Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 36

1200 GS mit 125 PS

Erstellt von Rebhuhn, 09.08.2005, 13:56 Uhr · 35 Antworten · 8.054 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.06.2005
    Beiträge
    329

    Standard 125 PS GSn ????

    #21
    So, wegen Dauerregens am Mittwoch haben wir unsere
    Ausfahrt auf gestern Donnerstag verschoben.

    Hier meine Eindrücke:
    Die hat definitiv keine 125 PS !!!!
    Ich hab zwar keinen Vergleich zu einer OriginalGS,
    jedoch nimmt mir diese GS auf den Geraden
    und beim Beschleunigungsduell bis 190 km/h KEINEN Meter
    ab, und meine LC8 hat auch "nur" 100 PS.

    Wir haben dann auch öfter Motorradl getauscht und
    mein Kumpel hat das auch bestätigt, der hat
    zwar auch keinen direkten Vergleich, da diese
    GS ja seine erste und "neu" ist (4.500 km),
    auf einer LC8 war er auch noch nie gesessen.

    Sonstige Eindrücke.

    Die Bremserei der GS ist schlicht und einfach a WAHNSINN,
    einfach genial! Vollbremsungen aus 140 km/h, auch auf
    feuchten Stellen, sensationell !!!!!!!!! Da machst
    net nur wichtige Meter vor den Kurven, vor allem auch
    a immenses Sicherheitsfeature.

    Als ich die LC8 kaufte bin ich ja auch mal kurz a GS1200
    gefahren, die hat mir damals auf der Strasse sehr getaugt,
    wegen Offroadfeatures hab ich dann die LC8 gekauft.
    Nach dem ich jetzt 1 1/2 Jahre LC8 fahre hat sich
    nach dieser längeren Ausfahrt aber das Bild gewandelt.

    Die (diese) GS dreht ab 3000 U/min bis zum Abregeln absolut
    gleich schnell hoch, ab 6.500 packt sie noch mal kurz
    a bissl zu. Die LC8 hängt wesentlich sauberer am Gas
    und ab 6.500 bekommt man nochmals an mächtigen
    Tritt in den Arsch.
    LC8 den ersten ausdrehen = IMMER am Hinterradl
    GS durchziehen = kein Spektakel, eher langweilig, aber auch
    net langsamer

    Brutal ist, wie die GS im Drehzahlbegrenzer abregelt, ich hab
    jedesmal geglaubt, der Motor wär ausgegangen

    Überrascht hat mich, das die LC8 um a Klasse besser in die
    Kurven fliegt, die is auf jeden Fall handlicher als die GS :shock: ,
    braucht wesentlich weniger Druck zum abbiegen. Mein
    Kumpel war auch sehr überrascht.

    Muss jetzt noch erwähnen, dass ich eine LC8 S habe, d.h.
    die höhere Version, die N (Normale) is onroad noch um
    a Eitzerl handlicher.

    Das Serienfahrwerk der LC8 S ist ebenfalls um eine Klasse besser,
    jedoch ist das eben a Domäne der LC8. Das die GS
    beim harten Anbremsen vorne net eintaucht, taugt mir sehr,
    Telever rulez ! Die LC8 jedoch zielt in den Kurven klar besser.

    Hab in den letzten Jahren immer wieder GS´n probiert,
    der Kardan is um Häuser besser geworden, jedoch
    keine Rede davon, dass man den heute nicht mehr spürt.
    Beim Beschleunigen, Runterschalten vor den Kurven, etc...
    der ist IMMER spürbar. Man wird sich wohl daran gewöhnen,
    trotzdem: "weicher" Kettenantrieb inkl. Sauerei rulllezzzz !!!!

    Optik: Beide, LC8 und GS sind keine Schönheit, find beide
    gleich "hässlich".

    Mein Kumpel bestätigt ALLE diese Eindrücke, er war selbst
    auch a bissl "überrascht" von diesem Vergleich, wird aber
    auf jeden Fall seine GS behalten, weil er jetzt a Motorradl
    zum Touren und Urlaub (auch zu zweit) braucht, und das ist ganz klar
    die Domäne der GS (Sitzbanke = Sofa !!). Die LC8 ist definitiv der
    Sportler von den Beiden. Und wer in dieser Gewichtsklasse
    Offroadfeatures braucht, da gibt´s sowieso keine Diskussion.

    Bin jetzt auf Peter´s Kommentare gespannt, er hat ja
    beide gekauft und einige KM damit gefahren!

    So, alle dies schon immer "gewusst" haben, dürfen sich jetzt den
    Kopf kraulen lassen, die 700.- Eier für das "Tuning" waren
    definitiv für die Wurst.

