Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 43

Abschließbarer Öleinfülldeckel notwendig?

Erstellt von Sealiner, 19.09.2011, 15:00 Uhr · 42 Antworten · 5.570 Aufrufe

  1. Registriert seit
    08.08.2009
    Beiträge
    104

    Standard

    #21
    Hallo,

    neulich habe ich den Originalstopfen mit der Hand losgekriegt. Ich werde mir im Winter mal den Torx Stopfen schenken lassen. Hin und wieder parke ich mal in einer Seitenstrasse wo es nicht ganz so sicher ist. Dann schüttet wenigstens keiner seine Cola in meinen Motor.

    Gruss Maik

  2. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #22
    Der Originalverschluss ist aus gutem Grund aus zähem aber relativ weichem Plastik. Das Gewinde im Gehäuse ist recht empfindlich, die meisten Zubehoerdeckel aus Metall und beim aufsetzen mit Vorsicht zu bedienen. Das nur zur Warnung.

  3. Registriert seit
    14.04.2011
    Beiträge
    467

    Standard

    #23
    Ich bin jetzt ein wenig verunsichert.

    Ja und Nein halten sich in der Waage...

  4. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #24
    Es gibt sinnloseres.

  5. Registriert seit
    13.05.2008
    Beiträge
    605

    Standard

    #25
    ..ich hab sowas dran, weils Mopped doch ab und an recht unbeobachtet steht, irgendwie entspannt mich das Würde das Mopped NIEMALS unbeaufsichtigt stehen, hätte ich den Deckel trotzdem..-warum-weils MIR gefällt, genau wie die vielen anderen sinnlosen aber in meinen Augen schönen Abdeckungen, Aufkleber, Umlackierungen etc. pp. an meinem Motorrad Jeder so wie er mag und wem es nicht gefällt, der kann ja erhaben lächelnd alles org. lassen und sein Geld anderweitig verprassen..

  6. Registriert seit
    24.10.2010
    Beiträge
    3.255

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von schmock Beitrag anzeigen
    korrekterweise muss es heissen: oil-infill-opening!
    soviel zeit muss sein, my lovely mr. singing club!
    Guten Morgen
    ......aber der filler-plug (fill-plug) für das Gegenstück macht die Sache auf englisch direkt einfach
    Wobei Deine infill-opening fürchterlich nach Wörterbuch tönt

  7. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    13.983

    Standard

    #27
    Wie sichern die Ölstöpselbandenangsthasen eigentlich ihr Zündschloß, dazu würde mir auch eine Menge Unfug einfallen, gibts da auch einen abschließbaren Deckel?

  8. Registriert seit
    14.11.2010
    Beiträge
    470

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von Doro Beitrag anzeigen
    Wie sichern die Ölstöpselbandenangsthasen eigentlich ihr Zündschloß, dazu würde mir auch eine Menge Unfug einfallen, gibts da auch einen abschließbaren Deckel?
    Zuendschluessel rein und mit 2K-Kleber fixieren. Dann kann nichts mehr passieren.

  9. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.289

    Standard

    #29
    Der Einfüllstutzen heisst ganz einfach "Filler", o., der spezielle für's Motor-Öl, "Engine Oil Filler", der Deckel dazu heisst "Filler Cap", und wenn da ein Messtab dran hängt, einfach auch nur "Dipstick".

    It's very simple, isn't it?

    Solche Stories geistern auch immer wieder durch die Harleyszene, ohne daß ich je einen Beweis dafür gesehen hätte. Der gemeine Mopedfahrer weiss höchstens von seinem eigenen Moped, wo Einfüllstutzen zu suchen sind, zudem traue ich, trotz aller persönlichen Markenpräferenzen, niemand sowas zu (eher dem bösen Nachbarn, der jeden Morgen um 5.00h vom Brummeln des Motors geweckt wird, aber der kommt nicht in meine Garage, um seine schreckliche Tat durchführen zu können). Eher würde ich mir, angesichts des hohen Bedarfes an Akkus, Gedanken über ein abschließbares Akkufach machen (einen Autoakku haben böse Buben vor Jahren aus dem Fox meiner Frau geklaut, und das schlimmste war, daß sie keinen Altakku dazugestellt hatten, so das wir 15€ Pfand für den Neuakku bezahlen mussten, die die Versicherung nicht ersetzt).

    Grüße
    Uli

  10. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #30
    Wenn ich mir überlege, dass an meiner 1100er der STopfen einfach so zum Abdrehen war, ist es eigentlich erstaunlich, dass ich es überhaupt bis in die gegenwart geschaft habe! Ganz zu schweigen von all den anderen Motorrädern auf diesem PLaneten. Einziger Vorteil, man muss nicht dieses dämliche Werkzeug rauskramen. Muss ich aber auch nicht, weil ich mit meinen Bärenkräften den Ölstopfen manuell entfernen kann...


 
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Abschließbarer TT Ölstopfen
    Von ellerbeker52 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.10.2011, 15:04
  2. Fahrwerkstuning notwendig ?
    Von zonko im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 31.07.2009, 21:02
  3. Abschließbarer Ölstopfen
    Von AMGaida im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 02.11.2006, 11:05
  4. Heizgriffe notwendig für Wiederverkaufswert?
    Von skipperstef im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 09.05.2006, 08:21