Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 56

200km vor Lima, Peru lässt sie das Moped nicht mehr starten... HILFE!!!

Erstellt von Ghandi, 06.10.2015, 02:58 Uhr · 55 Antworten · 7.123 Aufrufe

  1. Registriert seit
    31.12.2012
    Beiträge
    5.664

    Standard

    #41
    Warum wird auf unseren ta-rider rum gehackt ?

    Wenn ich in wirklich fremde Länder Reisen wollte, und meine Mühle mit einfachen, zur Verfügung
    stehenden Mitteln in Bewegung halten möchte und wahrscheinlich auch des Überlebenswillen müsste,
    meine GS würde da Zuhause in der Garage bleiben, die GSXR auch .

    Ein einfaches Gerät, ohne modernes Schnickschnack würde zum Zug kommen, wenn möglich mit Kickstarter.

    Also ruhig Blut Jungs.

  2. Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    4.105

    Standard

    #42
    He Bergler,

    man könnte gerade den Eindruck bekommen, hinter den europäischen Grenzen endet die technisierte Welt! ... Selbst in Schurkistan usw kennt man heutzutage auch bleifreien Sprit, can-bus Technologie, LED-Technik usw. Wir benötigen selbst mit dem einfachsten Kfz eine gewisse Infrastruktur wie Tankstellen etc. Keiner ist da "mitten im Dschungel unterweGS" - auch der Transenreiter nicht! ... Der hat z.B. auf seinen vielleicht 200.000 Km Laufleistung schon viel mehr Lenkkopf-, Schwingen- und Radlager gewechselt als ich mit meinen GSen auf über 1,7 Millionen Km!!
    Meine erste 12er ADV hatte selbst mit minderwertigem Sprit in Kasachstan und Sibirien absolut Null Probleme (bis auf eine durchgebrannte H7) auf 16.000 Km ....und da hatte sie schon 350.000 Km Laufleistung!

    Wenn der Transenreiter wenigstens ein bischen symphatischer rüberkommen würde, dann würd ich ja mal mit ihm auf Tour gehen! Damit er mich von den Vorzügen der Transe überzeugen kann !

  3. Registriert seit
    24.02.2012
    Beiträge
    105

    Standard

    #43
    Zitat Zitat von Quhtreiber Beitrag anzeigen
    Moin,
    bei Killschalter off: keine rote und keine gelbe Leuchte, Uhr und Kilometeranzeige zeigen an, Ganganzeige und Neutral (grün) zeigt an, Benzinpumpe läuft nicht kurz an (normal ca. 1Sekunde), Anlasser dreht (natürlich nicht). Dann nur Killschalter auf on gestellt: keine weitere Reaktion (rote oder gelbe Leuchte oder Benzinpumpe), bei Betätigen es Anlasserschalters springt Sie aber sofort an und alles läuft einwandfrei.
    Bei Seitenständer runter läuft die normale Prozedur beim Softwarehochfahren durch mit Benzinpumpe 1Sekunde, wenn im 1. Gang kein Anlasser, wenn im Leerlauf springt sie ganz normal an.
    Wenn ich die Zündung mehrmals nacheinander anschalte, läuft ab dem 3. Mal die Benzinpumpe nicht mehr an. Ich vermute, dass irgendein Vorspanndruck zwischen Pumpe und nächstem Bauteil abgefragt.
    Benzinstandanzeige hab ich nicht, weil eine HP (Bj. 2005).
    Vielleicht hilft´s weiter.

    Gruß
    Martn
    Sooo, vielen Dank an alle die geholfen haben! In der Tat ist das genau so wie "Quhtreiber" Marten es beschrieben hat, und genau das waren meine Symptome. Der Killswitch hatte einen Wackler. Leider kann man im Nirgendwo, nach einem langen Tag, kurz vorm Sonnenuntergang nicht immer so rational vorgehen wie man es Zuhause in der Garage tut.

    Ich habe das Moped gestern ein mal an gekriegt und bin dann bin nach Lima durch gefahren. BMW in Lima hat im Fehlerspeicher nichts gefunden, und es auf einen schlechten Kontakt an der Batterie geschoben (glaube ich nicht wirklich, aber irgendetwas müssen sie ja finden).
    Damit ist mein Problem erledigt, wenn es nochmal auftritt lege ich den Notaus einfach tot und basta...

