Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

110 Pferdchen für die 1200er GS?? Lechz!

Erstellt von Peter, 28.01.2005, 13:38 Uhr · 18 Antworten · 4.374 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.02.2013
    Beiträge
    164

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Peter Beitrag anzeigen
    hi Jungs,
    Habt Ihr euch schon mal Gedanken gemacht,wo die
    110 PS bei der 12oo RT herkommen?
    Sind die Veränderungen RT-GS irgendjemand bekannt?
    Die Bohrung,der Hub,das Einspritzsystem alles gleich!!
    Hat jemand genauere Daten über zb.die Steuerzeiten?(Nockenwellen)Einspritzzeitpunkt etc.?
    Mit 110 PS könnte man auch in der Enduro prima Leben 8)
    Gruss
    Mir gefällt an solchen alten Threads immer, wie weit sich der damalige Wunsch in Realität manifestiert hat und wie weit die diese inzwischen fortgeschritten ist (125 PS). Wie könnte es weitergehen ?

  2. Registriert seit
    27.04.2011
    Beiträge
    1.857

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von rotekuh Beitrag anzeigen
    Mir gefällt an solchen alten Threads immer, wie weit sich der damalige Wunsch in Realität manifestiert hat und wie weit die diese inzwischen fortgeschritten ist (125 PS). Wie könnte es weitergehen ?
    abgesehen davon das du einen 9 jahren alten thread mal wieder ohne grund ausgräbst ist dir schon klar das sich die frage auf den leistungsunterschied zwischen 2 modellen mit dem gleichen motor bezieht, oder ?

  3. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.766

    Standard

    #13
    bitte nicht füttern ...

  4. Registriert seit
    24.06.2013
    Beiträge
    1.020

    Standard

    #14
    @rotekuh
    Ich kann Dich gut verstehen.
    Ich habe noch einen Stapel Zeitschriften "Computerschach und Spiele" aus den 80-ern und es macht mir heute mindenstens soviel Spass darin zu schmökern, als damals

    Was da alles als Stand der Technik oder gar als unerreichbar prognostiziert wurde ...

  5. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.386

    Standard

    #15
    IIRC hatte der luftgekühlte 1200er bei der GS drei Evolutionsstufen. Als sie 2004 rauskam, hatte sie 98 PS, später dann 105 und am Ende 110 PS. Das sind rund 12 Prozent in neun Jahren, so wild finde ich das nicht.

    Meines Wissens hat BMW lange mit sich gehadert, weil sie einerseits unter der 100-PS-Grenze bleiben wollten, um in .de und .fr punkten zu können. Andererseits gab es im Rest der Welt immer mehr Kunden, die ein Problem damit hatten, für so viel Geld weniger als 100 PS zu kriegen.

    Der aktuelle 125-PS-Motor ist ja eine ganz andere Liga. Der scheint auch noch nicht ganz ausgereizt zu sein - und er hat in der RT genausoviel PS wie in der GS.

  6. Registriert seit
    14.02.2013
    Beiträge
    164

    Standard

    #16
    Hallo libertine,

    wenn ich so Deine Beiträge verfolge hier im Forum, so hat das ganze System. Du geht immer nach dem gleichen Schema vor und überall sind Deine Kommentare eher destruktiv. Jeder der hier mal nach Dir und Deinen Kommentaren sucht, findet das gleiche Vorgehen auch bei anderen Threads. Ich habe dazu übrigens einen netten Erklärungsansatz (schon 4 Jahre alt) gefunden:


    Eine Plage im Internet: Die Basher

    Dr. Alexander von Paleske ---22.8. 2010 -- Mit dem Aufkommen des Internets und der Chatseiten hat sich eine Art Pest ausgebreitet: die Basher. Gezielte Meinungsbeeinflusser, entweder bezahlt, oder aus „Patriotismus“ oder aber aus eigenem wirtschaftlichen bzw. politischen Interesse.

    Vor der Etablierung des Internets gab es eine Beeinflussung nur indirekt über Journalisten .Mit dem Internet haben sie, wie der Bürgerjournalismus, direkten Zugang, und, dazu noch, anders als bei Leserbriefen, unter dem Deckmantel der Anonymität.

    Zu einer Plage werden sie, weil sie unter dem Deckmantel der freien Meinungsäußerung, und zwar der individuellen, des Wettkampfs der Meinungen sozusagen, ganz bewusst andere Ziele verfolgen.

    Eigentlich, nach der strengen Definition, ist ein Basher wie folgt definiert:

    A basher is an individual, either acting alone or on behalf of someone else, who attempts to devalue a stock by spreading false or exaggerated claims against a public company. After the stock's price has dropped, the basher, or the basher's employer, will then purchase the stock at a lower price than what he or she believes it is intrinsically worth. This is an illegal activity that can carry significant legal repercussions. The basher is generally paid on the basis of how many lies and negative rumors are spread, which can dramatically affect a stock's value. If an investor believes some of the lies, he or she may sell off the stock at the higher price before it falls. The basher will then purchase the stock and ride out the gains.

    Mittlerweile wird der Begriff gelegentlich wesentlich umfassender verwendet, so auch hier .

