Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28

Adventure Koffer undicht

Erstellt von Paraglyder, 03.09.2007, 08:22 Uhr · 27 Antworten · 4.599 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.12.2006
    Beiträge
    278

    Standard Adventure Koffer undicht

    #1
    Hallo zusammen.

    Auf meiner diejährigen Norwegenreise ( mit ein wenig mehr Regen als gewohnt ) durfte ich meine bei BMW als wasserdicht gekauften Koffer testen. Die Koffer sind sogar so dicht, das sie sich teilweise nicht mehr öffnen lassen wenn man in den Bergen unterwegs ist. Das Phänomen wurde ja schon öfter beschrieben und auch ich habe es erlebt, das ich die Koffer nur mit Werkzeug aufkriege weil der Unterdruck im Koffer zu groß ist. Das ist wie gesagt nichts neues, nur was passiert wenn es dabei regnet hat scheinbar noch niemand getestet. Ich mache es mal kurz: die Nieten die an den Kofferdeckeln angebracht sind werden vom Regen durch die Kapilarwirkung unterwandert. Es findet im Koffer ein langsamer Druckausgleich statt. Bei diesem wird nun das vorhandene Wasser in den Koffer gesaugt. Das geht so weit, das ein großes Badehandtuch welches oben als letztes in den Koffer gepackt wurde nach einer Tagesetappe mit viel Regen und dabei ständigem bergauf - bergab schlichtweg völlig naß ist. Also nicht nur ein Paar Tropfen Wasser sondern richtig klatschnaß. Mein Händler kennt das Problem scheinbar nicht ist jedoch um eine Lösung bemüht. Nehmen wir mal die BMW Standartlösung: Teiletausch an. Ich gehe davon aus, das dadurch das Problem nicht gelöst ist. Hat jemand von euch ähnliche Probleme oder unerklärlichen Wassereinbruch in den ADV Koffern ?? Ich habe zur ersten Abhilfe eine zufällig vorhandene Rolle Tesa Paketklebeband genutzt. Auf den Bildern einige der undichten Nieten. Eine gescheite Lösung wäre es den Druckausgleich schon herbeizuführen bevor sich ein Unterdruck aufbauen kann. Mir fehlt nur eine elegante Lösung zu diesem Thema. Irgendwie sowas wie eine kleine Öffnung mit Labyrinth, also Luft rein oder raus, Wasser aber nicht. Falls jemand von euch eine Idee hat raus damit. Gruß Jörg
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken deckel1.jpg   deckel2.jpg  

  2. Registriert seit
    06.05.2006
    Beiträge
    2.114

    Standard

    #2
    Als Lösung hätte ich ja gesagt, bau Dir n Ventiel dran und "blas" die Koffer n bisschen auf... aber ich glaub ernsthaftere Vorschläre wären Dir lieber...

    Ich hba das noch nie gehabt, bis aber auch noch nie bei Regen extreme Höhenunterschiede gefahren...

    Die einfachste Lösung sind wohl die wasserdichten BMW Innentaschen....

  3. Registriert seit
    11.06.2007
    Beiträge
    46

    Standard

    #3
    Hallo,

    ...ich kenne das Problem. War heuer auch über 12 000 Km in Norwegen unterwegs, und muss sagen, die Koffer sind einfach dicht. Ausser, die paar mili LIter wasser die sich am Boden angesammelt haben, ist vermutlich Schwitzwasser das sich gebildet hat, durch die oft extremen Temperatur unterschiede. Aber es war nie richtig nass, nur einmal, als ich vergass, den Deckel zu schliessen.

    Vaakum kann in den Koffern ja nur dadurch entstehen, das sie total dicht sein müssen. So kann ich mir nicht erklären, wie durch die Nieten Wasser eindringen kann. Muss noch dazu sagen, das ich die Koffer innen mit Moosgummi ausgekleidet habe, damit es nicht reiben und scheppern kann. UNd wenn ich dann einmal durch Vaakum mal den Koffer nicht aufbekomme, so hilft mir der Schraubenziher vom Letterman.