    Wegen der Nebendiskussion ob man mit der GS um die Welt fahren kann oder nicht. Warum nicht? Mir haben genau zwei Leute erzählt das würde mit der GS niemals gehen. Einer war Tobi, der andere "Diesel", (wer ist TA Rider?). Inzwischen sind wir über 60.000km in Afrika uns Südamerika gefahren, und die einzigen Teile die ausgetauscht wurden waren diverse Lager, was bei einem Startgewicht von 500kg auch kein Wunder ist. Wenn jemand meint das könnte er mit einem "lokalen Moped" machen soll er mir sagen welches? Ne Honda Dream 110cc vielleicht? Ich habe absolut keine BMW Brille auf, eigentlich gehen mir die arroganten Typen von BMW sogar auf den Sack, aber sie bauen ganz gute Mopeds. Service u.s.w. lasse ich bei BMW eh nicht mehr machen, oder nur wenn sonst keiner da ist.

    Vielen Dank für Eure Hilfe!!!!

    Stefan

  4. Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    4.105

    Standard

    #44
    Hey Stefan, good news, prima! Freut mich! Weiterhin eine tolle Tour mit vielen Eindrücken und Erlebnissen!

    Reisen soll ja tödlich für Vorurteile sein !! Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, ...haben aber nicht den gleichen Horizont! ..... Manche scheinen dagegen aber imun zu sein !

  5. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.797

    Standard

    #45
    beim Feststellen was wann an und aus bleibt und was blinkt, ist mir auch am Killschalter aufgefallen , dass der extrem schwer in eine andere Position zu schalten geht. Hab schon mal Silikonspray rangemacht aber das half genau nichts.
    Hoffe es kommt nicht rein in die Kontakte, aber die Kugel mit Feder oder was da verbaut ist als Raste sollte es leichgängiger machen.
    Welche Lager waren kaputt gegangen? hoffentlich nicht die im HAG..
    @ Bergler: ich stimme dir zu: rumhacken darf nicht sein, aber genau das würde ich in der Situation wo man verzweifelt irgendwo liegenbleibt und Hilfe braucht, oder jemand mit klarem Blick und Selektion der Fakten, was geht noch, wo ist ein Hinweis auf ein Bauteil, das es sein muss.
    Da helfen Rumhacken : "ich hab dirs gleich gesagt, fahr damit nicht los" dem TE ja gerade nicht. Das hab ich angemahnt.
    Sonst stimme ich dir schon zu, vl wäre da ne R90 oder so, die leichter zu reparierende Maschine. Bus Technik ist da halt schwerer zu machen. Hat man aber 70 oder 100 KG mitzunehmen oder gar noch nen Sozius, ist es mit ner leichteren 1 Zyl. 500 590..650 660 690 er? er ja auch sehr schwer hecklastig. Ob da das Federbein/ Lager Schwinge solange durchhält ?
    So schwarz weiß alt gut neu schlecht, geht das ja auch nicht: bei ner 12 er ab 2010 braucht man die Ventile wahrscheinlich nie mehr einstellen, da ist es egal dass es mit Halbkugeln umständlich zu machen ist. Zündung so wie so nicht. Da nimmt man 2 Spulen mit. Sicher bei ner R90 ist das leicht mit den Ventileinstellen, dafür aber auch sehr oft notwendig. Neue Technik ist da schon besser, auch die Schwingenlager der 12 er sind nun endlich standfest, die der 11xx waren sehr klein und hatte ich schon 3 mal erneuert. Also auch hier Fortschritt zu besserer Langzeitstabilität, die ich "draußen" schon schätzen würde. Mit dem GS 911 und ner Anbindung zur schnellen Ersatzteilversorgung wäre mir da auch meine 12 er ganz gut vorstellbar auf die Weltreise. Lieber noch als ne untermotorisierte SR500, wo mir auch plötzlich die Lima mit der innenliegenden Erregerspule für Zündung ausgefallen war und kein Zündfunken morgends mehr da war. Apropos Rumhacken: Laufend Kette spannen und schmieren, auf der der Einzylinder rumhackt und sicher 2 mal zu erneuern auf 60 000 km..
    @ all: es gibt immer 3 Wahrheiten.. meine deine und die richtige..
    Aber schön, dass die 12 er wieder läuft, ich freue mich mit.

