Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 66

12er GS konfigurieren: ESA ja oder nein?

Erstellt von Kuhl, 20.05.2011, 19:12 Uhr · 65 Antworten · 8.124 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.05.2011
    Beiträge
    560

    Beitrag

    #21
    Hallo Leutz,

    danke erstmal für Eure zahlreichen Antworten und dass Ihr mich so toll aufgenommen habt.
    Wie ich sehe seid Ihr da auch ziemlich uneins...
    Deswegen vielleicht mal meine Vorgeschichte:

    Den Führerschein hab ich auf einer einzylindrigen F 650 GS gemacht.
    Das Teil war damals schon hammergeil für mich! ABS usw, Heizgriffe... Sahneteil. Damals stand für mich fest: Ich hol mir die F 800 GS weil die 1200er einfach zu riesig war (Ein Kollege sagte dazu tatsächlich Gelände-Goldwing! )
    Dann die 2008er R 1200 GS mal gefahren: HAMMERTEIL! Aber nicht billig.
    Aprilia, Suzuki, Yamaha usw gefahren, dann KTM-Supermoto gefahren (ich wohne am Spessart): die musste her.
    Das Teil kann: NIX!
    Irgendwann kam Frauchen auf die Idee, sie könnte mal mitfahren.
    930mm Sitzhöhe und 1,62 m gehen einfach nicht.
    OK, was nun? Ein niedriges Bike musste SCHNELLSTENS her, bevor sie sich es anders überlegt! Eins das nix kostet und das man schnell wieder loswird!
    Eine GS! Und zwar von Suzuki, die GS 500 E. Mehr Mofa als Motorrad, aber was solls?
    Sie ist auf den Geschmack gekommen, will nur noch hinten drauf sitzen.
    Suzuki: Leistung geht in Richtung Tretroller, KTM zu hoch.
    Und irgendwie ging mir die GS (ich meine die BMW, natürlich) nie aus dem Kopf.
    Samstag ein Herz gefasst, zum Händler und Probefahrt.
    DOHC, ein Klang zum dahinschmelzen, Benzinuhr! ESA! Reifendruckanzeige! Griffheizung! Funktionierende Hupe!
    Und wie die sich fährt: Trotz fast 50 Kg Mehrgewicht leichter als die Suzi und dabei agiler als die KTM und dabei dem Fahrer IMMER das Gefühl vermittelnd dass dieses Bike nichts, GARNICHTS aus der Ruhe bringt!
    Frauchen fühlt sich wohl drauf (sie kann mir über den Helm schauen) und ich hätte mich am liebsten dran festgekettet!

    Also ich gehe davon aus dass ich auch viel zu zweit unterwegs bin, sie hat schon Touren mindestens bis zur 100.000er Inspektion geplant, auch mal übers Wochenende mit leichtem Gepäck.
    Will niemand vor den Kopf stoßen und bin für jeden Eurer Ratschläge dankbar, aber so wie ich das lese und Pro und Contra abwäge, würde ich momentan mit 55 zu 45 Punkten PRO ESA entscheiden.

    Oder kann mir jemand die Lottozahlen für morgen sagen? Dann nehme ich eine mit- und eine ohne. Und die RR natürlich... Und die F800R... Und die HP2...

  2. cab
    Registriert seit
    25.10.2007
    Beiträge
    661

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von Zorro Beitrag anzeigen
    also,

    meine GS hat ein Öhlins - Fahrwerk, nach einer Probefahrt auf einer 09er GS eines Freundes mit ESA konnte ich nur müde lächeln.

    Ist für mich das Geld nicht wert.
    kein anderes fahrwerk ist mit einem auf dein gewicht/fahrstil eingestellten fahrwerk zu vergleichen.
    egal, ob nun öhlins, wp, wilbers...
    nur wird dir auch das auf huckeligen seitenstrassen wenig helfen.
    es sei denn du stehst auf rodeo-reiten.
    ich hatte in meiner gs ein wp.
    natürlich nicht zu vergleichen mit den serien showas.
    in der 12er s hatte ich das serien-öhlins.
    selten son schrott gefahren.
    das esa in meiner neuen r ist für mich absolut top.
    vielleicht hab ich auch nur glück und es passt eben für mein gewicht blendend.
    und ein lächeln macht es mir ständig.
    beim blick in den rückspiegel

