Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

2011 GSA Kardandefekt

Erstellt von baldrian, 29.06.2014, 22:26 Uhr · 19 Antworten · 2.609 Aufrufe

  1. Registriert seit
    04.07.2012
    Beiträge
    161

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von teileklaus Beitrag anzeigen
    Nach dem Bild der Welle mit fraglichem Elastomer Schaden ( Schwarze Schmiere und Gummibrocken?) nütz auch die Erneuerung der Kreuzgelenke nichts mehr.
    Das Gummi kann glaub ich nicht ersetzt werden oder doch?
    Ruckdämpfer-Elastomer ist heil geblieben. Die schwarze Schmiere und die Gummibrocken stammen vom Faltenbalg und dessen innerem Kunststoff-Stützring zwischen Getriebeausgang und Hinterradschwinge. Scheinbar ist dort noch nicht mal Platz für etwas Spiel der Kreuzgelenke.
    In meinem Fall hat der Kunststoffring die Schwingeninnenseite vor allzu arger Beschädigung geschützt und gerettet. Nächstes Mal werde ich so nicht noch nach Hause fahren!
    Trotzdem ist die Welle Schrott; um diese zu reparieren, müssten neue Kreuzgelenke angeschweisst werden (auswuchten?).

  2. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.800

    Standard

    #12
    die Lagertöpfe werden neu eingepresst und verstemmt und nicht das ganze eingeschweißt.
    edit hab mir das Bild nochmals angesehen das ist Schrott, die Augen sind deformiert. Kann man wegwerfen das Ganze.
    Also gebrauchte Welle kaufen..

  3. Registriert seit
    07.04.2013
    Beiträge
    75

    Standard

    #13
    Bin ich dabei!
    der Schaden an der Welle ist zu groß!
    bevor sie so im Eimer ist, können die Gelenke überholt werden, also liber. etwas früher die 100€ ausgeben (habe diesen Preis +|- imKopf für die gesamte Arbeit.

    Neben her, die par Schläge, welche die Schwinge durch die Welle bekommt, irrelevant! Solange sie nur die "Falz" betreffen, wo die Welle austritt.
    die Gelenke werden lediglich durch das Drehmoment und den "Knickwinkel" stärker beansprucht, alles andere is Wurscht (reine technisch betrachtet - auch wenn hier viele anderes sagen).
    eben so ein Unfug ist wuchten der Welle, habt ihr schon mal Gewichte, oder abgeschwitzte Stellen gefunden? Im Ernst, der geringe Umfang der Welle macht dieses Unterfangen recht unsinnig (technisch betrachte), nich völlig nutzlos, aber aufwand und Nutzen bilden eine starke Spreizung...

  4. Registriert seit
    07.04.2013
    Beiträge
    75

    Standard

    #14
    Equipmentbau / Metallverarbeitung/Film-Messe-Geschäftseinrichtungen aus Stahl/Bonn/NRW/Michael Giering

    Nach mehrmaligen Fragen, dies ist ein Anbieter....
    andere gibt es hier im Forum zu finden.... Aber diesen habe ich spontan im Kopf, hat mit sehr rasch sehr gut meine Fragen beantwortet und ein. Angebot erstellt, ist auch Mitglied im Forum.... Glaube ich....

  5. Registriert seit
    16.10.2010
    Beiträge
    323

    Standard

    #15
    Fall mich Ihr mich sucht, hier bin ich.

    Die Kardanwelle kostet beim Freundlichen 628,07 €

  6. Registriert seit
    07.04.2013
    Beiträge
    75

    Standard

    #16
    Mach bissel Werbung!

    Was kostet was bei dir?
    HSG überarbeiten....
    Welle....
    ....

  7. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.800

    Standard

    #17
    Hallo Michael, hast du schon mal Kardanwellen überholt?, also nicht eingebaute..

  8. Registriert seit
    16.10.2010
    Beiträge
    323

    Standard

    #18
    @ der_rotbaron: Was heißt bei Dir HSG?

    Meinst Du vielleicht HAG (Hinterachsgetriebe) ? Reparaturkosten auf Anfrage, Preis je nach Aufwand/Schaden

    Kardanwellen würde ich keine reparieren lassen, wäre mir zu heikel, hab zwar ne Firma die das mal gemacht hat, leider schlechte Erfahrungen, gibt keine Garantie auf die Reparatur und hat nur 500 km gehalten.

    Repariere alle BMW HAG´s und Getriebe 2V Boxer bis R1200 Reihe und K-Serie

  9. Registriert seit
    16.10.2010
    Beiträge
    323

    Standard

    #19
    Doppelposting

  10. Registriert seit
    07.04.2013
    Beiträge
    75

    Standard

    #20
    Jup, Schreibfehler!
    sorry!
    Wenn das HAG lediglich verschlissen (Spiel) ist, bist du bisher die beste Adresse.
    dein Preis von unter 500€ + Gewähr (ich schreib das jetzt mal einfach - lass es Löschen wenn du keine Preise angeben möchtest, habe ich Verständnis) ist im Gegensatz zu BMW mit 1500€ ein Schnäppchen! Na und ich stehe auf sinnvolle Reparaturen, diese Wegschmeißgeselschaft Allüren sind nicht meins....
    ein Grund für BMW GS, auch wenn es gerade bei den LC ja heiß her geht wegen der Mängel, die Dinger gibt es so oft, da sind gute, günstige Ersatzteile rasch zu bekommen (lieber ist mir auch ohne Reparaturen, aber scheint ja nicht möglich bei BMW....).
    wobei die XT 500 damals genau so ein Ding war, jeder wollte sie. Dafür musste man auch bissel schrauben. Die haltbarste war die XT ja nicht.....


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Zubehörbremsklötze für R1200 GSA/ Bj.2011
    Von blntaucher im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 25.01.2013, 18:10
  2. GSA BJ.01/2009 oder BJ.03/2011
    Von Dragon im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 27.09.2011, 11:17
  3. Geräuschprobleme bei der GSA 2011
    Von TaunusRider im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 06.06.2011, 14:26
  4. R 1200 GSA TÜ Baujahr 2011 WP ??
    Von michel110 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.06.2011, 14:56
  5. GSA 1200 Baujahr 2011 - Vibrationen?
    Von ThorstenHH im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.03.2011, 17:09