Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32

1200 GS erstes Bj. 2004 Leistungssteigerung?

Erstellt von Moertel, 16.09.2013, 14:10 Uhr · 31 Antworten · 3.500 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.04.2013
    Beiträge
    5

    Standard 1200 GS erstes Bj. 2004 Leistungssteigerung?

    #1
    Hallo Eisentreiber,

    hat einer von Euch schon einmal eine Leistungssteigerung beim ersten Bj. der GS (2004) vornehmen lassen? Meine hat lt. Katalog 98 Pferde und ist von mir 49 Tausend Kilometer mit großem Vergnügen gefahren worden. Kann man da - ohne den Motor zu riskieren - die Leistung steigern? Und wenn ja - gibt es Erfahrungen damit?

    Mörtel

  2. Registriert seit
    27.07.2012
    Beiträge
    780

    Standard

    #2
    Hallo Mörtel,

    ich hab meine 1100 er bei 63.000 km machen lassen. Hab Kolben, Nockenwelle geändert, Chip und leichte Tassenstössel verbaut. Hab jetzt auf 11.000 km 0,2 l Öl verbraucht. Wobei ich meinen Motor auf Drehmoment ausgelegt habe, d.h. Leistung von unten raus. Höchster Drehmoment bei 5.800 Umdrehungen.

    Das ist beim 1200 er Motor zwar anders, aber Gedanken über Haltbarkeit würde ich mir da nicht machen.

    Ich stell fest, der Motor läuft ruhiger und hat weniger Vibrationen wie davor.

    Sinn macht es zwar keinen, weil Du Das Teil nach der Optimierung nur schwer verkaufen kannst.

    Aber ich finde es einfach nur geil.

    Gruß

    Jochen

  3. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.787

    Standard

    #3
    moin,

    ja kann man ...

    da die ersten modelle eine geringe verdichtung hatten, lohnt der spass nur richtig, wenn auch höher verdichtete kolben verbaut werden.
    insgesamt gibt es viele verschiedene optionen wie zb:

    kolben (zb wössner)
    kolben + langpleuel (zb wössner)
    nockenwellen (zb scheffer emv4)
    auspuffkomplettanlage (sr-racing, akra, ...)
    boxerburner (veränderte ansaugung)
    hubraumvergrößerung bis fast 1400ccm
    powercommander
    rexxer
    ...

    infos dazu und preise bekommst du zb bei
    rösner und rose
    andreas reh
    horst liedtke
    mkm-bikes
    ...

    gedanklich würde ich mich auf 2000,-€ oder mehr einrichten ...
    über 10.000€ kann man da allerdings auch versenken

  4. Registriert seit
    20.03.2012
    Beiträge
    1.138

    Standard

    #4
    Wenn du sie nicht abgöttisch liebst, verkaufen, etwas sparen und eine MÜ oder TÜ nehmen!

    Das Geld, was du versenkst wirst du nie wieder sehen, auch wenn es "geil" ist.
    Zu MÜ und TÜ gibts hier genug. Streiten sich eh die Geister.

    Gruß

    Snake28

  5. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.341

    Standard

    #5
    Ich bin der gleichen Meinung, dass Geld, was Du in die Leistungssteigerung versenkst, bekommst Du nie wieder. Verkauf das Moped und hole Dir eine TÜ. Viel teurer wird das auch nicht und du kannst sicher sein, dass die Komponenten (Kurbelwelle, Kupplung, Getriebe etc.) die höhere Leistung auch vertragen.

    Gruß,
    maxquer

  6. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.787

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Snake28 Beitrag anzeigen
    Wenn du sie nicht abgöttisch liebst, verkaufen, etwas sparen und eine MÜ oder TÜ nehmen!
    ...
    ne MÜ lohnt da zum thema "mehr dynamik" nicht wirklich ...
    wenn dann gleich zur TÜ greifen.

    just my 2ct

  7. Registriert seit
    20.03.2012
    Beiträge
    1.138

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    ne MÜ lohnt da zum thema "mehr dynamik" nicht wirklich ...
    wenn dann gleich zur TÜ greifen.

    just my 2ct
    Da sind wir wieder am Punkt

  8. Registriert seit
    08.03.2010
    Beiträge
    1.333

    Standard

    #8
    Hallo Eisentreiber,

    hat einer von Euch schon einmal eine Leistungssteigerung beim ersten Bj. der GS (2004) vornehmen lassen? Meine hat lt. Katalog 98 Pferde und ist von mir 49 Tausend Kilometer mit großem Vergnügen gefahren worden. Kann man da - ohne den Motor zu riskieren - die Leistung steigern? Und wenn ja - gibt es Erfahrungen damit?


    Mörtel
    was genau würdest du den an Umbaumassnahmen machen wollen

  9. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    6.019

    Standard

    #9
    Damit da SPÜRBAR Mehrleistung kommt, muss man doch das volle Programm fahren = 2-4 K Euro für um die 15-20 Extra-Pferde.

    Für 5-7 Pferde = Komplett-Auspuff, Poco, Luffi braucht man nicht anfangen, die spürt man kaum.

  10. Registriert seit
    07.11.2009
    Beiträge
    115

    Standard

    #10
    Nur meine Meinung: Warum überhaupt eine Leistungssteigerung? Die Kühe sind doch nicht zum heizen... Wenn man ne Rennsemmel will, sollte man sich eben dann auch das passende Moped zulegen.. Aber jeder wie er meint...

    carpe diem


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erstes Ticket
    Von callisto im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 08.08.2013, 19:00
  2. Leistungssteigerung bei GS 1200
    Von GS-Dietl im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 23.09.2012, 18:00
  3. Erstes Zwischenfahrzitt
    Von Ralle75 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 07.08.2010, 16:38
  4. Leistungssteigerung R 1200 GS Mü
    Von Brisch im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 17.08.2009, 12:36
  5. Leistungssteigerung GSA 1200 Modell 08
    Von docjake im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 88
    Letzter Beitrag: 22.02.2009, 22:54