  3. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von Kardan Beitrag anzeigen
    Für jemanden wie mich, der häufig wechselnd mit/ohne Sozia fährt ist das ESA eine wirklich feine Sache! Genauso wie für Fahrer, die ab und an mit ihrer GS ins Gelände gehen.
    Für alle Anderen ist es tatsächlich zu entbehren. Einmal einstellen und gut. Aber selbst dann ist es evtl. für den späteren Wiederverkauf recht nützlich.
    Die sind wahrscheinlich sogar eher mit einem perfekt angepassten Oehlins / Wilber / WP noch besser dran.

  4. sk1
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    1.982

    Standard

    #24
    Ich habe Öhlins drin und bin zufrieden. Ich wollte einfach nach vielen Jahren Wilbers mal Öhlins haben

    Esa bin ich nur auf der Probefahrt gefahren. Das war ganz OK. Was mich bei Esa störte war, dass ich (Probefahrt mit Sozia) die Vorspannung nicht ein wenig individuell erhöhen konnte. Irgendwie passte (ich glaube es waren zwei Helme + Sport eingestellt) die Einstellung nicht richtig. Das geht halt bei Öhlins + Co individueller und sensibler. Deshalb verstehe ich nicht, dass man hier immer schreibt "wer mit Sozia fährt braucht ESA und umgekehrt." Es ist doch kein Problem morgens, wenn ich mit Sozia fahre, mal kurz am Rädchen drehen ............

  5. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.883

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von cab Beitrag anzeigen
    kein anderes fahrwerk ist mit einem auf dein gewicht/fahrstil eingestellten fahrwerk zu vergleichen.
    egal, ob nun öhlins, wp, wilbers...
    nur wird dir auch das auf huckeligen seitenstrassen wenig helfen.
    es sei denn du stehst auf rodeo-reiten.
    rieschtisch.

    ...und außerdem hat der Stefan vergessen, dass auch ein ESA-Fahrwerk individuell nachgearbeitet und genau auf sein eigenes Körpergewicht und Fahrstil eingestellt werden kann. Ist dann immer noch preisgünstiger als ein gutes Öhlins.

    Ein weiterer Punkt ist, und den werden sicherlich viele bestätigen können, die ein Sicherheitstraining mitgemacht haben, dass die meisten mit nicht korrekt eingestelltem Fahrwerk durch die Gegend schaukeln. Bei einem ESA stimmt zumindest die interne Abstimmung und häufig auch die Gesamtabstimmung. Dem Knöpfchen sei Dank.


    Das der Stefan mit seinem Öhlins zufrieden ist, weiß ich.



    @sk1; es geht nicht nur um die (seltene Veränderung) Federvorspannung (Sozia, Gepäck) sondern mehr um die Anpassung an die Straßenverhältnisse. Dafür hält keiner an den ich kenne.

  6. Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    4.181

    Standard

    #26
    Ich würde wieder eine GS mit ESA kaufen! Was man da nur nicht braucht, sind die Einstellungen fürs Gelände. Ich bin 25 jahre lang Moto-Cross und Enduro Veranstaltungen gefahren, aber mir diesem Motorrad macht man so etwas ähnliches nicht. Man kommt bei der Extremeinstellung auch fast nicht mehr aufs Motorrad, es ist selbst mir mit 1,86 m schon zu hoch und wenn man dann fix mal mit der Fußspitze sich abstützen muss reichts beim kleinsten Loch schon nicht mehr. Um mal etwas flott über Bodenwellen zu reiten muss der TR ab, sonst macht der sich selbstständig und die Scheibe muss ganz runtergestellt werden am besten ab, sonst beißt man da rein (geht nur einmal mit den eigenen Zähnen).

  7. Registriert seit
    16.07.2009
    Beiträge
    957

    Standard

    #27
    da ich viel mit meiner Frau unterwegs bin, habe ich mir früher oft nen Wolf gedreht,heute drücke ich nur den Knopf und die Maschine ist angepasst.
    Wechsel von der kurvigen Landstraße auf die Autobahn, Knopf gedrückt von "Sport" auf "Comfort" gestellt und dahin gleiten, was will man mehr?

