08.2013, 15:05 Uhr · 41 Antworten · 5.834 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von BigOneII Beitrag anzeigen
    und für alle anderen - klar is ne kleine leichte für echte geländeausritte sinnvoller - wenn manche das aber halt doch mit der großen probieren wollen - so what...... ?!

    grüße
    Das was du ansprichst nennt man gemeinhin Lehrgeld. Genau das haben schon etliche andere hier bezahlt (inkl. mir selbst), deswegen wissen sie auch von was sie schreiben.
    Egal ob 11xx oder 1200 GS - diese Mopeds sind, Bereifung hin oder her, nicht gemacht für spontane Ausflüge auf die Heide.
    Auch die LC nicht, Enduromodus hin oder her.
    Zum Blümchenpflücken reicht es, dafür braucht es aber keinen 2. Radsatz, eine Semi-Stolle genügt (K60, TKC, wasauchimmer).
    m.M.n. ist es rausgeworfenes Geld. Selbst mit meiner weit über 50 kg leichteren XCountry samt Mitas E09 Dakar konnte ich nicht so schnell schauen wie ich auf feuchtem Untergrund auf der Nase lag. Die LC schmiert aufgrund des höheren Gewichts noch schneller, da gibt es kein Halten mehr sofern man nicht 100% sieht was da unten los ist.
    Selbst ein Umfaller kostet gleich mal 1000,-€, ein seichter Ausrutscher ruckzuck das Doppelte.
    Viel Geld für eine Lebenserfahrung die einem Leute bereits im Vorfeld vorausgesagt haben. Schade ums Material!

    Eine kleine Enduro stellt man nebenan ins Carport und scheucht sie 2...3 Stunden durchs Unterholz wenn einen der Rappel packt.
    Steuer und Versicherungen kosten zusammen keine 100,-€, ein Satz Reifen auch nicht oder nur merklich mehr.
    Selbst nach 10 relativ glimpflichen Stürzen hat man nicht mehr als 500,-€ vernichtet, mit der Zeit rechnet sich das.
    Und sofern man keinen Exoten kauft hat man das Teil binnen weniger Tage für vernünftig Geld wieder vom Hof, gutes Material ist nämlich heiß begehrt.

    1...2 Tage dem Instruktor in Hechlingen oder einem ähnlich präparierten Enduropark hinterhereiern und seinen Spass haben ist okay und für die meisten völlig ausreichend. Hier läuft alles kontrolliert und relativ sicher ab, schwere Stürze sind die absolute Ausnahme. Entsprechend geschont werden auch die Maschinen.
    Was bei den Profifahrern so einfach aussieht ist beinhartes Training, auch mental. Lässt draußen nur 1 Sekunde die Konzentration nach, reicht 1 Schlagloch und man liegt. Wer fährt schon zuerst eine Strecke langsam ab um sie kennenzulernen um dann hinterher etwas am Kabel ziehen zu können um richtig Spaß zu haben ( und dennoch ausreichend Sicherheit gewährleisten kann)? Macht kaum jemand, es ist nicht praxisgerecht (genauso wenig wie ein 2. Radsatz).
    Ein Abflug ist garantiert (früher oder später), das sollte man bei seiner "Kalkulation" stets mit einbeziehen.

  2. Registriert seit
    11.11.2010
    Beiträge
    683

    Standard

    #22
    @vierventilboxer:
    da haste in summe -wie schon gesagt- nich unrecht..... kleine enduro statt GS für echtes gelände is aber denke ich irgendwie auch unnötig groß zu erwähnen, da selbstverständlich ?!

    beispiel: wenn einer mitm paddelboot übern atlantik will und einfach nur nach guten paddeln fragt, bringts doch auch nix ihm zu raten er solle doch besser mit nem kreuzfahrtschiff fahren..... ?!

    ob daher der tip mit dem kauf eines weiteren motorrades auf die frage des TE eine antwort gibt, kann jedoch durchaus kontrovers diskutiert werden...
    da hat m.E. schraddels posting schon deutlich mehr bezug zur einstmals gestellten frage....

    gruß
    frank

  3. Registriert seit
    07.08.2014
    Beiträge
    10

    Standard

    #23
    Hallo vierventilboxer,

    danke für die Vielzahl der Hinweise. Die Idee mit der kleinen Enduro ist naheliegend, daher habe ich eine Yamaha Dt 125 mit griffigem 2 Takter.
    Habe für andere Tage auch noch einen Eisenhaufen aus Milwaukee. Bin 11 Jahre Ural- Gespann Ranger gefahren. Immer ganzjährig.

    Auf die GS habe ich seit April ´13 ca. 27000 km aufgekullert. War zweimal mit der GS in den Pyrenäen nur um dort Enduro zu wandern.

