Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 72

Auch schiefer Lenker???

Erstellt von Trippleblack, 10.08.2011, 21:16 Uhr · 71 Antworten · 17.850 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.07.2011
    Beiträge
    18

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Kuhl Beitrag anzeigen
    Der WEIGERT sich?
    Na gehts noch oder was?
    Das kanns ja wohl nicht sein.
    Hast die Kuh bei dem gekauft?
    Hallo Kuhl,

    ja habe ich. Ich glaube der will/braucht keine neuen Servicekunden mehr.

  2. Registriert seit
    24.07.2011
    Beiträge
    18

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Grafenwalder Beitrag anzeigen
    Hallo Tribble,
    zur Ursache kann ich nichts beitragen, aber, verwandel spürbar in messbar- dann muss der Händler ran.

    Viel Erfolg, Grafenwalder
    Hallo Grafenwalder,

    ja habe ich. Habe vier Kegelstücke gedreht und mit Gewindestangen in die Achsen gespannt. Ergebnis: Eine Radstandsdifferenz von ca. 1,3 cm!!

    Gruß
    Tribble

  3. Registriert seit
    24.07.2011
    Beiträge
    18

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von din_gs Beitrag anzeigen
    hier das selbe: nagelneue gsa mit vollausstattung.

    mein lenker ist schief. man sieht es mit bloßem auge! gegen die amaturen, gegen die schrauben am tank und auch direkt am lenkkopf! da ich ursprünglich aus dem maschinenbau komme und grob weiß, was genaues arbeiten mit metall bedeutet, ist mir das nach ca 1 minute auf dem neuen moped "ins gesicht gesprungen"!

    bei der 1000km kontrolle hieß es ebenfalls: alle schrauben gelockert und angezogen, lenker ist grade! und falls nicht, ist das eben serienstand und kann nicht geändert werden!

    obwohl ich die gsa genial finde, könnte ich bei solchen statements bei solch einem hochpreis-motorrad echt einfach nur noch kotzen!

    HALLO BMW !!! ich hab grad fast 20k euro bei euch gelassen und nicht eine rostige mofa für 50euro gekauft! auch meine alte xt500 von 81 hat keinen schiefen lenker! warum also so ein hightechprodukt wie die gsa???

    da kann ich nur noch mit dem kopf schütteln!!!

    Hallo din_gs!

    schön dass ich da nicht alleine bin. Mir viel es auch sofort auf. Am nächsten Tag gleich angerufen beim Verkäufer. Die Antwort: "Hatten wir noch nie". Das wünscht man sich als Kunde im 21. Servicejahrhundert!!!!

    Auch ich bin technisch nicht "auf der Brennnesselsuppe dahergeschwommen" und habe mir Gedanken gemacht. Mein Tipp: am besten vier Kegelstücke aus Alu drehen mit Bohrung für Gewindestange. Alternativ vorne dünneres und hinten dickeres Rohr durch die Hohlachsen stecken (ausmitteln!). Dann mit einfachen Zollstock von vorne nach hinten messen, wenn Lenker exkat gerade steht (Vorderrad nach Möglichkeit fixieren). Ergebnis bei mir: Eine "Radstandsdifferenz" von ca. 1,3 cm.

    Optional (wenn vorhanden) noch präzise Wasserwaage auf beide "Kanten" der Standrohre legen. Hier sieht man: Wenn Lenker gerade, Libelle im Lot. Wenn Lenker gerade (und Radstand logischer Weise korrekt, sonst würde man ständig einen Kreis fahren!) Libelle und damit Standrohre nicht im Lot.

    So zumindest bei meiner Maschine!


    Gruß
    Tribble

  4. Registriert seit
    24.07.2011
    Beiträge
    18

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von din_gs Beitrag anzeigen
    ...was bedeuten würde: spur, flucht der räder, ramengeometrie nachmessen u.s.w. ... also eigentlich zerlegen des motorades und ebenso alle einzelteile und masse genauestens prüfen.

    das ist leider aussichtslos mit meinen möglichkeiten!
    Siehe meine Antwort auf Seite 2!

    Aber es gibt sehr Möglichkeiten, eine Maschine im zusammengebauten Zustand zu vermessen. Es gibt eine Hand voll Firmen, die das inkusive Gabel (!) bei der GS können. Eine findest du hier: http://www.motorrad-koester.de

  5. Registriert seit
    24.07.2011
    Beiträge
    18

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von bastl-wastl Beitrag anzeigen
    Das Problem hatte ich auch.

