Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 24

15W50 für die DOHC

Erstellt von Grisuli, 26.03.2013, 22:52 Uhr · 23 Antworten · 4.091 Aufrufe

  1. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.024

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Jonni Beitrag anzeigen
    Mit fehl am Platz meinte ich die Kosten eines Ölwechsels.....

    Welches Öl in mein Motorrad kommt, bestimme immer noch ich.....
    Hallo Jonni,

    meine Anmerkung bezog sich auf die Qualität und weniger auf die Kosten. Bzgl. dem Motor mit Trockenkupplung kann man vereinfacht sagen, daß jedes Öl besser ist als keines.

    Bezug nehmend auf Deinen Hinweis TÜ und Viskosität vermischt Du eben Viskosität und API-Spezifikation. Die Spezifikation -SF ist seit 1987 nicht mehr aktuell, die aktuelle ist API-SM und hier gibts die unterschiedlichsten Viskositäten.

    Ob das jetzt API oder JASO ist, ist erst mal Jacke wie Hose. Die eine Spezifikation ist von den Amis (American Petroleum Institute) festgelegt und die andere von den Japanern (Japanese Automotive Standards Organisation) und diese Spezifikationen beinhalten einfach mal die Mindestanforderungen an das Öl. MA2 sagt lediglich aus, daß es Motorrad-4-Takt-Öl mit Eignung für Ölbadkupplungen ist.

    Wo ich eher ein Auge drauf werfen würde, ist der Unterschied der Öle für Otto- und Dieselmotoren. Die Dieseltechnologie wurde dermaßen verfeinert und technologisiert, daß hierfür spezielles Öl verwendet werden muß, daß der Verrußung entgegenwirkt.

    Aber das ist ein anderes Gebiet, welches hier nicht zum Tragen kommt.

    Bzgl. Garantie und Gewährleistung lasse ich die Werkstatt, egal ob Auto oder Motorrad, das einfüllen, was sie haben. Bei einem Schadensfall bin ich nicht in der Bringschuld sprich Nachweispflicht. Das vereinfacht die entsprechende Abwicklung ganz erheblich.

    Wie immer wieder festgestellt wird, gibts ein großes Trara ums Öl, aber ich gebe Dir Recht, daß der Kunde bestimmt, welches Öl in den Motor kommt.

  2. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    #12
    Keine Sorge, ich vermische schon nichts.

    Obwohl die aktuelle API Norm SM ist, verlangt BMW im Handbuch der TÜ aus dem Jahr 2012 nur die Verwendung von Ölen nach den Uraltnormen API SF, SG und SH. Bei der LC verlangt BMW jetzt Öle nach der (ebenfalls nicht mehr jüngsten) Norm API SJ + JASO MA2. Ein Öl nach der neusten Norm API SM in die TÜ oder die LC einzufüllen, ist somit aus Kostensicht nicht nötig, schadet aber auch nicht.

    Im Handbuch der TÜ freigegeben sind zudem diverse Viskositäten, u.a. die Viskosität 15W-40 oder die hier angesprochene Viskosität 15W-50. Allerdings war die (vielfach empfohlene) Viskosität 20W-50 nie im Handbuch für die TÜ freigegeben. Diese große Auswahl an Viskositäten gibt es nun bei der LC nicht mehr. Hier ist nur noch eine einzige Viskosität freigegeben: 5W-40.

    CU
    Jonni

  3. Registriert seit
    01.01.2012
    Beiträge
    494

    Standard 15W50 für die DOHC

    #13
    Nach der Garantie zeit kommt bei mir auch nur noch das günstigere rein so wie bisher auch ;-)

  4. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    #14
    Ölfreds sind immer so aufschlussreich, wer gewinnt diesmal

  5. Registriert seit
    02.03.2007
    Beiträge
    468

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von Jonni Beitrag anzeigen
    Was also spricht dagegen, dieses Öl zu kaufen und den Händler bei Auftragserteilung anzuweisen, das angelieferte Öl einzufüllen? Welches Öl in mein Motorrad kommt, bestimme immer noch ich. Jonni
    Die Werkstatt muss für ihre Arbeit gerade stehen. Du schleppst ihm jetzt irgendetwas an und sie muss es hinterher möglicherweise ausbaden.
    Als Händler würde ich einen Teufel tun und keine mitgebrachten Klamotten verbauen. Irgendwann kommt jemand daher und bringt Apfelsaft im
    Ölkanister mit, erzählt das sei das neuste Wunderöl. Nach 20 km bleibt die Kiste liegen und die Werkstatt muss sich damit rumärgern.
    Als Werstatt würde ich keine mitgebrachten Teile verbauen!!!

