Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 44

1200 GS 05 verschluckt sich beim gasgeben

Erstellt von Qbiker, 17.07.2013, 15:36 Uhr · 43 Antworten · 3.770 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.06.2013
    Beiträge
    1.020

    Standard

    #21
    Ich seh trotzdem keinen Sinn darin so untertourig zu fahren, sorry. Somit zumindest für mich vollkommen irrelevant wie sich das Moped dann verhält.
    Du darfst ja auch weiterhin von Standgasdrehzahl auf 3000 U/min beschleunigen, ohne dabei die 2000 U/min zu verwenden ...

    Für mich ist das sehr wohl relevant, weil es die Elastizität des Motors zeigt.
    Dass man bei niederen Drehzahlen und in hohen Gängen (wenn also der Kolben dem Druck nicht schnell entkommen kann) nicht einfach den Hahn aufreist, ist wohl selbstverständlich.
    Ortsdurchfahrten mit 50 km/h fahre ich im 4. mit ca 2000 U/min, wenn es die Neigung der Strasse nicht zulässt, oder wenn stärker beschleunigt werden muss, dann im 3. Gang.
    Und zum langsam schneller werden () schalte ich nicht extra zurück, habe ja schliesslich keine japanische Drehorgel.

    Aber ich bin wohl auch mit Schuld, dass der Thread etwas abdriftet, es geht nicht um Sinn oder Unsinn des niedertourigen Fahrens, sondern darum, warum ein Motor, der bisher problemlos diese Disziplin beherrschte, plötzlich dabei Schluckauf hatte. Und dass es ohne Schluckauf geht, wollte ich wissen und habe es (für mich) bewiesen.

    /Othello

  2. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    682

    Lächeln

    #22
    Hi :-)
    2.000 U/min und sechster Gang sollte man vermeiden. Da sind sich wohl die meisten von uns einig. Wer seine Maschine so quält, sollte sich eben nicht wundern, wenn die Lebensdauer nicht sooo lange ist.

    Hat natürlich den Vorteil, dass man sich nicht über kaputte Simneringe und ähnliches ärgern muss, weil man ja auf einem guten Weg ist den Motor vorher ruiniert zu haben. Und letztlich kann einem das natürlich auch sch...egal sein, wenn man die Karre nach nem Jahr wieder abstößt. Den nächsten Besitzer können wir dann wieder hier im Forum trösten und ablästern, was für Sch... Motorräder BMW doch baut *Ironiemodus aus*

    Aber jeder wie er mag. Ich hab auf jeden Fall keine Ahnung wie sich meine im sechsten bei 2.000 U/min verhält und werde es auch nie erfahren. An sowas denke ich nicht mal weil ich Schiss habe, dass die Gute beim nächsten Mal gar nicht erst anspringt damit ich so einen Blödsinn gar nicht erst versuche.

  3. Registriert seit
    24.06.2013
    Beiträge
    1.020

    Standard

    #23
    Das ist doch BS was du da schreibst, nein, es kann nicht sein, dass sich die Erde um die Sonne dreht, da brauche ich erst gar nicht durch das Fernrohr sehen ...

    Das ist kein Blödsinn, ich habe es versucht und kann darüber berichten, was du da von dir gibts, und auch noch im Ton von "ich habe recht, die anderen machen Blödsinn", sind Meinungen, nicht mehr.

    War es nicht gerade immer u.a. DAS Argument für den Boxer, dass der von "unten raus" gut zieht?

    Ich bin mit Boxermotoren (kilometermäßig) mehrmals um die Welt gefahren und keiner wurde ruiniert.
    Wenn man mit der Gashand sensibel genug ist, und z.B. bei nasser Fahrbahn auch dann nicht auf die Schnauze fällt, wenn man keiner Elektronik sagen muss, dass man den Rain-Mode möchte, dann geht da gar nichts kaputt!

    Jeder wie er möchte, du kannst fahren wie dir das passt, aber erkläre die Anderen deshalb nicht als blöd, Danke.

  4. Qbiker Gast

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von Othello Beitrag anzeigen
    Das ist doch BS was du da schreibst, nein, es kann nicht sein, dass sich die Erde um die Sonne dreht, da brauche ich erst gar nicht durch das Fernrohr sehen ...

