Seite 6 von 9 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 85

20W-50 Öl für die 12er GS?

Erstellt von yello, 06.08.2012, 22:33 Uhr · 84 Antworten · 18.548 Aufrufe

  1. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.024

    Standard

    #51
    Zitat Zitat von Dobs Beitrag anzeigen
    .....
    15W50 auf 20W50 zu kippen ist doch ok. Wenn ich aber ein 15er oder 10er fahre würde ich nicht mit einem 20er aufkippen.....
    muß man das jetzt verstehen

  2. Registriert seit
    24.09.2011
    Beiträge
    1.585

    Standard

    #52
    Zitat Zitat von HaJü Beitrag anzeigen
    muß man das jetzt verstehen
    Eigentlich recht einfach durch nachdenken zu erfassen

    Ein 20W50 mit 10W50 aufgekippt bleibt auf jeden Fall ein 20W50 und ein paar Tropfen sind sogar "besser".

    Ein 5W50 wurde ich aber durch Mischung mit 20W eher leicht downgraden und das macht für mich persönlich wenig Sinn.

  3. Baumbart Gast

    Standard

    #53
    Da dem Boxer diese ganzen Zahlen aber weitgehend egal sind würde ich's zur Resteverwertung aber trotzdem machen.

  4. Registriert seit
    04.04.2006
    Beiträge
    278

    Standard

    #54
    Zur Info,

    Castrol Power 1 Racing 4 T 10 W 50 gibt in der " Bucht " für 6,90 Euro die Liter-Dose, plus Versand.

  5. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.024

    Standard

    #55
    Zitat Zitat von Dobs Beitrag anzeigen
    .....
    Ein 5W50 wurde ich aber durch Mischung mit 20W eher leicht downgraden und das macht für mich persönlich wenig Sinn.
    Wenn ich mir überlege, daß die Q alles verträgt außer Salatöl, tust Du mich mit Deinem downgrade in meinem Unverständnis eben ziemlich upgraden (scheiß Neudeutsch )

  6. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.024

    Standard

    #56
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    Da dem Boxer diese ganzen Zahlen aber weitgehend egal sind würde ich's zur Resteverwertung aber trotzdem machen.
    UNTERSCHRIEBEN

    Aber bevor jemand den smart-ass-mode aktiviert:
    Gilt nur für den normalen Einsatz. Bei Wettbewerbseinsätzen u.ä. gelten andere Regeln und somit andere Öl-Vorgaben

  7. Registriert seit
    30.10.2011
    Beiträge
    1.543

    Standard

    #57
    Hallo zusammen,
    ich wollte mir es ja verkneifen, aber nun muss ich auch mal doof zum Thema Öl fragen.

    Mit dem Hintergrund dass an meiner TÜ Bj. 01/2012 demnächst der 10'000 Km KD ansteht, habe ich beim nachgefragt welches Öl standardmäßig in der Q kommt, bzw. schon bei der Einfahrkontrolle rein kam. Beim bekam ich die Antwort dass das Fuchs SILKOLENE SUPER 4 10W-40 in die Q kam und auch weiterhin rein kommen würde, bei der anstehenden 10'000 KM Wartung.

    In der Betriebsanleitung meiner Q steht übrigens folgendes:
    von BMW Motorrad empfohlene Produkte und allgemein zulässige Viskositätsklassen
    SAE 5W-40, API SF / ACEA A2, oder besser ≥-20 °C
    SAE 5W-≥50, API SF / ACEA A2, oder besser ≥-20 °C
    SAE 10W-40, API SF / ACEA A2, oder besser ≥-10 °C
    SAE 10W-≥50, API SF / ACEA A2, oder besser ≥-20 °C
    SAE 15W-≥40, API SF / ACEA A2, oder besser ≥0 °C


    Der Ölwegweiser der Firma FUCHS schlägt für die GS ab Bj. 2008 übrigens folgendes vor:

    SILKOLENE PRO 4 PLUS 10W-50
    SILKOLENE PRO 4 10W-40
    SILKOLENE COMP 4 10W-40
    SILKOLENE SUPER 4 10W-40
    SILKOLENE SUPER 4 15W-40
    SILKOLENE SUPER 4 20W-50

    Fahrten im Winter zum Nordkap und im Sommer in die Sahelzone habe ich grundsätzlich nicht vor, jedoch fahre ich bei entsprechender Witterung ganzjährig, auch Kurzstrecken. Da ich meiner Q außerdem gerne mal die Sporen gebe, wollte ich beim Öl keine Kompromisse eingehen. Der aktuelle Ölverbrauch liegt bei hochgerechnet bei 75 ml / 1000 KM und ist somit vollkommen i.O.

    Aus vielen Öl-Threads im Forum habe ich schon vieles für mich raus lesen können, jedoch bin ich aufgrund der unterschiedlichen Meinungen zu unterschiedlichen Ölen bei unterschiedlichen Modellen (MÜ/TÜ) mittlerweile auch recht verwirrt. Z.B. die Frage ob mineralisch, teilsynthetisch oder vollsynthetisch in Abhängigkeit zur Kilometerleistung konnte ich für die TÜ noch nicht klären.

