Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23

5 Minuten Pause und sie springt nicht mehr an ?!

Erstellt von fisherking_tom, 17.04.2010, 07:12 Uhr · 22 Antworten · 3.203 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.06.2008
    Beiträge
    632

    Standard

    #11
    [QUOTE=mond99;536650Weiterhin kann man mal vorsichtshalber das Navi abklemmen. Die Legenden sagen dass u.U. der Canbus nicht sauber abschaltet und dann vom Navi Strom gesaugt wird. [/quote]

    Du meinst die ZFE und nicht den CAN-Bus. Ist aber eh Quatsch, weil:

    Sollte aber bei direkter Anschaltung an die Batterie sehr egal sein.
    Genau! Denn davon bekommt die ZFE nichts mit.

    Dürfte ziemlich sicher die Batterie sein!

  2. Registriert seit
    20.01.2009
    Beiträge
    663

    Standard

    #12
    Ich habe Freitag morgen nach 'nem drei-viertel jahr auch mal wieder das
    bekannte 'klack klack' gehoert und musste somit das auto zur arbeit nehmen...
    ...und das obwohl ich die dicke jeden tag bewege. Selbst am Tag zuvor war ich
    unterwegs und habe keine Probleme beim Starten feststellen koennen.

    Naja, wieder mal einen Tag und 'ne Nacht ans CTEK 3600 gehaengt
    und gut war...

    everything will be fine!

  3. Registriert seit
    16.10.2008
    Beiträge
    212

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von moeli Beitrag anzeigen
    können tatsächlich von der einen Sekunde zur anderen einen Zellenschluß erleiden, dh daß bei einer Zelle die Bleiflächen aneinander kommen oder durch irgendwelche Sürge überbrückt werden. Kann man aber direkt messen, wenn sie nach ner Stunde am Ladegerät ohne dieses gemessen nur noch ca 11 Volt hat ists eben so. Und wenns so ist, Hawker PC680 kaufen, einbauen, fertig. Bei dieser Batterie sind die Bleiflächen gewickelt, sodaß ein Zellenschluß bei dieser Batterie eher unwahrscheinlich ist.
    ...sollte es nicht die 535 sein (und selbst die passt nur mit "Ach und Krach" in den originalen Batteriekasten) ?

  4. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.705

    Standard

    #14
    Hi Oeli
    >>>>
    Bei dieser Batterie sind die Bleiflächen gewickelt,
    >>>>

    Was soll das sein? HAWKER weiss davon nix
    gerd

  5. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    305

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von Gorgo Beitrag anzeigen
    Du meinst die ZFE und nicht den CAN-Bus.
    Mei hab ich das dick wenn einer immer noch mehr Recht hat als ich

  6. Registriert seit
    30.01.2009
    Beiträge
    61

    Standard

    #16
    sodele..erstes Feedback - die batterie hatte kaum spannung. jetzt laden sie die mal und dann schauen wir mal weiter

    wobei mir noch immer nicht klar ist wieso die dann zu hause problemlos anspringt, 45min geladen wird während der fahrt und dann alle ist??

  7. Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    4.360

    Standard mea culpa, mea culpa: hatte zwar nicht

    #17
    recht wie Gerd zutreffend bemerkte daß die Hawker gewickelt ist (Übertragungsfehler meinerseits, weil ich dachte die bauen die genauso wie die Cyclon-Cell http://www.battery-service.de/hawker.htm ),
    aber trotzdem ist durch ungünstige Umstände ein teilweiser oder vollständiger Plattenschluß innerhalb der Batterie bei ner 2V Zelle möglich. Lad auf und miß die Spannung direkt anschließend. Wenn die dann immer noch viel zu niedrig ist, dann kauf dir ne neue Batterie, welches Modell bei dir paßt weiss ich nicht, bei meiner 75/7 und 11er ist es die PC680 von Hawker.

  8. Registriert seit
    03.04.2010
    Beiträge
    74

    Standard

    #18
    hallo

    hab ich das denn vorne nicht richtig gelesen , das mop. ist 14 mon alt und hat 8500 auf dem tacho ,

    wie sieht es denn da aus mit gewährleistung ????


    gruß

    micha

  9. Registriert seit
    30.01.2009
    Beiträge
    61

    Standard

    #19
    das werde ich morgen mit denen mal diskutieren, ich befürchte aber das Batterien (so wie Reifen) keinerlei Garantie haben... schaun wer mal

  10. Registriert seit
    19.01.2010
    Beiträge
    35

    Standard

    #20
    Hallo Tom,

    bei mir war mit genau den gleichen Symptomen ein Plattenschluß in der Batterie die Ursache. Aufladen bringt niGS. Meine GS war zu dem Zeitpunkt auch noch keine 2 Jahre alt, die Batterie wurde kostenlos ausgetauscht.

    Grüße,
    Peter


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. GS springt nicht mehr an?
    Von silver12 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 07.03.2011, 13:50
  2. Qu-springt nicht mehr an!
    Von GS-Bär im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 02.07.2010, 19:10
  3. Sie springt nicht mehr an
    Von julchen70 im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.06.2009, 20:36
  4. Springt nicht mehr an
    Von Zassel im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 24.02.2009, 20:56
  5. HP2 springt nicht mehr an ...
    Von HP Karle im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 11.03.2007, 20:21