Seite 53 von 136 ErsteErste ... 343515253545563103 ... LetzteLetzte
Ergebnis 521 bis 530 von 1360

Werkstattaktion / Rückruf R1200GS Gabel

Erstellt von Peti, 08.06.2017, 17:39 Uhr · 1.359 Antworten · 300.461 Aufrufe

  1. Gast14416 Gast

    Standard

    Zitat Zitat von oerst Beitrag anzeigen
    Annahme, ohne zu wissen.
    Logische Schlussfolgerung?

    Wenn es die 'neue' Version mit umlaufender Nut wäre, bräuchte es keine Hülse. Sonst müssten die neuen GSsen ab Werk ja auch mit Hülse kommen?

  2. Registriert seit
    26.11.2007
    Beiträge
    1.105

    Standard

    die neue version ist aber logistisch neben der produktion nicht machbar
    wir reden über zusätzliche 340000 standrohre
    und nebenbei ist die absolut stabile versionverpressung


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  3. Registriert seit
    11.11.2013
    Beiträge
    33

    Standard

    wie es aussieht, wenn so ein Teil versagt und man einen Unfall hat:



    in anderen Ländern geht man mit dem Thema anders um: BMW Fatal Flaw

    ...

  4. ajp
    Registriert seit
    28.01.2015
    Beiträge
    166

    Standard Zusammenfassung und personliche Konsequensen

    Hallo GSLC Freunde,
    nach mehr als 500 Beiträgen zu dem Thema "Rückruf R1200GS (LC) Gabel" will ich für mich zu einer Klärung der Problematik und zugleich weiteren Vorgehensweise mit meiner K50 (Exclusive 3/17) kommen. Das geht am besten durch eine nüchterne und sachliche Darlegung der bisherigen Fakten.
    • In Motorrad Heft 15 vom 7.7.2017 ist die Problematik ganz gut zusammengefaßt (auch mit entsprechenden Bildern und einem Interview mit dem BMW Pressesprecher) und stimmt überein mit dem in diesem Thread in verschiedenen Beiträgen beschriebenen Geschehen. Beides zeigt, daß die Gabelverschlußstopfen sich lösen können und damit ein erhebliches Unfallrisiko darstellen.
    • Von den weltweit ausgelieferten und betroffenen 168500 Maschinen (davon 29800 in Deutschland zwischen 11/2013 bis 2017) sind nur wenige Maschinen, die genaue Zahl ist nicht bekannt, verunfallt, wobei BMW bisher betont, daß nicht sicher ist ob ursächlich der gelöste Stopfen für den Unfall verantwortlich ist oder sich der Stopfen erst durch den Unfalll gelöst hat.
    • Aufgrund des Wirbels den diese Unfälle in den sozialen Medien verursacht haben, sah sich BMW gezwungen eine "Art Rückruf" aller betroffenen Maschinen weltweit anzuordnen. Hier in Deutschland handelt es sich wohl um einen KBA Rückruf. Mein Händler meinte, daß in Deutschland kein Fall bekannt sei, bei dem es durch einen gelösten Stopfen zu einem Unfall gekommen sei.
    • Der Rückruf sieht jetzt so aus, daß an allen betroffenen Maschinen eine Sicherungsbuchse über die Standrohre gepresst wird, wenn der Spalt kleiner als o,1 mm ist (geringe Vorschädigung). Bei größeren Spaltweiten (ab 0,2 mm) gibt es neue Standrohre (mit umlaufender Nut).
    • Die Aktion sol, so die Aussage meines Händlers, bei ihm bis Ende September abgeschlossen sein, so BMW die Buchsen und Standrohre liefern kann. Bisher kann BMW das (noch) nicht.
    • Die Überprüfung des Spaltes ist leicht durchzuführen (nach Umklappen, Zurückrollen der Gummis, die die Verstemmung und die Verbindung verdecken).
    • Bei mir hat die Überprüfung ergeben, daß kein Spalt sichtbar ist, damit keine Vorschädigung vorliegt. Für mich persönlich ist damit die Situation geklärt: Beim nächsten Inspektionstermin (September 17) wird die Buchse verpresst (als eine Art Beruhigungspille).


    Eine Bemerkung eher emotionaler Art: Wenn auch das Lösen der Stopfen lt. BMW nur bei forcierter Fahrweise im Gelände passieren kann, ist es doch ein erhebliches Sicherheitsrisiko, ist es ein massiver Imageschaden für BMW die damit werben, daß ihr Motorrad "unstoppable" ist, ist es ein konsturktiver Schwachpunkt, der an dieser Stelle sehr fragwürdig ist.

    Freundliche Grüße aus Stuttgart

  5. Registriert seit
    26.11.2007
    Beiträge
    1.105

    Standard

    so meine ist auch fertig
    trotz 0,0mm spalt einen satz neue standrohre mit verpressung
    endlich sehen die standrohre oben mal gut aus und die dumme gummitülle ist weg


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  6. Registriert seit
    02.10.2015
    Beiträge
    17

    Standard

    Hallo Motorradfreunde,

    ich lese mit viel Interesse die div. Beiträge und möchte mich jetzt auch einmal dazu äußern.

