Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 24

Abblendlicht Birne austauschen

Erstellt von SA Moose, 08.11.2011, 09:25 Uhr · 23 Antworten · 2.407 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.08.2010
    Beiträge
    267

    Standard

    #11
    Ibteressant wird es erst wenn die Klammer rausfällt, und sach jetzt keiner dass das nicht passiert.

    Grüße Bernhard

  2. Registriert seit
    26.01.2010
    Beiträge
    1.052

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    nee, nix Jungfrau, ich hab schon mal, ist halt nur ne Weile her.
    Ich hoffe inständig Du redest noch immer über "Leuchtmittel".

  3. Registriert seit
    25.02.2009
    Beiträge
    7.458

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von maxquer Beitrag anzeigen
    Hallo SA Moose,
    aus eigener Erfahrung kann ich Dir sagen, dass Du erst die Lampe einsetzen, dann die Klammer drüberklemmen und zum Schluß den Stecker drüberschieben solltest.
    Diese Sachen solltest Du von unten durch die Verkleidung machen. Am besten das Moped auf den Hauptständer und den Lenker mal nach rechts und links drehen, wie es am besten passt.
    Der Konstrukteur, der das verbockt hat, verdient einen Tritt in den Hintern, da gebe ich Dir recht!

    Gruß,
    maxquer
    Ja dann habe ich ja alles falsch gemacht ....


  4. Registriert seit
    25.02.2007
    Beiträge
    555

    Standard Leuchtdings

    #14
    Hi Zusammen,

    bei mir sind die "Leuchtmittel" ca. alle 8tm hin.
    2x klappte der Wechsel Problemlos. Beim dritten Wechsel war es endlich soweit.
    Der Bügel ist unter der Schraube herausgerutscht
    Dann wird der Spass echt zur Geduldsprobe...
    Warum das passiert ist mir allerdings nicht klar? Ob da mittlerweile ne Plastiknase fehlt, die den Bügel gehalten hat?
    Macht jetzt auf jeden Fall kein Spaß mehr...
    Jetzt kann man das nur noch zu Hause in Ruhe machen!

  5. Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    159

    Standard

    #15
    Hallo
    Geht doch ganz einfach wenn man die 2 Torxschrauben seitlich die den Scheinwerfer halten rausschraubt und den Scheinwerfer komplett mit Tachoeinheit erst etwas anheben dann nach vorne herauszieht.
    Das geht dan mit Schrauben in 2 min. ganz ganz einfach.

    Gruß

    Browser

  6. Baumbart Gast

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Rollo-OL Beitrag anzeigen
    Ich hoffe inständig Du redest noch immer über "Leuchtmittel".
    ja nee, meine Glühbirne benutze ich öfter

  7. Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    966

    Standard

    #17
    Naja, soooo schwer ist der Wechsel vom Abblendlicht auch nu wieder nicht. Bei manch einer BMW ist das weit aus schwieriger.

  8. Registriert seit
    24.07.2007
    Beiträge
    42

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Browser Beitrag anzeigen
    Hallo
    Geht doch ganz einfach wenn man die 2 Torxschrauben seitlich die den Scheinwerfer halten rausschraubt und den Scheinwerfer komplett mit Tachoeinheit erst etwas anheben dann nach vorne herauszieht.
    Das geht dan mit Schrauben in 2 min. ganz ganz einfach.

    Gruß

    Browser
    Mach ich auch so. Ohne Probleme. Männer machts bei uns in Kärnten auf der Leuchtmittel-Uni ein Wechselseminar

  9. Registriert seit
    26.09.2009
    Beiträge
    1.156

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von gs-michel Beitrag anzeigen
    .... Ob da mittlerweile ne Plastiknase fehlt, die den Bügel gehalten hat?....
    Moin,

    genau die fehlt bei mir auch. Abgebrochen.
    D.h. der Drahtbügel wird nur noch durch die Schraube gehalten.
    Lasst mich 5 min mit dem Entwicklungs-Ing allein.

    @ Browser: Dazu muss aber die Scheibe ab !



  10. Registriert seit
    15.01.2011
    Beiträge
    1.108

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von fishermanGS Beitrag anzeigen
    Lasst mich 5 min mit dem Entwicklungs-Ing allein.
    Ich wünsche allen, die hier so verständnislos kommentieren, dass das bei Euren Kisten für immer und ewig so bleibt.
    Bei meiner ADV ist alle 10'000 km eine Glühbirne fällig. Die ersten paar Mal gings relativ problemlos, aber irgendwann war der Bügel ausgehängt und nur mit viel Überzeugungskraft dazu zu bewegen, wieder in die vorgesehene Position zurück zu gehen.
    Ich bin nicht der Schrauber vor dem Herrn, aber nicht völlig unbedarft.
    Ich hab weder Gynäkologen-Händchen noch Holzfäller-Bratzen, aber wenn dieser Klemmbügel nicht mehr so will wie vorgesehen, wird so eine auf den ersten Blick lächerliche Aktion zur Qual.
    Einzig halbwegs praktikabler Weg ist, wie inzwischen schon mehrfach erwähnt, Hauptständer, Lenker einschlagen, von unten wechseln....

    Gruss
    gerry


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Welche Birne ins Abblendlicht?
    Von AMGaida im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.06.2011, 13:16
  2. Schliesszylinder austauschen
    Von juekl im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.01.2011, 10:01
  3. Endtopf austauschen
    Von ralf1 im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 07.04.2010, 23:39
  4. Fußrasten an MM austauschen
    Von Boxer-Olli im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.11.2007, 22:25
  5. Fußrasten austauschen
    Von Python im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.08.2007, 07:11