    LG
    Gerhard

    PS: Mein nächstes Motorradl: LC8 mit GS-Bremserei

  2. Registriert seit
    08.01.2005
    Beiträge
    77

    Standard

    #22
    PS: Mein nächstes Motorradl: LC8 mit GS-Bremserei
    Brauchst wahrscheinlich garnicht das KTM-Lager verlassen.
    Die Bremsanlage der Super-Duke düfte der BMW leistungsmäßig
    ebenbürtig wenn nicht sogar noch einen Tick schärfer sein.
    Nur leider fehlt auch hier das ABS... :?

  3. Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    2.802

    Standard

    #23
    Hallo Gerhard,
    Da du auf mein Statement gespannt bist,
    werde ich meinen Vergleichstest Serie 1200 GS Serie LC8
    raussuchen, und versuchen hier reinzustellen.
    Ich kann nur soviel vorausschicken:Wenn jemand von ner LC8 auf
    auf die 12er umsteigt, tut er sich auf alle Fälle schwerer wie anders rum.
    Als ich 2003 meine LC8 bekam, war ich sofort richtig gut Unterwegs,
    !!ohne Eingewöhnung! "Draufsetzen und Wohlfühlen".
    Jedoch hat die 12er,wenn man sich eingeschossen hat, überhaupt keine Nachteile vs.LC8.
    Ist das Geläuf holprig,ist die LC8 mit der konventionellen Gabel um eine Klasse besser.Ist das Geläuf eben,hat die 12er sicherlich Vorteile.
    Da ich mir schon letztes Jahr August ein Fahrwerk habe fertigen lassen,
    behaupte ich ohne Angeberei, dass ich evtl.das beste Fahrwerk
    unter den 12ern habe (!!!zum sportlichen fahren!!!!) Und nun der Lc8 überlegen ist.
    So nun such ich mal den Vergleichstest.
    Peter

  4. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.885

    Standard

    #24
    ...das mit den 125 PS war (fast) allen vorher klar. Schön, das wir drüber gesprochen haben.

    Gruß

  5. Registriert seit
    21.03.2005
    Beiträge
    80

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von qtreiber
    ...das mit den 125 PS war (fast) allen vorher klar. Schön, das wir drüber gesprochen haben.

    Gruß
    Tja, hätte zudem auch nicht gedacht, dass eine "Unimog KTM" im Strassenmodus der GS überlegen sein kann.
    Man muss nur fest dran glauben, ganz fest...

    Im Ernst, hab Peters spezielles GS Wilbers Fahrwerk selber "bestaunen" können; bin auch sehr gespannt auf seinen Vergleichstest.

    Gruß, Fritz.

  6. Registriert seit
    24.06.2005
    Beiträge
    329

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von Peter
    .....auf alle Fälle schwerer wie anders rum.
    Als ich 2003 meine LC8 bekam, war ich sofort richtig gut Unterwegs,
    !!ohne Eingewöhnung! "Draufsetzen und Wohlfühlen".
    Jedoch hat die 12er,wenn man sich eingeschossen hat, überhaupt keine Nachteile vs.LC8.
    Ist das Geläuf holprig,ist die LC8 mit der konventionellen Gabel um eine Klasse besser.Ist das Geläuf eben,hat die 12er sicherlich Vorteile.
    Da ich mir schon letztes Jahr August ein Fahrwerk habe fertigen lassen,
    behaupte ich ohne Angeberei, dass ich evtl.das beste Fahrwerk
    unter den 12ern habe (!!!zum sportlichen fahren!!!!) Und nun der Lc8 ...
    Hey Peter,

    ..Hmm, kann da gar nix dagegen sagen, ausser dass halt jeder
    Fahrer an anderen Fahrstil pflegt und manchmal an einem
    Motorradl was besonders mag, der andere aber genau das net.

    Dass DEINE GS a ganz anderes Fahrwerk hat als die Original,
    ist vielleicht der Grund, dasst vorher a LC8 gefahren bist,
    bzw. dass mit der Original-GS in Deinem "Modus" net
    zufrieden warst, die Schräglagenfreiheit allein wirds net gwesen sein.

    Dass Deine jetztige GS ev. a noch besseres Fahrwerk als a LC8 hat,
    dass kann ich mir durchaus vorstellen. Interessant für die Leser
    ist aber vor allem der Originalzustand.

    Im grossen und ganzen find ich die Bezeichnung
    "LC8 is unbequemer Sportler" bzw.
    "GS is komfortabler Tourer"
    doch sehr passend, heißt aber net, dass ich mit
    der LC8 net in Urlaub fahren bzw. mit
    der GS gscheit Kurvenwetzen kann, wie Du
    ja auch eindrucksvoll mit Deiner NICHTORIGNIAL GS
    beweist.