    Dabei lassen sich zwei Gruppen voneinander trennen:
    Die erste Gruppe sind oftmals Angehörige einer Sekte, Mitglieder politischer Parteien, Bürger eines Staates, die das als ehrenamtliche Aufgabe ansehen, Imagepflege zu betreiben, oder bezahlt werden, um Internet-Imagepflege zu betreiben für Regierungen, Firmen bzw. Einzelpersonen.

    Ihr Tätigkeitsfeld sind Diskussions-Chaträume und Kommentare zu Artikeln, die im Internet erscheinen, sei es in Online- Magazinen oder den Online-Auftritten von Medien, sowie bei dem Internet-Lexikon Wikipedia. Dort , entweder in der direkten Editierung von Artikeln, oder in Beiträgen auf der Diskussionsseite von Artikeln, insbesondere dann, wenn die Artikelseite wegen anhaltendem Vandalismus gesperrt ist.

    Bei der der zweiten Gruppe handelt es sich um Leute, die in Diskussionsforen oder Kommentarseiten von Printmedien-Onlineauftritten, den Kurs eines Wertpapiers versuchen zu drücken oder hochzutreiben, durch gezieltes Schlechtmachen bzw. Schönreden Bei den Wertpapieren handelt es sich oftmals um sogenannte Penny Stocks.

    Allen Bashern ist gemeinsam, dass sie nicht an einer echten genuinen Diskussion interessiert sind, sondern ein bestimmtes Ziel verfolgen, nicht Meinungswettkampf, sondernd gezielte Meinungsbeeinflussung.


    Habe die Quelle vergessen:
    http://oraclesyndicate.twoday.net/stories/6477588/

  7. Registriert seit
    14.02.2013
    Beiträge
    164

    Standard

    #17
    Aber der Hersteller hat reagiert, kein Integral ABS, mehr Leistung etc. und darauf kommt es an. Außerdem bin ich immer noch der Meinung das 100 PS für eine Landstraßenmaschine absolut genug sind. Schön zu sehen wie Wünsche erfüllt wurden und zwar genau (110, bzw. 125 PS).

    Und an Die Jungs von damals, woher habt Ihr die genauen PS Zahlen gewußt

  8. Registriert seit
    06.05.2013
    Beiträge
    267

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von rotekuh Beitrag anzeigen
    Wie könnte es weitergehen ?
    Hm, ich denke es wird bald April werden...

  9. Registriert seit
    14.02.2013
    Beiträge
    164

    Standard

    #19
    ist zwar schon älter aber immer wieder gut.

    BMW R 1200 GS ab 2015 serienmäßig mit Dieselmotor


    Wie die BMW Motorrad Presseabteilung am Donnerstag in einer Meldung bekannt gab, wird die beliebte 1200er GS ab April 2015 serienmäßig mit einem Dieselmotor angeboten. Dabei baue der Dieselmotor auf dem bekannten Boxer-Prinzip auf und sei eine Weiterentwicklung des bisherigen Benzinmotors.


    “Die Weiterentwicklung des Einspritzers hin zum Direkteinspritzer mit Diesel-Treibstoff war für uns die logische Konsequenz der Evolution der R 1200 GS. Wir sind überzeugt, dass sich die Kunden durch die Vorteile des niedrigeren Verbrauchs, stärkeren Drehmoments, der höheren Reichweite und die längeren Wartungsintervalle von unserem Konzept überzeugen lassen”, so der Sprecher auf der Pressekonferenz. “2015 wird BMW den Motorradmarkt völlig revolutionieren, die Zeit für ein Dieselmotorrad in Serie ist reif.


    Der technische Aufwand für die Konvertierung des bisherigen Motors in einen Dieselmotor, sei unerwartet gering gewesen, so der Sprecher weiter, lediglich die Einpritzdüsen mussten gegen angepasste Varianten für Dieselmotoren getauscht, die Enlüftung mit dem neuen Dieselfilter und dem Tank verbunden, sowie die Elektronik überarbeitet werden. Daneben sei noch eine stärke Einpritzpumpe verbaut worden, lediglich die Änderung der Kurbelwelle und der Pleul wäre etwas aufwändiger, aber doch machbar gewesen.


    “Die BMW R1200 GS Diesel hat gegenüber der 2014er Serie einige Vorteile, schließlich haben wir es mit einem Selbstzünder zu tun, wodurch das Zündmodul nicht mehr benötigt wird und somit eine weitere Quelle für einen Defekt außgeschlossen werden konnte. Fernreisende wie auch Wochenendfahrer werden dies zu schätzen wissen.”, hieß es weiter.



    Quelle:
    BMW R 1200 GS ab 2012 serienmäßig mit Dieselmotor, Das Motorrad Blog


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. 1200er Handprotektoren
    Von gstreiberinstgt im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.10.2011, 09:00
  2. Originalspiegel 1200er GS
    Von GS-Ghost im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.08.2011, 20:34
  3. Suche org. Ventildeckelschutz für 1200er
    Von Kramer im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.07.2009, 12:46
  4. 1200er GS ADV 08, Lenkerstrebe?
    Von MaRei im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.05.2009, 07:13
  5. tks 80 auf 1200er adv
    Von uli gs/adv im Forum Reifen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.05.2007, 16:57