Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Anlasser klackt, Motor wird aber nicht gestartet

Erstellt von MarioD, 07.09.2015, 08:30 Uhr · 15 Antworten · 1.860 Aufrufe

  1. Registriert seit
    11.09.2012
    Beiträge
    161

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Die Möglichkeit, dass Du nach Deiner "gestorbenen" Batterie eine schlechte Batterie erworben hast und auch die bereits "halb tot" ist erwähne ich zwar, glaube aber nicht wirklich dran.
    Gibt es sowas? Ich habe am SO die Batterie an einen Procharger XL gehangen zum Laden. Gestern als ich in die Garage dann bin stand auf dem Gerät ERR :-( Ich hatte mir auch ein Prüfgerät mitgebracht, Ergebnis der Spannungsmessung 10,5 Volt. Das Ganze bei abgeklemmten Minuspol.
    Also hab ich die Batterie wieder geladen, diese war lt. Ladegerät innerhalb von 15min wieder voll bei knapp 14V. Abgeklemmt und Prüfgerät dran. Jetzt konnte ich zusehen wie die Spannung wieder nachgelassen hat. Heute früh waren wieder meine 10,5Volt nur drauf.

  2. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #12
    Mir ist es auch schon passiert dass ich einen neuen Akku (vom vertrauensvollen Händler) geholt, in die 11S eingebaut und auf den Startknopf gedrückt habe - klack - alle Lichter aus. Ärgerlich, da der Wechsel hier ca. 45 Minuten dauert.
    Seither baue ich keinen Akku mehr ein ohne ihn vorher geladen und gemessen zu haben.

    Manchmal sind Batterien bereits im Neuzustand kaputt, manche hauchen ihr Leben binnen einer Saison aus.
    Dir bleibt wohl nun nur die Reklamation.... denn mit 10,5V dreht kein Anlasser der Kuh.

  3. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #13
    Also mal wieder der “plötzliche Batterietod“.
    Ist kein Einzelfall.

  4. Registriert seit
    19.09.2009
    Beiträge
    139

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    Also mal wieder der “plötzliche Batterietod“.
    Ist kein Einzelfall.
    Stimmt leider.... Ist mir mit meiner alten TÜ 2012 in Südtirol passiert.... Gemütlich rechts ran zum Kaffeetrinken... Als wir wieder los wollten... Upss.... Nix mehr Strom.. Nur leichtes klack klack.. In der Nähe von Bozen beim freundlichen eine neue Exide geholt... Nach 4 Wochen wieder der selbe Mist.. Blos diesmal in der heimischen Garage.. Garantie in Bozen klären?? Ich schlug ein Ei drüber und bastelte auf den letzten freien Millimeter eine Hawker Hurrican rein.. Und.... Die kleine hat beim Starten gedreht wie noch nie und auch nie mehr irgendwelche Probleme.... Leider passte die Hawker ums verrecken nicht in die LC... Die ist deshalb in der TÜ geblieben...

  5. Registriert seit
    21.05.2012
    Beiträge
    124

    Standard

    #15
    Stimmt leider wirklich. Bin am letzten Freitag von Böblingen in die Seealpen gefahren,
    brauchte schon in BB Starthilfe vom Auto und dachte, nach 500 Km ist sie wieder voll.
    War aber nicht. Hab' das Hotel nicht gleich gefunden und nach dem Weg telefoniert,
    danach KLACK KLACK. War also nach 4 Wochen Nichtgebrauch voll sulfatiert und
    laderesistent. Nachts um 11 in einem Alpen-Seitental voll der Bringer. Ich konnte aber
    noch zu Fuß zum Hotel und bekam am nächsten Morgen Starthilfe vom lokalen gelben
    Engel. Dann GANZ vorsichtig nach Annecy zum nächsten :-) , ziemliche Strecke. Da war
    Samstag um halb 3 noch jemand, der mir eine Batterie verkauft und einen fetten
    Kreuzschlitzschraubendreher geliehen hat.

    (Hinweis: der Kreuzschlitz vom Bordwerkzeug ist zu klein für die Batterie & die Torxe
    vom BWZ. sind Dreck.)

    €150,- Für die 2 Jahre 3 Monate meines Töffs ist das jetzt die 2. Ersatzbatterie.
    Ladespannung scheint ok zu sein.

    Um die Geschichte zu Ende zu bringen: Ich bin dann in Annecy kurz nach 3 bei BMW
    vom Hof geritten, wollte aber unbedingt noch einen gscheiten Pass haben und bin
    auf den Col de l'Iseran gefahren. War ziemlich ungemütlich dort oben, Nebel/Wolken
    und richtiger Sturm. Bin dann über Col de la ....... oder so, kl. St. Berhard, MontBlanc-
    Tunnel ( unsportlich, ich geb's zu, €29 für 12 Km Loch , aber schön warm und hell )
    und die Schweiz zurück ins Hotel in La Chapelle d'Abondance in .fr gefahren. Dort
    um 23:20 aufgeschlagen, rechtschaffen müde & ausgekühlt.

    Gruß, Gerhard


    Ich halt's nicht aus, hier wird das Röschen zensiert. Was mache ich nur, wenn ich
    die Front einer gotischen Kathedrale besprechen will??? :-)
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken dsc_1281.jpg  

  6. Registriert seit
    11.09.2012
    Beiträge
    161

    Standard

    #16
    Nachdem ich gestern einen Versuchsaufbau mit dem vermeintlich defekten Anlasser und einem überholten Anlasser gemacht habe, kann ich sagen das es an der Batterie lag. Ich hab die von meinem Bruder seiner GSA ausgebaut und mal einen Versuchsaufbau gemacht.


    wp_20150908_002.jpg

    Ärgerlich ist nur wenn die Batterie (auch eine neue) einfach so einen Tod sterben kann.


    Das Problem wurde gelöst und ich möchte mich hier noch für die hilfreichen Antworten bedanken


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Motor ausgegangen, startet nicht mehr
    Von AMGaida im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 02.10.2012, 22:29
  2. unrunder Lauf im Stand, Anlasser dreht Motor nicht
    Von osgs im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.08.2012, 18:52
  3. Strom hat sie - Anlasser klackt - dreht nicht durch
    Von Tingeltangelbob im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.05.2010, 10:06
  4. Meine GS ist weg .... aber nicht gestohlen
    Von Wolfgang im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 23.03.2006, 10:07
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.03.2005, 17:57