    Nun will ich nicht unhöflich sein, aber ob dies ein anderer für die richtige Mischung an Motorrädern hält, oder Winterfahren für bescheuert, Endurowandern als nur für Weicheier geeignet empfindet, sich Sorgen um meine finanzielle Leistungsfähigkeit, meine körperlichen Fähigkeiten im Hinblick auf umgestürzte Motorräder und mit wie vielen Gleichgesinnten ich meine Dinge durchführe, werde ich weiterhin alleine entscheiden.

    Dies ist meine Version von eigenverantwortlicher Lebensgestaltung. Durchaus lasse ich mich dabei davon leiten, was mir Spaß macht.

    Meine Botschaft ist eine andere. Eine zugesicherte Eigenschaft, hier: 2 Radsätze, eines Kaufgegenstandes sollte auch tatsächlich vorhanden sein. BMW München hat der Niederlassung Nürnberg mit Hinblick auf meine Seriennummer mitgeteilt, dass nur ein Radsatz eingelernt werden kann. Wieviele der zugesicherten Leistungsmerkmale muss ich denn als nicht existent hinnehmen?

    Dennoch bin ich dankbar, wenn eine andere Werkstatt mir dennoch beide Radsätze für meine exotischen Spaßvorstellungen einlernen kann. Bin für jeden diesbezüglichen Hinweis dankbar.

    Schraddel

  4. Registriert seit
    07.08.2014
    Beiträge
    10

    Standard

    #24
    Nachbrenner:
    Sorry, bevor ich Offtopic lande... Leider kann man Räder mit RDC Gelände- oder Straßenbereifung nicht selbst einlernen....man kann es nicht selbst machen ohne ein entsprechend teures Gerät. Soviel als Beitrag zum Ursprungsthema.

    Schraddel

  5. X-Moderator
    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    3.470

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von Schraddel Beitrag anzeigen
    Nachbrenner:
    Sorry, bevor ich Offtopic lande... Leider kann man Räder mit RDC Gelände- oder Straßenbereifung nicht selbst einlernen....man kann es nicht selbst machen ohne ein entsprechend teures Gerät. Soviel als Beitrag zum Ursprungsthema.

    Schraddel
    Nochmal an der Hinweis an dich: Schreib dem User Spark eine PN. Er gibt dir bestimmt einen Tip. Er hat bei BMW Klaus Mayer in Mannheim von einem offenbar fähigeren Mechaniker einen zweiten Radsatz entsprechend angelernt/eingetragen bekommen. Es geht also...

  6. Registriert seit
    20.04.2014
    Beiträge
    231

    Standard

    #26
    Geht nicht ohne BMW Diagnosecomputer - aber es geht.
    Guggsch Du hier.

  7. Registriert seit
    07.08.2014
    Beiträge
    10

    Standard

    #27
    Habe mit KM Mannhein telefoniert. Zunächst hieß es, ich könne mit beiden Radsätzen kommen. Dann erhielt ich einen Rückruf es ginge doch nicht zwei Radsätze anzumelden. Diesbezüglich wären auch in Zukunft keine Softwareänderungen vorgesehen.

    Schraddel

  8. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #28
    Schön, dass du da mal wieder so einen "fähigen" Honk mit Seitenscheitel und Krawatte am Start hattest....
    Jetzt wäre es an der Zeit doch mal Spark anzuschreiben um zu erfahren wer ihm den 2. Satz freigeschaltet hat.
    Sicher einer aus der Werkstatt der weiß was er tut und von was er redet.
    Ich kann mir nämlich kaum vorstellen dass du eine andere Software fährst als Spark.

  9. Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    28.168

    Standard

    #29
    hier eine Erklärung....

    Wie viele Sensoren kann man anlernen?

  10. Registriert seit
    20.05.2013
    Beiträge
    612

    Standard

    #30
    Hmm also die können schon richtig was mit der dicken und brauchen auch keine kleine KTM oder was auch immer .
    Ich denke mal das liegt immer am Fahrer und die meisten von uns fahren einfach viel zu wenig im Gelände. Und haben viel zu viel Angst dabei,mich eingeschlossen! Aber ich arbeite dran . Ich behaupte mal die meisten würden auch mit einer kleinen KTM einige Passagen im Film nicht schaffen. Aber das ist auch nicht das Thema hier gewesen oder .
    Der Film ist geil oder




 
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. R 1200 GS Adventure Einbau der Autocom SPA selber machen oder machen lassen?
    Von Darkghost im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.02.2014, 20:34
  2. Gepäckrolle selber machen.
    Von Capricorn im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 27.09.2013, 07:07
  3. Lenkanschlag selber machen
    Von RIP im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 06.04.2012, 13:39
  4. R 1200 GS Radwechsel selber machen?
    Von nobbe im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 05.05.2010, 23:58
  5. Wartung selber machen?
    Von Heiko im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.10.2008, 07:17