Seite 5 von 10 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 95

12er GS Motorschaden 18000KM BMW lehnt Kulanz ab

Erstellt von 1200 GS Hamburg, 21.04.2010, 18:03 Uhr · 94 Antworten · 26.615 Aufrufe

  1. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #41
    ich würde mich auch totärgern, allerdings kann BMW hier nichts einreissen lassen, wo hört das sonst auf?

    Ich würde entweder bei der Gelegenheit auf Wösner Teile umrüsten, das kostet wahrscheinlich für beide Seiten zusammen nicht mehr als der aufgerufene Betrag, oder mir aber einen kompletten Motor bei ebay organisieren.

    Ich finde es auch sehr unschön, dass diese Ventilabrisse rechts häufiger vorkommen. Gerüchteweise kann das übrigens passieren, dass durch Probleme in der Benzinzufuhr die rechte Seite zu stark abmagert

  2. Registriert seit
    21.04.2010
    Beiträge
    32

    Standard

    #42
    @Danke AmperTiger

  3. LGW Gast

    Standard

    #43
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    irgendwie bin ich zu blond, ich kann immer noch nicht rauslesen ob alle Jahresinspektionen von einer Vertragswerkstatt gemacht sind (dann wäre das Kennfeld auf dem aktuellen Stand).
    Daraus, das diese Frage immer noch nicht konkret beantwortet wurde, und stattdessen immer nur vom "Ölwechsel" gesprochen wird - der absolut nichts mit der Jahresinspektion zu tun hat! - schliesse ich so meinen Teil.

    Wenn du den Motor von einem guten BMW-Schrauber instand setzen lässt, kommst du aber mit Sicherheit max. auf 50%-70% des von BMW veranschlagten Preises, also noch kein Grund für eine Beerdigung der Maschine.

  4. Baumbart Gast

    Standard

    #44
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    Ursprünglich gekauft wurde es bei einer Niederlassung und alle Kundendienste wurden gemacht.
    das hab ich noch nicht gelesen, geschrieben hat er dass die 1.000 und die 10.000er regulär in der Werkstatt gemacht wurden und dazwischen alle notwendigen Arbeiten, aber von wem?
    Klar ist man sauer, aber wenn sowas passiert sollte man seinen Teil der Abmachungen erfüllt haben wenn man Kulanz will (wobei BMW auch bei komplettem Serviceheft unkulant ist).

  5. Jac
    Registriert seit
    12.09.2008
    Beiträge
    103

    Standard

    #45
    Was Michael schreibt und seine Entäuschung kann ich ja aus seiner Sicht voll und ganz verstehen....
    Aber ich frag mich grad wo würde ich persönlich eine (Kulanz-)Grenze ziehen ?
    Wo hat der Hersteller noch noch eine gewisse "Verpflichtung" gegenüber seinem Produkt und gegenüber seinen Kunden?
    Beispiele:
    Da kauft sich einer ein Motorrad, stellt es weg und hat nach ewiger Zeit aber nur seeehr wenig bis gar keiner Fahrleistung einen Schaden.......
    Ein anderer nutzt sein Mopped richtig und fährt in einem Jahr 122571km. Was ist mit dem im Schadensfall? Wir setzten bei beiden Maschinen mal eine entsprechende Pflege und Wartung voraus.

    Das richtige Maß liegt doch wohl irgendwo dazwischen, aber wo?

    Angenommen Ihr seid nun ein Unternehmen welches zum Überleben wirtschaftlich denken und handeln muß. Wo wäre für Euch die Grenze des machbaren erreicht? Was wären die ausschlaggebenden Faktoren die ein "Für" oder "Wieder" auslösen könnten?

    @Michael
    Viel Glück mit deiner Maschine. Ich hoffe Du findest eine akzeptable Lösung.

  6. Registriert seit
    26.01.2010
    Beiträge
    1.052

    Standard

    #46
    Zitat Zitat von Jac Beitrag anzeigen
    Angenommen Ihr seid nun ein Unternehmen welches zum Überleben wirtschaftlich denken und handeln muß. Wo wäre für Euch die Grenze des machbaren erreicht?
    Shareholder Value kann niemals die Lösung sein.
    BMW geht seit geraumer Zeit bei Kulanz auf Block und wälzt somit auf die Kunden ab.
    18.000 Kilometer darf keine Laufleistung für einen solchen Motor sein.
    Zitat Zitat von Jac Beitrag anzeigen
    Was wären die ausschlaggebenden Faktoren die ein "Für" oder "Wieder" auslösen könnten?
    Kundenzufriedenheit.
    Also das was Shareholder Value anscheinend gegenüber steht.

  7. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.601

    Standard

    #47
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    er dass die 1.000 und die 10.000er regulär in der Werkstatt gemacht wurden und dazwischen alle notwendigen Arbeiten, ).
    naja notwendig, diese "Jahresdurchsichten" sind völliger Unsinn und reine Geldbeschaffungsmaßnahmen für Werk und Händler. Wenn ein Motorrad im Jahr nur 4000km läuft würde es völlig genügen alle 2-3 Jahre mal aufzuschlagen.
    BMW hat wohl einen Analyse durchgeführt, wie noch Geld zu beschaffen ist und die Wenigfahrer für sich entdeckt. Die echten Verweigerer werden jetzt mit einer "Servicanzeige" im cockpit genervt und genötigt.

  8. Baumbart Gast

    Standard

    #48
    naja notwendig, diese "Jahresdurchsichten" sind völliger Unsinn und reine Geldbeschaffungsmaßnahmen für Werk und Händler. Wenn ein Motorrad im Jahr nur 4000km läuft würde es völlig genügen alle 2-3 Jahre mal aufzuschlagen.
    dies mag ja richtig sein (ich würd wahrscheinlich auch nicht jährlich in die Werkstatt fahren wenn ich nur zwischen April und September nur wenig fahren würde), die Garantie ist trotzdem weg. Und das Kennfeldupdate hätte den Schaden evtl. (kann man nur raten wenn man nicht dabei war) verhindert.

  9. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.601

    Standard

    #49
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    dies mag ja richtig sein (ich würd wahrscheinlich auch nicht jährlich in die Werkstatt fahren wenn ich nur zwischen April und September nur wenig fahren würde), die Garantie ist trotzdem weg. Und das Kennfeldupdate hätte den Schaden evtl. (kann man nur raten wenn man nicht dabei war) verhindert.
    ich rede natürlich von der Zeit nach der Garantie...und ich denke nicht,dass das "alte" Kennfeld motorzerstörend war Hartmut.

  10. Registriert seit
    26.01.2010
    Beiträge
    1.052

    Standard

    #50
    Im konkreten Fall wäre eine Lösung wie "Teile der Kunde, Arbeitslohn BMW" mit Sicherheit ein Ansatz.

    Aber wie gesagt : Seit 2009 kommt aus dieser Richtung von BMW gar nichts mehr, oder zumindest sehr stark eingeschränkt.


 
Seite 5 von 10 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Rukka lehnt Reparatur ab
    Von Geregeltkrieger im Forum Bekleidung
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 25.05.2012, 00:52
  2. F800GS Motorschaden bei 6000km, wie reagiert BMW mit Kulanz
    Von in-klaus im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 19.09.2010, 08:57
  3. Kulanz und Aenderungen an HP2 E
    Von Ghost_911 im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.01.2010, 11:59
  4. Simmering und Kulanz
    Von ThorstenQ im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 03.07.2009, 16:48
  5. Kulanz
    Von Schneuzer im Forum Zubehör
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 23.05.2006, 18:44