Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 45

Anti Hopping Kupplung

Erstellt von MaverikX, 13.07.2009, 21:20 Uhr · 44 Antworten · 4.678 Aufrufe

  1. mind Gast

    Standard Es soll ja Leute geben...

    #31
    ...die tatsächlich der Meinung sind, sie würden eine AHK (Anhängerkupplung bzw. Antihoppingkupplung) im täglichen Einsatz benötigen!

    Bei den Ducatistis mag das wohl zutreffen....

    In der Regel kann das M. in diesem Falle deutlich mehr als der Pilot....

  2. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #32
    naja, wenn man mal so schaut, was der durchschnittliche GS-Käufer so an gadgets bestellt, würde eine AHK das Paket abrunden. Ich habe das ABS auch noch nie gebraucht, aber es ist doch gut, eines zu haben, oder? Zumindest behaupten das immer alle. Eine AHK kann genau so gut sein. An der MM zumindest hätte ich gern eine

  3. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    314

    Standard

    #33
    Das Dingens braucht kein Mensch. Steht in keinem Verhältnis zu Preis-Leistung. Hab meinerseits wegen Verschleiß ein Sinterbelag mit dem nötigem drumrum reinmachen lassen und gut ist.

    Gruß Jürgen

  4. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.779

    Standard

    #34
    Zitat Zitat von koala Beitrag anzeigen
    Das Dingens braucht kein Mensch. Steht in keinem Verhältnis zu Preis-Leistung. ...
    das ist nur deine meinung ....

    es fährt ja nicht jeder nur im tourentempo auf der strasse sondern es gibt auch 1200er boxer, die auf abgesperrten strecken engagiert gefordert werden. dort kann solch eine kupplung ihre vorteile ausspielen.
    ich hätte sowas gern ...

  5. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    314

    Standard

    #35
    Hallo Lars,

    sofern du natürlich auch auf der Rundstrecke mit einer S o.ä. unterwegs bist, geb ich dir selbstverständlich uneingeschränkt recht.
    Aber im normalen Tourenbetrieb mit einer GS absoluter nonsens, auch wenn einige der Meinung sind sie seien so schnell wie Schorsch Meier persönlich auf der TT.

    Gruß Jürgen

  6. Registriert seit
    06.09.2007
    Beiträge
    631

    Standard

    #36
    Moin,

    wo bleibt denn der Fahrspaß, wenn die Anti-Hopping-Kupplung am Kurveneingang das kurze Blockieren des Hinterrades unterdrückt?! Das verdirbt einem ja jeden Slide.
    Aber mal im Ernst: im Gelände braucht das kein Mensch, denn da ist der Untergrund für´s Antihopping zuständig. Und wer auf Asphalt bei der GS so´ne Kupplung braucht, sitzt IMHO auf dem falschen Mopped.

    Ciao
    Ondolf

  7. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.024

    Standard

    #37
    Zitat Zitat von guenniguenzbert Beitrag anzeigen
    Ansonsten wird vor der Kurve schon runtergeschaltet, die Kurve hochtourig und eingekuppelt durchfahren und das Problem ist keines mehr. Mach ich was falsch?

    Schlimmer ist da (bei dieser Fahrweise) eher die Motorbremse beim Einfahren der Kurve, wo beim scharfen Anfahren schon mal das Hinterrad leicht blockieren und ausbrechen kann. Ich denke mal, für diesen Fall wäre die AHK schon praktisch.

    Gruß
    Günni
    Es gibt Sachen, die versteh ich nicht !

    Das wäre das Eine:

    Also im kleinen Gang und hochtourig in die Kurve - 6000rpm oder 7000rpm? Wie willst Du nach der Kurve denn noch beschleunigen? D.h. Du mußt nach dem Scheitelpunkt in der Kurve schalten! Bei ordentlicher Schräglage in der Linkskurve krieg ich meinen Fuß nicht unter den Schalthebel!

