Seite 14 von 15 ErsteErste ... 412131415 LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 150

Zusammenhang zwischen Ölstand und Schaltung

Erstellt von Biker27, 09.03.2016, 13:57 Uhr · 149 Antworten · 23.966 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.11.2009
    Beiträge
    2.123

    Standard

    Hab zum Glück noch gelernt, ein Kraftfahrzeug mechanisch zu bedienen und KANN, wenn ich möchte, auf technischen Schnickschnack verzichten. Ist ein beruhigendes Gefühl, einen Seilbagger, dessen Fahrer einen Schwächeanfall hatte, ohne Hilfe von der Straße zu bekommen.

  2. Registriert seit
    24.07.2015
    Beiträge
    671

    Standard

    Zitat Zitat von boxerella Beitrag anzeigen
    Hab zum Glück noch gelernt, ein Kraftfahrzeug mechanisch zu bedienen und KANN, wenn ich möchte, auf technischen Schnickschnack verzichten. Ist ein beruhigendes Gefühl, einen Seilbagger, dessen Fahrer einen Schwächeanfall hatte, ohne Hilfe von der Straße zu bekommen.
    ...das sind wieder Aussagen, die völlig vom Thema abdriften...
    Wenn Du noch nicht mit Schaltassistent gefahren bist, dann verstehst Du auch nicht den Sinn dieses Features.
    Bei Deinem Auto nutzt Du auch eine Servolenkung und einen Bremskraftverstärker, auf diesen technischen Schnickschnack will heute auch keiner mehr verzichten.

  3. Registriert seit
    13.11.2009
    Beiträge
    2.123

    Standard

    Aahh, noch so einer, der nich ohne kann....laß gut sein, wenn du nur so fahren kannst, isset doch für dich scheinbar auch ok. Gönn ich dir von Herzen, ist bei mir nich tiefreligiös verankert.............................
    Kann Automatikwagen auch ihre Vorzüge abgewinnen, ohne Schaltwagenfahrer zu verteufeln, gibt auch noch anderen Fahrspaß als den eigenen, man muß es nur respektieren.
    Ach LC, ok, nun geht gleich die Neidebatte los..
    hab mein Mopped aus Überzeugung,
    finde die LC grottenhäßllich,
    würde bei Totalverlust meiner R derzeit kein Neufahrzeug bei BMW für mich finden,
    sind die Angriffsflächen damit ausgeräumt?

    Fahr einfach.

  4. Registriert seit
    11.01.2016
    Beiträge
    826

    Standard

    Zitat Zitat von boxerella Beitrag anzeigen
    Hab zum Glück noch gelernt, ein Kraftfahrzeug mechanisch zu bedienen und KANN, wenn ich möchte, auf technischen Schnickschnack verzichten. Ist ein beruhigendes Gefühl, einen Seilbagger, dessen Fahrer einen Schwächeanfall hatte, ohne Hilfe von der Straße zu bekommen.
    Das ist im Vergleich zum Schaltverhalten einer GS das leichtere Unterfangen.

  5. Registriert seit
    24.07.2015
    Beiträge
    671

    Standard

    ..
    Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen

  6. Registriert seit
    19.08.2014
    Beiträge
    513

    Standard

    Seilbagger und Motorrad fahren(Schalten) ist ein guter Vergleich
    Gruß Reinhard

  7. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.772

    Standard

    Zitat Zitat von boxerella Beitrag anzeigen
    Aahh, noch so einer, der nich ohne kann....laß gut sein, wenn du nur so fahren kannst, isset doch für dich scheinbar auch ok. ...
    ...

    Fahr einfach.
    wo du das jetzt herausliest ist mir schleierhaft.

    naja, schreib einfach.

  8. Registriert seit
    24.03.2016
    Beiträge
    28

    Standard

    Zum Schaltautomat:
    war letzte Woche beim freundlichen da manchmal garkeine Gänge mehr reingingen und es auch so recht hakelig war. Meister prüft, ja der geht schwer und ist defekt. SA schnell getauscht und siehe da....der neue ist ein Traum!!! Wenn ich das so sehe dann habe ich sie schon mit defekten SA gekauft, der defekt war mechanisch, lies sich wohl nicht mehr sauber verdrehen...
    So wie sie sich jetzt schalten lässt wünscht man sich das

