Ergebnis 1 bis 10 von 10

Anschluss ZSW mit Schalter am Lenker

Erstellt von Q-Charly, 01.02.2010, 12:25 Uhr · 9 Antworten · 2.586 Aufrufe

  1. Registriert seit
    04.01.2007
    Beiträge
    182

    Standard Anschluss ZSW mit Schalter am Lenker

    #1
    Hallo zusammen,

    an meiner 12er GS (Bj. 10/06) wollte die Schaltung der Zusatzscheinwerfer per Autoswitch partout nicht klappen. Habe dies ja hier auch gepostet und viele Tipps erhalten. Trotz verschiedener Versuche und selbst dem Austausch des vermeintlich defekten AS blieb das Problem bestehen, die ZSW gingen nach dem Einschalten immer nach wenigen Sekunden bis Minuten wieder aus.

    Um es kurz zu machen: Will nun die ZSW per Schalter am Lenker schalten. Laststrom von Batterie über Sicherung und Relais zu den ZSW ist klar. Aber wo ist der optimale Punkt, die Steuerspannung für den Schalter abzuzapfen?

    Da gibt es ja ausgiebige Forenbeiträge dazu, aber die optimale Lösung habe ich noch nicht gefunden. Schätze mal, folgendes ist wichtig:
    - Der Schalter sollte bei „Zündung aus“ stromlos sein, damit nach „Motor aus“ auf jeden Fall auch die ZSW aus sind
    - Nach Zündung „ein“ sollten der Schalter noch keinen Strom haben, erst nach Motor ein
    - Der Anzapfpunkt sollte relativ einfach angeschlossen werden können

    Wo ist eurer Ansicht nach der optimale Platz für das Lastrelais und die Verdrahtung (wenn möglich so, dass nicht der Tank demontiert werden muss) und unter Berücksichtigung, dass die Anschlussdrähte des Lenkerschalters nicht gerade üppig lang sind?

    Besten Dank schon im Voraus für eure (hoffentlich zahlreiche) Unterstützung!

    Gruß
    Charly

  2. Registriert seit
    14.08.2009
    Beiträge
    575

    Standard

    #2
    Zitat Zitat von Q-Charly Beitrag anzeigen
    Wo ist eurer Ansicht nach der optimale Platz für das Lastrelais und die Verdrahtung (wenn möglich so, dass nicht der Tank demontiert werden muss) und unter Berücksichtigung, dass die Anschlussdrähte des Lenkerschalters nicht gerade üppig lang sind?
    Eins meiner Relais habe ich an eine sehr gut zugängliche Schraube hinter der rechten Seitenverkleidung montiert. Dort ist reichlich Platz.

  3. Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    1.606

    Standard

    #3
    Ser's,

    Der optimale Punkt, um die Steuerspannung abzunehmen ist, auch weil leicht zu erreichen direkt vom Abblendlicht (bzw. vom Kable das dorthin führt).

    1.) Zündung aus - ZSW aus
    2.) beim Starten aus weil auch Abblendlicht aus (automatisch über Fahrzeugelektronik)
    3.) Erreichbarkeit hängt ganz davon ab, wie viel du demontieren willst.

    Zu deinem Unwillen den Tank zu demontieren:
    Die Kabel für den Arbeiststrom musst Du sowieso von der Batterie her verlegen. Der Tank ist in ca 5 min abgenommen und ebenso schnell wieder drauf. Die Kabel sind dann auch besser verlegbar (paralell zu den schon vorhandenen).
    Und dann findest Du auch einen schönen Platz für das Relais.

    Und zu kurze Kabel lassen sich leicht verlängern und mittels Schrumpfschaluch gegen Unbill absichern.

    Mach' die lieber mehr Mühe, dann hast Du nachher auch mehr Freude.
    (Is' eh noch Winter und kalt und glatt und ....)

    lG

    Wolfgang

  4. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    1.397

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Q-Charly Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    Um es kurz zu machen: Will nun die ZSW per Schalter am Lenker schalten. Laststrom von Batterie über Sicherung und Relais zu den ZSW ist klar. Aber wo ist der optimale Punkt, die Steuerspannung für den Schalter abzuzapfen?
    ich habe steuerspannung fuer das relais vom standlicht genommen, das hat
    keinen saft ohne zuendung und das relais unter dem tank auf das steuergeraet
    geparkt. so ist es spritzwassergeschuezt (die verrotten sonst recht gern) und
    alles ist aufgeraeumt.