    Welches Öl etc. da nun reingehört weiß ich nicht, ich mag mich auch nicht über API... und sonstige Klassen auslassen,
    ich meine nur das Fremdartikel nicht mitzubringen sind.
    Frag doch z.B. mal deinen Zahnarzt, ob er deine vom Trödelmarkt mitgebrachte Brücke "verbaut".

  6. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard AW: 15W50 für die DOHC

    #16
    Zitat Zitat von Dikki Beitrag anzeigen
    ...
    ich meine nur das Fremdartikel nicht mitzubringen sind. ...
    Ist nicht üblich aber durchaus möglich.
    Warum sollte man keine anderen freigegeben Öle verwenden dürfen?

  7. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von Roter Oktober Beitrag anzeigen
    Ölfreds sind immer so aufschlussreich, wer gewinnt diesmal
    die Blauen, diesmal gewinnen die Blauen.

  8. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    #18
    Öl der vorgeschriebenen Spezifikation in ungeöffnetem original Behältnis ändert an der Garantie gar nix. Öl, lose in einem 5 Ltr. Kanister mitgebracht wird als solches vermerkt und Du als Beisteller bist in der Pflicht dieses Öl als das vorgeschriebene zu beweisen. Es wird also als loses angeliefertes Öl in das Servicebuch eingetragen.


    Zitat Zitat von Dikki Beitrag anzeigen
    Die Werkstatt muss für ihre Arbeit gerade stehen. Du schleppst ihm jetzt irgendetwas an und sie muss es hinterher möglicherweise ausbaden.
    Als Händler würde ich einen Teufel tun und keine mitgebrachten Klamotten verbauen. Irgendwann kommt jemand daher und bringt Apfelsaft im
    Ölkanister mit, erzählt das sei das neuste Wunderöl. Nach 20 km bleibt die Kiste liegen und die Werkstatt muss sich damit rumärgern.
    Als Werstatt würde ich keine mitgebrachten Teile verbauen!!!


    .....
    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    die Blauen, diesmal gewinnen die Blauen.
    Irgendeiner gewinnt immer

  9. Registriert seit
    08.03.2010
    Beiträge
    1.333

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von Jonni Beitrag anzeigen

    Noch etwas: nach dem Bordbuch darf man die TÜ explizit mit einem Öl der Viskosität 15W-40 befüllen. Ein solches Standardöl mit der Freigabe API SF gibt es in jedem Baumarkt für unter EUR 20,-- (5 l Kanister). Was also spricht dagegen, dieses Öl zu kaufen und den Händler bei Auftragserteilung anzuweisen, das angelieferte Öl einzufüllen? Welches Öl in mein Motorrad kommt, bestimme immer noch ich. Und mit einem 15w40er Baumarktöl halte ich mich sogar an die BMW-Vorgabe nach dem Bordbuch, so dass es auch kein Problem bei Gewährleistung oder Kulanz geben darf.

    CU
    Jonni

    Da spricht nichts dagegen.
    Als Eigentümer kann jeder bestimmen was er will.
    Das wird vermerkt auf dem Auftrag und gut ist.

    Das einzigste was ich z.B. Beim Auto angeliefert nicht verbaue ist ein Zahnriemen (Satz).

  10. DO_Q Gast

    Standard

    #20
    Moin,

    mein friendly guy hat schon im 09/2012 bei meiner 1000er Inspektion 15w50 eingefuellt.

    Just my 2cents


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Biete R 1200 GS (+ Adventure) R1200GS DOHC
    Von lupus im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.05.2012, 12:02
  2. Dohc Sound
    Von boxerdriver im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 16.02.2012, 19:56
  3. Wo ist der Fortschritt - Dohc / Hc
    Von Boxer-lust im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 08.09.2011, 16:46
  4. Akrapovic ESD für DOHC
    Von Patrick F. im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.04.2011, 13:04
  5. Shell Advance Ultra4 - 15W50 - hat bei KTM geholfen - BMW auch?
    Von YAHA im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 16.04.2010, 13:03