    Das ist kein Blödsinn, ich habe es versucht und kann darüber berichten, was du da von dir gibts, und auch noch im Ton von "ich habe recht, die anderen machen Blödsinn", sind Meinungen, nicht mehr.

    War es nicht gerade immer u.a. DAS Argument für den Boxer, dass der von "unten raus" gut zieht?

    Ich bin mit Boxermotoren (kilometermäßig) mehrmals um die Welt gefahren und keiner wurde ruiniert.
    Wenn man mit der Gashand sensibel genug ist, und z.B. bei nasser Fahrbahn auch dann nicht auf die Schnauze fällt, wenn man keiner Elektronik sagen muss, dass man den Rain-Mode möchte, dann geht da gar nichts kaputt!

    Jeder wie er möchte, du kannst fahren wie dir das passt, aber erkläre die Anderen deshalb nicht als blöd, Danke.
    Danke Othello dass du beim eigentlichen Thema geblieben bist.

    Ich kann deine Aussagen vorbehaltlos unterschreiben.

    - - - Aktualisiert - - -

    Als vor ca 50.000km meine Gs in brütender Hitze, zwischen Lindau und Bregenz beim stop and go, ähnliche Sympthome zeigte, dachte ich es liegt an der Temperatur.
    Ich habe seitdem nur zwei dreimal ähnliche Erfahrungen gemacht allerdings bei ganz normalen Verhältnissen.

    Deswegen liegt bei mir die Vermutung nahe, dass evtl. einer der Töpfe nicht lief.

    Vor ca. 30 Jahren hatte ich das mal mit einem TWIN.

    Wackelkontakt? Elektronikfehler?

    Wie schon gesagt, kein Wartungsstau!!! Alles technisch tipptopp.

    Ach, Was ich noch sagen wollte, seit 35 Jahren gleicher Fahrstiel, über 2Mio km und kein Motorschaden mit keinem meiner Fahrzeuge. ;-)

  5. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    682

    Standard

    #25
    Hi :-)
    Zitat Zitat von Othello Beitrag anzeigen
    Das ist doch BS was du da schreibst, nein, es kann nicht sein, dass sich die Erde um die Sonne dreht, da brauche ich erst gar nicht durch das Fernrohr sehen ...

    Das ist kein Blödsinn, ich habe es versucht und kann darüber berichten, was du da von dir gibts, und auch noch im Ton von "ich habe recht, die anderen machen Blödsinn", sind Meinungen, nicht mehr.

    War es nicht gerade immer u.a. DAS Argument für den Boxer, dass der von "unten raus" gut zieht?

    Ich bin mit Boxermotoren (kilometermäßig) mehrmals um die Welt gefahren und keiner wurde ruiniert.
    Wenn man mit der Gashand sensibel genug ist, und z.B. bei nasser Fahrbahn auch dann nicht auf die Schnauze fällt, wenn man keiner Elektronik sagen muss, dass man den Rain-Mode möchte, dann geht da gar nichts kaputt!

    Jeder wie er möchte, du kannst fahren wie dir das passt, aber erkläre die Anderen deshalb nicht als blöd, Danke.
    Da kannst Du/ Ihr euch aufregen wie Du/ ihr wollt und noch 100 mal um die Welt fahren (so es denn stimmt). Die 12er im 6. - selbst mit konstanter Drehzahl ohne zu beschleunigen - mit lediglich 2.000 U/min zu bewegen tut ihr nicht gut. Das ist keine Meinung sondern im Beitrag Nummer 20 sogar sehr schön und leicht verständlich technisch erläutert worden. Freu Dich, wenn es bisher immer gut gegangen ist. Wunder Dich aber auch nicht, wenns mal schiefgeht.

    Für blöd habe ich übrigens keinen von Dir/ Euch erklärt. Wenn ich jemanden für Blöd halte, dann sage ich das direkt. Soviel Schneid habe ich wohl noch.

