Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29

30.000er bei 12erGS wirft Fragen und Zweifel auf...

Erstellt von veloraptor, 25.10.2012, 09:07 Uhr · 28 Antworten · 3.353 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.06.2010
    Beiträge
    269

    Standard 30.000er bei 12erGS wirft Fragen und Zweifel auf...

    #1
    Hallo erstmal,
    War beim 30.000er und hab 300,-- abgedrückt für Ölwechsel und Bremsflüssigkeitswechsel. Wenn man's selber kann und wegen der Garantiansprüche nicht darf tuts halt weh.

    H3 Birne im Nebler kaputt. Bei mir ging sie noch. Auf meine Frage"... stellt ihr die Scheinwerer auch ein?", kam ein "mach wir immer!". Eingestellt war keiner! Weder die Nebler noch das Abblendlicht. Habe ich festgestellt als ich zu Hause später, bei Dunkelheit an der weißen Wand überprüft habe. Die waren alle falsch, das haben mir die letzte Zeit die entgegenkommenden Dosen auch schon bestätigt.

    Dann kamen meine Zweifel. Wenn Ventildeckel abgenommen werden, müsste man an der Gummidichtung doch etwas sehen. Wird die nicht mit Öl benetzt, wenn sie wieder eingebaut wird? Sollte nicht der Flugdreck am Übergang Dichtung/Deckel abfallen? Fragen und Zweifel.
    Oder wird das Ventilspiel akustisch von außen überprüft?
    An für sich ist es wurscht, weil sich das Spiel wahrscheinlich sowieso nicht so schnell ändert. Allerdings zahle ich und möchte wenigstens bezahlte Gewissheit. Sprech ich den Händler heute abend drauf an, wird er sagen bla bla bla und beweisen kann ich ja auch gar nix. Beschuldigen will ich auch niemand.

    So bleibt der Zweifel und mistrauisch war ich schon vorher :-(

    /peter.

  2. Registriert seit
    03.05.2011
    Beiträge
    61

    Standard

    #2
    Ich meine die Ventildeckeldichtungen sind von Schmutz und Öl zu reinigen, bevor sie verbaut werden-> nix von außen zu sehen...müsste in der Rep-Anleitung stehen, hab leider gerade keine zur Hand...

  3. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.883

    Standard

    #3
    Moin,

    so viel 'Schlechtigkeit' würde ich selbst einer BMW-Werkstatt nicht unterstellen. Dass Monteure nicht alle aufgelisteten und abgehakten Arbeiten penibel erledigen, gerade so "Nebenarbeiten" wie Scheinwerfereinstellungen werden auch in Autowerkstätten gerne vergessen, ist eher möglich.

    Ob die Ventildeckel runter waren, ist kaum zu erkennen. Bei nächsten Mal können die Mißtrauischen selbst eine 'Markierung' machen, um sicher zu gehen.

  4. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.108

    Standard

    #4
    Gehste an die Schminkkomode von Püppi und machst auf jede Schraube ein Punkt ( Klaren)Nagellack drauf
    dann siehst was gemacht wurde...

  5. Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    3.387

    Standard

    #5
    Hatte meine 30tsd Inspektion vor zwei Wochen,
    Öl und Filter gewechselt, Bremsflüssigkeit ist erst nächstes Jahr dran,
    Luftfilter wurde erneuert (sah auch entsprechend aus)
    Zündkerzen wurden kontrolliert und für noch gut befunden....
    und dann wurde mir gesagt das die Ventilspiel zu überprüfen sei, nach den bisherigen Erfahrungen jedoch ein Einstellen des Ventilspiels (Shimps, Halbkugeln) bei 30tsd nicht notwendig ...und wenn die Ventildeckel einmal abgenommen würden generell die Deckeldichtung erneuert würde da die Gefahr einer Undichtigkeit aufgrund des veränderten Anpressbildes (Kompression der Dichtung) bei erneuter Montage der Dichtung nicht auszuschließen sei. Die Dichtungen sind wohl sündhaft teuer.
    Scheinwerfereinstellung sollte man m.E. selber vornehmen (Vorgehen steht im BHB) da man dazu in dem jeweiligen am meisten genutzen Modus (ESP, oder der gewählten Federvorspannung ohne ESP) auf dem Moped sitzen sollte um so Höhe der Scheinwerfermitte mittels einer zweiten Person ausmessen zu können und ebenfalls an einer Projektionsfläche (weiße Außenwand) dann die richtige Höhe des Lichtkegels einzumessen/ einzustellen.
    Gruß
    Dirk

  6. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Nolimit Beitrag anzeigen
    Gehste an die Schminkkomode von Püppi und machst auf jede Schraube ein Punkt ( Klaren)Nagellack drauf
    dann siehst was gemacht wurde...
    Was soll das hinterher jetzt noch nützen?