    Und beim Anfahren hat bei meiner noch NIE das Hinterrad blockiert. Wenn man mit der digitalen Gasstellung 0 oder 1 aus der Kurve fährt, kriegt man bei 0 nicht den richtigen Anschluß und bei 1 dreht schon mal das Hinterrad durch und schmiert weg.



    Zitat Zitat von kmueller_gs12 Beitrag anzeigen
    hi
    wie wärs mit folgendem trick.
    zügig auf die kehre / kurve zufahren z.b. bis zum 2. runtertackern, ganz kurz am gashahn ziehen, also ein wenig zwischengas geben
    und ab geht die wilde fahrt durch die kurve.
    unser hat uns auf unserer letztjährigen dolowoche dazu geraten

    Das wäre das Andere:

    Welchen Sinn macht das Zwischengas bei einem synchronisiertem Getriebe? Bei gezogener Kupplung ist der Motor doch vom Getriebe entkoppelt. Damit sich im Getriebe was tut, muß die Kupplung Kraftschluß haben, entweder mit eingelegtem Gang oder im Leerlauf.

    Erinnerung an ein unsynchronisiertes wie z.B. MAN 5t oder 10t bei der BW, klassisches Beispiel.

    Anfahren im 2. Gang bis xxkm/h, kuppeln - Lehrlauf - kuppeln - 3. Gang einlegen - auskuppeln usw.

    Von höherer Geschwindigkeit runterschalten z.B. vom 5. in den 4. Gang: 5. - kuppeln - Lehrlauf - leichtes Zwischengas und hier wird die Zwischenwelle beschleunigt, damit es jetzt nicht fürchterlich kracht - kuppeln - 4. Gang einlegen - auskuppeln und schon gehts langsamer weiter.

    Zwischengas macht nur dann Sinn, wenn das Getriebe im Leerlauf ist und die Zwischenwelle über den Motor angetrieben wird.

    Manchmal komm ich bei meiner CB750 zwischen die Getrieberäder, wenn ich nicht exakt schalte. Beim Hochschalten passiert gar nix, aber beim runterschalten muß Zwischengas gegeben werden und dann kann ich erst den kleineren Gang einlegen.

    Bei der BMW konnte das auch noch beim alten Getriebe (gerade verzahnt) passieren. Aber bei dem neuen???

    Zwischengas klingt halt, je nach Tröte, gut oder aggressiv. Das wars aber auch!!

  8. Registriert seit
    27.04.2009
    Beiträge
    262

    Standard

    #38
    Zitat Zitat von HaJü Beitrag anzeigen

    ...

    Das wäre das Andere:

    Welchen Sinn macht das Zwischengas bei einem synchronisiertem Getriebe? Bei gezogener Kupplung ist der Motor doch vom Getriebe entkoppelt. Damit sich im Getriebe was tut, muß die Kupplung Kraftschluß haben, entweder mit eingelegtem Gang oder im Leerlauf.

    Erinnerung an ein unsynchronisiertes wie z.B. MAN 5t oder 10t bei der BW, klassisches Beispiel.

    Anfahren im 2. Gang bis xxkm/h, kuppeln - Lehrlauf - kuppeln - 3. Gang einlegen - auskuppeln usw.

    Von höherer Geschwindigkeit runterschalten z.B. vom 5. in den 4. Gang: 5. - kuppeln - Lehrlauf - leichtes Zwischengas und hier wird die Zwischenwelle beschleunigt, damit es jetzt nicht fürchterlich kracht - kuppeln - 4. Gang einlegen - auskuppeln und schon gehts langsamer weiter.

    Zwischengas macht nur dann Sinn, wenn das Getriebe im Leerlauf ist und die Zwischenwelle über den Motor angetrieben wird.

    Manchmal komm ich bei meiner CB750 zwischen die Getrieberäder, wenn ich nicht exakt schalte. Beim Hochschalten passiert gar nix, aber beim runterschalten muß Zwischengas gegeben werden und dann kann ich erst den kleineren Gang einlegen.

    Bei der BMW konnte das auch noch beim alten Getriebe (gerade verzahnt) passieren. Aber bei dem neuen???

