Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Anfangsmängel oder normal?

Erstellt von GSCHBE, 14.08.2008, 16:50 Uhr · 11 Antworten · 2.230 Aufrufe

  1. Registriert seit
    11.01.2008
    Beiträge
    47

    Standard Anfangsmängel oder normal?

    #1
    Nun fahre ich also mit meiner GS 1200 (07) bereits dem 3000. Kilometer entgegen und freue mich am abwechslungsreichen Boxerleben. 2 Dinge muss ich bemängeln:

    1. Wenn der Motor wirklich warm ist und ich an einer Ampel den Neutral einlege, bringe ich auch bei mehr als einmal Auskuppeln den 1. Gang bisweilen nicht ohne Murks rein! Mein Freundlicher meint, das ergebe sich dann mit der Zeit schon! Warten wir's ab!

    2. Bei 2500 Touren im 2. wie im 3. Gang wird das Heraufbeschleunigen (ohne Zurückschalten) von einem heftigen Brummen begleitet! Die Windscheibe zittert und dröhnt, aber auch um den Tank herum und von den Armaturen her tut sich etwas! Und ich dachte, schaltarm fahren sei möglich?! Mein Freundlicher meinte, leider seien halt zwischen den Anbauteilen keine Gummiteile, die das Brummen "dämpften"!

    Was meint Ihr dazu

    Gruss Jürg

  2. Registriert seit
    15.02.2008
    Beiträge
    445

    Standard

    #2
    Ich wollte es erst auch nicht glauben, aber so richtig eingelaufen ist der Boxer erst nach etwa 10TKM.
    Dann läuft er ruhiger und auch das Getriebe schaltet sich mit der Zeit immer besser.
    Tipp: Getriebeölwechsel mit Castrol MTX 75W-140

  3. Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    369

    Standard

    #3
    Die ersten paar tausend KM bekam ich den ersten auch meist nur sehr schwer rein. Vor allem im Winter, nach dem starten (meist ging da gar nichts)... Da hilft nur in Neutralstellung die Kupplung kommen und kurz mitlaufen lassen (ggf. kurzzeitig die Drehzahl erhöhen) und dann sofort nach erneutem betätigen der Kupplung den ersten einzulegen.

  4. Registriert seit
    04.09.2007
    Beiträge
    342

    Standard

    #4
    Und wer wissen will, wie sich ein "richtiges" BMW-Getriebe schaltet und anfühlt (schön knochig) der soll mal eine alte R80/100GS fahren ... das war noch echter deutscher Maschinenbau. Da hat man gespürt, das da noch Zahnräder im Getriebe sind.
    Und selbst bei eine R1100GS konnte man noch "was" hören.

    Als ich meine R1200GSA das erste mal fuhr, war ich echt erschrocken (früher sagte ich immer zu den Honda-Fahrern in meiner Sippe: "Dein Moped ist kaputt ... das vibriert ja gar nicht") !!!

    Das einzige was mir wirklich auffällt, ist das der 1200er nicht mehr ganz soooo niedertourig gefahren werden kann wie der 1100er (großer Gang bei 1500 1/min oder so ... der 1200er braucht etwas mehr, sonst schüttelt sich der Bulle mächtig gewaltig).
    Aber dafür habe ich über 5000 1/min nicht mehr das Gefühl, das mir gleich der Ventiltrieb oder mehr entgegenfliegt (ich fahre fast immer mit Jethelm ... da hörst "du" mehr von dem, was unter "dir" so vor sich geht) !

  5. Registriert seit
    11.01.2008
    Beiträge
    47

    Lächeln

    #5
    So jetzt haben sie meiner GS 2007 (nach Bremsleitung und Neukalibrierung) die neue Ringantenne verpasst, gratis und franko. Was die Handprotektoren anbelangt, so wurde mir mitgeteilt, dass BMW mich anschreiben werde und die Kleber (!) als Billiglösung gleich im Schreiben beilegen werde. Allerdings werde auch darauf hingewiesen, dass man sich - offenbar zu einem Vorzugspreis, den noch niemand weiss - neue sichere (!) Protektoren anpassen lassen könne (das nach noch nicht 3000km!). Es wurde mir gleich empfohlen, dereinst die "bezahlbare" Lösung zu wählen

    Zudem: das Brummen bei Niedertouren ist weg, Halleluja!!! Es war doch tatsächlich die Schei........be, die ein solches Theater veranstaltet hat. Ich hoffe jetzt nur, dass man die nicht ständig nachjustieren muss!