    Natürlich bin ich fest überzeugt dass das vom vorgeschlagene Öl "ausreichend" ist, jedoch möchte ich dem Boxer nur das beste gönnen und frage mich nun eben, ob ich da evtl. noch was "besseres" rein kippen könnte oder sollte. Grundsätzlich bin ich von den FUCHS Produkten auch überzeugt, da ich die schon Jahre in meinen vorherigen Motorrädern problemlos eingesetzt habe.

    Über eure aussagekräftigen Erfahrungen und Antworten speziell zur TÜ würde ich mich freuen.

    Danke Guy

  8. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.024

    Standard

    #58
    Zitat Zitat von Guy Incognito Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,
    ich wollte mir es ja verkneifen, aber nun muss ich auch mal doof zum Thema Öl fragen.
    .....
    Moin Guy,

    also ne konkrete Frage konnte ich aus Deinem Text jetzt nicht rauslesen, es sei denn, dies sollte eine konkrete Frage werden:

    Zitat Zitat von Guy Incognito Beitrag anzeigen
    .....Z.B. die Frage ob mineralisch, teilsynthetisch oder vollsynthetisch in Abhängigkeit zur Kilometerleistung konnte ich für die TÜ noch nicht klären.
    ......
    Ob mineralisch, TS oder VS ist m.E. eine Glaubensfrage. Eines steht fest, daß alte Motoren nicht VS fahren sollten. Auch spielt die Ausführung der GS m.E. in der Ölfrage keine Rolle. Das Öl muß schmieren und von der Qualität her Scherkräfte aushalten und dabei ist egal, ob die Nockenwelle unten, in der Mitte oder oben ist.

    Um das Öl wird ein viel zu großes Gedöns gemacht, gerade bei uns in den Breiten. Wichtig bei uns ist, daß genügend Öl drin ist und besser gekühlt werden kann, damit das Öl bei etwas härterem Einsatz nicht überhitzt und dadurch reißt. Der ideale Arbeitsbereich des Motoröls liegt bei ab 80°C bis ca. 120°C. Spezialöle für den Rennsport schaffen auch ca. 160°C. Die Arbeitstemperatur wird bei der GS über den Ölkühler geregelt. Bei unseren Temperaturen und auch ein ganzes Stück darüber gibt es keine Probleme. So hatte ich bei normalem Einsatz bei tlw. höheren Drehzahlen bei 39°C noch 2 Balken bis zum Max. in der Anzeige frei.

    Für den ganzen Fuhrpark der Familie kaufe ich mehrere Liter im Jahr. U.a. habe ich noch div. Altbestände in der Garage, die ca. 10-12 jahre alt sein dürften. Sie haben alle die Spezifikation API-SM. Das ist z.Zt. die höchste Spez. der Öle.

    API-SM
    Motoröl für extrem hohe Anforderungen hinsichtlich Oxidationsstabilität, Motorsauberkeit, Verschleißschutz, Alterungsverhalten und Leistungsvermögen bei niedrigen Temperaturen. (gültig ab 2004)


    API-SF
    Motoröl für sehr hohe Anforderungen bei Otto-Motoren wie SE, zusätzlich verbessertem Verschleißschutz und Schlammtragevermögen (von 1980 bis 1987)


    (Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Schmier%C3%B6l)

    Die VS-Öle haben als Leichtlauf-Öle den Vorteil, daß sie etwas Sprit einsparen können, man spricht von 1-6%. Aber ob ich mir wegen eventuellen 50-200ml Sprit Gedanken machen muß

    Den einzigen Gedanken an die Viskosität würde ich nur für den Fall der Winterfahrt verschwenden. Da macht sie sich extrem bemerkbar. Bei tiefen Temperaturen und der falschen Viskosität könnte ich mir lebhaft vorstellen, daß der Anlasser es nicht mehr schafft, da wird das Öl wie Sirup. In den Anfängen meiner Fahrerei hab ich mal im Winter Öl nachgekippt und nicht auf die Viskosität geachtet (kann sogar Einbereichsöl gewesen sein, welches heute fast nicht mehr im normalen Handel gibt). Der Motor ist nur äußerst widerspenstig angesprungen -> learning by doing

    Meine Ausführung gilt nur für den normalen Gebrauch von Otto-Motoren mit separatem Getriebe!

  9. Registriert seit
    30.10.2011
    Beiträge
    1.543

    Standard

    #59
    Zitat Zitat von HaJü Beitrag anzeigen
    Moin Guy,

    also ne konkrete Frage konnte ich aus Deinem Text jetzt nicht rauslesen, es sei denn, dies sollte eine konkrete Frage werden:



    Ob mineralisch, TS oder VS ist m.E. eine Glaubensfrage. Eines steht fest, daß alte Motoren nicht VS fahren sollten. Auch spielt die Ausführung der GS m.E. in der Ölfrage keine Rolle. Das Öl muß schmieren und von der Qualität her Scherkräfte aushalten und dabei ist egal, ob die Nockenwelle unten, in der Mitte oder oben ist.

