Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 65

180er Hinterrad an R1200GS

Erstellt von motobill, 30.08.2008, 06:58 Uhr · 64 Antworten · 15.492 Aufrufe

  1. Registriert seit
    08.07.2008
    Beiträge
    101

    Standard 180er Hinterrad an R1200GS

    #1
    Hallo Leute

    In letzter Zeit habe ich mehrere GS/08 schon mit 180er Hinterrad gesehen. Leider habe ich nie sehen können welche Felgen drauf waren. Kennt jemand diesen Umbau? Nehme sogar an die fahren vorne auch 17 Zoll...

    Zum anderen muß man sich fragen, wo liegt denn der Vorteil von nem 180er Hinterrad. Gerade das schmalere Hinterrad lässt die GS doch so flott um die Kurven flitzen. Ein breiteres Hinterrad braucht doch wesentlich mehr Karaftaufwand ums in Schräflage zu bringen bzw von einer Kurve in die nächste....?

  2. Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    2.737

    Standard

    #2
    Ein breiteres Hinterrad lässt mehr subjektive Schräglage zu.

  3. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #3
    es werden oft die Felgen der S genommen. Der Igi hier aus dem Forum hat so einen Umbau. Schau mal, ob er ein paar Bilder hinterlegt hat

  4. Registriert seit
    21.07.2006
    Beiträge
    231

    Standard

    #4
    hallo motobill,

    habe auch 180er montiert... nimm dazu einfach die felgen der ST...

    vorne auch 17" das stimmt schon...

    fahrgefühl einfach nur geil...ahndling nimmt meiner meinung nach extrem zu.. hatte vorher eine originale 06er...

    was du vielleicht aber machen solltest... ein anderes fahrwerk montieren, da das originale nicht für 17" ausgelegt wurde.. habe öhlins montiert....

    Grüße aus Südtirol

    Michael
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 2008_00001.jpg   2008_00002.jpg   2008_00004.jpg  

  5. Registriert seit
    21.04.2008
    Beiträge
    240

    Standard

    #5
    Bei der ganzen Sache drängt sich mir die Frage auf, warum nehm ich dann nicht gleich eine R1200R mit Windschild?

  6. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.715

    Standard

    #6
    Hi
    Mit breiteren Reifen MUSS bei sonst gleichen Bedingungen, eine grössere Schräglage gefahren werden.
    http://www.powerboxer.de/Fahrphysik-Schraeglage.html
    Nachdem sie auch nicht (viel) mehr Auflagefläche bieten als die schmalen, ist der Sinn in erster Linie darin begründet, dass sich der Verschleiss (nicht nur Gummiabrieb sondern auch entstehende Wärme) auf eine breitere Fläche verteilen kann und so auch weichere, sich schnell erhitzende Mischungen verwendet werden können.
    Die Auflagefläche ist bei einem (idealisiert) kreisabschnittähnlichen Querschnitt immer eine Linie, egal wie breit der Schlappen ist. Zur Fläche wird sie durch den Reifendruck und der Nachgiebigkeit der Gummimischung. Nix wie Formel 1 mit 400mm breiter Aufstandsfläche!
    Ergo: Schmale weiche Reifen fahren sich angenehmer als breite und sind auch nicht zwangsweise langsamer nur verschleissen sie vielleicht etwas schneller. Dafür sind sie billiger.
    Fährt ein "Schmalreifenfahrer" mit Schräglagen wo er bereits (fast) Zylinderkontakt hat, kommt der "Breitreifenmann" gar nicht mehr nach weil er mehr Schräglage bei gleichem Tempo braucht, dann aber der Zylinder aufsetzt. Hat er ausserdem vorne ein kleineres Rädchen drin setzt die Fuhre noch schneller auf weil der Zylinder von vornherein tiefer hängt.
    Rossi fährt keinen Boxer...
    gerd

  7. Igi
    Registriert seit
    22.08.2007
    Beiträge
    2.123

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von motobill Beitrag anzeigen
    Hallo Leute

    In letzter Zeit habe ich mehrere GS/08 schon mit 180er Hinterrad gesehen. Leider habe ich nie sehen können welche Felgen drauf waren. Kennt jemand diesen Umbau? Nehme sogar an die fahren vorne auch 17 Zoll...

