Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 37

ADV Alukoffer wieder herrichten

Erstellt von GhostRider, 01.05.2009, 12:18 Uhr · 36 Antworten · 7.480 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.09.2007
    Beiträge
    94

    Standard

    #11
    Ich werde vor allem vorher-nachher Fotos von meinen Oberarmen machen. Selbst das normale polieren war schon eine Heidenarbeit.

  2. Registriert seit
    24.09.2007
    Beiträge
    94

    Standard

    #12
    Hallo Leute, mal ein kurzer Zwischenbericht meines Versuches meine Koffer wieder auf Vordermann zu bringen:
    Erstmal, es ist echt eine Syphisusarbeit... Ich kann nur JEDEM empfehlen im Winter die Koffer regelmäßig mit Wasser abzuspritzen und dann mit einer DICKEN Silikonsprayschicht zu überziehen. Sonst seid ihr genauso am ackern wie ich. Nun gut, meine Ergebnisse (siehe unten...) sind relativ... bescheiden. Ich saß wirklich mehrere Stunden nur an dieser einen Kofferseite und hab mehrmals nen Krampf in der Hand bekommen. Nicht schön kann ich euch sagen! Und trotzdem habe ich diese ganz kleinen Einschlüsse nicht rausbekommen. Die einzige Möglichkeit ist einfach alles mit feinem Schleifpapier abzuschleifen und dann wieder zu polieren. Zum glück haben wir noch einen Schwingschleifer, wobei ich mit 180-er Papier beginne und dann mit 240-er nacharbeite. Sollte ich vielleicht noch feineres benutzen oder reicht das schon? Noch irgendwelche Tips, die mich davor bewahren die Koffer für immer zu verschandeln?!
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken dsc00447.jpg   dsc00448.jpg   dsc00449.jpg  

  3. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    1.397

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von GhostRider Beitrag anzeigen
    bescheiden. Ich saß wirklich mehrere Stunden nur an dieser einen Kofferseite und hab mehrmals nen Krampf in der Hand bekommen. Nicht schön kann ich euch sagen! Und trotzdem habe ich diese ganz kleinen Einschlüsse nicht rausbekommen. Die einzige Möglichkeit ist einfach alles mit feinem Schleifpapier abzuschleifen und dann wieder zu polieren. Zum glück haben wir noch einen Schwingschleifer, wobei ich mit 180-er Papier beginne und dann mit 240-er nacharbeite. Sollte ich vielleicht noch feineres benutzen oder reicht das schon? Noch irgendwelche Tips, die mich davor bewahren die Koffer für immer zu verschandeln?!
    benutzt du alu-magic oder autosol?

    ich mag kaum glauben, das autosol nach "mehreren stunden" nicht ein besseres
    ergebnis geliefert hat. ich hatte fuer eine breitseite etwa 30-40 min benoetigt
    aber die sah auch nicht so fies aus wie bei dir, ich hatte noch das anfangs-
    stadium (weisse flechte) auf den koffern.

  4. Registriert seit
    24.09.2007
    Beiträge
    94

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von philofax Beitrag anzeigen
    benutzt du alu-magic oder autosol?
    Sowohl als auch. Ich habe heute wirklich alles, was ich besitze versucht: Autosol, Alu-Magic, NevrDull, Edelstahl Küchenreiniger und dann noch bei Obi für teures Geld eine extra Alu Polierpaste gekauft. Aber es hat nix geholfen. Morgen werde ich im Baumarkt noch Schleifpapier in den Stärken 300, 500 und 700 und vielleicht noch feineres kaufen, mal gucken was sowas kostet. Betet für mich, dass die irgendwann wieder so schön glänzen wie vor dem Winter!!

  5. Registriert seit
    24.09.2007
    Beiträge
    94

    Reden ES IST VOLLBRACHT!!!

    #15
    Wie der Titel schon vermuten lässt, die Adventure-Alukoffer-von-Salzflecken-befrei-Aktion ist abgeschlossen! Es war ein ganzer Tag (ungelogen, von morgens 9:00 Uhr bis abends 9:00 Uhr, fast ohne Pause) voller sehr harter und mühseliger Arbeit, aber dafür ist das Ergebnis umso beglückender. (vorher-nachher Bilder siehe unten) Zusammenfassend kann ich nur jedem WIRKLICH raten gut auf seine Koffer acht zu geben. Wenn die erstmal einen Grad der Verschmutzung wie bei mir erreicht haben, kann man sich entweder damit nur noch abfinden, oder so wie ich einen Tag frei nehmen. Da vielleicht der eine oder andere von euch auch schon mit dem Gedanken gespielt hat seine Koffer auf diese Weise wieder herzurichten, möchte ich kurz meine Erlebnisse und meine Vorgehensweise als eine art Tutorial zusammenfassen.

    Erstmal muss man sich einen Platz suchen, der gut durchlüftet ist und wo man gut rumsauen kann. (ist wirklich ernst gemeint, Aluabrieb ist ganz fieses Zeugs ) Ich habe das auf unserer Terrasse gemacht. Wenn man kein Masochist ist, sollte man sich einen Winkelschleifer und eventuell noch einen Schwingschleifer besorgen, sonst darf man alles per hand und Schleifpapier abtragen. Und das ist eine SCHEI** Arbeit!! Dazu habe ich mir jeweils drei Blätter Nassschleifpapier in den Stärken 340, 400, 800 und 1200, relativ feine Stahlwolle und für die Werkzeuge Pads in den Stärken 120, 180 und 240 besorgt.