    Aus beruflichen Erfahrungen weiß ich leider zu gut, dass es immer wieder Probleme mit Technik gibt. Oft genug werden diese Probleme durch die Hersteller als uninteressant oder wenig problemhaft dargestellt.

    Leider musste ich mit einem Hersteller aus Fernost bezüglich solcher Probleme im Herbst 2016 einen intensiven Schriftverkehr führen. Das Eratzteil war nicht zu beschaffen und das Fahrzeug wurde durch das Straßenverkehrsamt zwangsstillgelegt. Ich hatte das Problem das Fahrzeug zur Werkstatt zu schaffen und musste nach erfolgter Reparatur, diese hat in Summe über zwei Monate gedauert, das Fahrzeug wieder neu zu lassen. Eine Kostenerstattung will weder der Hersteller noch der Händler übernehmen. Vielleicht hätte ich über einen Anwalt meine Kosten einklagen können, aber die Enttäuschung über das Fahrzeug bleibt und so habe mich von dem Fahrzeug getrennt.

    Jetz fahre ich wie ihr eine GS Bj. 06/2016 und habe ggfs. auch hier ein Problem zu erwarten. Wie auch immer die Unfälle entstanden sind, mich enttäuscht das Unternehmen BMW. Ich habe noch kein Anschreiben von BMW bekommen und mein Händler in Essen vertröstet mich damit, dass man nicht alles glauben soll, was man liest.

    Wie auch immer das Problem gelöst wird, ich bin von BMW einfach nur darüber enttäuscht, dass der Kunde nicht sofort informiert wird. Eine ehrliche Meinung und ein entsprechendes Schreiben würde manche Erörterung gar nicht erst so groß werden lassen. Ich muss jetzt wieder eine persönliche negative Erfahrung sammeln, obwohl ich von meinem Motorrad überzeugt bin. Ich kann nur hoffem dass BMW kundenfreundlicher reagiert und auch seine Händler zu mehr Offenheit anhält. Damit ist uns allen geholfen.

  7. Registriert seit
    26.11.2007
    Beiträge
    1.105

    Standard Werkstattaktion / Rückruf R1200GS Gabel

    was für ein quatsch
    wie naiv bist du denn wenn dudenkst, man könne als international agierende ag einfach etwas in die öffentlichkeit posaunen
    alle relevanten motorräder bekommen entweder die verpressung oder neue standrohre mit bereits montierter hülse
    damit das das problem endgültig ausgestanden
    also alles gut
    und da es ein kba rückruf ist, bekommt auch jeder einen brief von bmw



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  8. Registriert seit
    02.10.2015
    Beiträge
    17

    Standard

    Hallo kmueller_gs12,

    ich glaube kaum, dass ich naiv bin.

    Ich wollte mich eigentlich nur darüber äußern, dass eine wie Du es schreibst international agierende AG so langsam auf offensichtliche Probleme reagiert. Ob das KBA da hilft oder nicht bleibt abzuwarten. Fakt ist, es gibt derzeit keine oder zu wenig Ersatzteile. Dazu noch Fachhändler die das Problem als kein oder kleines Problem hinstellen.

    Du wirst erleben, dass es sehr lange dauert, bis alle Motorräder umgerüstet oder nachgerüstet sind. Das ist aus meiner Sicht sehr schade und nur das wollte ich zum Ausdruck bringen. Wenn es der international agierenden AG mit der Kundenzufriedenheit ernst wäre, hätten schon alle Fahrer den Brief bekommen.

  9. Registriert seit
    26.11.2007
    Beiträge
    1.105

    Standard

    die aktion wird ende september erledigt sein
    so ist der plan
    auch in D werden kurzfristig genügend hülsen zur verfügung stehen
    werkzeuge sowieso
    das kba überwacht lediglich dass alle motorräder abgearbeitet werden



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  10. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    8.183

    Standard

    Leider gibt es bei Tapatalk keinen Smiley, der seinen Kopf gegen die Wand schlägt...



 

Ähnliche Themen

  1. R1200GS gabel an R1100GS, ist es möchlich?
    Von FrankT im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.12.2016, 20:40
  2. Suche R1200GS Adventure 2012 Gabel , Windschild , Zusatzhalterung f. Windschild .......
    Von ice-bear im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.07.2015, 20:24
  3. Neue R1200R vs R1200GS -Telelever vs Gabel
    Von boxerlust im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 230
    Letzter Beitrag: 30.03.2015, 10:45
  4. NHTSA/ODI Warnung (USA) R1200GS Mod. 08 - Rückruf im Juli!
    Von hans.juergen-HH.schaefer im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 17.07.2008, 11:09
  5. Rückruf von Boxer, K und Scarver ??
    Von Tobias im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.03.2004, 18:00