    Gruss Jürg

  6. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von GSCHBE Beitrag anzeigen
    Allerdings werde auch darauf hingewiesen, dass man sich - offenbar zu einem Vorzugspreis, den noch niemand weiss - neue sichere (!) Protektoren anpassen lassen könne (das nach noch nicht 3000km!).
    Jürg, es stimmt, dass die neuen Handschuetzer sich selbst bei lockeren Schrauben nicht mehr verdrehen koennen. Auf der anderen Seite sind die aber nicht so schalenfoermig um die Haende herumgefuehrt, sondern viel gerader ausgefuehrt. Ich selber sehe keine Unsicherheit bei den herkoemmlichen Protektoren, sofern man sich darum kuemmert, dass diese gerade ausgerichtet sind und die Schrauben ordentlich angezogen. Bevor Du Geld ausgibst, schau Dir lieber erst mal die neuen Protektoren genauer an, und entscheide selber ob dass fuer Dich wichtig ist.

  7. Registriert seit
    11.01.2008
    Beiträge
    47

    Standard

    #7
    Besten Dank für die Reaktionen! Nun ist da letzthin zweimal ein "Phänomen" aufgetreten! Bei ca. 70km/h im vierten Gang Hochschalten in den 5. Aber der 5. ist nicht da und ich im Niemandsland ohne Ganganzeige! Auskuppeln und rein mit dem Gang, OK! Mein freundlicher hat mir gesagt, dass dies vorkommen könne. Allerdings sei das eher selten und ich habe wohl den 5. nicht richtig "hochgezogen"! Jetzt ist mir das ein Zweitesmal passiert. Ich gebe zu, dass ich wiederum wohl zu nachlässig in den 5. hochschalten wollte, aber bei meiner TDM ist dieses "Zwischen den Gängen hangen" nie erfolgt und im ersten Moment war ich doch etwas überrascht! Mach ich etwas falsch?

    Gruss Jürg

  8. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.610

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von GSCHBE Beitrag anzeigen
    "Phänomen" ! Mach ich etwas falsch?
    ja du schaltest schlampig, da passiert das eben. Die BMW ist keine TDM und die bestraft schlampig schalten
    Tiger

  9. Registriert seit
    15.04.2006
    Beiträge
    1.418

    Standard

    #9
    Glaube nicht das Du etwas falsch machst, das ist mir am Anfang auch passiert. BMW Getriebe sind halt etwas zickig jedoch gibts bei der Langlebigkeit keine Probleme.
    Es gibt aber Abhilfe, die jedoch etwas Übung an die eigene Motorik verlangt. Wenn man den Ganghebel leicht belastet, bevor man kuppelt flutschen die Gänge wie nix. Das hilft auch beim lauten "klatong" wenn man den ersten Gang einlegt. Die Getriebe der ersten Reihe des neuen K Modells waren diesbezüglich noch schlimmer aber als ich mal solch eine K mit dieser "Schalttechnik" gefahren bin hat überhaupt nix gepoltert oder geschlagen, wie Butter ließ die sich schalten.

  10. Registriert seit
    02.02.2005
    Beiträge
    281

    Standard

    #10
    Hallo,

    bevor ich Geld in neue Protektoren ausgebe, würde ich lieber neue Hebel kaufen:

    http://www.wunderlich.de/frame.php?M...prodid=8160200

    Ich habe die bei meiner 2004er dran und ich könnte (wenn's ginge) den Protektor rundrum drehen und da berührt sich nix.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Getriebeproblem oder normal?
    Von Metallmicha im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 03.01.2015, 20:16
  2. Normal oder Adventure Sitzbank?
    Von Jörgen im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.06.2010, 20:12
  3. Falsch gewuchtet, oder normal??
    Von cpt.mo im Forum Reifen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.07.2009, 07:02
  4. Fertigungstoleranz TT-Gepäckträger oder normal ?
    Von chatte im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.07.2008, 09:43
  5. Sitzbanktausch F650GS oder Dakar, niedrig gegen hoch oder normal
    Von Estaburon im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.10.2006, 01:40