    Um das Öl wird ein viel zu großes Gedöns gemacht, gerade bei uns in den Breiten. Wichtig bei uns ist, daß genügend Öl drin ist und besser gekühlt werden kann, damit das Öl bei etwas härterem Einsatz nicht überhitzt und dadurch reißt. Der ideale Arbeitsbereich des Motoröls liegt bei ab 80°C bis ca. 120°C. Spezialöle für den Rennsport schaffen auch ca. 160°C. Die Arbeitstemperatur wird bei der GS über den Ölkühler geregelt. Bei unseren Temperaturen und auch ein ganzes Stück darüber gibt es keine Probleme. So hatte ich bei normalem Einsatz bei tlw. höheren Drehzahlen bei 39°C noch 2 Balken bis zum Max. in der Anzeige frei.

    Für den ganzen Fuhrpark der Familie kaufe ich mehrere Liter im Jahr. U.a. habe ich noch div. Altbestände in der Garage, die ca. 10-12 jahre alt sein dürften. Sie haben alle die Spezifikation API-SM. Das ist z.Zt. die höchste Spez. der Öle.

    API-SM
    Motoröl für extrem hohe Anforderungen hinsichtlich Oxidationsstabilität, Motorsauberkeit, Verschleißschutz, Alterungsverhalten und Leistungsvermögen bei niedrigen Temperaturen. (gültig ab 2004)


    API-SF
    Motoröl für sehr hohe Anforderungen bei Otto-Motoren wie SE, zusätzlich verbessertem Verschleißschutz und Schlammtragevermögen (von 1980 bis 1987)


    (Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Schmier%C3%B6l)

    Die VS-Öle haben als Leichtlauf-Öle den Vorteil, daß sie etwas Sprit einsparen können, man spricht von 1-6%. Aber ob ich mir wegen eventuellen 50-200ml Sprit Gedanken machen muß

    Den einzigen Gedanken an die Viskosität würde ich nur für den Fall der Winterfahrt verschwenden. Da macht sie sich extrem bemerkbar. Bei tiefen Temperaturen und der falschen Viskosität könnte ich mir lebhaft vorstellen, daß der Anlasser es nicht mehr schafft, da wird das Öl wie Sirup. In den Anfängen meiner Fahrerei hab ich mal im Winter Öl nachgekippt und nicht auf die Viskosität geachtet (kann sogar Einbereichsöl gewesen sein, welches heute fast nicht mehr im normalen Handel gibt). Der Motor ist nur äußerst widerspenstig angesprungen -> learning by doing

    Meine Ausführung gilt nur für den normalen Gebrauch von Otto-Motoren mit separatem Getriebe!
    Hallo HaJü
    Danke für deine ausführliche antwort.
    Meine konkrete frage ist, ist das Öl dass mein freundlicher verwendet für mein fahrprofil das beste. Oder tue ich der Q was gutes wenn ich ein anderes, "besseres" Öl einfülle?

    Gesendet von meinem GT-I9100G mit Tapatalk 2

  10. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.024

    Standard

    #60
    Zitat Zitat von Guy Incognito Beitrag anzeigen
    .....mein fahrprofil....
    Moin Guy,

    ich kenn zwar Dein Fahrprofil nicht, aber bzgl. der Öl-Qualität würde ich mir da keinen Kopf machen.

    Meiner Meinung nach ist das "bessere" meist nur das teurere und wenn Du zuviel Taschengeld hast, bitte, haus rein. Für notwendig halte ich es nicht.

    Mein kleiner Cousin hatte in sein erstes Auto (irgendein Peugeot mit 100tkm+ ) teures Öl reingekippt, weil er hörte es sei das "beste". Knapp € 40,-/l, absolut PvdS !!!!


    Denke, das ist wie mit den Reifen. Wirkllich schlechte Reifen gibt es heute nicht mehr, es spielt sich viel im Kopf ab. Und wen man die Reifentests genau liest, wird jeder kritische Leser feststellen, das Herr Otto Normalo so gar nicht fährt. Logisch gibts ne Reihenfolgen, ist der 2. um 1/1000s langsamer als der Erstplatzierte, ist er eben der 1. Verlierer. Ein Wimpernschlag dauert länger.


 
Seite 6 von 9 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche 12er GS
    Von stephanbaehr im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.01.2012, 21:57
  2. 12er GSA Fahrwerk in normale 12er GS
    Von Spätzünder im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.12.2011, 12:04
  3. Testergebnis: 12er GS, Multistrada, KTM 990, 12er Tenere
    Von Bante im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 02.02.2011, 12:45
  4. Biete R 1200 GS (+ Adventure) 12er GS
    Von cat61 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.06.2010, 16:02
  5. 12er GS von WA
    Von vau zwo im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.05.2009, 07:51