    Zwischengas klingt halt, je nach Tröte, gut oder aggressiv. Das wars aber auch!!
    Moin!

    Dein Motorrad hat aber kein synchronisiertes Getriebe....
    Ich bin jetzt einfach mal so frei und verlinke einen Artikel von gerd_
    http://www.powerboxer.de/Zwischengas.html

  9. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.024

    Standard

    #39
    Zitat Zitat von Wurtzel Beitrag anzeigen
    Moin!

    Dein Motorrad hat aber kein synchronisiertes Getriebe....
    Ich bin jetzt einfach mal so frei und verlinke einen Artikel von gerd_
    http://www.powerboxer.de/Zwischengas.html

    Hallo Wurtzel,

    danke für den Artikel "Zwischengas.html", der recht aufschlußreich ist.

    Primär geht es ja um die Sache mit dem Zwischengas:

    Zwischengas beim Herunterschalten
    Hartnäckig hält sich die Story vom Zwischengas beim Motorrad. Um den Vorgang zu verdeutlichen habe ich mal ein paar Skizzen gemacht.
    Definitiv: Beim Motorrad funktioniert, egal was irgendwelche Autoren behaupten, kein Zwischengas!



    Wie jetz hier im Artikel beschrieben, hat das Motorradgetriebe kein synchronisiertes Getriebe. Die Beschleunigungswirkung übernimmt hier das enganliegende Zahnrad anstelle des Synchronringes:

    Beim Schalten werden Haupt- und Primärwelle vom einrückenden Zahnrad beschleunigt.

    Wie aber lässt sich das Getriebekrachen hier vermeiden?
    Jeder kann sich ausrechnen, dass der beim Auto mögliche zusätzliche Schritt "Zwischengas“ beim Motorrad nicht funktionieren kann.
    Demnach bleibt als probates Mittel nur: Beim Schalten zügig voll durchziehen.


    Bei gezogener Kupplung einen Gasstoss auszuführen ist lustig, freut Tankstellen, ärgert wegen des Krachs die Motorradgegner, bewirkt aber nix. Auch hat das nix mit Zwischengas zu tun weil, leicht prüfbar, keine (verwendbare) Neutralstellung im Getriebe existiert und auch gar nicht eingekuppelt wird!

    Im Großen und Ganzen sehe meine obige Ausführung der erFAHREN Kenntnis durch den Bericht bestätigt.

    Wem es Spaß macht mit dem Zwischengas, der solls halt machen. Auch wenns halt nix bringt

  10. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.779

    Standard

    #40
    moin,

    vorweg:
    ich weiss, was zwischengas ist.

    was allerdings hier von einigen als zwischengas bezeichnet wird, ist lediglich ein kleiner gasstoß, der VOR dem einkuppeln gegeben wird um den motor, der nach 1s kupplungziehen und 3 gänge runtersteppen vielleicht nur noch 1.300/min dreht, aber nach dem einkuppeln mit sportlichen 6.000/min unterwegs sein soll.
    der gasstoß sorgt dafür, dass der motor nicht mit der kupplung auf die angenommen 6.000 geschleppt werden muss und dabei ein beachtliches bremsmoment auf den hinterreifen weitergibt.

    diese vorgehensweise mit dem gasstoß kann sinnvoll sein, aber es ist kein zwischengas.

    bei einer antihoppingkupplung wird dieser gasstoß unnötig, weil die kupplung das bremsmoment (oder besser dessen spitze) verringert.


 
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Anti Hopping Kupplung / Erfahrung
    Von alexQ12 im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.03.2011, 12:25
  2. Anti Hopping für HTG
    Von Graue Eminenz im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.02.2009, 08:07
  3. Anti-Hopping-Kupplung
    Von PeterA im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 27.01.2009, 08:44
  4. Anti Hopping
    Von Schorsch im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.11.2008, 20:20
  5. Anti-Hopping-Kupplung
    Von Moni70 im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.10.2008, 00:01