  6. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #46
    Canbus hat definierte Übergangswiederstände ... daher sind die Stecker mit
    Silberkontakten ausgestattet welche diese garantieren .... da hat Fett und Öl und Silikon nichts verlohren ... ausser man möchte das das Moped zur Jukebox wird.

  7. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.797

    Standard

    #47
    die Schalter sind hoffentlich gekapselt, und schmiern muss doch irgendwie möglich sein wenn ich nicht warten will bis der bei Betätigung abbricht. Zumindest die Blinkerschalter sind mit Gummipopeln vor Wasser geschützt, also wohl auch der Killschalter?

  8. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #48
    Zitat Zitat von teileklaus Beitrag anzeigen
    Laufend Kette spannen und schmieren, auf der der Einzylinder rumhackt und sicher 2 mal zu erneuern auf 60 000 km..
    ...solange die Ketten langfristiger deutlich günstiger sind als ein neuer Kardan oder Winkelgetriebe kein Problem Around the World Ed-Venn-ture, the next 800 days | Page 24 | Adventure Rider

    aber warten wir ab, was noch alles passiert Winkelendgetriebe mit 45000 km hin

    wenn sich die GS langsam Kilometerständen nähert, die die Spreu vom Weizen trennt. Mit den vielen bereits aufgetretenen Schäden ist die 18.000 Euro BMW GS jedoch bereits jetzt einer meist für solche Reisen empfohlenen 6.000 Euro Honda Transalp etc. weit unterlegen.

    Aber sind nicht Geschichten über abenteuerliche Reparaturlösungen, die man selber fernab einer Werkstatt gemeistert hat im Nachheinein dass, was ein echtes Abenteuer ausmacht? Hauptsache es endet nicht so http://s1273.photobucket.com/user/be...04059.jpg.html


  9. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #49
    Zitat Zitat von teileklaus Beitrag anzeigen
    die Schalter sind hoffentlich gekapselt, und schmiern muss doch irgendwie möglich sein wenn ich nicht warten will bis der bei Betätigung abbricht. Zumindest die Blinkerschalter sind mit Gummipopeln vor Wasser geschützt, also wohl auch der Killschalter?
    ... wie gut das funktioniert kann man ja aktuell an der neuen LC sehen ...

    sollten diese Schalter Wasserdicht sein, wird das nur solange funken bis die Dichtgummies hart sind.

  10. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.797

    Standard

    #50
    weiß nicht 18 000€,
    wo die Haltbarkeits Grenze ist? meine alte 163000 km R1100R würde ich dir für 1900.- anbieten, dazu noch 2 Schwingenlager, dann kannste mit dem vom Bonner erst neu gelagerten HAG um die halbe Welt fahren ohne Kette spannen, das hintere Wilbers wird das auch wegstecken.
    2 Kettensätze sind auch 350.- plus Kettenspray, oder machts du nur Ketten auf die abgelutschten Räder? Kardan rechnet sich für mich.
    Genau, solche Lösungen sind super, wie die Wasserpumpe. Aber auch das ist bekannt, die kann man sich hinlegen und bei Bedarf zuschicken lassen: Paket 1 ordern.. fertig in ner Woche fährt das Ding wieder..wenn man eh paar Monate unterwegs ist?


 
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nach Sturz springt das Motorrad nicht mehr an
    Von guesol im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.07.2013, 22:18
  2. Nu ist sie da
    Von Rheinländer im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.06.2009, 13:39
  3. Endlich ist SIE da!!!!
    Von GS Andreas im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.03.2009, 07:42
  4. Nun ist sie da ----Aber Aber!!!!
    Von patrick-p im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 19.05.2008, 19:17
  5. Endlich ist sie da!!!!!!!!!!!!!!
    Von haschu6 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 21.06.2005, 06:55