Ergebnis 1 bis 8 von 8

Auspuffanlage und ABE

Erstellt von omopenk, 24.09.2006, 21:57 Uhr · 7 Antworten · 1.681 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.09.2006
    Beiträge
    222

    Standard Auspuffanlage und ABE

    #1
    Hallo,
    habe an meiner 1200Adv eine BOS Auspuffanlage montiert. Sollte mit der althergebrachten ABE sein. Nach Aussage von BOS und Wunderlich ist eine ABE in schriftlicher Form nicht mehr notwendig, sondern es ist mit der eingeschlagenen Nummer E4 und einiges hintendran erledigt. allein mir fehlt der Glaube dass das reichen soll. Hat dazu jemand Erfahrung und wie ist denn das bei den alpenlädischen Nachbarn?

    Gruß

    omopenk

  2. Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    143

    Standard

    #2
    Hy,
    habe mir vor kurzem einen LeoVince für meine 11er gekauft.
    War ein Zettel dabei mit der gleichen Aussage.
    Wird wohl so stimmen. Habe aber diesen Zettel immer dabei für die Rennleitung.

    Schöne Grüße
    Steph

  3. wop
    Registriert seit
    23.05.2006
    Beiträge
    231

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von omopenk
    ...
    ist eine ABE in schriftlicher Form nicht mehr notwendig, sondern es ist mit der eingeschlagenen Nummer E4 und einiges hintendran erledigt.
    ...
    Ja das ist richtig.

    Richtig ist auch folgendes:
    Es gelten trotz EG ABE weiterhin die in den Fahrzeugpapieren eingetragenen Geräuschwerte, und da liegen alle Zubehörschalldämpfer weit drüber.

    Wen stört das?
    Bei großen Motorradveranstaltungen, z. B. Nürburgringrennen, bewaffnet sich die Rennleitung mit einem Phonemessgerät und kontrolliert die an- u. ab- reisenden Zuschauerbikes. Es wird das Standgeräusch gemessen, Vorgabe ist der Wert der in den Fahrzeigpapieren eingetragen ist.
    Auch wenn zehn EG ABE Nummern auf dem Schalldämpfer geprägt sind, es gelten lt. StVZO nur die Fahrzeugpapiere.

    Resultat:
    80 € Bußgeld, 3 Punkte, UND das Krad darf mit dem beanstandeten Schalldämpfer keinen Meter bewegt werden, es muß auf einem Hänger abtransportiert werden, oder man muß sich den legalen Schalldämpfer von zu Hause schicken lassen oder einen neuen kaufen.

  4. Registriert seit
    19.02.2004
    Beiträge
    10.648

    Standard

    #4
    Da ist jetzt aber ein bischen auf die Bremse getreten worden.
    Wer nicht manipuliert hat...
    Zitat:
    Ist nicht auszuschließen, dass Verschleiß und nicht etwa ein Eingriff des Halters die Ursache dafür ist, dass von einem Motorrad-Auspuff unakzeptabler Lärm verursacht wird, so bleibt die Betriebserlaubnis für den Krachmacher weiterhin bestehen (Oberlandesgericht Karlsruhe, Urteil vom 8. Februar 2006, Az.: 1 Ss 30/05)
    Zitat ende.

    Das ist aber eine gute Grundlage für amtlich geprüfte und unveränderte Zubehöranlagen.

  5. wop
    Registriert seit
    23.05.2006
    Beiträge
    231

    Standard

    #5
    Frank,
    ja, das Urteil des Oberlandesgericht Karlsruhe stellt alles auf den Kopf.
    Das Erlöschen der Betriebserlaubnis setze eine willentliche Umgestaltung voraus, die nicht nachgewiesen werden konnte.

    Willentliche Umgestaltung, das ist mir neu. Damit wären alle Zubehörschalldämpfer legal, und das was ich weiter oben geschrieben habe hinfällig.

  6. Registriert seit
    19.02.2004
    Beiträge
    10.648

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von wop
    . Damit wären alle Zubehörschalldämpfer legal, und das was ich weiter oben geschrieben habe hinfällig.
    Das Problem ist nur ob dies auch die Rennleitung weiß, und ob damit alle Zubehöranlagen gleich legal sind wage ich auch zu bezweifeln.
    Da gibt es ja noch den Satz 'Unwissenheit schütz vor Strafe nicht'.
    Wenn das Ding dann extrem laut ist kann man Dir wahrscheinlich immer noch vorwerfen das das persöhnliche Empfinden Dir hätte sagen müssen..blablabla

    Das Urteil bezieht sich nur auf Originaltüten die lauter werden. Bei Zubehör wäre ich vorsichtig.
    Aber eine gute Diskussionsgrundlage bei einer Kontrolle ist das Urteil allemal.

    Nebenbei gesagt finde ich extreme Krachtüten blöde.

  7. Q-Freund Gast

    Standard

    #7
    Naja, eine willentliche Umgestaltung ist ein Anbau einer anderen Auspuffanlage aber sofort. In dem Urteil wird das am Anfang ja auch so erwähnt: "..Umgestaltung der Fahrzeugbeschaffenheit, wie etwa durch Ein- oder Ausbau von Teilen....".

    Edit: Deshalb glaube ich nicht, das man da bei einer Kontrolle grossartig diskutieren kann bzw. damit was bewirkt.

  8. Registriert seit
    21.09.2006
    Beiträge
    222

    Standard

    #8
    Hallo zusammen,

    erstmal bitte ich um Entschuldigung für mein langes Schweigen,habe etwas auf dem Sachsenring etwas im Regen trainiert und war am We. auf dem Nürburgring Gast.

    Ich habe zum Thema ABE mit der DEKRA gesprochen. Die Sache mit der E... Nummer ist in sofern richtig. Nur muß ein Nachweis erbracht werden, dass die Anlage auch für den Motorradtyp (Fahrzeugschein) geprüft und zugelassen ist. Anhand der Nummer wäre dieses über das KBA zu recherchieren, aber wer kann das am WE erledigen. Also ist u.U. Ärger vorprogrammiert.
    Letztendlich habe ich mit einer netten Dame von BOS nochmals Rücksprache gehalten, worauf man mir dann eine ABE in schriftform mit dem Nachweis der Genehmigung für die 12GS zu gefaxt hat. Das sollte nun nach meiner Meinung und nach der Meinung von DEKRA und BOS ausreichend sein.

    Gruß

    omopenk


 

Ähnliche Themen

  1. OSX Auspuffanlage
    Von Qflieger im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.07.2017, 14:00
  2. auspuffanlage r 80g/s
    Von fitzgeraldo5 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.08.2009, 16:42
  3. Auspuffanlage R 100 GS, PD
    Von Airone1952 im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.01.2009, 22:20
  4. Auspuffanlage BMW R 100 GS
    Von misterjerry im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.10.2008, 01:28
  5. Auspuffanlage
    Von Vanman im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.12.2006, 18:07