Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 29

Auf BC bei Ölkontrolle Verlass?

Erstellt von Krabbe, 09.07.2012, 19:40 Uhr · 28 Antworten · 3.834 Aufrufe

  1. Registriert seit
    11.07.2012
    Beiträge
    7

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Roter Oktober Beitrag anzeigen
    ca. 20 Min. Warmfahren, anhalten, auf den Hauptständer stellen, fünf Min. warten und das Schauglas begutachten, fertisch
    Genau so und nicht anders .

    Aber Achtung niemals überfüllen. Der Motor kann bei zu hohem Ölstand ernsthafte Schäden nehmen (das gilt bei jedem Verbrennungsmotor) sollte einmal zu fiel drin sein mit einer Spritze und einem Benzinschlauch absaugen unter keinen Umständen starten. Aus diesem Grund immer erst im Handbuch lesen wie der Ölstand gemessen wird. Wen nichts steht geht man von einem warmen Motor aus der ca. 5 minuten gestanden hat. Bei einem kalten Motor hängt nähmlihc das ganze Öl in der Ölwanne, die Ölpumpe muss dan erst den schmierkreislauf füllen, zudem dehnt sich warmes Öl auch noch ein wenig aus.

    Wer noch nie Öl nachgefüllt hat, soll sich das bitte von seiner Werkstatt erklähren lassen. Viele Motoren sterben wegen zu wenig oder zufiel Öl. Aber grundsätzlich ist das keine Hexerei.

    Gruss Mark

    P.S. minim überfüllt macht meistens nichts, im zweifelsfall einen aufs Motorrad setzen und leicht abwinkeln, dan solltest du relative rasch eine Luftblase erkennen.

  2. Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    3.387

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Mr_Hektor Beitrag anzeigen
    Genau so und nicht anders .

    Aber Achtung niemals überfüllen. Der Motor kann bei zu hohem Ölstand ernsthafte Schäden nehmen (das gilt bei jedem Verbrennungsmotor) sollte einmal zu fiel drin sein mit einer Spritze und einem Benzinschlauch absaugen unter keinen Umständen starten. Aus diesem Grund immer erst im Handbuch lesen wie der Ölstand gemessen wird. Wen nichts steht geht man von einem warmen Motor aus der ca. 5 minuten gestanden hat. Bei einem kalten Motor hängt nähmlihc das ganze Öl in der Ölwanne, die Ölpumpe muss dan erst den schmierkreislauf füllen, zudem dehnt sich warmes Öl auch noch ein wenig aus.

    Wer noch nie Öl nachgefüllt hat, soll sich das bitte von seiner Werkstatt erklähren lassen. Viele Motoren sterben wegen zu wenig oder zufiel Öl. Aber grundsätzlich ist das keine Hexerei.

    Gruss Mark

    P.S. minim überfüllt macht meistens nichts, im zweifelsfall einen aufs Motorrad setzen und leicht abwinkeln, dan solltest du relative rasch eine Luftblase erkennen.
    Hallo Mark,
    beim Vierventilboxer wirst du durch die Öleinfüllöffnung der Zylinderkopfhaube des rechten Zylinders keinen Schlauch an der Steuerkette vorbei bis in die Ölwanne bringen...da hilft nur die Ölablassschraube..
    Gruß
    Dirk

  3. Registriert seit
    18.07.2010
    Beiträge
    181

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von Mr_Hektor Beitrag anzeigen

    Aber Achtung niemals überfüllen. ....

    Wer noch nie Öl nachgefüllt hat, soll sich das bitte von seiner Werkstatt erklähren lassen. .
    Meine Erfahrung mit drei verschiedenen Werkstätten: Die Werkstätten überfüllen beim Service immer. Was sollen die denn erklären?

  4. Registriert seit
    23.12.2009
    Beiträge
    271

    Standard Meine Werkstatt überfüllt auch

    #14
    .......und das ist gut so.
    Wenn ich meine GS vom Service hole, dauert es 3-4tausend KM bis ich einen sinkenden Ölstand registriere. Ich muss eigentlich kein Öl bis zum nächsten Service nachfüllen. Der Ölstand geht zwar im Laufe der 10 000 Km bis zur Untergrenze des Schauglases runter, was aber kein Problem darstellt. Der Ölsensor hat bis jetzt noch nie gemekert.