    Der Anfang:
    Tip schon zu beginn: Reinigt die Koffer gründlich, vielleicht sogar schonmal die erste Korrosionsschicht runterpolieren. Das macht das ganze deutlich einfacher, wenn man dann anfängt die Salzflecken rauszuschleifen. Bei mir hatte ich ja einen Koffer versucht mit Mittelchen zu reinigen, was nicht funzte. Den anderen hatte ich nur gewaschen und bei dem war es deutlich mühseliger!
    Dann gehts los. Ich startete mit dem Schwingschleifer mit einem Pad in 240er Körnung die Flachen Seiten, sowie Deckel und Boden abzuschleifen. Erste Erkenntnis: Alu frisst Pads wie mancheiner von uns Chips. Ich hatte gerade einen neuen Pad aufgezogen, schon konnte ich den nächsten nachlegen. Also legt euch genug Pads zu, damit ihr nicht mittendrinn zum Baumarkt fahren müsst Nachschub holen.
    Zweite Erkenntnis: mit 240er Papier anzufangen ist nur bei kleinen Salzflecken ok. Beim linken Koffer, der, mehr oder weniger geschützt durch den Auspuff, deutlich weniger Salz abbekommen hatte, reichte es vollkommen mit 240er anzufangen. Der rechte dagegen, der bei mir richtig übel aussah habe ich sogar erst mit 120er angefangen. Hier also Nägel mit Köpfen machen, feinschleifen und auspolieren müsst ihr so oder so.
    Wenn ihr dann alle Salzflecken rausgeschliffen habt, gehts an die Feinarbeit. Das ist relativ simpel, einfach mit einer beliebigen Körnung anfangen und dann immer weiter hocharbeiten. Ich habe Nasschleifpapier verwendet, was ziemlich komfortabel zu benutzen war, allerdings in Verbindung mit Aluabrieb auch ganz extrem gesaut hat. Die Terrasse und unsere Gartenmöbel sahen danach ziemlich mies aus. (Mein Gesicht, Hals, Arme, Kleidung und überhaupt alles übrigends auch ) Vergewissert euch zwischendurch immer wieder, dass ihr alle Seiten bearbeitet und nirgendwo Stellen vergessen habt, sonst wirds nachher mit feinerem Papier mühselig Korrekturen vorzunehmen. Wenn ihr dann bei der feinsten (bei mir wars 1200) Körnung angekommen seid, geht ganz zum Schluss, nachdem ihr die Koffer abgetrocknet habt, mit der Stahlwolle drüber. Nun sind die Koffer Fertig zum polieren! Ich habe für eine doch ziemlich gut spiegelnde Seite etwa dreimal meine Alu Polierpaste und NevrDull im wechsel benutzt, aber im Endeffekt bleibt das natürlich jedem selber überlassen, wie, womit und wieviel poliert wird. Vielleicht gefällt dem einen oder anderen auch ein etwas mattierter Look, den man dadurch erreicht, dass man nicht bis zum feinsten Schleifpapier geht, sondern vorher einfach aufhört. Wieder eine Möglichkeit zur individualisierung gefunden!
    Bei Fragen stehe ich natürlich gerne zur Vefügung.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken dsc00451.jpg   dsc00452.jpg  

  6. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    1.397

    Standard

    #16
    ende gut alles gut ... und nun schnapp dir noch eine mikrometerschraube und
    schau wieviel von den 1.5 mm alu du abgeschliffen hast, dann weisst du wie
    oft du das noch machen kannst, bevor du von aussen siehst was in den
    koffern ist

  7. Registriert seit
    24.09.2007
    Beiträge
    94

    Standard

    #17
    Ja neee, beim nächsten Winter bin ich ja schlauer. Da kommt dann eine richtig fette Silikonsprayschicht drauf^^

  8. Registriert seit
    23.04.2007
    Beiträge
    655

    Standard

    #18
    Ich habe sie beklebt. Mit ner durchsichtigen Folie. Kosten keine 20€. Zeitaufwand den ganzen Winter. Schutz perfekt.

  9. Registriert seit
    24.09.2007
    Beiträge
    94

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von cpt.mo Beitrag anzeigen
    Ich habe sie beklebt. Mit ner durchsichtigen Folie. Kosten keine 20€. Zeitaufwand den ganzen Winter. Schutz perfekt.
    Wieso denn den ganzen Winter?! War die so wiederspenstig oder warum hat das so lange gedauert?

  10. Registriert seit
    23.04.2007
    Beiträge
    655

    Standard

    #20
    Nee.....nur die Arbeit ist voll langweilig. Aber top Ergebnisse.


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. TT Kofferträger für 12er Alukoffer + Alukoffer
    Von dergraf im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.10.2010, 15:24
  2. Original Federbeine herrichten lassen?
    Von IamI im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.05.2010, 08:53
  3. Und wieder Alukoffer
    Von RAINI im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 20.11.2009, 06:14
  4. Scharniere Alukoffer wieder mal gebrochen
    Von sausewind im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.04.2006, 15:03