Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 31

2010 Enduro-Getriebe

Erstellt von QT-Manni, 15.11.2010, 22:24 Uhr · 30 Antworten · 4.677 Aufrufe

  1. Registriert seit
    15.11.2010
    Beiträge
    22

    Standard

    #21
    Hallo zusammen

    Nachdem ich mich hier nochmals schlau gemacht hatte, ( 15.11.2010 ) hatte ich meine ADV

    im April 2011 mit dem besagten Endurogetriebe zugelassen.

    Bis jetzt bin ich mit dem Getriebe vollkommen zufrieden.

    Allerdings bin ich auch zu 99% im 2 Personenbetrieb unterwegs. ( in 7 Monate 17500km )

    Gruß Manfred

  2. Registriert seit
    20.12.2008
    Beiträge
    339

    Standard

    #22
    Servus,
    meine erste Adv. hatte kein Endurogetriebe, im Stadtbetrieb ist dies nervig...
    Meine neue hat jetzt ein Endurogetriebe und ich würde dies wieder bestellen!!
    Wenn du des öfteren in der Stadt/Stau bist, dann ist das Endurogetriebe OK.
    Wenn du nur Touren machst und selten anfahren mußt,dann ist das normale Getriebe auch OK.

    Ich hoffe, dass ich dir mit meiner Aussage helfen konnte!

  3. Registriert seit
    08.07.2011
    Beiträge
    750

    Standard 1. Gang kurz ...

    #23
    Hallo in die Runde ... ich fahre die Adv mit dem 1 in kurz und bin sehr zufrieden damit ... mein sagte bei der Bestellung nicht heiß nicht kalt ... also quasi wäre es nach ihm egal was ich bestelle - jedoch hier im Forum waren fast alle die das Teil mit 1. Endurogang besitzen , davon begeistert ! Und nun ich auch ! Eine gute Entscheidung ! Eher noch würde ich sagen das die Q mit nem längeren 1. schwerer zu bewegen sein wird - speziel wenn s mal eng wird ...
    bei früheren Fahrten ist mir aufgefallen das der Boxer , wenn er mal "unterversorgt" ist mit Drehzahlen oder mangels Vorschub am Hang mit viel Gepäck und Gewicht "taucht" das Teil vorn eher ab als auf - und da hilft der 1. in kurz ungemein !
    Abwürgen wär mir n Greul und unnötiges Risiko . Sonst bemerkt man den eher nicht - für mich ganz klar -Endurogang !

    Gruß , Frank ...


    Du kannst fahren wohin du willst – irgendwann ist es Osten !

  4. Registriert seit
    26.09.2009
    Beiträge
    902

    Standard

    #24
    Puh, ich habe das normale Getriebe in meiner GS und verstehe überhaupt nicht wie gut ich damit klar komme selbst im Stau, Stadt und Serpentinen

  5. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.127

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von gsvetan Beitrag anzeigen
    Ich hab mal bei BMW nachgefragt warum das Endurogetriebe nur für die normale GS angeboten wird und das als Antwort erhalten:

    "
    Sehr geehrter Herr ......,

    danke für Ihre Nachricht.

    Aufgrund der stärker offroad-orientierten Auslegung der R 1200 GS Adventure gegenüber
    der Basis GS haben wir uns dafür entschieden nur für dieses Modell die Optionen
    Enduro-Getriebe und Geländebereifung anzubieten.

    Wir bitten um Ihr Verständnis und wünschen Ihnen stets gute Fahrt.

    Viele Grüße aus München
    BMW Motorrad Direct

    -------------------------------------------------------
    Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft
    Vorstand: Norbert Reithofer, Vorsitzender,
    Frank-Peter Arndt, Herbert Diess, Klaus Draeger,
    Friedrich Eichiner, Harald Krüger, Ian Robertson
    Vorsitzender des Aufsichtsrats: Joachim Milberg
    Sitz und Registergericht: Muenchen HRB 42243
    --------------------------------------------------------"
    Na klar,

    wenn ich off- road fahren wollte, worauf greife ich zurück?
    Natürlich auf eine GSA
    So ein filigranes, geschmeidiges Erdferkelchen

    BMW stellt sich hier wirklich ein bisschen doof an:
    1. würde ich für so ein Endurogetriebe (also das für die richtigen Männer!) erst mal 200€ Aufpreis verlangen.
    2. Natürlich auch für die normale GS anbieten, weil auch hier fahren richtige Männer und auch hier 200€ for nothing zu verdienen sind.
    3. Wahlweise auch ein länger übersetztes Getriebe (wir reden schliesslich über ein 6 Gang Getriebe!) anbieten und -richtig- 200€ Aufpreis dafür.

