Seite 13 von 136 ErsteErste ... 311121314152363113 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 1360

Werkstattaktion / Rückruf R1200GS Gabel

Erstellt von Peti, 08.06.2017, 17:39 Uhr · 1.359 Antworten · 300.415 Aufrufe

  1. Registriert seit
    06.07.2015
    Beiträge
    1.698

    Standard

    mmh...irgendwie gefällt mir die lösung nicht so recht, so sieht man auch kaum noch ob sich da noch was tut oder ob es fest ist !?

  2. Registriert seit
    06.07.2015
    Beiträge
    1.698

    Standard

    oder ist die hülse bündig zum stopfen und verjungt sich nicht über dem stopfen, dann könnte man wenn es sich wieder löst erneut ein spaltmaß sehen !?

  3. Gast14416 Gast

    Standard

    Hat(te) BMW es im Griff oder nicht?

    Nachbesserung Verstemmung bei Lieferbeginn K50 - angeblich kein Zusammenhang mit damaligem Unfall eines Journalisten

    Ich glaube nicht, dass diese aufgepresste Hülse was bringt. Die ist "günstig" aber kann technisch das Gabelrohr nicht im Durchmesser reduzieren und für den - suggereierten - Halt sorgen.
    Dafür sind ganz andere Kräfte nötig - siehe Impandieren oder Streckreduzieren von Rohren.

  4. Registriert seit
    03.05.2016
    Beiträge
    1.208

    Standard

    Das Problem taucht scheinbar bei extremen Geländefahrten auf. Stella, LGKS & AKS hat es bei mir anstandslos überstanden... es ist ein Problem, ja, aber betrifft wohl max 0,000x % der Käufer. Wer die R 1200 GS als Hardenduro nutzt sollte wohl eh andere Komponenten verbauen. Ich persönlich finde hier wird etwas dramatisiert.

    Hab auch einige Bekannte in Kolumbien die jedes Wochenende Offroad unterwegs sind, bisher seit 2-3 Jahren mit der GS ohne Probleme.

    Gesendet vom Schmartfon

  5. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    8.183

    Standard

    Zitat Zitat von Bmin Beitrag anzeigen
    Hat(te) BMW es im Griff oder nicht?

    Nachbesserung Verstemmung bei Lieferbeginn K50 - angeblich kein Zusammenhang mit damaligem Unfall eines Journalisten

    Ich glaube nicht, dass diese aufgepresste Hülse was bringt. Die ist "günstig" aber kann technisch das Gabelrohr nicht im Durchmesser reduzieren und für den - suggereierten - Halt sorgen.
    Dafür sind ganz andere Kräfte nötig - siehe Impandieren oder Streckreduzieren von Rohren.
    Kann es sein, dass unten an dem Artikel steht, dass der 2013 von Pfeiffer geschrieben wurde?

  6. Registriert seit
    15.11.2007
    Beiträge
    250

    Standard

    Die aufgepresste Buchse verhindert ein Aufweiten des dünnwandigen Gabelrohres.
    Am Anfang hatte BMW versucht das Abrutschen durch Verstemmen zu verhindern...was anscheinend nicht ausreichte, deshalb gibt es nun eine Matereialverstärkung in Form der Buchse...wir hoffen nun alle, dass dies nun endlich reicht.

  7. Registriert seit
    13.02.2013
    Beiträge
    1.180

    Standard

    Pfusch in Tüten!!
    Billigst QM Lösung (wohl mit Sonderfreigabe bei BMW durchgegangen)

    MfG.

  8. Registriert seit
    22.09.2016
    Beiträge
    4.063

    Standard

    Wenn die Aufgepresste Buchse auch die verstemmte Stelle stützt (also verhindert, dass sich die Verstemmung quasi zurückbesinnt auf das ursprüngliche Rohr), dann wäre das die Lösung. Allerdings darf das durchaus bezweifelt werden, denn die Verstemmung war ja offenbar als einzige Massnahme nicht ausreichend, diese Formschlüssige Verbindung hat sich ja gelöst, soweit ich das erkennen kann (diese Verstemmung ist jedenfalls bei meiner GS seit vergangenem Oktober (2017er) vorhanden ab Werk. Das bedeutet, dass da eine Buchse über dem Rohrende nicht wirksam sein kann bzw. die Buchse zwingend die Verstemmung stützen müsste, also verhindern müsste, dass das verstemmte Material in seine Ursprungsform zurückfliesst!

  9. Registriert seit
    22.10.2013
    Beiträge
    5.383

    Standard

    Interessant ist auch, wie jetzt nach der Erkenntnis die nagelneuen Maschinen vom Band rollen.
    Denn die sind ja nicht von der Aktion betroffen.

  10. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    8.465

    Standard

    Zitat Zitat von Bmin Beitrag anzeigen
    Hat(te) BMW es im Griff oder nicht?

    Nachbesserung Verstemmung bei Lieferbeginn K50 - angeblich kein Zusammenhang mit damaligem Unfall eines Journalisten

    Ich glaube nicht, dass diese aufgepresste Hülse was bringt. Die ist "günstig" aber kann technisch das Gabelrohr nicht im Durchmesser reduzieren und für den - suggereierten - Halt sorgen.
    Dafür sind ganz andere Kräfte nötig - siehe Impandieren oder Streckreduzieren von Rohren.

    BMW: Ja. Die Unfallstelle, der mögliche Unfallhergang und das Motorrad wurden von der lokalen Polizei und BMW Motorrad untersucht.

    DAS SOLL DIE KUNDEN BERUHIGEN
    Im Fernsehen wurde mal gezeigt, wie dort eine Fahrprüfung abläuft


 

Ähnliche Themen

  1. R1200GS gabel an R1100GS, ist es möchlich?
    Von FrankT im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.12.2016, 20:40
  2. Suche R1200GS Adventure 2012 Gabel , Windschild , Zusatzhalterung f. Windschild .......
    Von ice-bear im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.07.2015, 20:24
  3. Neue R1200R vs R1200GS -Telelever vs Gabel
    Von boxerlust im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 230
    Letzter Beitrag: 30.03.2015, 10:45
  4. NHTSA/ODI Warnung (USA) R1200GS Mod. 08 - Rückruf im Juli!
    Von hans.juergen-HH.schaefer im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 17.07.2008, 11:09
  5. Rückruf von Boxer, K und Scarver ??
    Von Tobias im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.03.2004, 18:00