Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 45 von 45

Anti Hopping Kupplung

Erstellt von MaverikX, 13.07.2009, 21:20 Uhr · 44 Antworten · 4.682 Aufrufe

  1. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.024

    Standard

    #41
    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen
    moin,

    vorweg:
    ich weiss, was zwischengas ist.

    was allerdings hier von einigen als zwischengas bezeichnet wird, ist lediglich ein kleiner gasstoß, der VOR dem einkuppeln gegeben wird um den motor, der nach 1s kupplungziehen und 3 gänge runtersteppen vielleicht nur noch 1.300/min dreht, aber nach dem einkuppeln mit sportlichen 6.000/min unterwegs sein soll.
    der gasstoß sorgt dafür, dass der motor nicht mit der kupplung auf die angenommen 6.000 geschleppt werden muss und dabei ein beachtliches bremsmoment auf den hinterreifen weitergibt.

    diese vorgehensweise mit dem gasstoß kann sinnvoll sein, aber es ist kein zwischengas.

    bei einer antihoppingkupplung wird dieser gasstoß unnötig, weil die kupplung das bremsmoment (oder besser dessen spitze) verringert.

    Hi Larsi,

    da hast Du vollkommen recht, den abgefallenen Motor mit einem Gasstoß wieder aufzuwecken, um ihn der zu erwartenden Drehzahl nach dem Einkuppeln anzupassen.

    Die Differenz zwischen Standgas und Deinen erwähnten 6000rpm auf dem Ring möchte ich nicht unbedingt erleben (blocckieren - rutschen - Traktion - Highsider ).

    Allgemein werden wir so viele unterschiedliche Meinungen haben wie Schreiber (oder doch mehr Meinungen)

    Auf jeden Fall setzt Du Deine S anders ein als ich meine GS, auch wenn ich es gerne mal schnell angehen lasse. Auf dem Ring würde ich auch anders fahren als auf der normalen Straße.

    Der aufmerksame Leser wird vermutlich nun den Unterschied zwischen Gasstoß und Zwischengas kennen Ich fand das mit der AHK (nicht das schwarze verbogene Ding am Ende des Autos) recht interessant. Man lernt halt immer dazu.

  2. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.890

    Standard

    #42
    ...ich hatte vor längerer Zeit hier bereits eine ähnliche Diskussion was "Zwischengas" betrifft, deshalb auch meine Anmerkung einige Beiträge weiter vorne.


    Die AHK habe ich gerade intensiv auf der Rücktour aus unserem Frankreich-Urlaub genutzt.


    ...ansatzweise zu erahnen.

  3. Registriert seit
    26.11.2007
    Beiträge
    906

    Standard

    #43
    hi lars
    genau das meinte ich, du hast es korrekt beschrieben.
    und es funzt supergut.
    einfach mal ausprobieren.
    am anfang meint man, man bekommt das nicht in die reihe, aber das sortiert sich mit der zeit.
    ich gebe den "kleinen gasstoss" inzwischen beim fast jedem gang runterschalten. seither gibt es auch kein versatz des hinterrades mehr und genau darauf kommt es mir an, ohne störungen durch die kurve zu fahren.
    auch sollte unser boxer immer schön auf zug durch die kurve gefahren werden.

    aber sind halt nur meine erfahrungen

    lg klaus

  4. Registriert seit
    11.05.2007
    Beiträge
    663

    Standard

    #44
    Zitat Zitat von HaJü Beitrag anzeigen
    Es gibt Sachen, die versteh ich nicht !
    Da gehts dir wie mir

    Zitat Zitat von HaJü Beitrag anzeigen
    Also im kleinen Gang und hochtourig in die Kurve - 6000rpm oder 7000rpm? Wie willst Du nach der Kurve denn noch beschleunigen? D.h. Du mußt nach dem Scheitelpunkt in der Kurve schalten!
    Vor der Kurve eventuell anbremsen und herunterschalten, so dass man mit ca. 5000 Touren vor der Kurve ankommt. Das variiert natürlich ständig.
    Im Scheitelpunkt der Kurve hat man dann ein mittleres Drehzahlbereich erreicht und kann - ohne zu bremsen, nur durch das Spielen mit dem Hahn - schön durchpflügen.
    Das Ganze ist natürlich eher auf Passstraßenkurven bezogen.

    Zitat Zitat von HaJü Beitrag anzeigen
    Und beim Anfahren hat bei meiner noch NIE das Hinterrad blockiert.
    Wenn du es wie oben beschrieben machst, kuppelst du während des Bremsvorgangs nach dem Runterschalten ein. Deshalb kommt es halt vor, dass man schon in (leichter) Schräglage vor der Kurve ist und dabei das Hinterrad kurz schmiert. Das kann kein ABS wettmachen.

    Ich steh halt drauf, wenn mein Bremslicht nicht vor jeder Kurve leuchtet und fahr lieber zügig und reguliere die Geschwindigkeit über die Motorbremse. Natürlich kann in leichter Schräglage allein schon durch das Runterschalten das Hinterrad blockieren.

    Das Ganze entspricht dann schon mehr als zügiger Gangart

    Zitat Zitat von HaJü Beitrag anzeigen
    Bei ordentlicher Schräglage in der Linkskurve krieg ich meinen Fuß nicht unter den Schalthebel!
    Wenn du vor der Kurve schon im richtigen Gang bist, musst du auch nicht in Schräglage schalten...


    Gruß
    Günni

  5. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.890

    Standard

    #45
    ...ich kucke mir sowas am liebsten in der Praxis an.


    Man lernt ja nie aus.







    Hier ein aktuelles Foto meiner AHK. Sollte ich da mal bei gehen?
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken cimg0001.jpg  


 
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Ähnliche Themen

  1. Anti Hopping Kupplung / Erfahrung
    Von alexQ12 im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.03.2011, 12:25
  2. Anti Hopping für HTG
    Von Graue Eminenz im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.02.2009, 08:07
  3. Anti-Hopping-Kupplung
    Von PeterA im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 27.01.2009, 08:44
  4. Anti Hopping
    Von Schorsch im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.11.2008, 20:20
  5. Anti-Hopping-Kupplung
    Von Moni70 im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.10.2008, 00:01