Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23

Aluräder gegen Speichenräder tauschen - selbst ist der Mann oder lieber machen lassen

Erstellt von Mcgregor, 02.07.2013, 14:31 Uhr · 22 Antworten · 3.569 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    #11
    gibt es bei der Tante ACHSEN-INNENSECHSKANT - Louis - Motorrad & Freizeit

    Zitat Zitat von Mcgregor Beitrag anzeigen
    Ok, danke, und die Drehmomentangaben finde ich wahrscheinlich nicht im Handbuch, oder? hätte da jemand zufällig einen Link parat? Drehmomentschlüssel aller Art hätte ich da, würden somit nur noch die Werte fehlen (und der Innensechkant )

  2. Registriert seit
    25.02.2009
    Beiträge
    7.458

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von assindia Beitrag anzeigen
    Das sehe ich auch so wie Sechskantharry.

    Der Räderwechsel ist in der Betriebsanleitung ganz gut beschrieben - inkl. der Drehmomentangaben.

    Hinten ist, wie schon bemerkt zu beachten, dass andere Schrauben zu verwenden sind.

    Sollten wirklich vorne keine Bremsscheiben dran sein und diese umgeschraubt werden müssen sollte man Erfahrung damit haben.

    Achso - für den einen ist es Spezialwerkzeug - für den anderen ein 22er Inbus Schlüssel.

    22er Sechskant für innen stimmt auch.
    Doch - die Drehmomente stehen in der Betriebsanleitung.

  3. Registriert seit
    12.03.2006
    Beiträge
    3.561

    Standard

    #13
    Ich habe den Wechsel gerade hinter mir und von TÜ-Speiche auf MÜ-Gußradsatz umgebaut.

    Drehmomente stehen in der Rep-Anleitung und sind das kleinste Problem.
    Um einen schnellen Radwechsel vornehmen zu können, habe ich auch
    den ABS-Ring und die Bremsscheiben vorne mitgekauft. Diese musste ich aber anpassen,
    da die Befestigungen der Bremsscheiben sich geändert haben.
    RealOEM.com . BMW K25 R 1200 GS 08 (0303,0313) Front brake rivet package
    Einmal mit und ohne Niet an den Scheiben. D.h., mit U-Scheibe aufgefüttert,
    so das der ABS-Ring den richtigen Abstand zum Sensor hat und die Bremssättel mittig der Scheiben sind.
    Und darauf achten, das die Befestigungsschrauben nicht ans Standrohr kommen. (Sehr eng, <1mm)
    Da diese mit Schraubensicherung sind, empfehle ich gleiches, um Schäden von mehrfachem Umbau auszuschließen.
    Die Achse vorne kann verwendet werden.
    Hinten sind wie schon erwähnt andere Radbolzen und wenn Du neue, bzw. andere RDC-Sensoren nimmst, müssen
    diese beim :-) im System angelernt werden.
    Hier ist zu bemerken, dass das System 2 Radsätze verwalten kann. Dies musst Du aber erwähnen, damit nicht der erste
    Satz überschrieben wird.

    Und ob Du dir diese Arbeit selber zutraust, musst Du selbst entscheiden. Aber es ist nicht wirklich schwer, hast du das richtige
    Werkzeug und keine 2 linke Hände.
    Viel Spass dabei
    Gruß

  4. Registriert seit
    30.03.2012
    Beiträge
    192

    Standard

    #14
    Danke nochmals für die tollen Beiträge - eine letzte Frage ist noch offen:

    Was darf denn ein Radwechsel eurer Meinung nach kosten (beim Freundlichen oder freien Schrauber...egal)?

    Mein freier Schrauber verlangt 70 €/Stunde und meinte er braucht zwischen 60 und 90 Minuten...wäre ja ganz schön viel Geld nur für einen Wechsel.

    Nochmal der Vollständigkeit halber:

    Ich habe momentan MÜ Stahlfelgen drauf und ein MÜ Speichenvorderrad sowie MÜ Speichenhinterrad in der Garage liegen. Alles komplett fertig montiert (Bremsscheiben, RDC, ABS Ring, usw.), so dass ich wirklich nur noch den einfach Wechsel (alt runter, neu drauf) bräuchte.

    Ist eine Stunde Arbeitszeit in der Werkstatt nich ein bissl viel?! Kann das nicht einschätzen, aber war erstmal überrascht.

    Bin froh um jeden Tipp/Erfahrungswert!

