Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

21 Zoll GSADV

Erstellt von GSGS, 01.11.2010, 22:17 Uhr · 16 Antworten · 3.409 Aufrufe

  1. Registriert seit
    03.08.2010
    Beiträge
    10

    Standard 21 Zoll GSADV

    #1
    Wer hat erfahrung mit dem 21 Zoll Vorderrad auf einer GS.
    Habe bis heute nicht befriedigend Auskunft erhalten können ob das nun eine supersache ist oder ob es kaum unterschiede gibt!

  2. Baumbart Gast

    Standard

    #2
    Warum sollte das jemand tun?

  3. Registriert seit
    18.09.2010
    Beiträge
    246

    Standard

    #3
    21 Zoll sind im Gelände schon von Vorteil, da Unebenheiten/Löcher besser übergebügelt werden würden. Deshalb haben ja viele Enduros 21 Zoll Vorderräder.

    Allerdings ändert sich hierdurch auch die Geometrie....

  4. Baumbart Gast

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von diro-hh Beitrag anzeigen
    21 Zoll sind im Gelände schon von Vorteil, da Unebenheiten/Löcher besser übergebügelt werden würden. Deshalb haben ja viele Enduros 21 Zoll Vorderräder.

    Allerdings ändert sich hierdurch auch die Geometrie....
    aber wir reden schon noch von einem fast-6-Zentner Mopped?! Wie oft willst Du denn damit Strecken fahren, die Du mit dem 19" Vorderrad nicht meisterst?

  5. Registriert seit
    29.12.2008
    Beiträge
    1.238

    Standard ...da gab es schon...

    #5
    ...einmal einen Fred...aber es gab nie eine befriedigende Antwort!
    21er Vorderrad

    In irgendeiner Motorradzeitschrift gabes mal einen kleinen Test von Wundermilch: Fazit war noch bessere Geländeeigenschaften und kleine Einbußen auf der Straße, die aber nicht gravierend waren.

    Gruß Hermann

  6. Baumbart Gast

    Standard

    #6
    Sie wird höher und tendenziell unhandlicher, beides Eigenschaften die die Adv eigentlich nicht braucht

  7. Registriert seit
    18.09.2010
    Beiträge
    246

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    aber wir reden schon noch von einem fast-6-Zentner Mopped?! Wie oft willst Du denn damit Strecken fahren, die Du mit dem 19" Vorderrad nicht meisterst?
    Ich will hier gar nichts ändern, dies war ein Kommentar auf Deine Aussage. Wenn jemand a la Long Trip Round oder Long Trip Down durch abgelegendste Gegenden fahren möchte, mag dies erwägenswert sein, sofern das Geometriethema nicht zum Problem wird und der Fahrer ausreichend groß ist.

  8. Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    941

    Standard

    #8
    Da wird es wohl kaum welche geben, die das vernuenftig beantworten koennen, weil es kaum jemand macht.

    Lt. einem BMW Marketing Fredi, den ich hier mal auf der GS Challenge traf, fahren ca. 90% der GSer nur auf Asphalt. Die Adventure ist ein klasse Allrounder, aber nicht fuer Enduro (tiefer Sand, extrem technisch schwehre Strecken), d.h. man braucht eigentlich gar nicht auf das groessere Vorderrad umstellen.

    Die meisten Fahrer, die mehr ins Gelaende gehen, haben entweder die 450/650er oder 'ne HP, da sieht es schon wieder anders aus.

    Ich weiss relativ genau, wo meine technische Schallmauer bei der GSA einkickt. Bis dahin - 2up mit camping equipment - reicht's so wie es ist.

  9. Registriert seit
    09.06.2010
    Beiträge
    39

    Standard ...wie sieht den das aus?????...

    #9
    baumbart hat recht. und die optik oh oh oh...
    meine frau hat auf ihrer 800gs vorn bekanntermaßen 21 zoll und sie fährt alle 4000-6000 km vorne alles ab ( für die erbsenzähler, sie ist anfänger in der 2. saison und hat knapp 14000 km weg).
    ich will sagen das erstens die leutchens bei bmw sich was denken mit der 19er bemme punkto fahrverhalten, sicherheit, bremsen usw. und 2. wie bei meiner frau der verschleiß, weil irgendwo müßen die fast 300 kg ja hin!?
    gruß rene

  10. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    aber wir reden schon noch von einem fast-6-Zentner Mopped?! Wie oft willst Du denn damit Strecken fahren, die Du mit dem 19" Vorderrad nicht meisterst?
    Das ist ja nun eine Grundsatzdiskussion, die nie zu einem Ende führen wird. Es gibt Leute, die fahren mit ihrer GS gerne im Dreck, andere nicht.
    Die, die das nicht tun, brauchen sicher kein 21 Zoll-Vorderrad, für die anderen kann es einen Vorteil geben. Vor allem im tiefen Sand oder im Matsch (da hängts dann aber auch und vor allem am Pnöö. Und an deinem Können).

    Die korrekte Antwort würde also lauten: In schwerem Gelände, wo der Töff beinahe an seine Grenzen kommt, ist ein 21Zoll Vorderrad sicher spürbar geeigneter. Bei allen anderen Anwendungen eher nicht.
    Was hat denn die HP zu bieten? Allenfalls bekommst du da ein paar zusätzliche Antworten.
    Wenn du aber auch zu den Dreck-nein danke-Fahrern gehörst, spar dir das Geld!
    Ich würde den Umbau auch nur machen, wenn ich meine GS nach Afrika bringen will oder besagte Langzeitreise rund um die Welt planen würde


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. GSADV 1200 - Motorschaden
    Von burschi1968 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 17.07.2012, 22:01
  2. Alu-Kofferentlüftung für GSAdv.
    Von Q-lenker im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.10.2011, 17:45
  3. Biete Sumo Radsatz 17 Zoll 5 Speichen 3,5 & 5,00 Zoll
    Von volker gs 1100 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 29.06.2011, 16:17
  4. Lacksatz GS und GSadv gleich?
    Von spitzbueb im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 05.01.2011, 18:35
  5. Biete R 1200 GS (+ Adventure) Neuer, ungebrauchter Heckträger - GSAdv
    Von K-H im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.06.2009, 20:57