Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 42

Welches Bluetooth Headset hat den besten Musiksound?

Erstellt von robbojoe, 30.05.2014, 21:19 Uhr · 41 Antworten · 9.682 Aufrufe

  1. Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    2.624

    Standard

    #11
    Hört man denn bei der Dauerbefeuerung der Ohren auch noch die Sondersignalanlagen der Einsatzfahrzeuge? Oder andere Geräusche auf die ich als Motorradfahrer reagieren sollte: Quietschende Reifen von hinten, andere Motorräder die mich überholen usw. ?

    Mir wäre das alles zu gefährlich.
    Außerdem sorgt meine TÜ für Musik genug, schier gar zu viel.


    Gruß
    Jochen

  2. Registriert seit
    13.07.2013
    Beiträge
    670

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von boro Beitrag anzeigen
    Hört man denn bei der Dauerbefeuerung der Ohren auch noch die Sondersignalanlagen der Einsatzfahrzeuge? Oder andere Geräusche auf die ich als Motorradfahrer reagieren sollte: Quietschende Reifen von hinten, andere Motorräder die mich überholen usw. ?
    ...mit Lautsprechern, die an der Helmschale montiert sind hört man alles, was um einen herum passiert. Kein Grund zur Sorge

    So, zurück zum eigentlichen Thema:
    Vom Nolan/X-Lite n-com B4+ würde ich nach mehreren Wochen Erfahrung abraten. Mir kommt es auch hauptsächlich auf Musikwiedergabe mit Helmlautsprechern (nicht In-Ear Kopfhörer) und Naviansagen an. Telefonieren/Intercom brauch ich nicht / verwende ich nicht. Musikwiedergabe mir den originalen n-com Lautsprechern -> Katastrophe. Übersteuert wie sau und klingt einfach sch... Intercom usw. mag in Ordnung sein, Musikwiedergabe nicht ! Habe deswegen diesen Kopfhörer bestellt http://www.amazon.de/gp/product/B000...?ie=UTF8&psc=1, komplett bis auf die Lautsprecher-Membran ausgeschlachtet und die n-com Membran dadurch ersetzt. Die Membran hat die gleiche Größe wie die vom n-com und passt einwandfrei in die Lautsprecher-Ausbuchtung im Helm. Klang in Kombination mit dem n-com wird damit erträglich.
    Hatte die gleichen Lautsprecher zusammen mit dem Jabra Clipper an einem Schubert C3. Diese Kombination (Beyerdynamic DT131 Lautsprecher & Jabra Clipper) hatte einen, für Helmeinbau, sehr guten Klang, was also heißt: Die Lautsprechen haben das Potential für guten Helmsound. Das n-com nicht.
    Soweit meine Erfahrungen und die Empfehlung: mit dem Fokus "Musik hören" -> Finger weg vom n-com.

    MfG, Stefan

  3. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.339

    Standard

    #13
    Ich höre auf dem Moped grundsätzlich Musik. Habe hierfür den Cardo Q1 und bin ganz zufrieden. Den ordentlichen Bass bringt der montierte Leovince.
    Mit Rammstein und den Toten Hosen im Ohr hat man doch die richtige Grundstimmung zum Mopedfahren.

    Gruß,
    maxquer

  4. Registriert seit
    22.03.2013
    Beiträge
    236

    Standard

    #14
    Vielleicht schaust du dir mal das Interphone F5MC an. Dieses habe ich seit kurzer Zeit in meinem Helm (Evo 6) verbaut. Nutze ich für die Naviansagen vom TT Urban Rider, Telefon, hat eingebautes UKW-Radio (nun, beim PKW-Radio ist er UKW-Empfang stabiler), und Musikstreaming vom MP3/Smartphone. Funktioniert prima; mit der Lautsprecherqualität bin ich bestens zufrieden (auch wenn die Bässe nicht vom Subwoofer sind).