    Scheinwerfer einstellen vergessen hab ich beim Auto auch schon erlebt, auch schon, dass er grottenübel verstellt wurde. Oft wird da nichts gemacht, oder nur flüchtig gecheckt - und auch absichtlich "Vergessen".
    Es gibt sie, die Dreckspatzen die nur eine Zündkerze ausschrauben und dann wieder reinschrauben wenn sie noch gut aussieht - und dann alle anderen bloss abputzen. Denn welcher Kunde schraubt die heraus um nachzuschauen?
    Das ist ein schwieriger Fall mit dem Beweisen. Du hättest direkt vor Ort zur Rede stellen müssen. Machen viele Werkstätten so, dass sie die ausgetauschten Teile aus dem Grund aufbewahren wenn der Kunde dann das Fahrzeug abholt und sie ihm die vorgenommenen Tätigkeiten erklären. Bei dir müssen Teile gewechselt worden sein, die sind auf der Rechnung ersichtlich, die hättst du dir zeigen lassen können.
    Hinterher wüsst ich nicht wie du da in diesem Fall noch was machen kannst ausser das Öl checken das ja noch ganz neu aussehen muss. Aber das werden sie wohl auch gewechselt haben.
    Wenn du dir ganz sicher nbist dass keiner die Ventildeckel gelöst hat, kannst du natürlich an anderer Stelle das Ventilspiel noch mal checken lassen und dann kannst du zumindet bemängeln, dass dies offensichtlich nicht richtig gemacht worden ist. Aber sie müssen selbst dann noicht verstellt sein wenn keiner was eingestellt hat. Die Bremsflüssigkeit kannst auch recht einfach checken lassen ob sie neu ist. Ich wäre auf jeden Fall auch stutzig wenn die Deckel so aussehen wie du es beschreibst. Das geht an sich gar nicht.

  7. mec
    Registriert seit
    25.11.2009
    Beiträge
    400

    Standard

    #7
    Hmmm - da hätte ich auch ein flaues Gefühl in der Magengegend.

    Aber ich frage mich, ob die Scharuber an den Widerkäuern kein Messprotokoll anlegen für das Ventilspiel?? Bei Ducati kenne ich das so. Das Messprotokoll liegt zwar nicht unbedingt der Rechnung bei - aber in der Werkstatt (zumindest da wo ich sie zum Service bringe) liegt dieses Protokoll vor. So können sie auch die Einstellung vom letzten Service vergelichen und ggf auch rapiden Verschleiss entsprechend reagieren.
    Frag doch mal nach den Missprotokoll ;-)

    Gruss
    Christoph

  8. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von veloraptor Beitrag anzeigen
    Hallo erstmal,
    War beim 30.000er und hab 300,-- abgedrückt für Ölwechsel und Bremsflüssigkeitswechsel. Wenn man's selber kann und wegen der Garantiansprüche nicht darf tuts halt weh.

    H3 Birne im Nebler kaputt. Bei mir ging sie noch. Auf meine Frage"... stellt ihr die Scheinwerer auch ein?", kam ein "mach wir immer!". Eingestellt war keiner! Weder die Nebler noch das Abblendlicht. Habe ich festgestellt als ich zu Hause später, bei Dunkelheit an der weißen Wand überprüft habe. Die waren alle falsch, das haben mir die letzte Zeit die entgegenkommenden Dosen auch schon bestätigt.

    Dann kamen meine Zweifel. Wenn Ventildeckel abgenommen werden, müsste man an der Gummidichtung doch etwas sehen. Wird die nicht mit Öl benetzt, wenn sie wieder eingebaut wird? Sollte nicht der Flugdreck am Übergang Dichtung/Deckel abfallen? Fragen und Zweifel.
    Oder wird das Ventilspiel akustisch von außen überprüft?
    /peter.
    Hallo Peter,

    Du schreibst es doch selbst, Öl- und Bremsflüssigkeit gewechselt. Warum sollte das Ventilspiel eingestellt werden? In welchen Intervallen wird das Ventilspiel bei den neueren Modellen überhaupt überprüft? Meines Erachtens verstellt sich aufgrund der Shims da nix mehr.