    Untere Gabelbrücken Klemmung aufgemacht.Am Lenker in die Richtige Richtung gedrückt bis er "gerade" war und wieder festgeschraubt.Fertig.

    Da ist nix verzogen oder verbogen.Nur etwas verschränkt das ganze.Ähnlich wie nach nem Umfaller.

    Natürlich sollte der das genauso wissen und beheben wie jeder Hobbyschrauber das kann.

    Suche ergibt: Krummer Lenker GS 1200

    Hallo Wastl,

    freut mich wenn das bei deiner Maschine so war bzw. funktioniert hat. Das ist wie mit Weißwürsten die nicht schmecken. Beim einen Mezger liegts daran, beim anderen an etwas andere. So gibt es bei der Problematik mit den Lenker sicher mehrere Symptome mit mehreren Ursachen. Aber es gibt, wie du sicher schon gelesen hast, etliche Fälle wo selbst der unfreundliche nicht mehr helfen kann/will. Das mit dem Schrauben auf/zu hat meiner auch gemacht (lies meine Beschreibung). Gebracht hat es alles nichts!

    Gruß

  6. Registriert seit
    24.07.2011
    Beiträge
    18

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Eine Aussage "ein schiefer Lenker sei Serienstand" ist sehr ungeschickt und damit dürfte BMW kaum glücklich sein. Der Mann hat wohl mit seinem Brötchengeber mental aufgegeben. Entweder ist der Lenker nach seinem Wissen gerade und dann soll er Dir das sagen. Oder er sitzt schief und dann kann er was machen.

    Trotzdem vermiss ich wie oft hier auch mal ein bischen Eigeninitiative. Lullt mich jetzt nicht wieder nicht mit dem obligatorischem "bei einem 20,000 Euro Motorrad erwarte ich" ... Ich erwarte von einem Motorradfahrer auch mal etwas Eigeninitiative und Energie.

    1. "Ich spüre" ist doch vollkommen wurscht. Einfach von der Seite drauflinsen kann manchmal täuschen. Erst mal einen handfesten Beleg bringen.
    - Motorrad auf den Hauptständer stellen, die Räder perfekt ausrichten, und den Abstand der Lenkerenden gegen einem Fixpunkt am Motorrad messen, oder
    - Lenkerbereich von einem erhöhtem Standpunkt her genau von oben fotografieren, z.B. von einer Brücke. Ein Foto zeigt derartige Abweichungen viel besser.

    2. Selbsthilfe - Feineinstellungen macht man meistens besser selber
    - Lenkerklemmschrauben lösen und versuchen den Lenker auszurichten, dabei etwas hin und herwackeln. Manchmal sitzt er einfach nur leicht verdreht.
    - Wie der Händler es gemacht hat die Gabelschrauben lösen und den Lenker ausrichten. Manchmal muss man auch nachhelfen, den Lenker etwas in die entsprechende Richtung ziehen.

    Hallo Peter,

    danke für deinen konstruktiven Vorschläge! Genau das habe ich ja gemacht. Siehe meine Antwort an din_gs. Und genau die hat bestätigt, was ich mir sicher war mit "blosem" Auge zu bemerken.
    Dennoch folgende Anmerkungen:

    1. Innerhalb der ersten 6 Monate ab Kauf muss nicht ich dem Händler nachweisen, dass dass Teil "schief" ist, sonder er, dass es gerade ist! (Erst danach erfolgt die Beweislastumkehr!!!)

    2. An einer Maschine, an der ich etwas bemängelt habe, lege ich selbst innerhalb der Garantie Hand an! Dazu lese ich im Kfz-Bereich zu viele Gerichtsurteile, Abhandlungen, Entscheidungen, etc.

    3. Den Lenker wie beim Fahrrad in eine gewünschte Richtung zu drücken und die Schrauben anzuknallen halte ich für fragwürdig. Einmal Rad raus oder durch Schlagloch und die vermeintliche Korrektur ist dahin!

    Gruß
    Tribble

  7. Registriert seit
    24.07.2011
    Beiträge
    18

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von Quark Beitrag anzeigen
    Hallo,

    danke! Soweit ich mich entsinnen kann wird auch der Lenker vom ausliefernden Händler befestigt/ausgerichtet. Bei meiner GS war alles so, wie ich es auch erwartet habe und auch auf der Maschine bei der Probefahrt vorgefunden habe.

    Die Händler bzw. deren Mechaniker sind auch nur Menschen. Wenn der Lenker falsch ausgerichtet worden ist, dann geht halt wieder zum Händler hin und sagt dem Mechaniker, dass er den Lenker so stellen soll, wie ihr es haben wollt (wurde mir soweit ich mich erinnern kann auch wie selbstverständlich angeboten).