    Das einzige was mich an den Koffern geärgert hat, war der Sand, der sich in den Schliessmechanismen gesetzt hat, und die Funktion beeinträchtigt hat.
    Am Besten nicht abmachen, bis man zu Hause ist.

    Ich glaube, das man einfach mit diesen kleinen Widrigkeiten mit den Metallkoffern leben muss.

    Grüsse aus Mittelfranken

  4. Registriert seit
    21.12.2006
    Beiträge
    278

    Standard

    #4
    Ich habe meine Koffer innen auch ausgekleidet. Allerdings mit Filz. Der Filz ist extrem abriebfest, dämmt gut, ist dünn und billig dazu. Bist Du sicher das es Schwitzwasser ist was sich bei Dir gesammelt hat ?? Wie gesagt, ich hatte ein großes Badehandtuch oben unterm Deckel liegen. Und das war nasser als wenn ich es in einen Eimer Wasser stecke und mit der Hand auswringe. Das ist mir entschieden zu viel Wasser. Hier im Flachland treten die Probleme ja nicht bzw. nur begrenzt beim linken Koffer ( Auspuffwärme )auf. Hab eben nochmal nachgesehen, alles trocken. Und bei uns hat es die letzten Wochen mehr als reichlich geregnet. Das mit dem Sand und der Mechanik ist wie Du sagst Bullshit. Der Straßendreck fliegt so richtig schön in die Befestigungen. Ich habe immer einen Eimer warmes Wasser drübergekippt bevor ich die Koffer abgenommen habe. Innentaschen sind Mist. Habe ich probiert. Da geht Dir zu viel Ladevolumen verloren. Man kann eine Tasche nunmal nicht so packen wie einen Koffer. Hab die Taschen wieder ausgepackt und deutlich mehr Klamotten mitbekommen. Gruß Jörg

  5. Registriert seit
    11.06.2007
    Beiträge
    46

    Standard

    #5
    ...also auf meinen Reisen belade ich den linken Koffer immer mit 2 Wasserflaschen, Kocher, Kartusche und nicht verderblichen Lebensmitteln in kleinen Mengen. MIt Geschirr ist der Koffer schon fast voll. In dem rechten Koffer habe ich die Dinge, die man Ständig braucht, Handschuhe, Schals, Handtuch und den ganzen Krimskrams. Nicht so viel, den der Helm muss auch noch rein. Klamotten kommen nur in die Ortliebrolle, weil da wirlich alles trocken bleibt. Und die nehme ich auch mit ins Hotel, da habe ich dann alles was ich brauche. Deswegen habe ich die Koffer erst wieder zu Hause abgemacht.

    Ich bin mir ziemlich sicher, das es sich um Schwitzwasser handelt. Nach lange intensiven abspritzen mit dem Hochdruckreiniger, war innen kein Tropfen zu finden.

  6. Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    117

    Standard

    #6
    Auf einer Moseltour vor 14 Tagen, bei der wir zum Ende in einen heftigen Gewitterschauer geraten sind, der sich anschließend in einen ergiebigen Landregen verwandelte , hatte ich bei der Ankunft auch reichlich Wasser in beiden Koffern.

    Allerdings hatte ich meine Klamotten in den wasserdichten Innentaschen, aber trotzdem war ich ziemlich sickig

    Ich werde das Thema bei der 20.000er Inspektion mal bei meinem Händler ansprechen.

    Bis dann

    Ralf

  7. Registriert seit
    06.10.2006
    Beiträge
    7.785

    Standard

    #7
    Hallo,

    hatte anfänglich an einem meiner Koffer das gleiche Problem.
    Hatte Vakuum gezogen und bei jedem Regen hatte ich ne Pfütze drin.
    Mußte zum öffnen aber nie Werkzeug benutzen, ein kräftiger Zug am Deckel hat immer ausgereicht.

    Die Ursache war eine nicht vollständig durchgängige Silikondichtlippe (war nur ein ganz kleiner Spalt) im Deckel. Dieser wurde auf Garantie getauscht und seit dem ist auch dieser Koffer trocken.