  6. Registriert seit
    24.06.2013
    Beiträge
    1.020

    Standard

    #26
    OK, ich akzeptiere das und möchte ja auch nicht, dass wir uns hier "bekriegen", es wäre wirklich schade, aber ich habe das Wort Blödsinn eben nicht als Handlung eines vernünftigen Menschen interpretiert.

    Und ihr habt ja auch recht, es ist ja nicht so, dass ich bevorzugt so niedertourig fahre, wenn man es aber (gelegentlich) tut, macht das der Motor ohne sich zu verschlucken.

    Also, von mir aus:

    - fahrt die Karre nicht mit niederen Drehzahlen
    - falls doch einmal, der Motor sollte sich nicht verschlucken

    Jetzt lasse ICH das Thema gut sein.

    Grüßle
    Othello

  7. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.797

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von Othello Beitrag anzeigen
    Warum diese Häme? Sind eure Mopeds so schlecht?

    Ich habe es heute einfach mal selbst versucht, 1200GS BJ 2012, 2700km.

    Die Strecke war eben, ich bin im 6. Gang mit knapp 2000 U/min (also weniger als 2000) gefahren und habe gefühlvoll Gas gegeben.
    Ergebnis: Absolut gleichmäßiger Lauf, der Motor hat gegrollt wie eine erregte Großkatze, ohne Schluckauf und Schütteln oder sonstige Unmutsäußerungen, und langsam aber stetig beschleunigt.
    Das hat sich alles ungestresst angelassen, es geht also problemlos, wenn die Einstellungen stimmen.

    /Othello
    Hallo, analog zur Erklärung Fralinds mit der gebrochenen KW, stimme ich dir schon zu, w e n n kaum Gas dabei gegeben wird., ich fahre auch mit gefühlvollem Gas zuweilen mal mit 2000 kurzzeitg ohne großes PS Bedürfniss dahin und es dreht sich der Motor ohne Schütteln Verschlucken, aber wenn Leistung gefordert ist, brauche ich halt mal 5000 aufwärts, und erst da beginnnt mein Holledrache wohlig zu fauchen, wie eine Großkatze,,,
    Insgesamt hat aber jemand das falsche Motorkonzept gekauft, wenn er gerne und oft mit nur 2000 dahinsegelt.
    Das ist nicht "die Mitte", also der Drehmomentberg auf dem es dem Motor und Fahrer gut geht. Die belohnt der Motor mit einer Extraschippe Dremoment. Nicht mal ein Harley Motor fühlt sich da richtig wohl, da sind die 2 Zylinder eben nicht rund zu bekommen. Hatte schon einen wo sich die KW Mutter auf dem Schwingungsdämfer gelöst hatte, (Drehschwingung).
    So Jemand soll sich doch einen 4 Zylinder kaufen, der mit wenig Literleistung ab 1500 seidig, und sogar mit mehr Gas ab 2000 akzeptabel hochzieht. Vl eine 1250 er Bandit, die sogar ähnliche Leistung hat. Ist keine Schande und vl sogar problemloser in der Fahranforderung die bevorzugt wird.
    Wenn der 12 er Motor nur 65 PS hätte wie der BMW Cruiser, dann geht das auch besser.
    Langhubige oder besser gesagt überquadratische Motoren muss man dann suchen.

  8. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    682

    Standard

    #28
    Hi :-)
    Zitat Zitat von Othello Beitrag anzeigen
    OK, ich akzeptiere das und möchte ja auch nicht, dass wir uns hier "bekriegen", es wäre wirklich schade, aber ich habe das Wort Blödsinn eben nicht als Handlung eines vernünftigen Menschen interpretiert.

    Und ihr habt ja auch recht, es ist ja nicht so, dass ich bevorzugt so niedertourig fahre, wenn man es aber (gelegentlich) tut, macht das der Motor ohne sich zu verschlucken.

    Also, von mir aus:

    - fahrt die Karre nicht mit niederen Drehzahlen
    - falls doch einmal, der Motor sollte sich nicht verschlucken

    Jetzt lasse ICH das Thema gut sein.

