Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 65

ABS-Druckmodulator | R1200GS (Bj. 2007) | RH Electronics

Erstellt von JensH, 28.03.2014, 11:00 Uhr · 64 Antworten · 28.036 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.09.2012
    Beiträge
    1.291

    Standard

    #51
    Ich gehöre nun auch zum Club der "Glücklichen" - nach 68.200 km.
    Es hatte sich letztes Jahr schon einige Male angekündigt, da leuchtete das Lämpchen hin und wieder mal rot.
    Nach abschalten wurde der Selbsttest durchgeführt und es funktionierte wieder.

    Gestern, nach 6 Wochen Stillstand der Q, war es dann soweit - das Lämpchen leuchtet permanent und das ABS funktionierte auch nicht mehr.

    Da die Q im Oktober neuen TÜV haben muss, und es mit leuchtender ABS Leuchte keinen TÜV gibt, war ich heute in meiner freien Werkstatt. Die diagnostizierte: Defekt Pumpenmotor.

    Jetzt wird das Teil nach RH geschickt, die Q bekommt neuen TÜV, neue Inspektion, incl. neuer Klötze hinten, und mein Konto ist am Ende um etwa 1.100,-€ leichter...

  2. Registriert seit
    04.11.2013
    Beiträge
    8

    Standard

    #52
    Michael und Gemeinde,

    keine substanziellen Neuigkeiten. RH Electronics hat auf meine Reklamation sehr schnell geantwortet: Ich soll das Steuergerät mit ihrem Reklamationsformular einschicken, sie sehen sich das an und wenn es der schon mal reparierte Defekt ist, erkennen sie das an. Jetzt sind dort erst mal bis 10.9. Betriebsferien. Dann habe ich eine größere Wochenendausfahrt und danach werde ich das Teil ausbauen und hinschicken. Werde also vor Ende September nichts konkretes berichten können. Verspreche aber, meine weiteren Erfahrungen mitzuteilen.

    Gruß Gröni

  3. Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    9

    Standard

    #53
    Hallo,
    hatte das gleiche Problem bei meiner 2007er. Habe es nach den Anleitungen im Internet selbst reparieren können. Denke, wer das Steuergerät selbst ausbaut kann sich die Reparaturkosten sparen, es geht ja hier nur um einen angebauten Motor bei dem eine Kohle klemmt.

    Bin der Meinung, dass dieses Problem nach einer gewissen Zeit wieder auftreten wird, denn die Kohlen sind in einem 90 Grad Winkel angebracht und der Abrieb der Kohle die auf 12 Uhr steht fällt genau in die Halterung der Kohle die auf 3 Uhr steht, so dass die 3 Uhr Kohle in ihrer Halterung zu klemmen beginnt.

    Möchte es nicht behaupten, ist halt meine Erfahrung/Theorie.

    Grüße Kurt

  4. Registriert seit
    04.11.2013
    Beiträge
    8

    Standard

    #54
    Kurt,

    danke für deine Info. Kann mir das ganz gut vorstellen, zumal ich im Netz schon einige Fotos und Filmchen darüber gesehen habe. Wollte die Sache aber wegen der noch anstehenden Gewährleistung nicht selbst machen.

    So nun meine weiteren Erfahrungen zur Firma RHElectronics: Habe am Samstag das Steuergerät eingeschickt. Wie gesagt, die Gewährleistung war nach knapp zwei Jahren noch nicht ganz abgelaufen. Heute am Donnerstag kam das Gerät schon repariert mit Kulanz zurück. Das hätte ich nicht für möglich gehalten, denn die hätte ja einfach sagen können: Es ist nicht der gleiche Fehler gewesen, die Gewährleistung bezieht sich ausdrücklich auf den reparierten Fehler. Ganz stark RHElectronics!!!

    Noch etwas ist mir aufgefallen: Da ich den Fehler mit den Kohlen kannte, hatte ich vor dem Einschicken auf die Vernietung der Abdeckhaube für den Motor geachtet. Die war da noch original. Nun sieht man aber, dass dieses Mal die Kappe neu vernietet ist. Das heißt, es war nicht der gleiche Fehler wie beim ersten Mal. Und die haben es trotzdem auf Kulanz repariert!!!

    Bin gespannt, wie lange es diesmal hält. Dann sehe ich es mir auch selbst an.

