Ergebnis 1 bis 4 von 4

1200GS: exklusive Soziatauglichkeit auch bei flotter Fahrt

Erstellt von Fritz, 03.09.2005, 11:52 Uhr · 3 Antworten · 1.469 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.03.2005
    Beiträge
    80

    Standard 1200GS: exklusive Soziatauglichkeit auch bei flotter Fahrt

    #1
    Gibt es eigentlich eine bessere Maschine als die 12erGS, auf der man mit einfühlsamer und fahrdynamischer Sozia
    im wechselhaften Kurvengeschlängel die intime Freude am Fahren erleben kann?

    Fritz.

  2. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.882

    Standard

    #2
    Moin Fritz,
    das wird subjektiv unterschiedlich beuteilt werden.

    Bei Nässe :twisted: gibt es auf jeden Fall bessere Lösungen (ohne Hinterradabdeckung).

    Ich bin mit meiner Sozia jahrelang R11xxRT gefahren. Dort hat sie sich (ich auch) sehr wohl drauf gefühlt. Die Sitzposition auf der 12erGS ist allerdings noch entspannter (kniewinkel) und bequemer. Der Nachteil ggü z.B. der RT ist _für meine Sozia_, daß man auf dem Mopped sitzt (=GS) und nicht "drin" (= RT). Dadurch wirk das ganze (die GS) unruhiger und unstabiler. Auch die Schräglage wird extremer empfunden.

    Nachtrag: auf der GS sitzt die Sozia weiter weg vom Fahrer, was ebenfalls nicht unbedingt zum "Wohlfühlen" beiträgt. Körperkontakt ist doch was schönes.

    Wie gesagt, bequemer ist die GS; trotzdem haben die Touren meiner Sozia auf der RT "besser" gefallen, gerade bei forscher Kurvengangart.

    Gruß

  3. Registriert seit
    21.03.2005
    Beiträge
    80

    Standard

    #3
    Mojn Bernd!

    Interessanter Vergleich, den Du da anstellst. Ich hab die RT ("in" der Maschine) noch nicht gefahren, kann aber nachvollziehen, was Du schreibst. Keine Frage, der "Keuschheitsgürtel" zeigt nur begrenzte Wirkung an der GS. Das "auf der Maschine" bei der GS ist natürlich auch richtig; vielleicht trägt aber die (im Vergleich zur RT) hohe Sitzposition auch subjektiv dazu bei, Schräglagenwechsel subjektiv als "instabiler" zu empfinden - eine Vermutung (ich persönlich mag gerade diese weiten Schwünge mit dem Kopf). Auch ist es richtig, dass der (schöne Wohlfühl-)Körperkontakt auf der GS erst dann wirksam zustande kommt, wenn die Sozia etwas nach vorne rutscht auf Tuchfühlung mit dem Fahrer (bei meiner GS nicht weiter problematisch, da ich die hohe Sitzbank habe in hoher Stellung, was den Sitzhöhenunterschied zur Sozia minimiert - bei normaler Sitzkonstellation wahrscheinlich etwas problematischer).

    Was mich jedoch ungeheuer beeindruckt hat, ist die enorme Schräglage, die man gemeinsam mit der GS (Wilbers, MPR) immer noch fahren kann. Das geht soweit, dass die Abrisskanten an den Flanken des PR (hinten) nun noch deutlicher sind, was aber zu keinem Zeitpunkt zu Haftungsverlust geführt hatte (sieht im Stand "nur" etwas dramatisch aus...). Ob so eine flotte Kurvengangart auf der RT zu zweit auch machbar ist?

    Gruß, Fritz.

  4. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.882

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Fritz
    Ob so eine flotte Kurvengangart auf der RT zu zweit auch machbar ist?
    Gruß, Fritz.
    jederzeit, absolut "stabil" und ruhig.

    Gruß


 

Ähnliche Themen

  1. Suche Seitenständer u. Hauptständer für 1200GS Bj 2010, auch von tiefergelegter GS
    Von bachl im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.11.2010, 14:56
  2. Es geht auch mit Kühen etwas flotter!!!
    Von jag1991 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 15.07.2010, 22:54
  3. Fahrt Ihr auch im Gelände?
    Von Tobias im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 21.12.2007, 12:26
  4. Fahrt Ihr auch im Winter?
    Von Tobias im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 26.11.2007, 18:49
  5. ...auch ein Ehemaliger aus 1200GS
    Von Hatti im Forum Neu hier?
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.04.2005, 08:35