Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

ABS Ausfall nach Batteriewechsel?

Erstellt von Pumuckel, 09.05.2016, 15:43 Uhr · 18 Antworten · 2.455 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.02.2008
    Beiträge
    166

    Standard

    #11
    Hallo Pumuckel,
    scheint der Motor des ABS Druckmoduls zu sein. Da klemmt eine Kohle vom Motor und schon hast du den Sheiz.
    Such mal nach ABS bzw. Druckmodulator.

  2. Registriert seit
    06.10.2007
    Beiträge
    405

    Standard

    #12
    Ja, bei einem Baujahr 2007 ohne BKV kann man bei brennender ABS Lampe und im speziellen nach der Winterpause davon ausgehen, dass der Pumpenmotor bzw. eine fest sitzende Kohlebürste die Ursache ist.
    Als nächste Aktion kannst due den Fehlerspeicher auslesen lassen. Bei Code "0055DF1 und 005DFO Pumpenmotor Spannungsversorgung" ist die Sache klar.
    Austauch oder Rep des Druckmodulators wird notwendig. Eine Eigenreparatur geht auch und ist bei ein bisschen Verständnis relativ simpel zu machen. ABS Lampe leuchtet

  3. Registriert seit
    23.10.2006
    Beiträge
    89

    Standard

    #13
    Das klingt gar nicht gut.
    Zwischenzeitlich habe ich mich durch das Forum gekämpft und bin zu dem Schluss gekommen, dass dieser primitive E-Motor des Druckmoduls der wahrscheinliche Verursacher des Problems ist.
    Damit funktioniert dann das Teilintegralsystem auch nicht mehr.
    Einem "normalen" Fahren ohne ABS und ohne Teilintegral dürfte aber nicht im Wege stehen (außer der TÜV), oder sehe ich das falsch?
    Gruß
    Mario

  4. Registriert seit
    06.10.2007
    Beiträge
    405

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von Pumuckel Beitrag anzeigen
    Einem "normalen" Fahren ohne ABS und ohne Teilintegral dürfte aber nicht im Wege stehen (außer der TÜV), oder sehe ich das falsch?
    Gruß
    Mario
    Richtig, fahren lässt sich das Motorrad wie zuvor, eben ohne ABS Funktion. Eine Plakette wird bei der HU aber definitiv nicht erteilt. Verbaute Sicherheitssysteme müssen funktionieren, sagt der Gesetzgeber.

  5. Registriert seit
    24.06.2010
    Beiträge
    66

    Standard

    #15
    Hallo Pumuckel,
    alle Symptome klingen nach der hier bereits erwähnten "Krankheit": Motor vom ABS-Druckmodulator streikt wegen blockierter Kohle(n). Ist nicht erfreulich zum Saisonstart, aber Du bist nicht allein. Im Forum ist reichlich Lektüre dazu, auch der Link zur englischen Reparaturanleitung, die habe ich auch in etwa befolgt. Bei mir war das mein Winterprojekt, funktioniert momentan wieder, viel bin ich bisher aber nicht gefahren. Hält hoffentlich auch. Wenn Du heuer keine HU hast, kannst bis im Herbst so fahren.
    Gruß Raymo

  6. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Raymo Beitrag anzeigen
    Hält hoffentlich auch. Wenn Du heuer keine HU hast, kannst bis im Herbst so fahren.
    Hoffentlich. Die Bremsen sind sicherheitsrelevante Bauteile. Mit soner BMW würd ich nichtmal ne Runde auf nem abgesperrten Parkplatz drehen wollen Plötzlicher Ausfall beider Bremsen

  7. Registriert seit
    06.10.2007
    Beiträge
    405

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von ta-rider Beitrag anzeigen
    Hoffentlich. Die Bremsen sind sicherheitsrelevante Bauteile. Mit soner BMW würd ich nichtmal ne Runde auf nem abgesperrten Parkplatz drehen wollen Plötzlicher Ausfall beider Bremsen
    Ich schon, weil bevor ich der Arbeit anderer vertraue, vertraue ich lieber meiner eigenen.
    Bei der Herangehensweise sollte man sich ggf. aber sowieso ein anderes Hobby suchen. Jeder Nagel im Reifen, Sand auf der Strasse oder Ausfall eines Radsensors führt ja dann unweigerlich zu einer empfundenen lebensbedrohlichen Situation und Zweiräder ohne ABS, RDC &Co. sollten dann auch alle sofort verschrottet werden.