    Punkte 1+2 sind mir total peng, aber für Punkt 3 hätte ich denen 200€ gerne bezahlt.
    Ich hab da früher schon mal gejammert, aber die Wunde ist immer noch nicht verheilt...
    Viele Grüße, Grafenwalder

  6. Registriert seit
    08.07.2011
    Beiträge
    750

    Standard

    #26
    Na klar - wir reden über die Dicke ... is klar , ne GrusS , Frank

  7. Freiburger Gast

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von Michael68 Beitrag anzeigen
    Händler 1
    99 % der Kunden bestellen das EG
    Keine Nachteile im Strassenbetrieb
    Das EG ist ausser im Gelände auch bei jedem Anfahren mit mehr Gewicht sehr vorteilhaft, weil die Kupplung geschont wird.
    Händler 2
    99 % der Kunden bestellen kein EG
    Große Nachteile im Strassenbetrieb,
    z.B. man muss nach dem Anfahren sofort in den 2 Gang schalten. Kann unpraktisch sein wenn ich direkt nach der Ampel abbiegen muss
    enge Serpentinen kann man ohne EG im 1 fahren mit EG kann schwierig sein 1 reicht nicht also 2 mit Kupplung
    EG nur notwendig für „richtig“ offroad z.B. starke Steigungen

    Hat einer der beiden keine Ahnung oder ist das Thema EG reine Glaubenssache?


    Viele Grüße
    Michael
    Ersma schön, dass du die Suchfunktion verwendest

    Dann weißt du jetzt immerhin, dass bezüglich des Endurogetriebes Händler 1 weiß von was er spricht und Händler 2 (bzw. die Person mit der du bei Händler 2 gesprochen hast) ziemlichen Dünnpfiff faselt. Auch eine Information.
    Große Nachteile im Straßenverkehr sind schlicht an der Nase herbeigezogen, und fast nur zu behaupten, wenn man noch nie eins gefahren ist. Man kann natürlich sehr früh nach dem Anrollen in den 2. (was ich als sehr angenehm empfinde), muss es aber natürlich nicht, wenns grad nicht passt oder richtig schnell losgehen soll. Und wen Schalten vor dem Abbiegen überfordert sollte sowieso nochmal über einige Nachhilfestunden nachdenken.
    Im Stadtverkehr, Stau, Stop and Go und im Gelände ist der kurze Erste einfach deutlich entspannter, beim Rest stört er (mich) nicht.

    Enge Serpentinen bei denen der 2. etwas zu lang ist (bzw. die Drehzahl zu gering um mit richtig Schmackes wieder rauszuspengeln) gehen problemlos auch im 1.
    Dass hier der 2. mit schleifender Kupplung notwendig währe ist im besten Fall anhungsloses Verkäufergefasel, falls er das wirklich ernst meint ist er selbst ein Fall für die Nachhilfestunden.

    Wenn möglich, versuche mal beide zu fahren. Bei einer Gebrauchten würde ich bei 2 gleichwertigen die mit dem EG nehem, bei einer Neuen auf jeden Fall mit EG.

    @thghh: Die ganzen Lobhudeleien auf das EG bedeuten natürlich nicht, dass das Normale nicht auch funktionieren würde (vor allem auf der GS). Das EG passt halt noch etwas besser zur GSA, vor allem zu zweit oder mit Gepäck, und macht die Dicke zum "runderen Packet". Die ist vollgetankt mit Gepäck einige Kilos schwerer als die GS.

    @Grafenwalder: Das BMW es mit "Aufgrund der stärker offroad-orientierten Auslegung" und nicht "Aufgrund des im Vergleich zur GS deutlich schwereren Bocks und der bei voller Zuladung damit manchmal überforderten Kupplung" umschreibt sei der Marketingabteilung einfach mal gegönnt. Wir sind alt genug um das auch so übersetzen zu können
    Und wenn ich wählen könnte würde ich zum kurzen Ersten noch einen langen 6. dazubestellen, dann wärs perfekt. Ich sag nicht, was ich dafür bezahlen würde, freuen wir uns doch für eine (die einzige?) kostenfreie Option.

    Gruß, Freiburger

  8. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.127

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von Freiburger Beitrag anzeigen
    Wir sind alt genug um das auch so übersetzen zu können
    Und wenn ich wählen könnte würde ich zum kurzen Ersten noch einen langen 6. dazubestellen, dann wärs perfekt.
    Moin, sehe ich ganz genauso, aber wie alt muss BMW denn werden, bis sie Kundenwünsche flexibel übersetzen?

    Viele Grüße, Grafenwalder

  9. Registriert seit
    20.12.2011
    Beiträge
    317

    Standard

    #29
    Danke für Eure Statements. Ich werde wohl das EG bestellen. Sowohl hier im Forum als auch sonst im Inet habe ich nur positives dazu gefunden.

    Aber vielleicht findet sich ja noch jemand mit langem 1 Gang der nicht nur zufrieden ist (die GSA ist auch mit langem 1 Gang ein tolles Motorrad), sondern mir erklärt aus welchen Gründen er kein EG bestellt hat.

    Viele Grüße
    Michael

  10. Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    570

    Standard

    #30
    Dad haste gut gemacht. Lieber einen kurzen als gar keinen.


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Enduro-Getriebe ja oder nein
    Von spriesi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 22.03.2012, 22:22
  2. R 1200 GS Adv. mit kurzem Gang (Enduro Getriebe) ja oder nein?
    Von Darkghost im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 28.02.2012, 19:08
  3. 2 Stunden-Enduro - Bresegard * 10.07.2010
    Von mike61 im Forum Events
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.06.2010, 20:56
  4. Reifen und Getriebe an GSA 2010
    Von HP110 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.02.2010, 00:23