Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23

2010er jetzt kaufen oder nicht ??

Erstellt von Ralle75, 17.05.2010, 20:01 Uhr · 22 Antworten · 3.732 Aufrufe

  1. Registriert seit
    08.01.2009
    Beiträge
    47

    Standard

    #11
    [QUOTE=Ralle75;552649]Hallo,

    was meint ihr, kann man jetzt schon eine 2010er GS gebraucht oder neu kaufen, oder sollte man noch etwas warten (Rückrufaktionen usw )

    ...warte aber nicht mit dem Kauf des Innenkotflügels hinten und der vorderen Verlängerung des Kotflügels. Ach ja, achte darauf, dass sie über das ganze Drehzahlband richtig anspricht - wenn nicht, lass sie stehen.

    Gruß Ralf

  2. Registriert seit
    27.08.2006
    Beiträge
    246

    Standard am besten garnicht

    #12
    Hi Ralf,

    wenn Du mich fragst (GS Mod 2007). fahr zu Honda oder Suzuki kauf dir ne 1250 Bandit mit Touringset oder ne CBF1000 und verbrasse die übrigen 6 TSD Euro im Urlaub.

    So werd ich das wohl in 1-2 Jahren machen. Weil dieser ganze Sche... mit den Rückrufaktionen mach ich nicht mehr mit.
    Klar ist dann Kette schmieren angesagt und "nur" 6 TSD Wartungsintervalle. Aber das kann man auch verschmerzen.

    Werd morgen gleich mal bei meinem freundlichen anrufen ob mein Kackstuhl auch unter den neuen Rückruf mit der Vorderradbremse fällt.

    Wenn ja hab ich wieder mal 80km Hin/Rückfahrt und 1/2 Tag Urlaub weg.
    Für ein Hobby was 15 TSD Euro neu kostet. Und alles nur weil die Schlipsträger in Berlin oder München ihren Job nicht richtig machen und am falschen Ende sparen. Die Deppen, wie ich ja auch leider einer war, die soviel bezahlen können es ja ausbaden........

    In den gleichen Topf kann man eigentlich auch gleich die schreibende Zunft werfen. Die unseren Eisenhaufen in jedem Vergleichtest auf den ersten Platz hiefen. Selbst wenn der Motor beim Dauertest (Tourenfahrer) hochgeht.......ist ja egal........Top Motorrad......1. Platz......Hauptsache die weiß blauen schalten ihre Anzeigen im Schmierulantenblatt weiter...........ich könnt sowas von kotzen.....

    Over und aus.

    de Jürgen

    PS: Hatte vorher eine Bandit650S, leider zuwenig Hubraum, aber NICHT EIN RÜCKRUF. Warum auch. Die Japaner bauen Massenware........und die funktioniert.

    Zitat Zitat von Ralle75 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    was meint ihr, kann man jetzt schon eine 2010er GS gebraucht oder neu kaufen, oder sollte man noch etwas warten (Rückrufaktionen usw )

    Hat jemand schon was gehört, was sich für das ja bald anstehende MJ 11 ändern soll ???

    Gruß
    Ralf

  3. Registriert seit
    29.03.2009
    Beiträge
    270

    Standard

    #13
    dafür ist es bei den Autos genau umgekehrt. Da haben die Japaner die Probleme

  4. Registriert seit
    27.08.2006
    Beiträge
    246

    Standard kannste knicken-.....

    #14
    Irrtum,

    ich arbeite bei einem deutschen Hersteller (4 Buchstaben, kein O am Anfang), vorher war ich bei Suzuki (PKW) und Citroen.
    Ich kann dir nur sagen daß es auch dort auf der deutschen Seite mehr Ärger gibt. Rückrufe, Serviceaktionen.........Vergiss es.............Toyota war ein unrühmlicher Ausreißer.

    de Jürgen



    Zitat Zitat von Kampfwurst Beitrag anzeigen
    dafür ist es bei den Autos genau umgekehrt. Da haben die Japaner die Probleme

  5. Registriert seit
    27.04.2010
    Beiträge
    8

    Standard jetzt oder nie

    #15
    Hi Ralle,

    auf was genau willst du warten ? Habe meine MÜ seit April und bin super zufrieden. Rückrufe und Serienstandsverbesserungen wird es bei seriösen Herstellern immer geben. Auch wenn jetzt hier einige Reiskocher zum Kauf empfohlen werden, weil es dort ja keine Rückrufe gibt, empfehle ich doch mal die Ursache dafür genauer zu durchleuchten (siehe aktuell Toyota, die haben jetzt jede Woche einen neuen Rückruf, nachdem sie nicht mehr im gewohnten Maße vertuschen und verschleiern). Da sitze ich doch lieber auf einem Bock wo Fehler erkannt und beseitigt werden, als auf irgendeinem Schleudersitz, der nie Rückrufe hat weil dies einen Gesichtsverlust des Herstellers zur Folge hätte, was offensichtlich schwerer wiegt als die Sicherheit der Kundschaft.

    in diesem Sinne,
    Werner

  6. Registriert seit
    11.04.2010
    Beiträge
    177

    Standard

    #16
    sehe ich auch so - mals abgesehen davon, dass die erwähnten japanischen maschinen auch nicht gerade technologieträger sind. je simpler/ausgereifter die konstruktion, desto geringer die wahrscheinlichkeit eines rückrufs. bandit fahren ist halt auch ein bisschen 'western von gestern'

  7. gs2005 Gast

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von qtreiber1966 Beitrag anzeigen
    Hi Ralf,

    wenn Du mich fragst (GS Mod 2007). fahr zu Honda oder Suzuki kauf dir ne 1250 Bandit mit Touringset oder ne CBF1000 und verbrasse die übrigen 6 TSD Euro im Urlaub.