  8. Registriert seit
    16.03.2014
    Beiträge
    2

    Standard

    #18
    Hallo zusammen
    Reihe mich hier mal mit dem gleichen Problem ein!
    Bei mir ist auch dieser Fehler jetzt nach der Winterpause aufgetreten….
    Dachte auch dass es vom Batterietausch kommt!
    Ein Besuch bei BMW brachte Ernüchterung…..
    Fehler ist auch Spannungsversorgung!!!!
    Was mich dann richtig geärgert hat ist die Preispolitik! Da werden einem dann freudestrahlend 1800 -2000 Euro Rep.kosten in Aussicht gestellt…..
    Selbst bei einer freien Werkstatt kommen immer noch1000-1200 Euro auf einen zu……
    Jetzt nach viel suchen und lesen bin ich zu dem Schlussgekommen, das es vom Ausbau, gängig machen der Kohlen im Motor wenn es das istund wieder Einbau bei Sorgfältigem arbeiten und technischen Verständnis keingroßes Ding ist!!! Wenn da nicht das entlüften des Modul wäre, was ja wohlnicht ohne Diagnosestecker und Software geht!!!!
    Starte mal einen Aufruf/Anfrage ob jemand hier so einenDiagnosestecker hat und aus dem Raum Ostwestfalen Lippe kommt! Leider geht meiner vomPkW nicht….

  9. Registriert seit
    27.06.2013
    Beiträge
    312

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von ta-rider Beitrag anzeigen
    Hoffentlich. Die Bremsen sind sicherheitsrelevante Bauteile. Mit soner BMW würd ich nichtmal ne Runde auf nem abgesperrten Parkplatz drehen wollen Plötzlicher Ausfall beider Bremsen
    Hier hast aber in die falsche Kerbe gehauen:
    Das Bremssystem in dem von Dir zitierten Thread ist das "BMW Motorrad Integral ABS" erster Generation, bei der GS K25 war das bis 2006 verbaut. Das ist das System mit dem viel gescholtenen (und tatsächlich gewöhnungsbedürftigen) elektrischen Bremskraftverstärker.
    Das ist dauerhaft ohne die Funktion in der Tat nicht gut zu fahren, weil die "Restbremsfunktion" bei einem Ausfall sehr hohe Betätigungskräfte erfordert.

    Beim system in diesem Thread "BMW Motorrad Integral ABS zweite Genetration" ist die Bremse bei einem ABS Ausfall eine ganz normale Motorradbremse, mit entsprechend ganz normaler Betätigungskraft. Nur im Fall des Ausfalles eben ohne der gewohnten Sicherheitsreserve. Mit ein Bisserl "gesundem Memschenverstand" kann man das durchaus ohne ABS Funktion fahren. Nur, wie es oben schon erwähnt wurde, ist es nicht "TÜV legal".

    Wenn meine GS von diesem Fahler heimgesucht würde, ich würde wohl die Reparatur wie von Bluebeduin beschrieben versuchen.

    Grüße
    "Bahnburner"
    Matthias


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Ruckeln nach Batteriewechsel
    Von Olaf Filzinger im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.02.2009, 16:05
  2. R 1150 GS ABS Problem nach Ausrutscher
    Von Kusti im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.07.2008, 18:39
  3. ABS funzt nach Unfall nicht mehr .....
    Von albschwob im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.05.2008, 10:35
  4. ABS Ausfall
    Von klsoft im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.02.2007, 16:09
  5. ABS-Probleme nach Umfaller
    Von Mondial im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.07.2005, 22:17