    Gruß Gröni

  5. Registriert seit
    06.10.2007
    Beiträge
    403

    Standard

    #55
    Wenn die Verkeilung des Motors an den vier Aluhökern vor dem Einschicken noch Original war, was hat dann RH beim ersten Mal repariert und was soll das für ein Fehler gewesen sein?
    Beim 2007 Modell wird ja bis jetzt ausschließlich von diesen festsitzenden Kontakten berichtet und von nichts anderem. Habe noch nirgends gelesen, das der Hydraulikblock geöffnet wurde.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  6. Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    9

    Standard

    #56
    Denke auch, dass es so war, da alle 2007 Modelle das gleiche Problem haben
    Kurt

  7. Registriert seit
    24.06.2010
    Beiträge
    64

    Standard

    #57
    Meine Erfahrungen dazu (habe auch eine 2007er). Habe das ABS-Modul bereits im letzten Jahr einmal geöffnet. Diagnose wie üblich: eine der Kohlenbürsten war blockiert in der Führung und hatte so keinen Kontakt mehr zum Kollektor. Aber auch die Erkenntnis: wegen der geringen Fahrleistung (ca. 23tkm damals) war kaum Staub (Bürstenabrieb) vorhanden, Verdreckung durch Abrieb konnte als Ursache zu 100% ausgeschlossen werden. Bei der Reparatur war ich etwas gutgläubig und habe das Kugellager am Kollektor nicht abgezogen, also die Kohlenbürsten nicht frei zugänglich gemacht, sondern nur im eingebauten Zustand die Führungen mit einem Schraubendreher etwas aufgebogen und die Gängigkeit der Bürsten durch mehrmaliges Verschieben nach außen geprüft. Ging auch 1 Saison gut, aber heuer wieder dasselbe. Diesmal habe ich das Zerlegen etwas weiter getrieben, das Kugellager abgezogen (muss durch neues ersetzt werden) und so konnten die Bürsten bis auf Anschlag ausfedern (Zuleitung verhindert komplettes Freiwerden, Bürsten bleiben noch einige mm in der Führung). Eine der Bürsten war richtig schwergängig. Im ausgefahrenen/ausgefederten Zustand konnte man daran auch (oberflächliche?) Haarrisse in Längsrichting feststellen, die m.E. zu einem "Aufquellen" des Materials um einige 1/10mm geführt haben. Also habe ich die Bürsten an allen Seiten mit feinem Sandpapier abgeschliffen - bis auf die letzten mm der Länge, mit welchen sie noch in der Führung hingen, da kam ich nicht ran, aber in dem Bereich waren sie auch nicht fest. So hatten sie danach etwas (mehr) Spiel in der Führung und waren freigängig. ABS funktioniert wieder. Ob das nun ein Motorradleben lange hält, kann ich nicht sagen. Für mich liegt die Ursache eindeutig am Material der Kohlenbürsten, wahrlich nich das high-tech Teil aus dem Aufbau des Druckmodulators. Viel Erfolg bei der Reparatur an alle 2007er Betroffenen!

  8. Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    9

    Standard

    #58
    Hallo Raymo
    Kannst Du Dich noch erinnern, welche der beiden Kohlen fest war? 12 Uhr oder 3 Uhr?
    Danke

  9. Registriert seit
    24.06.2010
    Beiträge
    64

    Standard

    #59
    Hallo kurtcz,
    leider weiß ich es nicht mehr genau, ich vermute, es war die Kohle auf 3 Uhr. Bin kein großer Fotograf ... deshalb sind keine Beweisstücke vorhanden.

  10. Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    9

    Standard

    #60
    Hallo Raymo
    Irgendwie schon ein Rätsel. Bei mir auch die 3 Uhr-Kohle und bei den Bildern die ich im Netz fand war es auch so.
    Grüße


 
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tausche Wer tauscht mit mir top Lacksatz wüstengelb gegen felsroten R1200GS BJ 2007 ??
    Von Earnylein im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.07.2013, 19:54
  2. Suche AC Schnitzer stealth Verbindungsrohr R1200GS Bj. 2007
    Von piefke im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.05.2013, 21:17
  3. R1200GS Bj.2007: Klackern bei Startversuch
    Von EStz im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.10.2012, 18:21
  4. Halterung Handschutz R1200GS Bj. 2007
    Von Soommy im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.09.2012, 23:31
  5. MV Lenker Adapter R1200GS BJ 2007
    Von bug im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.05.2009, 17:02