  5. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    #15
    Fahr zum Händler, das RDC muss auch am Bordcomputer angemeldet werden
    Lass einen Preis vorher machen und feddich ist die Laube

    Sonst bastelst Du selber rum ....oder Dein freier Mechaniker....und dann fährst Du doch wegen dem RDC zum Händler.
    Billiger und/oder weniger kompliziert wird es dann vermutlich bei BMW

    Gruß
    Berthold

  6. Registriert seit
    16.11.2010
    Beiträge
    130

    Standard

    #16
    Das ist kein Hexenwerk.
    Sieht so aus ohne die Räder:
    https://www.dropbox.com/s/98zwjy6rna...2018.52.02.jpg

    So dann mit den Speichenfelgen:
    https://www.dropbox.com/s/xa73wksfgt...2021.02.20.jpg

    Vorne müssen die Bremssättel abgebaut werden, ich habe auch den
    ABS Sensor demontiert.
    Fett für die Achse nicht vergessen beim Zusammenbauen.
    Hinten die richtigen Schrauben verwenden.
    Drehmomentschlüssel brauchte ich auch.
    Viel Erfolg, Alain

  7. Registriert seit
    05.03.2008
    Beiträge
    251

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von Mcgregor Beitrag anzeigen
    Danke nochmals für die tollen Beiträge - eine letzte Frage ist noch offen:

    Was darf denn ein Radwechsel eurer Meinung nach kosten (beim Freundlichen oder freien Schrauber...egal)?

    Mein freier Schrauber verlangt 70 €/Stunde und meinte er braucht zwischen 60 und 90 Minuten...wäre ja ganz schön viel Geld nur für einen Wechsel.

    Nochmal der Vollständigkeit halber:

    Ich habe momentan MÜ Stahlfelgen drauf und ein MÜ Speichenvorderrad sowie MÜ Speichenhinterrad in der Garage liegen. Alles komplett fertig montiert (Bremsscheiben, RDC, ABS Ring, usw.), so dass ich wirklich nur noch den einfach Wechsel (alt runter, neu drauf) bräuchte.

    Ist eine Stunde Arbeitszeit in der Werkstatt nich ein bissl viel?! Kann das nicht einschätzen, aber war erstmal überrascht.

    Bin froh um jeden Tipp/Erfahrungswert!

    Stahlfelgen?

  8. Amigo61 Gast

    Standard

    #18
    Ich hab das alles selber gemacht! Den 22er Innensechskant! hab ich bei Amazon Bestellt. Kann man ja immer brauchen.

    Bremsscheiben auch selber ummontiert. Mit Heißluftpistole die Schrauben erwärmen und schon sind die Dinger auf. Dann mit einem Gewinderschneiderset die Schrauben und die Innengewinde vom Kleber befreien, mittelfesten Kleber drauf und auf die Speichenfelgen montieren.

    Anzugsmomente bei Rad-/Reifenwechsel

    Hinterrad:

    Hinterrad an Radträger: 5 Schrauben M10x1,25
    Anzugsdrehmoment (kreuzweise): 60 Nm


    Vorderrad:

    Steckachse: in Achsaufnahme: M24x1,5
    Anzugsdrehmoment: 50 Nm

    Klemmschraube: Steckachse: M8x35
    Anzugsdrehmoment: 19 Nm

    Bremssattel: an Gleitrohr: M8x32
    Anzugsdrehmoment: 30 Nm

    Bremsscheiben:

    Voranzug 12 Nm
    Endanzug 30 Nm




    Viel Spaß damit!

    MfG, Guido

  9. Registriert seit
    30.03.2012
    Beiträge
    192

    Standard

    #19
    Danke nochmal für alle Tipps!

    Habe den Wechsel gerade beim BMW Fachhändler machen lassen... 50 € mit allem. Das war es mir Wert und RDC ist auch gleich eingelesen worden.

    Falls jemand vor der gleichen Frage steht und das nötige Werkzeug bzw. Know-how nicht mitbringt (und bei Bremsanlage/ABS sicher sein will), dann kann man sich jetzt auch preislich orientieren!

  10. Registriert seit
    24.10.2010
    Beiträge
    3.255

    Standard

    #20
    Der 22er Inbus:
    Den gibts von Hazet für teures Geld als Nuss für 1/2" Knarre.
    Den gibts für weniger Geld als 6-Kant, der mit dem entsprechenden 22er Gabelschlüssel gedreht wird.
    Den gibt's für wenig Geld bei Polo als Kombi mit 3 verschiedenen Inbus-Grössen.
    Wie der zur Bezeichnung Spezialschlüssel kam, ist mir irgendwie entgangen.

    Fröhliches Schrauben


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. R 1200 GS Adventure Einbau der Autocom SPA selber machen oder machen lassen?
    Von Darkghost im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.02.2014, 20:34
  2. Wie überzeugt Mann Frauchen, den Führerschein zu machen?
    Von Kuhl im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 172
    Letzter Beitrag: 30.08.2013, 15:31
  3. Kettensatz selbst tauschen oder Werkstatt
    Von GSWolf1150 im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.04.2013, 01:18
  4. F 650 (GS, Dakar) Einzylinder Selbst ist der Mann
    Von dergraue im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.09.2008, 14:05
  5. selbst ist der Mann
    Von waldfrank im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 09.03.2008, 11:45