Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 30 von 30

Wo befindet sich die Ölablassschraube

Erstellt von kjcoe, 23.10.2013, 20:42 Uhr · 29 Antworten · 7.311 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von Bmin Beitrag anzeigen
    Du Larsi, deshalb hatte ich dies ja auch erwähnt :
    Du schriebst, das ein gewissenhafter Schrauber das Filter vor dem Einbau füllt ...

    Da (geschätzte) 90% aller Filterpatronen seitlich an einem Motor sitzen, halte ich deine Aussage für Unsinn.
    Aber ich bin ja auch nur ein Schrauber ...

  2. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    339

    Beitrag

    #22
    zurück zur Frage: die Ölablaßschraube befindet sich am tiefsten Punkt des Motorblockes etwas links von der Mitte (die Schraube oberhalb des Auspuffrohres ist es nicht) zum aufschrauben brauchst du einen 10 mm Inbusschlüssel Anzugsdrehmoment sind 42 nm , Drehmoment des Ölfilters sind 11 nm (Dichtung vorher eingeölt) Füllmenge 4 Liter.

  3. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.113

    Standard

    #23
    Mal ne Frage ,lest ihr denn die ersten Beiträge ....ich denke so langsam weiß er wo die Ablasschraube ist

  4. Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    1.397

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    Du schriebst, das ein gewissenhafter Schrauber das Filter vor dem Einbau füllt ...

    Da (geschätzte) 90% aller Filterpatronen seitlich an einem Motor sitzen, halte ich deine Aussage für Unsinn.
    Aber ich bin ja auch nur ein Schrauber ...
    Sag mal, bist Du Feinmechaniker oder woher kommt dieses Präzisionsverlangen?

    Dann präzisiere ich noch ein letztes mal:
    "In Fällen, in denen der Ölfilter von unten an den Motor geschraubt wird empfiehlt es sich diesen vor der Montage mit der empfohlenen Motorölsorte zu befüllen."

    Beitrag ist angepasst.

  5. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von Bmin Beitrag anzeigen
    Sag mal, bist Du Feinmechaniker oder woher kommt dieses Präzisionsverlangen?

    Dann präzisiere ich noch ein letztes mal:
    "In Fällen, in denen der Ölfilter von unten an den Motor geschraubt wird empfiehlt es sich diesen vor der Montage mit der empfohlenen Motorölsorte zu befüllen."

    Beitrag ist angepasst.

    Das ist doch Blödsinn, der füllt sich von alleine, gerade der unten liegende. Und überhaupt was für den unten liegenden gildet muß ja auch für den seitlich liegenden gelten. Also totaler Quatsch.

  6. Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    1.397

    Standard

    #26
    Wenn ein Schrauber dies nicht erkennt, dann könnte man Bedenken ob seiner Arbeitssorgfalt bekommen.

    Ein letzter Kommentar dazu.

    Im Ölfilter am Motorrad werden ca. 0,1 - 0,2 Ltr. Öl sein (bei Auto und Lkw mehr)? Wechselt man den und füllt ihn nicht, hat man beim ersten Start nach dem Ölwechsel eine entsprechende Menge Luft die erst durch den Ölkreislauf geführt wird? Durch die Pumpe, die Kurbelwelle, die Nockenwellen etc..

    Korrekt?

    Und was spricht nun dafür, diese Phase der mangelnden Schmierung hoch belasteter Stellen mittels einer kleinen Handlung nicht zu minimieren?

    Wer es immer noch für Blödsinn hält kann sich den Finger in den Po stecken. Mal mit und mal ohne Vaseline.

  7. Registriert seit
    08.02.2011
    Beiträge
    103

    Standard

    #27
    Liebt Euch doch wieder

    ich bin Hobbyschrauber, von Beruf Werkzeugmacher. Hab also eigentilich keine Ahnung von Motoren. Schraube aber seit über 30 Jahren selbst. Soviel zu meiner Intelligenz bzgl. Fahrzeugen. Beurteilung bitte durch die Allwissenden hier....

    Hab noch nie gelesen, daß ein Ölfilter vor der Montage aufzufüllen wäre. Hab das auch noch nie gemacht, egal für welche Einbaulage. Und der ca. 2 sekündige Motorstart in dem die Ölpumpe nach dem Öl-/u. Filterwechsel Luft fördert hat noch keinem meiner Fahrzeuge geschadet.

    Aber von der Hand zu weisen ist das Argument auch nicht, daß ein vorabgefüllter Ölfilter besser wäre, weil ja dann eben dieses Luftpumpen im Ölkreislauf vermieden wird.