  5. Freiburger Gast

    Standard

    #5
    Da muß ich mal wieder meine Version mit dem Navi-Plus ins Spiel bringen:

    Ich hab als Steuerplus den Anschluß vom Navi genommen über den Caartool Stecker 611 656. Das hat für mich 2 Vorteile:

    1. Die originale Elektrik muß nicht "angeschnippelt" werden. Ein "Stromdieb" muß das Kabel verletzen. Funktioniert zwar, aber warum, wenn man es so einfach umgehen kann?
    2. Das Licht bleibt nach dem Abschließen noch ca. 1 Minute an, manchmal ganz praktisch.

    Gruß, Freiburger

  6. Registriert seit
    04.01.2007
    Beiträge
    182

    Standard

    #6
    Hallo zusammen,

    danke erst mal für eure Beiträge!

    Schätze, von den Alternativen Stand- oder Abblendlicht ist wohl das Abblendlicht die bessere Wahl, da bei Zündung ein das Standlicht auch eingeschaltet wird. Sollte der Schalter für die ZSW auch auf "ein" stehen, würden die ZSW ja gleich mit angeschaltet, noch vor der Motor läuft?!

    Freiburger: Habe keine Ahnung, wo sich der Navi-Anschluss befindet und was das für ein Stecker ist. Hast du noch detailliertere Infos hierzu???

    Gruß an alle
    Charly

  7. Registriert seit
    22.07.2009
    Beiträge
    279

    Standard

    #7
    Hallo,
    das Bild im Anhang zeigt den Stecker, habe dafür bei freundlichen keine 10 Euronen bezahlt.
    Dieser wird am Lenkkopf auf der linken Seite in die dort befindliche Buchse gesteckt.
    Gruß Elmar
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken bmw_nr_83300413585.jpg  

  8. Freiburger Gast

    Standard

    #8
    Genau der Stecker ist es, dazu noch den Schalter von Louis (siehe Bild) und die Bastelei kann losgehen. Am besten die Pinbelegung vom Stecker vorher nochmal nachmessen!
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken louis_artikel_10032918.jpg  

  9. Registriert seit
    23.12.2008
    Beiträge
    49

    Standard

    #9
    Hi Charly,

    ich habe auch erst die Funzeln montiert und kann Dir nur raten, den Tank herunter zu nehmen und die Kabel samt Relais sehr gründlich zu verlegen - der Aufwand (ist es überhaupt einer???) lohnt sich auf jeden Fall!! So ein Kabel ist schneller durchgescheuert als Du denkst, dann geht die Sucherei nach der defekten Stelle erst los !! Ich habe mir die Spannung vom Standlicht genommen; nach langer Fummelei und verbogenen Hebammenfingern habe ich dann auch noch die Instrumentengruppe ausgebaut, was ich Anfangs auch nicht vor hatte. Aber auch das lohnt sich, das Ganze kann dann ordentlich verlegt werden, sieht sauber aus und Du kannst mit ruhigem Gewissen losfahren !
    Das An - und Abbauen von Tank oder Instrumentengruppe ist bei der Q nun wirklich nicht problematisch - probiers aus!

    Grüße
    Ratzbatz

  10. Registriert seit
    04.01.2007
    Beiträge
    182

    Standard

    #10
    Hallo an alle,

    nochmals danke für eure Tipps!

    Für mich stellt sich jetzt eigentlich nur noch die Frage: Standlicht oder Navibuchse, mal sehen...

    Thema Tankdemontage oder nicht stellt sich gar nicht, da die heutige AS-Verdrahtung auch unterm Tank ist. Und das muss ich ja demontieren und das vorhandene Lastrelais neu verkabeln. Hab ich ja auch schon drei mal gemacht, das klappt schon.

    Es hätte sich eben die Frage gestellt, ob für künftige Reparaturen (z. Bsp. defektes Relais tauschen) ein Platz ohne notwendige Tankdemontage nicht günstiger wäre.

    Gruß an alle
    Charly


 

Ähnliche Themen

  1. usb anschluss
    Von Smile im Forum Navigation
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.10.2013, 20:36
  2. F 650 GS (Zweizylinder) 12V Anschluss
    Von Smile im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.03.2012, 18:52
  3. Suche F800GS Lenker Serie/HP2 Megamoto Lenker
    Von brumms im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.08.2010, 18:09
  4. Anschluss Nebelscheinwerfer ??
    Von Spätzünder im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 01.03.2010, 21:24
  5. Probleme mit DSL-Anschluss
    Von BoGSer-Rüde im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 04.04.2007, 23:45