Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Auspuff Demontage

Erstellt von alex37, 22.09.2011, 20:58 Uhr · 17 Antworten · 1.952 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.08.2010
    Beiträge
    760

    Frage Auspuff Demontage

    #1
    hallo

    bin dabei, den originalen Auspuff meiner Q (Bj. 04) auszutauschen. die Schraube, die den Endschalldämpfer am Rahmen hält ist eine T30. Mit pasendem Schraubenzieher Torx T30 ran gegangen und - was soll ich sagen - das Ding lässt sich nicht lockern.

    In die Öse am Ende des Schraubenziehers einen grösseren Schraubenzieher gesteckt und mit mehr Hebelwirkung einen zweiten Anlauf unternommen.

    Resultat: der T30 Aufsatz am Erstschraubenzieher ist gebrochen

    Ok nächstes Mal mit WD40 oder Kriechöl ist schon klar, aber mach ich sonst was falsch? Gibt's einen Trick?

    Gruss
    alex37

  2. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    339

    Beitrag Schalldämpferbefestigung

    #2
    T30
    Bei mir ist das T 45, wenn ich mich nicht irre. Du meinst doch die M 8 Schraube?
    Probier doch mal das...
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken p1120066.jpg  

  3. Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    4.888

    Standard

    #3
    ...ist T45, und wenn der Torx abbricht wars ein billiger. Ich sach nur: Proxxon!

    Teuer, aber hält. Und ich würd so große Verschraubungen immer mit
    der 3/4 Ratsche versuchen zu lösen, hast Du doch einen viel besseren Hebel....falls das Torx hält....

  4. Registriert seit
    20.05.2011
    Beiträge
    660

    Standard

    #4
    Hi
    Des öfteren hilft es auch wenn Du die Nuss auf die Schraube
    aufsteckst und anschließend mit nem Hammer (Stahl)
    1-2 satte Schläge auf die Nuss gibst.

    Gruß Jo

  5. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    339

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Quhpilot Beitrag anzeigen
    ...ist T45, und wenn der Torx abbricht wars ein billiger. Ich sach nur: Proxxon!

    Teuer, aber hält. Und ich würd so große Verschraubungen immer mit
    der 3/4 Ratsche versuchen zu lösen, hast Du doch einen viel besseren Hebel....falls das Torx hält....
    3/4 Zoll ? ist vielleicht etwas zu groß 1/2 Zoll reicht aus.

  6. Registriert seit
    20.06.2009
    Beiträge
    51

    Standard

    #6
    Es gibt Schrauben, die müssen erst - wechhh- um sie dann NEU zu machen.
    Wenn Du alle passenden Größen verwendet hast, ist das manchmal so.
    Evtl wurde diese Schraube schon bei der Erstmontage - getötet-.
    Wärme / Ruhe und Öl sind immer richtig / gut.

    Für den Ersatz/ Austausch wenns geht immer Schmierstoffe verwenden.

    LG
    Axel

  7. Registriert seit
    20.05.2011
    Beiträge
    660

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Quhpilot Beitrag anzeigen
    ...ist T45, und wenn der Torx abbricht wars ein billiger. Ich sach nur: Proxxon!

    Teuer, aber hält. Und ich würd so große Verschraubungen immer mit
    der 3/4 Ratsche versuchen zu lösen, hast Du doch einen viel besseren Hebel....falls das Torx hält....
    Stimmt hab seit ....... moment muß rechnen ;-)
    seit 24 Jahre Proxon und wurde noch nie entäuscht,
    und ich schraube viel

  8. Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    4.888

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Microbi Beitrag anzeigen
    3/4 Zoll ? ist vielleicht etwas zu groß 1/2 Zoll reicht aus.
    na da gehen unsere Schraubermeinungen aber auseinander......denke das
    ein T45 zu mächtig ist für das kleine zarte 1/2er Rätschchen......

  9. Registriert seit
    25.08.2010
    Beiträge
    760

    Beitrag Danke

    #9
    Danke für die Tipps.

    Bei mir ist es definitiv eine T30, weil die T40 nicht reinpasst. Ist ja auch keine ADV, sondern eine Normal-Q mit Bj. 2004. Vieleicht liegt's daran?
    Ausserdem steht T30 drauff und das Ding passte auch prima, bis es brach
    Auf der Rückseite der Befestigung ist so ein Metallquadrätchen mit einer runden Erhöhung und vermute mal ein normales Gewinde im Loch.
    Aber die Schraube ist entweder Tierisch festgezogen oder sitzt sonst fest (Schmutz, Rost, was auch immer).

    Gruss
    alex37

  10. Registriert seit
    20.05.2011
    Beiträge
    660

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Quhpilot Beitrag anzeigen
    na da gehen unsere Schraubermeinungen aber auseinander......denke das
    ein T45 zu mächtig ist für das kleine zarte 1/2er Rätschchen......
    hi
    @Quhpilot
    Sorry aber 1/2" reicht locker
    Sogar der T60 hat noch 1/2"
    kann es sein das de 1/4" mit 1/2" verwechselst
    Gruß Jo


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bremssättel - Demontage
    Von Germed im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 04.02.2011, 15:16
  2. Heckkotflügel-Demontage
    Von jnfd im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.11.2010, 17:58
  3. Demontage des Schnabels
    Von madmax im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 07.03.2010, 21:19
  4. Demontage des Sitzbankschlosses
    Von Jonni im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.06.2009, 08:55
  5. demontage der auspuffanlage
    Von casi im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.10.2007, 12:11