Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Austausch der Fussrasten

Erstellt von sk1, 12.01.2011, 07:42 Uhr · 16 Antworten · 2.523 Aufrufe

  1. sk1
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    1.982

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Saarlothri Beitrag anzeigen
    Die Adventure Fußrasten sind auch etwas (1 - 2 cm) tiefer als die der GS. Davon hab ich hier noch ein Paar liegen. ich hab mir auch die Pivot pegz dran geschraubt. Wenn man die Pegz verbaut hat und einen dicken Stiefel fährt kann es sein das man Probleme beim Schalten bekommt. Bei den Pegz kommt die Raste nicht nur 2 -3 cm Tiefer sondern auch um den Gelichen betrag noch forn, da der Knickwinkes der Raste schräg nach oben/hinten geht. Bei der ADV ist das kein Problem. Den Schalthebel maximal verlängern und dann mit der Feinjusierung (Gewindestange zwischen Rahmen und Getriebe) einstellen. Wenn du nicht so groß bist (bis 180) reichen die die von der ADV wenn du ein Großer bist nimm die Pegz.
    Hallo Saarlothri,

    danke für deine Info. Also das die ADV Rasten tiefer als die "normalen" sind, finde ich schon einmal sehr interessant, da ich 196 messe und für tiefere Fussrasten (aber bitte nicht so tief, das die Teile aufsetzen!!) immer zu haben bin. Also sehr interessant

    Du schreibst weiter, dass die Pivet Rasten auch nach vorne kommen. Bei meiner Schuhgröße 44 sollte das eigentlich kein Problem geben? Was meinst du?
    Hier wäre ja dann noch der weitere Vorteil, dass der Kniewinkel nicht so stark ist ?! MMMMHHHH ...........auch nicht schlecht ...........

    Gruß Stefan

  2. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #12
    Meiner Erfahrung nach kann es schon ab 43 eng werden. Das kommt aber auch auf die individuelle Fußhaltung und die verwendeten Stiefel an.

  3. Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    82

    Standard

    #13
    Ich bin 191 cm Groß Schuhgröße 44 Daytona Journey.

    Die ADV Fußrasten waren besser zu schalten. Die Pivot Pegz waren nach absolut penibeler einstellung des Schalthebels aber perfekt.

    Ich bin aber ziemlich viel Mann. Kilo Angabe ist ein gutes Stück im 3 Stelligen bereich. Ich geb dir den Rat mach die Pivot Pegz drauf und du bist perfekt bedient.

  4. 1200erter-GSler Gast

    Standard

    #14
    Hallo,

    mal so eine Frage zwischenrein:

    Müssen andere Fussrasten eigentlich in D eingetragen werden???

    Mit Boxergruß

    Roland

  5. Registriert seit
    05.06.2008
    Beiträge
    111

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Meiner Erfahrung nach kann es schon ab 43 eng werden. Das kommt aber auch auf die individuelle Fußhaltung und die verwendeten Stiefel an.
    Hallo Peter

    Haben wir nicht alle gelernt, beim Fahren, die Ballen auf der Fußraste zu lassen?

    Und nur beim schalten , kurz vor, und dann wieder zurück?

    O. K. will hier kein Klugscheisser sein, ich habe 46 er Quanten und es gibt bei mir überhaupt keine Schaltprobleme mit den Pivot Pegz. Im gegenteil, der Kontakt zum Motorrad ist in jeder Fahrsituation viel besserals bei den vorherigen. ( Original und Touratech)


    Gruß aus Südhessen.

  6. Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    82

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Das glaub' ich nicht. Ich denke eher die meisten die PivioPegz gekauft haben, die haben hier geantwortet

    Bewegliche Rasten sind nur vorteilhaft wenn diese breiter sind. Manche sagen wenn man nie im Stehen fährt braucht man das nicht. Kann ich nicht so sagen, aber ob Dir das 50 Euro Unterschied wert ist ... das kannst nur Du entscheiden. Der Nachteil: es gibt keine Gummieinsätze für die PivotPegz. Ich würde die Karre immer erst mal serienmäßig fahren, und nicht gleich Umbauten vornehmen. Allerdings sind die BMW Rasten wirklich nicht so dolle.

    Meine PivotPegz sind eindeutig tiefer wie die Serienrasten.





    Joerg und Tweise, warum sitzen die bei Euch gleich hoch? Was ist bei Euren anders?
    Also ich hab schon mal den original Bolzen weiter benutzt. Deine überstehenden Schraubenköpfe und selbstsichernden Muttern sind zwar sicher zweckdienlich, aber warum hast du nicht den Bolzen weiter benutzt?

  7. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #17
    Bei meinen war das Loch in den Rasten einen Hauch über 8 mm, die Bolzen aber 8,5 mm. Die uebesrstehenden Schraubenköpfe find ich gar nicht überstehend. Das ist Massiv-Look!

    Es mag sein, dass PivotPegz später die Löcher angepasst hat. Jedenfalls danke fuer's Update.

    Hmmm, nun schaut Euch doch noch mal diese armen Serienrasten an ...


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Federbein-Austausch Showa -> WP
    Von schweller im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.05.2012, 11:32
  2. Austausch Gabelfedern
    Von Fahrer im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.04.2010, 00:02
  3. Austausch hinterer Dämpfer
    Von PaGeSi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.10.2009, 19:57
  4. Blinkerschalter Austausch??
    Von R80GS93 im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.06.2009, 09:10
  5. Austausch Dichtring Gabel ???
    Von tikibar im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.10.2007, 09:37