    So werd ich das wohl in 1-2 Jahren machen. Weil dieser ganze Sche... mit den Rückrufaktionen mach ich nicht mehr mit.
    Klar ist dann Kette schmieren angesagt und "nur" 6 TSD Wartungsintervalle. Aber das kann man auch verschmerzen.

    Werd morgen gleich mal bei meinem freundlichen anrufen ob mein Kackstuhl auch unter den neuen Rückruf mit der Vorderradbremse fällt.

    Wenn ja hab ich wieder mal 80km Hin/Rückfahrt und 1/2 Tag Urlaub weg.
    Für ein Hobby was 15 TSD Euro neu kostet. Und alles nur weil die Schlipsträger in Berlin oder München ihren Job nicht richtig machen und am falschen Ende sparen. Die Deppen, wie ich ja auch leider einer war, die soviel bezahlen können es ja ausbaden........

    In den gleichen Topf kann man eigentlich auch gleich die schreibende Zunft werfen. Die unseren Eisenhaufen in jedem Vergleichtest auf den ersten Platz hiefen. Selbst wenn der Motor beim Dauertest (Tourenfahrer) hochgeht.......ist ja egal........Top Motorrad......1. Platz......Hauptsache die weiß blauen schalten ihre Anzeigen im Schmierulantenblatt weiter...........ich könnt sowas von kotzen.....

    Over und aus.

    de Jürgen

    PS: Hatte vorher eine Bandit650S, leider zuwenig Hubraum, aber NICHT EIN RÜCKRUF. Warum auch. Die Japaner bauen Massenware........und die funktioniert.

    Was ein Müll.

    Mal ne kleine Anekdode zun den Japsern.


    Ich hatte 2002 eine Hondaa Fireblade SC50 und dieses teil hatte richtig Probleme mit Lenkerschlagen und es gab damals etliche Tote und als ich auf dem Firebladetreffen 2002 war ist extra so ein Oberguru von Honda geschickt worden umdie Gemüter zu besänftigen.

    Der Depp stellte sich hin und beschwichtigte alles und es geschah nichts aber auch gar nichts es wurde weder an der Gabel / Lenkungsdämpfer etc. etwas geändert sondern man ignorierte fröhlich weiter.

    Auch eine Art keine Rückrufaktionen zu machen.
    Die Sc 57 hatte dann einen Lenkungsdämpfer !

    Und wenn ich in anderen Foren unterwegs bin und lese was die für einen Ärger mit Ihren Hobeln haben entlockt mir das nur ein müdes lächeln.

  8. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    #18
    Ich bekomme einen Lachanfall, wenn ich sehe, wie sich einige wegen des aktuellen Rückrufs geradezu ins Höschen machen und verkünden, bei den Schlitzaugen sei alles besser. Reiner Quatsch. Nach 2 Kawas und 2 Hondas steht für micht fest, dass die Japaner genau so mit Wasser kochen, wie die europäischen Hersteller. Rückrufe hat es immer gegeben und wird es weiter geben. Stört mich nicht im geringsten. Ich verlaß mich da auf meinen . Wenn etwas ernstes nachzubessern ist, wird der sich bei mir melden. Und bis dies der Fall ist, genieße ich jede Fahrt mit meiner GS. Kein anderes Bike hat mich nämlich bisher mehr überzeugt als die GS. Rückruf hin oder her.

    CU
    Jonni

  9. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    13.983

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von qtreiber1966 Beitrag anzeigen
    Hi Ralf,

    wenn Du mich fragst (GS Mod 2007). fahr zu Honda oder Suzuki kauf dir ne 1250 Bandit mit Touringset oder ne CBF1000 und verbrasse die übrigen 6 TSD Euro im Urlaub.

    So werd ich das wohl in 1-2 Jahren machen. Weil dieser ganze Sche... mit den Rückrufaktionen mach ich nicht mehr mit.
    Klar ist dann Kette schmieren angesagt und "nur" 6 TSD Wartungsintervalle. Aber das kann man auch verschmerzen.
    So hab ichs auch gemacht, mit meiner Dicken hatte ich echt ein Montagsmodell abbekommen, war vielleicht auch besonderes Pech.
    Von den 1250ern haben wir zwei Stück und beide machen keinerlei Zicken, sehr angenehm.
    Wenn man der Bandit einen hohen Superbikelenker, Griffheizung, Stahlflexleitungen, einen Kettenöler und ein Wilbersfahrwerk spendiert, kann man damit auch recht entspannt unterwegs sein
    Nur den Boxermotor vermisse ich manchmal, ist halt schon schön

  10. Baumbart Gast

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von giovanniberlin Beitrag anzeigen
    bandit fahren ist halt auch ein bisschen 'western von gestern'
    das ist Quatsch. Nimm mal gelegentlich die blau-weiße Brille ab.


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kaufen oder lieber nicht?
    Von Torrente im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 15.11.2011, 21:10
  2. R1200GS jetzt noch kaufen oder Frühling
    Von biker75 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 12.09.2011, 10:54
  3. F650GS neu bestellen oder 2010er kaufen? - bitte um euren Rat
    Von Alfred G im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 10.02.2011, 08:07
  4. Neue 07er GS Kaufen oder nicht
    Von smarthornet64 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.06.2008, 04:14
  5. 98er GS1100, kaufen oder lieber nicht?
    Von chemlut im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.08.2005, 21:13