  5. Registriert seit
    24.04.2010
    Beiträge
    331

    Standard

    #15
    Moin zusammen,
    ich kann Blue-bike nur empfehlen.
    Gruß
    Werner

  6. Registriert seit
    12.10.2012
    Beiträge
    1.013

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Ich würde dir eine BT-Freisprecheinrichtung und ein paar gute In-Ear-Kopfhörer empfehlen. Wenn du nur Musik hören möchtest, musst du nicht darauf achten, dass das Teil schnell aufwacht, das ist wichtig beim Navi-Einsatz. Ich habe ein Jabra BT 3030, das klingt gut, und ein Nokia BH-214, das ist besser fürs Navi. Telefonieren kann man auf dem Mopped mit beiden nicht.
    Genau... Samsung Bluetooth Stereo Headset HS3000: Amazon.de: Elektronik
    Ich habe das Samsung HS3000 für Naviansagen oder Musik vom Handy. Klappt gut und Klang ist okay.

  7. Registriert seit
    24.06.2013
    Beiträge
    1.020

    Standard

    #17
    Hallo,

    ich bin dabei, mich in das Thema Intercom einzulesen, ich hätte gerne solch eine Anlage.
    Zwei Favoriten habe ich auch schon ausgespäht, was mich allerdings erheblich stört, bei keiner der Anlagen lässt sich der Akku wechseln.
    Da bin ich kein Freund von, ich kaufe mir ungern ein neues teures Gerät, nur weil der Akku (bauart bedingt) schlapp macht.

    Wie macht ihr das? Kann man z.B. beim Interphone 5MC den Akku wechslen lassen?

    /Othello

  8. Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    137

    Standard

    #18
    @LairdorfCamster

    wirklich tolle Werbung die Du da machst,
    hoffentlich sind auch ALLE zufrieden mit der BlueBike Geschichte.
    Das ständige EIN und AUS schalten der Gegensprechanlage geht mit der Zeit heftig auf die Nerven!
    Die anderen Optionen, Telf., Navi und Musik, sind gut aber die Gegensprechanlage ist ein Grauen!


  9. Registriert seit
    22.03.2013
    Beiträge
    236

    Standard

    #19
    @othello - gute Frage. Die Bedienungsanleitung des F5MC gibt zum Akku nichts her. Das Gerät ist auf der Rückseite zumindest verschraubt und wird sich sicher öffnen lassen, was ich aber beim Neuzustand des Gerätes vermeiden werde. Will ja auch nicht die Wasserdichtigkeit aufheben. Denke, es handelt sich hier nicht um einen eingebauten Standardakku. Sollte bei Bedarf hoffentlich durch den Kundendienst vom D-Importeur zu machen sein. M.W. haben andere Bluetooth-Headsets auch keine Standard-Akkus verbaut. Mein altes TomTom-Bluetooth/Akku läuft nach mehreren Jahren immer noch. Hoffe, dass das beim Interphone ähnlich sein wird.

  10. J-P
    Registriert seit
    28.12.2013
    Beiträge
    126

    Standard

    #20
    Ich beantworte zwar nicht die konkrete Frage, möchte aber meine Erfahrung kurz mitteilen.

    Ich fahre seit 5 Jahren (70'000 km) mit Musik im Ohr und es ist absolute Spitzenklasse. Ich fahre mit den IPhone + Kopfhörern und die Soundqualität ist optimal. Weiters habe ich keine Windgeräusche am Ohr. Die Lautstärke verstelle ich am Kopfhörer und kann selbstverständlich auch telefonieren. Ich habe diverse BT Systeme probiert, keins hat mir aber gepasst, da die Nebengeräusche zu Laut waren.... Ein weiterer Vorteil ist, dass ich immer Power auf dem Kopfhörer habe und diesen nicht aufladen muss. Nebenbei gesagt ist es auch noch kostengünstig.

    Gruss j-p


 
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hat Yamaha den besten Sound?
    Von beiker im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.09.2012, 10:43
  2. Suche neues Bluetooth Headset, aber welches....
    Von funcarver im Forum Navigation
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 29.07.2011, 22:23
  3. Welches Bluetooth-Headset könnt Ihr empfehlen?
    Von SpeedyBP im Forum Zubehör
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 22.06.2010, 20:15
  4. Wer hat den schlechten Tag: Die Kuh oder ich?
    Von Mikele im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 15.06.2009, 14:41
  5. TomTom Rider mit Bluetooth-Headset
    Von Tobias im Forum Navigation
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.03.2005, 12:54