    Interessant find ich irgendwie, dass sich zwei 100 PS
    Motoren so absolut unterschiedlich "anfühlen",
    der Herbert wollt gar nimmer von meiner LC8 runter .
    Powerfeeling 10 : 0 für LC8, ohne unbedingt
    schneller zu sein. Achtung! Emotionen !!!

    Nur, ... die Bremserei, die Bremserei, ... :shock:

    LG
    Gerhard

    PS: Damit mit jetzt keiner was falsch reininterpretiert,
    die GS is a Super Radl, die LC8 is a bissl superer,
    für meinen "Modus".

  7. Registriert seit
    24.06.2005
    Beiträge
    329

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von qtreiber
    ...das mit den 125 PS war (fast) allen vorher klar. Schön, das wir drüber gesprochen haben.
    8)

  8. Registriert seit
    21.03.2005
    Beiträge
    80

    Standard

    #28
    Hi Gehrhard!

    Nimmst mir meinen Kommentar auch nicht übel, gell, war net ganz so ernst gemeint. Richtig und auch gut finde ich, wie Du es in Deiner letzten Note beschrieben (subjektiv/objektiv, Emotionen "Powerfeeling 10 : 0 für LC8, ohne unbedingt schneller zu sein" usw.). Das erklärt gleichzeitig die vielen Missverständnisse, die so aufkommen können.
    Und selbst als Wilbers GS Liebhaber glaube ich gerne, dass es andere Moppeds gibt, die mehr Leidenschaft auslösen (ich kenne das nur zu gut). Aber die Liebe kann an anderer Stelle dafür auch tiefer und nachhaltiger sein, kann...

    Gruß, Fritz.

  9. Registriert seit
    24.06.2005
    Beiträge
    329

    Standard

    #29
    [quote="Fritz"]
    Zitat Zitat von qtreiber
    Tja, hätte zudem auch nicht gedacht, dass eine "Unimog KTM" im Strassenmodus der GS überlegen sein kann.
    Man muss nur fest dran glauben, ganz fest...
    :shock: , was die GS in Sachen Handlichkeit "verliert", macht
    Sie mindestens auf der Bremse wieder gut,
    motorisch a GS neben LC8 ist wie zwei LC8 nebeneinander,
    da zieht keine an Meter davon, vorrausgesetzt der
    Fahrer kennt sei Drehzahlbandl

    bitte wieder gut schlafen! :P

    Im Ernst, hab Peters spezielles GS Wilbers Fahrwerk selber "bestaunen" können; bin auch sehr gespannt auf seinen Vergleichstest.
    Ich kenn auch in Peter seine GS, jedoch fährt sich die im
    Kurvengewühl sicher a Klasse besser als Original,
    also aufpassen, damit net jemand irritiert ist - Original!

  10. Registriert seit
    21.03.2005
    Beiträge
    80

    Standard

    #30
    Zitat Zitat von Rebhuhn

    Ich kenn auch in Peter seine GS, jedoch fährt sich die im
    Kurvengewühl sicher a Klasse besser als Original,
    also aufpassen, damit net jemand irritiert ist - Original!
    Stimmt, Gehrhard, ein wichtiger Hinweis. Auch ich habe (nach Peters vor Ort Demo) mich für die Wilbers Federbeine entschieden (allerdings in Originaleinbaulänge). Der Unterschied zum Originalfahrwerk ist (zumindest für den sportlicheren Fahrer) wie Tag und Nacht (zB ist das vordere Original-FB hoffnungslos unterdämpft).

    Gut möglich und nachvollziehabr, dass die originale (sorry) "Unimoch KTM" der originalen GS im Fahrverhalten u.U. die Butter vom Brot nehmen kann. Zumindest theoretisch; denn der GS Durchschnittsfahrer dürfte nicht so ambitioniert sein, seine GS "KTM-mäßig" rannehmen zu wollen, während der eher speedy GS Mann seine Q mit Wilbers oder Öhlins aufpeppt. Und hier schließt sich wieder der Kreis...

    Gruß, Fritz.


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. R 1200 RT vs. R 1200 GS oder: Warum ich meine GS so lieb habe
    Von jens43 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.07.2010, 08:24
  2. wanted: touarech LDC R 1200 EXTRA low seat R 1200 gs
    Von Dirk De Groote im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.02.2010, 17:08
  3. Tausche K 1200 R gegen R 1200 GS (oder auch Verkauf)
    Von kranieh im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.08.2009, 23:34
  4. Neue Alukoffer von 1200 GS Adventure auf 1200 GS ß
    Von reisingermartin im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.02.2006, 20:36