    Jetzt haben wir den Idealfall, daß bei uns GS´lern der Ölfilter so sitzt, daß er mit Öl befüllt werden kann....

    Ich stelle also den Antrag, zukünftig von Forenmitglieder durchgeführte Ölwechsel nur noch mit gefüllten Ölfilter durchzuführen. Ihr könnt ja dann hier abstimmen.

    Wisst Ihr, was ich gerade denke? Ist doch genial mit welchen intergalaktisch wichtigen Themen wir uns hier herumschlagen. Lachhaft. Und beleidigend. Sobald einer eine Meinung vertritt, die ich nicht mitgehe.....erklär ich doch den anderen gleich mal zum Depp.

    DAS FORUM LÖST SICH SO VON SELBST AUF !!!

    Denken wir doch alle mal drüber nach...Gruß Rudi

  8. Typ
    Registriert seit
    23.10.2013
    Beiträge
    292

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von Bmin Beitrag anzeigen

    Wer es immer noch für Blödsinn hält kann sich den Finger in den Po stecken. Mal mit und mal ohne Vaseline.
    Inwieweit dieses Procedere wohl zum Erkenntnisgewinn beiträgt?

  9. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von Bmin Beitrag anzeigen
    Sag mal, bist Du Feinmechaniker oder woher kommt dieses Präzisionsverlangen?
    ...
    im wesentlichen störte mich der umkehrschluss deiner aussage, dass jemand, der eine ölfilterpatrone nicht vor der montage befüllt, nicht gewissenhaft arbeitet.
    klar kannst du ein ölfilter vor der montage füllen, schadet sicher nicht. gerne auch, wenn der mit der öffnung nach unten montiert wird , aber notwendig ist das definitiv nicht.

    auf mehr wollte ich nicht hinaus.
    und ja, ich bin mechaniker.

  10. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #30
    @Bmin: Korrekt? Nein, nicht korrekt, zumindest nur eine Halbwahrheit. Luft lässt sich zum einen komprimieren, zum anderen leicht verdrängen. Die Ölpumpe fördert somit nicht sekundenlang Druckluft zu den Schmierstellen sondern gar nix. Danach kommt Öl, so wie es sein soll.

    Ölwechsel soll bei betriebswarmen Motor durchgeführt werden, das bedeutet dass bei einem Start danach noch alle Lagerstellen ausreichend mit Öl versorgt sind. Das ist nicht so wie bei einer Generalüberholung bei der alle Teile sauber und trocken sind (und deswegen beim Zusammenbau mit etwas Öl bestrichen werden sollen).

    Ergo: Dem Motor ist es piepegal ob du den Ölfilter vorher füllst (sofern überhaupt möglich).
    Oder sollen wir jetzt BMW unterstellen sie hätten den Filter absichtlich seitlich angeschraubt um Motorschäden herbeizuführen?

    Gruß von einem Schrauber der seine Filter nie vor dem Einbau füllt, aber selbst nach hundertfacher Wiederholung dieser Prozedur noch keinen einzigen Motor gekillt hat.
    Die einzigen Filter die ich befülle sind Dieselfilter um Batterie und Anlasser zu schonen, und dies auch nur dann wenn es sich um moderne Diesel-Direkteinspritzer handelt weil sie (im Gegensatz zu früher) über keine Handpumpe mehr verfügen.
    Wie du siehst bin ich also nicht gewissenhaft und Ahnung vom Schrauben habe ich auch keine. Bei Erfahrungswerten sind ebenfalls erhebliche Lücken vorhanden, besonders bei den einfachsten Arbeiten wie z.B. einem Ölwechsel.
    Physik habe ich ebenfalls nicht studiert, sonst wüsste ich was Schwerkraft ist und daraus resultiert dass sich eine Ölablaßschraube immer ander untersten Stelle des Motors befindet. Und das nicht nur bei der LC weil sie ein so außergewöhnliches Moped ist, sondern generell.


 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Anzugsdrehmoment Ölablassschraube
    Von callisto im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 04.08.2013, 09:06
  2. Ölablassschraube undicht
    Von Cheesburger im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.08.2013, 22:53
  3. Hag ölablassschraube
    Von Bamberger im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.07.2013, 06:49
  4. Wo befindet sich das Blinkrelais?
    Von Gelblichtbremser im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.12.2012, 09:13
  5. Durchmesser Ölablassschraube
    Von Axel im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 21.02.2008, 08:41