    Zum anderen muß man sich fragen, wo liegt denn der Vorteil von nem 180er Hinterrad. Gerade das schmalere Hinterrad lässt die GS doch so flott um die Kurven flitzen. Ein breiteres Hinterrad braucht doch wesentlich mehr Karaftaufwand ums in Schräflage zu bringen bzw von einer Kurve in die nächste....?

    .....lass es , zu teuer und sieht scheiße aus
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 007-.jpg  

  8. Registriert seit
    08.07.2008
    Beiträge
    101

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi
    Mit breiteren Reifen MUSS bei sonst gleichen Bedingungen, eine grössere Schräglage gefahren werden.
    http://www.powerboxer.de/Fahrphysik-Schraeglage.html
    Nachdem sie auch nicht (viel) mehr Auflagefläche bieten als die schmalen, ist der Sinn in erster Linie darin begründet, dass sich der Verschleiss (nicht nur Gummiabrieb sondern auch entstehende Wärme) auf eine breitere Fläche verteilen kann und so auch weichere, sich schnell erhitzende Mischungen verwendet werden können.
    Die Auflagefläche ist bei einem (idealisiert) kreisabschnittähnlichen Querschnitt immer eine Linie, egal wie breit der Schlappen ist. Zur Fläche wird sie durch den Reifendruck und der Nachgiebigkeit der Gummimischung. Nix wie Formel 1 mit 400mm breiter Aufstandsfläche!
    Ergo: Schmale weiche Reifen fahren sich angenehmer als breite und sind auch nicht zwangsweise langsamer nur verschleissen sie vielleicht etwas schneller. Dafür sind sie billiger.
    Fährt ein "Schmalreifenfahrer" mit Schräglagen wo er bereits (fast) Zylinderkontakt hat, kommt der "Breitreifenmann" gar nicht mehr nach weil er mehr Schräglage bei gleichem Tempo braucht, dann aber der Zylinder aufsetzt. Hat er ausserdem vorne ein kleineres Rädchen drin setzt die Fuhre noch schneller auf weil der Zylinder von vornherein tiefer hängt.
    Rossi fährt keinen Boxer...
    gerd

    Dann gehts am Ende doch nur um die Optik....

    Und dann geb ich igi recht, auch wenns ironisch gemeint war.

  9. Registriert seit
    11.08.2008
    Beiträge
    270

    Standard

    #9
    Also wenn schon "Sport" warum nicht gleich eine 1200 S oder ST nehmen ??
    Ausser der Optik kann ich an einem Breitreifen kaum Vorteile finden. Der letzte
    Grip aus der Kurve braucht nur ein Rennfahrer ! Nachteile: weniger handlich
    und Aufstellen beim Bremsen in Kurven.

  10. Registriert seit
    14.07.2008
    Beiträge
    40

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Horny-Joe Beitrag anzeigen
    ... , warum nehm ich dann nicht gleich eine R1200R mit Windschild?
    Der war gut und beschreibt den Unsinn vieler hier.
    Da gibt es 2 Gruppen.
    1. Gruppe kauft sich normale GS und baut diese sich dann in eine Rennsemmel um.
    2. Gruppe kauft sich auch normale GS und verziert diese mit folgenden Teilen: großes Windschild, Alu-Koffer, Sturzbügel, Zusatzscheinwerfer, breiter Schnabel von ADV usw.

    Der Gruppe 1 sei zu sagen, es gibt bei BMW die R1200R und die R1200S, einfach kaufen und losfahren und wahrscheinlich zum Rasen besser als jede verbastelte GS.

    Der Gruppe 2 sei zu sagen, euer Traummotorrad heißt Adventure und gibt es fix und fertig beim nächsten BMW Händler.

    Gibt es hier auch eigentlich Gruppe 3, nämlich diejenigen die sich gezielt für ein Modell entscheiden und damit einfach nur glücklich und zufreiden sind?


 
Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. R1200GS Räder Vorderrad Hinterrad Radsatz Felge
    Von carl74 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.08.2012, 19:20
  2. Mudsling Kotflügel Hinterrad R1200GS
    Von KN-UT im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.09.2011, 19:25
  3. Welcher Auspuff passt bei 180er Hinterrad bei GS 2010
    Von Hubemo im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.07.2010, 21:33
  4. 180er Reifen auf 6" Felge
    Von diddlo im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.11.2009, 13:55
  5. 180er Hinterrad und Ilmberger Kotflügel
    Von Hubemo im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.02.2007, 21:15