  8. ST2
    Registriert seit
    15.05.2011
    Beiträge
    143

    Standard

    #28
    Ich habe eine 05er GS mit Öhlins. Letzte Woche bin ich die aktuelle GS mit ESA ausgiebig auf meinen Hausstrecken Probe gefahren.

    Fazit: Ein richtig eingestelltes Öhlins-Fahrwerk liegt noch besser auf der Straße. Ich fahre allerdings meistens alleine und kann die Einstellungen in aller Regel unverändert lassen.
    Bei häufig wechselnden Beladungszuständen hat das ESA sicher seine Vorteile. Da die meisten ihre GS mit ESA kaufen, schätze ich den Wiederverkaufswert mit ESA höher ein.

    Stehe aktuell vor der Überlegung: Neue GS kaufen - mit ESA oder wieder mit Öhlins???

    Viele Grüße
    Micha

  9. cab
    Registriert seit
    25.10.2007
    Beiträge
    661

    Standard

    #29
    moin,

    ist wohl wie mit so vielen anderen dingen.
    jeder ist mit seiner ideallösung zufrieden und hält sie für das beste.
    alles andere ist dann naturgemäss schrott und nicht empfehlenswert.

    ich für mich halte das mal so :
    in 3 wochen werde ich wieder den bonnette rauf und runternageln.
    wie im letzten jahr, von west nach ost.
    da ich letztes jahr ein perfektes wp in der gs hatte, weiss ich:
    bergauf war ganz grosses kino, bergab übles rodeo mit dementsprechenden haltungsnoten.
    mal sehen , wie es dies jahr mit dem esa funzt.
    aber eins weiss ich jetzt schon :
    schlechter wirds nicht.

  10. Registriert seit
    20.09.2010
    Beiträge
    288

    Standard

    #30
    Zitat Zitat von qtreiber
    hm, scheint überraschend zuverlässig und langlebig zu sein.
    Die gibt es für die GS auch erst 3 oder 4 Jahre und zu Anfang war das längst nicht so ein Thema wie heute.
    ich würde bei Wahl immer eine Gebrauchte mit ESA statt ohne wählen. Gerade dann, wenn die Preise annähernd identisch sind.
    Das bedeutet aber auch, dass der Käufer keinen Mehrpreis für seine Investition bekommt.
    Die ESA-Fahrwerksumstellungen-Umstellungen wegen Gewichtsveränderung kommen lange nicht so häufig vor - zudem im Stand - wie die wegen veränderter Straßenzustände.
    Daran habe ich so meine Zweifel, wenn ich verschiedene Beiträge im Forum lese. Überwiegend werden Gewichtsveränderungen genannt.
    Mehrfach, während jeder Fahrt. Willst du jedes Mal anhalten oder akzeptierst du die nicht passende Fahrwerkseinstellung
    Letzteres. Damit hatte ich noch nie Probleme. So extreme Wechsel der Straßenzustände habe ich bei Touren auch nicht ständig.
    genauso wie vor ESA?
    Vor ESA bin ich ebenso klar gekommen wie heute, aber was haben damals die ganzen ESA-Fans gemacht?
    nicht nur dein Händler scheint sich gegen den Trend zu verhalten.
    Das kann ich nicht einschätzen. Ich fand die Aussagen aber nachvollziehbar und selbst in Zeitschriften wie Tourenfahrer finden sich nicht nur lobende Worte.
    Was besser ist, kann jeder selbst entscheiden.
    Das sehe ich ebenso, aber wer testet das vor seinem Kauf schon richtig? Für die Q gibt es nach meiner Meinung wichtigeres Zubehör.
    Ich hätte noch ein paar Holzreifen zu verkaufen.
    Die kleinen könnte passen. Wie viel?

    [/QUOTE]


 
Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kat: Ja oder Nein?
    Von Almöhi im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 08.05.2017, 17:16
  2. Ja oder Nein?!?
    Von MaJoDi im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 23.01.2010, 19:50
  3. Ja oder nein??
    Von derkleine im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 12.01.2010, 11:17
  4. ESA ja oder Nein
    Von enne im Forum Neu hier?
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 25.07.2009, 13:16
  5. ESA - ja oder nein?
    Von heko im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 12.02.2009, 19:07