    Grüßle
    Othello
    Ich habe mich auch wohl wirklich ein bisschen dumm ausgedrückt und wollte Dich wirklich nicht blöd anmaulen. *sorry*

    So wie Du es beschreibst mache ich es auch. Nur eben nicht im 6. Den nutze ich zum Dahinrollen ab etwas über 80 Km/h. Ab da ziehe ich auch langsam das Gas auf. Unter 80 im 6. schüttelt sie sich zwar nicht, aber man spürt das sie das nicht wirklich mag.

  9. Registriert seit
    07.11.2009
    Beiträge
    115

    Standard

    #29
    Schön das Du in Deiner Glaskugel sehen kannst, wie ich mit meinem Moped um gehe. Leider muss ich Dich enttäuschen. Ich betreibe mein Gefährt im nominal Bereich, im Gegensatz zu Dir.

    Elastizität des Motors? Sorry, Du hast einfach keine Ahnung. Aber fahr mal schön so weiter und erfreue Dich der Elastizitat so lange es geht. Renn dann aber nicht zum freundlichen und jammer rum wegen Kulanz oder Materialschäden wenn es Dir die KW zerbröselt.


    Zitat Zitat von Othello Beitrag anzeigen
    Du darfst ja auch weiterhin von Standgasdrehzahl auf 3000 U/min beschleunigen, ohne dabei die 2000 U/min zu verwenden ...

    Für mich ist das sehr wohl relevant, weil es die Elastizität des Motors zeigt.
    Dass man bei niederen Drehzahlen und in hohen Gängen (wenn also der Kolben dem Druck nicht schnell entkommen kann) nicht einfach den Hahn aufreist, ist wohl selbstverständlich.
    Ortsdurchfahrten mit 50 km/h fahre ich im 4. mit ca 2000 U/min, wenn es die Neigung der Strasse nicht zulässt, oder wenn stärker beschleunigt werden muss, dann im 3. Gang.
    Und zum langsam schneller werden () schalte ich nicht extra zurück, habe ja schliesslich keine japanische Drehorgel.

    Aber ich bin wohl auch mit Schuld, dass der Thread etwas abdriftet, es geht nicht um Sinn oder Unsinn des niedertourigen Fahrens, sondern darum, warum ein Motor, der bisher problemlos diese Disziplin beherrschte, plötzlich dabei Schluckauf hatte. Und dass es ohne Schluckauf geht, wollte ich wissen und habe es (für mich) bewiesen.

    /Othello

  10. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.771

    Standard

    #30
    Zitat Zitat von fralind Beitrag anzeigen
    ...

    Man ..........et nun im 6 Gang nun so rum und öffnet die Drosselklappen. Die Füllung steigt schlagartig an (Viele Faktoren bei den 12er kommen zusammen, Benzindruck steigt schlagartig, Zündung wird auf früh gestellt usw.) da kommt durch die Klopferkennung die erste Rücknahme von Zündung und Kraftstoffmenge, Leistung fällt in ein Tal bis die Steuerung wieder die Parameter angleicht, also erhöht (bis 3.300 umin liegen noch nicht einmal 40 Ps an).

    Das ganze mit starkem Anstieg der Leistung und Rücknahme durch die Motorsteuerung wiederholt sich beim untertourigen fahren bis 6000 umin rund dreimal.

    ...
    Moin Frank,

    wie du weisst kenne ich die Geschichte mit den brechenden Kurbelwellen aus eigener Erfahrung, wenn auch aus anderen Gründen.

    Was du in deinem Beitrag beschreibst, passiert, wenn ich recht informiert bin, beim “Gasaufreißen“ in niedrigen Drehzahlen. Dreht man dagegen sanft am Hahn, herrscht zwar noch relativ niedriger Öldruck, doch das Schwingungsverhalten sollte kein Problem darstellen.


 
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Verschlucken beim Gasgeben
    Von supergünnie im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15.03.2015, 09:33
  2. GS 1100 "verschluckt sich" beim Gasgeben
    Von Q-ZWO im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.10.2011, 14:58
  3. ABS hat sich verschluckt ... HILFE !
    Von tequila im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.06.2010, 00:45
  4. Verschlucken beim Gasgeben
    Von rossi508 im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 107
    Letzter Beitrag: 13.07.2009, 14:34
  5. Motor verschluckt sich
    Von Trekki im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.09.2007, 17:54