    Gruß

    Bernd

  8. Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    369

    Standard

    #8
    Mir fehlt nur eine elegante Lösung zu diesem Thema. Irgendwie sowas wie eine kleine Öffnung mit Labyrinth, also Luft rein oder raus, Wasser aber nicht. Falls jemand von euch eine Idee hat raus damit. Gruß Jörg[/quote]


    Hallo Jörg!

    Um die Druckunterschiede auszugleichen kann ich Dir einen Tipp geben.

    Es gibt im Modellbaubereich kleine Stutzen. Sehen fast aus wie ein miniaturisierter Schmiernippel. Jedenfalls haben diese kleinen Stutzen ein Gewinde mit Kontermutter. Da das Alu ja nicht so dick ist, müsstest Du nur ein ca. 4 mm großes Loch in den Koffer bohren und dann diesen Stutzen einschrauben. Am Besten wohl zur Innenseite der Maschine hin - d.h. z. B. am rechten und linken Koffer jeweils ein Loch zur Sitzbank hin. Und dies dann auch in Höhe der Sitzbank, also knapp unter dem Deckel des Koffers. Diese Stelle an den Koffern müsste dann eigentlich recht Spritzwasser und Wassernebelgeschützt liegen. Zudem fällt es an der Stelle wohl kaum auf, dass ein Stutzen ca. 3 mm vom Koffer weg ragt.
    Wie gesagt, den Druckausgleich bekommst Du damit alle mal hin und der Durchlass des Stutzen ist so gering, dass da nicht viel Wasser rein kommen könnte.
    Um es dann aber doch wieder ganz dicht zu bekommen, sei es um die Maschine abzudampfen oder sie in einer Pfütze zu versenken, kannst Du dann einfach (auch aus dem Modellbaubedarf) ein Stück Silikonschlauch auf den Stutzen schieben. Ein ca. 2 cm langes Stück, dass Du auf der nach außen liegenden Seite einfach mit einem Kleks Silikon abdichtest...
    Du kannst natürlich auch auf beiden Koffern einen Silikonschlauch stecken, den Du dann einfach unter der Sitzbank verschwinden lässt... Ist dann auch wieder Wasserdicht, hat aber weiterhin einen Druckausgleich.

    Die Stutzen werden im Modellbau normal für Tank Be- und Entlüftung sowie am Tankpendel, um mit einem Silikonschlauch den Vergasser zu verbinden, verwendet.

    Bei Interesse kann ich bestimmt auch noch ein Bild und eine Teilenummer auftreiben. Einfach melden!!

    Graupner und Robbe haben es auf alle Fälle im Programm, Conrad Electronic wahrscheinlich auch noch.

    Mit Modellbauerlichem

  9. Registriert seit
    29.09.2007
    Beiträge
    1.175

    Standard

    #9
    Eine weitere Möglichkeit, in den Koffern für einen Druckausgleich zu sorgen und die Wasserdichtigkeit nicht zu beeinträchtigen ist, einfach ein Loch reinbohren und dann eine Goretex- Membran drüber kleben, je nach eigenem Anspruch und Können lässt es sich rustikal oder elegant lösen….
    Goretex kann man meist im Camping- Zubehör als Reparatur- Kit kaufen, auch in der Bucht wird immer mal was am Laufenden Meter angeboten.

    Gruß,

    Frank

  10. simon-markus Gast

    Standard

    #10
    Nieten (von innen) mit Silikon abdichten?
    So hatte ich das bei meinen selbstgebauten Alus immer gemacht.
    Grüezi
    Markus


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. GS- Koffer undicht
    Von Es_geht_auch_langsamer im Forum Zubehör
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 19.07.2012, 09:34
  2. Koffer Adventure
    Von gs2005 im Forum Zubehör
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.08.2010, 22:56
  3. Adventure Koffer undicht ?
    Von vision1001 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.11.2007, 22:19
  4. Original 1200 GS Adventure Koffer und div. Adventure Teile
    Von super7 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.04.2007, 20:59
  5. Adventure Original Alukoffer undicht. Gibt es das?
    Von Wolfgang im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.05.2005, 23:06