  9. Registriert seit
    05.07.2011
    Beiträge
    213

    Standard

    Zitat Zitat von lanzkoosie Beitrag anzeigen
    so leute,
    ich hab heute nachmittag ein 15 W 50 öl von ipona mit spezifikation API-SM und JASO MA2 in meine kuh eingefüllt.
    war zwar erst vor 400km beim kd, aber die schalterei hat mich dermasen aufgeregt, daß mir der spass vergangen ist. zumal seit dem kd der schaltassi nicht mehr funktioniert. und schon seit über einer woche beim dealer bestellt ist. obwohl der dealer ja jeden tag eine teilelieferung bekommt???????
    aber nochmal zum öl....... ich hab die kuh auf betriebstemperatur gebracht und das fast neue öl abgelassen. das zeug läuft ja raus wie wasser...... da muss man sich ja net wundern, das das getriebe scheppert und kracht, beim schalten. denn die dünne brühe kann ja nichts dämpfen. dh. die metallteile müssen ja so laut "aufeinander prallen" damit das "typische bmw schaltgeräusch" zustande kommt.
    jetzt ma die frage........wieviel prozent der bmw-fahrer fahren denn im winter bei minus 35°c daß man das 5 er öl braucht???
    fakt ist jedenfalls daß das 15 W 50 er öl die schaltbarkeit und die geräusche beim schalten um welten verbessert. die 54 euronen für die 4 ltr. waren mir das wert. bin zwar nur eine kurze runde von 50 m gefahren ( aussentemp. 14°c, motortemp. 86°C)
    ich sprech erstmal vom schalten mit kupplung, da meine assi nicht gescheit funktioniert. aber gerade das schalten mit kupplung in den unteren gängen war ja das manko. ich kann jedem nur raten, den der krach stört, einfach ein dickeres öl mit der von bmw vorgegebenen spezifikation einzufüllen.
    und jetzt kommt nicht, das das nicht von bmw zugelassen wäre....... bmw will nur shell öl, mit dem sie den vertrag haben verkaufen.
    die fa. bmw scheck im allgäu hat meinem kumpel, nach mehrmaligen, erfolgslosen reklamationen bei seinem stammdealer, das 15 w50 eingefüllt. scheck junior sagt: solange die spezifikation erfüllt ist, ist alles in trockenen tüchern.

    gruß lanzkoosie
    Hallo,

    auch wenn der Beitrag schon ein Jahr zurück liegt, habe ich diesen mit großem Interesse gelesen. Kannst du inzwischen mehr darüber berichten wie sich das Schaltverhalten deiner GS LC ( positiv oder negativ ) durch die Verwendung eines 15 W 50 verändert hat?

    Fährst du dieses Öl immernoch? Wenn ja über wieviele Kilometer schon?

    Würde mich sehr über einen kurzen Erfahrungsbericht nach einem Testsjahr freuen.

    Gruß
    Thomas

  10. Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    1.397

    Standard

    Zitat Zitat von lanzkoosie Beitrag anzeigen
    so leute,
    ...ich kann jedem nur raten, den der krach stört, einfach ein dickeres öl mit der von bmw vorgegebenen spezifikation einzufüllen.
    und jetzt kommt nicht, das das nicht von bmw zugelassen wäre....... scheck junior sagt: solange die spezifikation erfüllt ist, ist alles in trockenen tüchern.

    gruß lanzkoosie
    Für die, die noch in der Gewährleistungszeit sind, und über einen derartigen Wechsel nachdenken sollten, sei bemerkt:
    Die Spezifikation ist nicht nur API / SAE, sondern auch die 5-W40.

    Ein 15W-50 ist somit nicht mehr gem. Herstellervorgabe. Es ist lediglich egal, ob das Öl von Castrol, Shell, Aral oder NoName kommt - solange es die Herstellervorgaben erfüllt, was in der Regel auch auf der Öldose vermerkt ist.

    Angeblich kann man mit pürierten Bananen im Getriebe bei Gebrauchtwagen mit Getriebeproblemen zumindest den Zeitraum bis nach dem Verkauf überbrücken. Nicht zur Nachahmung empfohlen und es wäre Betrug!


 
Seite 14 von 15 ErsteErste ... 412131415 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zusammenhang zwischen Ölstand und Trennfähigkeit der Kupplung
    Von gemini2007 im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 06.11.2015, 09:23
  2. Leerlauf zwischen 4. und 5. Gang
    Von AMGaida im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 02.09.2015, 11:28
  3. Pension zwischen Trento und Bozen gesucht
    Von Mikele im Forum Reise
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.08.2006, 18:54
  4. Double GSer...zwischen Dublin und Odenwald
    Von mhomuc im Forum Neu hier?
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.07.2006, 14:28
  5. Gerüchte: Neue GS zwischen 650er und 1200er???
    Von feuerrot im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.09.2004, 09:32