    Daß mit den falsch eingestellten Scheinwerfern betrachte ich als Schludrigkeit, den Dreck am Ventildeckel schlicht als schlechten Service. Bei meinem Freundlichen wird das Fahrzeug gewaschen. Der Preis, keine Ahnung ob der angemessen ist. Ich habe auch schon soviel bezahlt, aber für mehr Arbeit auch schon deutlich mehr.

    Mit Deinem Zweifel wirst Du Dir wohl eine andere Werkstatt suchen müssen. Das Vertrauensverhältnis ist ja wohl dahin.

    Der beschriebene Fall ist nicht normal. Mein Händler erläutert mir vorher genau was gemacht wird und zeigt mir nachher auch die Altteile und das was evtl. noch gemacht werden mußte. Dabei habe ich soviel Vertraun zu glauben, daß es auch meine Altteile sind.

    Gruß Thomas

  9. Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    3.387

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von TomTom-Biker Beitrag anzeigen
    Hallo Peter,

    Du schreibst es doch selbst, Öl- und Bremsflüssigkeit gewechselt. Warum sollte das Ventilspiel eingestellt werden? In welchen Intervallen wird das Ventilspiel bei den neueren Modellen überhaupt überprüft? Meines Erachtens verstellt sich aufgrund der Shims da nix mehr.

    Daß mit den falsch eingestellten Scheinwerfern betrachte ich als Schludrigkeit, den Dreck am Ventildeckel schlicht als schlechten Service. Bei meinem Freundlichen wird das Fahrzeug gewaschen. Der Preis, keine Ahnung ob der angemessen ist. Ich habe auch schon soviel bezahlt, aber für mehr Arbeit auch schon deutlich mehr.

    Mit Deinem Zweifel wirst Du Dir wohl eine andere Werkstatt suchen müssen. Das Vertrauensverhältnis ist ja wohl dahin.

    Der beschriebene Fall ist nicht normal. Mein Händler erläutert mir vorher genau was gemacht wird und zeigt mir nachher auch die Altteile und das was evtl. noch gemacht werden mußte. Dabei habe ich soviel Vertraun zu glauben, daß es auch meine Altteile sind.

    Gruß Thomas

    Das Ventilspiel ist lt. Wartungsplan und meinem bei 20tsd erstmalig und dann gemäß Wartunsplan zu überprüfen..und die Shimps gibt es in verschiedenen Größen damit sie zur Ventilspieleinstellung verwendet werden können.
    Die Erfahrung zeigt jedoch nach Aussage meines das die Ventile selbst bei 30tsd keine Einstellung(andere, größere/kleinere) Shimps erfordern.
    Gruß
    Dirk

  10. Registriert seit
    24.09.2011
    Beiträge
    1.585

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Spark Beitrag anzeigen
    Das Ventilspiel ist lt. Wartungsplan und meinem bei 20tsd erstmalig und dann gemäß Wartunsplan zu überprüfen..und die Shimps gibt es in verschiedenen Größen damit sie zur Ventilspieleinstellung verwendet werden können.
    Die Erfahrung zeigt jedoch nach Aussage meines das die Ventile selbst bei 30tsd keine Einstellung(andere, größere/kleinere) Shimps erfordern.
    Gruß
    Dirk
    Bei der TÜ wird nach 10.000 das Ventilspiel kontrolliert.
    Dort gibts auch keine Plättchen (Shimps) sondern Semispheres (Halbkugeln)
    Lt. einem hiesigen stellt er bei gut 30% bei 10.000 die Ventile nach, weil es erforderlich ist.
    Nach dieser Aussage habe ich dann mein Mopped doch woanders hingebracht.....


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. rechter Ventildeckel wirft Blasen
    Von Kampfwurst im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 08.06.2017, 14:12
  2. Club der 100.000er (???)
    Von Torfschiffer im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 24.06.2016, 07:55
  3. Große Zweifel nach Probefahrt
    Von Zolli im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 10.10.2008, 09:56
  4. Noch zweifel ich :-)
    Von Rombo im Forum Neu hier?
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.04.2008, 17:52
  5. Kein Zweifel...Eifel!
    Von MadMaGS im Forum Neu hier?
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 20.08.2007, 19:22