Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Alternativ-Fahrwerk, wenn man schon ESA hat?

Erstellt von Geregeltkrieger, 02.07.2010, 15:51 Uhr · 15 Antworten · 4.568 Aufrufe

  1. Registriert seit
    08.01.2010
    Beiträge
    92

    Standard Alternativ-Fahrwerk, wenn man schon ESA hat?

    #1
    Moin,

    ich lesen die Threads mit Aufmerksamkeit durch, die um die Optimierung des Fahrwerks gehen.

    Ich habe ja eine GSA 09, mit ESA.

    Wenn ich das richtig sehe, gibt es hierfür noch keine andere Federbeine, oder? Weder Öhlins noch Wilbers?

    Da ich fast immer zu weit fahre, und oft auch noch mit Gepäck, nützt mit das ESA so kaum was. Der Einstellbereich ist auch eher gering. Da wollte ich eben nachbessern lassen.

    Geregeltkrieger

  2. Registriert seit
    02.11.2008
    Beiträge
    556

    Standard

    #2
    hallo!

    schau mal auf der wilbers-homepage nach "wesa".

    greetz!

  3. Registriert seit
    08.01.2010
    Beiträge
    92

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von Brunhild Beitrag anzeigen
    hallo!

    schau mal auf der wilbers-homepage nach "wesa".
    Hab ich- verstehe das so, dass die einem ESA nachrüsten, wenn man keins hat. Oder?

    Gergeltkrieger

  4. Registriert seit
    02.11.2008
    Beiträge
    556

    Standard

    #4
    Zitat:
    http://www.wilbers.de/de/wesa/wesa.php
    „Hochzeit“
    Wir haben es geschafft, die BMW ESA Steuerung mit der Wilbers Fahrwerkstechnik kompatibel zu machen, um somit für den Erhalt der tollen ESA Funktion, bei einer kundengerechten Abstimmung der Feder und Dämpfungsrate bzw. der Sitzhöhe, zu sorgen!

    Sowohl die 60 Kilogramm als auch die 150 Kilogramm Kunden genießen ab sofort mit der passenden Grundabstimmung ein völlig neues Fahrgefühl auf der R 1200 GS-ESA / GS Adventure-ESA!
    Außerdem sind endlich Tieferlegungen lieferbar, damit die etwas kleineren oder behäbigeren Kunden mit einer persönlichen Grundabstimmung bis zu 80 mm eher die Füße auf den Boden bekommen!

    Die „Wilbers-WESA“ Fahrwerke gibt es ab sofort in der Standardhöhe, die R 1200 GS in 35 und 65 mm und die R 1200 GS Adventure in 50 und 80 mm tiefer. Erhältlich in Kombination für vorne und hinten, mit einer je nach Beladung und Einsatzzweck individuellen Grundabstimmung!
    Der technisch komplexe Vorgang, bei dem die originale BMW ESA-Technologie mit unseren „Wilbers WESA“ Fahrwerksprodukten adaptiert werden, wird im Wilbers Herstellerwerk in Nordhorn und von den Wilbers WESA Partnern realisiert!


    ich nehme daher an, dass das bmw-federbein rausgenommen und ein wilbers federbein eingesetzt wird. nur die steuerung bleibt gleich, also original bmw.
    ich denke daher nicht, dass man aus einer nicht-esa eine wesa machen kann. sehr wohl aber aus einer esa eine wesa. im zweifel: anrufen. flatrate macht's möglich.

    greetz

  5. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.882

    Standard

    #5
    Moin,

    als Wilbersfreund (bisher in jeder meiner Kühe) habe ich das ESA-Fahrwerk meiner R1200R bei HH-Racetech optimieren und auf meine Bedürfnisse anpassen lassen.

    Preislich interessant und von der Qualität eher besser als ein Wilbers.

  6. Registriert seit
    08.01.2010
    Beiträge
    92

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von qtreiber Beitrag anzeigen
    Moin,

    als Wilbersfreund (bisher in jeder meiner Kühe) habe ich das ESA-Fahrwerk meiner R1200R bei HH-Racetech optimieren und auf meine Bedürfnisse anpassen lassen.

    Preislich interessant und von der Qualität eher besser als ein Wilbers.
    Ok, so deutlich stand das bisher nicht auf deren Homepage.

    Ich also Wilbers und Racetech als Alternativen?

  7. Registriert seit
    21.04.2009
    Beiträge
    222

    Standard

    #7
    Bevor wir hier weiter spekulieren, sollten wir erst mal jemanden finden, der das 2009 Esa auf Wesa umgebaut hat und uns berichten kann, wie sich das Fahrwerk danach anfühlt.
    Hab meinen Händler darauf angesprochen und der meinte,
    daß man sich das Geld sparen kann.
    Andererseits hatte ich auch schon 2 Mopeds auf Wilbers umgebaut
    und war 100 % begeistert.
    An einer Varadero, die scharf gefahren, ziemlich um die Kurven eierte,
    war nach dem Umbau Ruhe.
    Das jetzige ESA an meiner GS find ich schon genial,
    bisher das beste Serienfahrwerk das ich jemals gefahren habe.
    Aber vielleicht geht es ja noch besser und deshalb würde mich
    die Meinung eines Wilbersumbauers schon interessieren.

  8. Registriert seit
    15.04.2006
    Beiträge
    1.418

    Standard

    #8
    Selber kann man das kaum, die original Federbeine werden umgebaut und auch geöffnet, da muss man sich einen Wilbers Stützpunkt-Händler suchen z.B. www.gs-parts.de

    Ich bin mit dem original eigentlich auch rel. zufrieden habe aber nur begeisterte Rückmeldungen vom WESA gehört, bin am überlegen ob ich das nicht auch mache...

  9. Registriert seit
    08.01.2010
    Beiträge
    92

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Fischkopf Beitrag anzeigen
    Selber kann man das kaum, die original Federbeine werden umgebaut und auch geöffnet, da muss man sich einen Wilbers Stützpunkt-Händler suchen z.B. www.gs-parts.de

    Ich bin mit dem original eigentlich auch rel. zufrieden habe aber nur begeisterte Rückmeldungen vom WESA gehört, bin am überlegen ob ich das nicht auch mache...
    Baut Wilbers die original Federbeine "nur" um?
    Oder bekommt man komplett neue?

    Irgendwie finde ich, bei Fast 1200€ sollten das komplett neue sein....

  10. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.882

    Standard

    #10
    "umgebaute" sind so gut wie neue. Vor allem die wichtigen Innereien werden ausgetauscht und eine individuell angepaßte Feder verbaut, genau wie bei HH-Racetech.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 09.04.2012, 11:33
  2. Suche sitzbank 1200 gs alternativ
    Von wegpiraat im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.07.2010, 22:17
  3. wenn wir sie jetzt schon nicht in Natura
    Von HvG im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 30.11.2009, 16:28
  4. Wenn schon...
    Von zonko im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.08.2009, 00:23
  5. Alternativ Ladegerät R1200GS ???
    Von Rene im Forum Zubehör
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.08.2007, 15:02