    Gruß
    Stephan

  5. Registriert seit
    11.07.2012
    Beiträge
    7

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von Spark Beitrag anzeigen
    Hallo Mark,
    beim Vierventilboxer wirst du durch die Öleinfüllöffnung der Zylinderkopfhaube des rechten Zylinders keinen Schlauch an der Steuerkette vorbei bis in die Ölwanne bringen...da hilft nur die Ölablassschraube..
    Gruß
    Dirk
    Jup da hast du Recht, hab mich da zu allgemein gehalten, aber hier geht es ja expilizit um den 4 Ventiel Boxer.

  6. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.272

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von vacca Beitrag anzeigen
    Hi,

    BMW rät im Handbuch ausdrücklich davon ab, sich ausschließlich auf die Anzeige des BC zu verlassen. Die werden wissen warum.
    Hi
    das ist ja mal eine Ding, aber die Frage bleibt warum verbauen die so einen Scheiss wenn der zu nichts nutze ist, armes BMW.
    Bei meinem Auto hat man mir gesagt Oelstab in Ruhe lassen und auf die Anzeige verlassen, ist aber kein BMW.
    Gruß

  7. Registriert seit
    11.07.2012
    Beiträge
    7

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von juekl Beitrag anzeigen
    Hi
    das ist ja mal eine Ding, aber die Frage bleibt warum verbauen die so einen Scheiss wenn der zu nichts nutze ist, armes BMW.
    Bei meinem Auto hat man mir gesagt Oelstab in Ruhe lassen und auf die Anzeige verlassen, ist aber kein BMW.
    Gruß
    Hm schau mal im Handbuch da wird mit Gröster sicherheit auch der Messtab als einzig relevantes Messmittel angegeben, schliesslich will sich ein Hersteller so gut wie möglich absichern. Ein Schauglas oder Peilstab hat nun mal eine um ein fielfaches kleinere Ausfallrate als ein Sensor der allenfalls sogar noch falsche Werte liefern könnte und somit vom Fahrer kaum als defekt erkennbahr ist.

    Gruss Mark

  8. K-D
    Registriert seit
    10.08.2008
    Beiträge
    289

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von juekl Beitrag anzeigen
    Hi
    das ist ja mal eine Ding, aber die Frage bleibt warum verbauen die so einen Scheiss wenn der zu nichts nutze ist, armes BMW.
    Bei meinem Auto hat man mir gesagt Oelstab in Ruhe lassen und auf die Anzeige verlassen, ist aber kein BMW.
    Gruß
    Hallo,
    es gibt PKW-Modelle bei BMW und Mercedes die haben gar kein Ölmeßstab mehr. Da muss man sich auf die Elektronik verlassen(können). Wie mir erklärt wurde,soll es dort auch nicht immer funktionieren. Man kann nur hoffen das diese Technik nicht den Weg in den Motorradbereich findet.

  9. Baumbart Gast

    Standard

    #19
    Immer wieder das Missverständnis, es ist keine Ölstandsanzeige sondern ein Ölstandswarner, meldet sich wenn der Ölstand auf min absinkt. Und das auch erst wenn der Motor betriebswarm ist. Dazu sollte man es aber eigentlich nicht kommen lassen, drum ist das Schauglas das relevante Prüfinstrument.

  10. Registriert seit
    19.03.2010
    Beiträge
    581

    Standard

    #20
    Hallo allerseits,

    nun bleibt mal locker. Man kann auch aus allem eine Wissenschaft machen.
    Mein BC zeigt mir bei leicht abschüssiger Straße gerne mal nach ein paar tausend gefahrenen Kilometern nach dem letzten Ölwechsel an, dass zuwenig Öl auf auf dem Bock ist. Dann fülle ich schonmal 200 ml Öl nach und anschließend ist das Schauglas wieder halbvoll. Bevor wir unsere Böcke trocken fahren, müssten wir schon Tricks wie Chris Pfeiffer draufhaben.
    Ich sehe die Gefahr eher im Überfüllen des Ölvorrats als mit zuwenig Öl einen Motorschaden zu riskieren.
    Und was hält den Beitragseröffner eigentlich bei entstandener Unsicherheit davon ab, mit einem Helfer den Bock mal leicht in Seitenneigung zu bringen? Mal dezent ein paar Grad nach rechts und nach links kippen und so kann er feststellen, ob sich was im Schauglas tut.

    Gruß

    Martin


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ölkontrolle Schauglas / Bordcomputer
    Von Weißesmonster im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 16.03.2012, 16:34
  2. Ölkontrolle HAG?
    Von Berte im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.06.2009, 10:34
  3. Ölkontrolle bei F 650 GS / Twin
    Von Germed im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.06.2008, 12:33