    Grüße

    Quark
    Hallo Quark,

    danke für den Hinweis. Aber auch von meiner Seite die Anmerkung. Mit "Lenker schief" meine ich (und ich denke der Großteil der Betroffenen) nicht "nur" Lenker, sondern ebenfalls obere Gabelbrücke bzw. ganze Gabel schief. Lies mal meine Antworten. Meine Maschine ist "komplett schief".

    Gruß
    Tribble

  8. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.127

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Trippleblack Beitrag anzeigen
    Hallo Grafenwalder,

    ja habe ich. Habe vier Kegelstücke gedreht und mit Gewindestangen in die Achsen gespannt. Ergebnis: Eine Radstandsdifferenz von ca. 1,3 cm!!

    Gruß
    Tribble
    Hallo Tribble,

    das wäre ja ne absolute Lachplatte seitens BMW. Die Karre ist schief, aber mehr können wir nicht machen

    Wenn Du so sehr überzeugt bist (und das glaube ich Dir) das die Kiste schief ist, würde ich den Händler schriftlich auffordern den Mangel zu beseitigen. Kann er das wiederholt nicht, würd ich Wandlung fordern. Lehnt der Händler das ab, würde ich einen Gutachter einschalten, der den Mangel dokumentiert. Und mit dem Gutachten in der Hand eine Wandlung der Maschine erzwingen- was anderes ist ja gar nicht möglich, oder willste die Kiste schief weiterfahren und anschliessend nocht gut weiterverkaufen?
    Nimm Dir auf jeden Fall einen Rechtsanwalt, die Kosten gehen bei Erfolg auf die Gegenseite- und alles andere als Erfolg auf Deiner Seite kann ich mir bei dem hier geschilderten nicht vorstellen.

    Viele Grüße, Grafenwalder

  9. Registriert seit
    16.04.2006
    Beiträge
    210

    Standard

    #19
    Wer 'nen schiefstehenden Lenker hat, wem bei BMW nicht geholfen wird und der auch noch in München und Umgebung wohnt, dem kann ich helfen.

    Bitte PN schicken.

    Das Ganze ist ja schon ein unglaublicher Witz den sich BMW da leistet. Schiefe Lenker im Jahr 2010 ff.

    Bei allgemein verbogenen Fahrzeugen bin ich machtlos.

    Angenehme Nachtruhe

  10. Registriert seit
    18.07.2010
    Beiträge
    923

    Standard

    #20
    Hallo Leute,

    also ich habe auch festgestellt, dass beim Geradeausfahren meine obere Kante der Gabelbrücke nicht parallel zur unteren Kante der Tachoarmatur steht. Es ist eindeutig eine nach rechts zeigende Schiefstellung (rechts ist Abstand Gabelbrückenoberkante zu Tacho größrer als links) zu erkennen. Ich meine, dass genau dieses Phänomen hier gemeint ist, wenn ihr von "schiefem Lenker" schreibt?
    Also beim Fahrverhalten konnte ich bisher noch keinerlei Probleme feststellen und da im Stand ohne Hilfsmittel schlecht messbar ist, wie groß diese Abweichung ist, ist für mich die Frage, ob es nicht auch sein könnte, dass wie Tachoeinheit etwas schief steht? Ich kann ja nicht messen, ob bei dieser "gesehenen Schiefstellung" bei der Fahrt mein rechter Arm tatsächlich mehr angewinkelt ist als mein linker Arm, aber gefühlt ist`s wohl so.
    Normalerweise würde mich dieses Detail auch nicht wirklich stören (noch dazu, da dies bei meiner nun angebrachten Lenkertasche nicht mehr in`s Auge fällt), aber 1. ist das Mopped ja tatsächlich ein 20.000 Euro-Teil und 2. denke ich, dass ein späterer Kaufinteressent sicher dazu Fragen stellen könnte. Also was sollte ich Eurer Meinung tun, wenn mein Verkäufer auch irgend eine fadenscheinige Ausrede vorbringt?

    Gruß
    Tobias


 
Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Lenker
    Von Michl-GS im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.10.2011, 16:14
  2. Umfrage: schiefer Lenker bei den TÜ Modellen
    Von pillepaule im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 26.08.2011, 19:48
  3. Suche F800GS Lenker Serie/HP2 Megamoto Lenker
    Von brumms im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.08.2010, 18:09
  4. Schiefer Polieren?
    Von Fischkopf im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30.01.2010, 15:53
  5. Lenker
    Von Charles50 im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.08.2009, 10:27